Prüfungstermine

Prüfungstermine und damit auch die Abgabe von Hausarbeiten und anderen schriftlichen Prüfungsleistungen werden gemäß § 21 Abs. 2 von den jeweiligen Prüfer*innen festgelegt. Prüfungen müssen in sachlichem und zeitlichem Zusammenhang mit dem entsprechenden Modul bzw. der Lehrveranstaltung stehen. Die Abgabe von Prüfungsleistungen liegt daher in der Regel zum Ende des Semesters der besuchten Lehrveranstaltung.

Sollten die Prüfungstermine nicht im LSF angegeben sein, treten Sie bitte frühzeitig mit Ihren Prüfer*innen in Kontakt.


Fristverlängerungen

Eine Fristverlängerung zur Abgabe von Hausarbeiten ist bei Vorliegen triftiger Gründe grundsätzlich möglich. Die Fristverlängerung muss dabei dem Umfang nach in einem adäquaten Verhältnis zum Grund der Verlängerung stehen, bei Attesten i. d. R. um die Dauer der Prüfungsunfähigkeit. Der genaue Zeitraum der Verlängerung ist im Einvernehmen mit den entsprechenden Prüfer*innen abzustimmen.

Die Bescheinigung der Prüfungsunfähigkeit bzw. der Nachweis für den Verlängerungsgrund ist dem Prüfungsamt im Original einzureichen. Die entsprechende Dokumentenvorlage finden Sie hier.

Reichen Sie ebenfalls einen Nachweis für den Verlängerungsgrund in Kopie bei Ihren Prüfer*innen ein.


Pandemiebedingte Sonderregelungen: Verlängerung der Abgabefristen für Hausarbeiten (Stand 04.03.2022 16:00 Uhr)

Nach aktuellem Senatsbeschluss gibt es auch im Wintersemester 21/22 eine Fristverlängerung für Hausarbeiten, Abschlussarbeiten und weitere schriftliche Ausarbeitungen. Für alle Arbeiten, die zwischen dem 01. Oktober 2021 und einschließlich 31. März 2022 ausgegeben werden, gilt pauschal eine Verlängerung der Bearbeitungsfrist um zwei Wochen. Die wissenschaftliche Hausarbeit ist von dieser Regelung ausgenommen. Den Abgabetermin der schriftlichen Arbeiten legt die Lehrperson fest. Bei Rückfragen zum Abgabetermin wenden Sie sich daher bitte an Ihre Prüfer.