Antidiskriminierung und Heterogenität

Die Goethe-Universität hat die Wertschätzung von Offenheit und Vielfalt als Grundlage des Denkens und Handelns verankert.
Sie möchte eine Hochschulkultur schaffen, in der entschlossen gegen jede Form der Diskriminierung vorgegangen wird, während Diskriminierungserfahrungen gleichzeitig thematisierbar und kritisierbar bleiben. Der Hochschulsport steht für einen offenen Umgang mit Vielfalt im Sinne eines wertschätzenden Miteinanders, für die Bereitstellung von Chancengleichheit und Vermeidung von Diskriminierung. Der Hochschulsport fühlt sich der „Charta der Vielfalt“ verpflichtet und möchte den Zugang zum Hochschulsport für alle Angehörigen der Goethe-Universität ermöglichen. Schon jetzt ist die Teilnahme bei vielen Hochschulsportkursen für Menschen mit Behinderung sowie chronischer Erkrankung möglich. Darüber hinaus wollen wir weitere Kurse anbieten, an denen explizit die Teilhabe maximiert werden soll. Wenn Du Ideen für einen heterogenen Kurs oder Wünsche dazu hast und bereits Erfahrung auf dem Gebiet mitbringst, melde Dich gerne bei uns.

Du hast in der Universität/ beim Hochschulsport eine Situation erlebt, in der du dich diskriminiert gefühlt hast?
Du hast Diskriminierung beobachtet?
Du suchst Unterstützung?

Dann scheue dich nicht, Kontakt aufzunehmen! Melde dich gerne bei den Ansprechpersonen des Hochschulsports oder direkt bei der Antidiskriminierungsstelle der Universität.

Deine Anfrage wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

Ansprechpersonen des Hochschulsports

Joshua Kliewer

Telefon: 069 / 798-24540
E-Mail: kliewer@hochschulsport.uni-frankfurt.de
Ginnheimer Landstraße 39, 60487 Frankfurt, Raum 1

Koordinator für übergreifende Gesundheitsthemen: Studierendengesundheit, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Initiativprojekt "GoethePlay", Initiativprojekt "Active Movement Break", Digitale Vortragsreihe und Podcast "Sport, der Wissen schafft", Pausenexpress

Ansprechperson für Heterogenitätsbelange z.B. in den Themenfeldern geschlechtliche Vielfalt (LQTBI*), Antidiskriminierung und Heterogenität

Luisa Klein

Telefon: 069 / 798-24413
E-Mail: klein@hochschulsport.uni-frankfurt.de
Ginnheimer Landstraße 39, 60487 Frankfurt, Raum 2

Koordinatorin für Fitnesssport, Individualsport, Turnsport, Tanzsport, Wassersport, Annmeldung, Koordination und Berichterstattung für nationale und internationale Wettkampfveranstaltungen

Uni-interne Wettkampfveranstaltungen: Goethe Lauf & Summerchallenge

Exkursionen, Ansprechperson für Heterogenitätsbelange z.B. in den Themenfeldern geschlechtliche Vielfalt (LQTBI*), Antidiskriminierung und Heterogenität

© Fotos: Der Brecher

Ansprechperson der Antidiskriminierungsstelle

Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität Frankfurt

Telefon: 069 / 798 - 18134
E-Mail:  j.arnold@em.uni-frankfurt.de oder antidiskriminierungsstelle@uni-frankfurt.de

Campus Westend, IKB-Gebäude
Raum 1130
Eschersheimer Landstr. 121-123
60322 Frankfurt am Main

Spezialisierte universitätsinterne Beratung

Beratung in studienorganisatorischen Fragen für Studierende mit krankheits- oder behinderungsbedingten Einschränkungen

Beratung für Studierende mit Einschränkungen (Advice and Support for Students with Health Issues)

Kirsten Brandenburg und Christina Rahn

E-Mail: barrierefrei@uni-frankfurt.de

Zur Online-Terminvereinbarung

Campus Westend
Gebäude PEG
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main