Aktuelles Hochschulsport

 

Sep 21 2021
10:54

Erstes GruSi – ein tolles Event im Rahmen der Gesundheitsinitiative „Gesunde*r Goethe“ mit über 100 Anmeldungen!

GruSi? Was ist das eigentlich? Auch wenn der Name zunächst etwas ungewöhnlich ist, war das erste Gruppensingen, das sogenannte GruSi am Dienstag, den 14.09. ein voller Erfolg. GruSi ist für alle die gerne Musik hören und bei ihren Lieblingsliedern mitsummen und mitsingen. Bekannte Lieder werden von Musiker*innen begleitet und die Liedtexte zum Mitsingen auf eine Leinwand projiziert. Obwohl das Event erst sehr kurzfristig auf die Beine gestellt worden war, meldeten sich bis Dienstagabend über 100 Studierende und Mitarbeitende der Goethe-Universität an. Das Event fand unter Einhaltung der Corona-Regularien am Sportcampus Ginnheim statt.

Nach einem Warm-Up durch die Musiker*innen der Musikhochschule, Katharina, Roxy und Lukas, wurden gemeinsam bekannte Lieder gesungen. Nach dem ersten Liederset mit dem Highlight des Abba-Medleys gab es eine kurze Verschnaufpause, um dann noch motivierter in die zweite Runde zu starten. Die Musiker*innen begeisterten das Publikum, so dass es unmöglich war, nicht von der guten Stimmung mitgerissen zu werden:


„Hi, ich wollte nur Bescheid geben, dass der Abend gestern wunderschön war und, dass meine Freunde und ich uns viel mehr davon wünschen. Und wir wollten uns noch bedanken, macht gerne öfters so was, wir wären wieder dabei!“


„Es war voll schön, vielen Dank dass ihr das organisiert habt!“


„Total schön mal wieder was mit anderen Menschen zu tun und zu erleben. Wundervolle Atmosphäre, ich habe richtig gut entspannen können und mich sehr wohl gefühlt.“


Vielen Dank an die Musiker*innen der Musikhochschule und auch vielen Dank an alle Teilnehmenden, Ihr habt den Abend zu etwas Besonderem gemacht, wir freuen uns schon auf das nächste GruSi! 


Hintergrund GruSi:

Die Coronazeit hat insbesondere die Studierenden hart getroffen nicht nur ökonomisch, sondern vor allem auch sozial. Viele Kommiliton*innen, die in den vergangenen drei Semestern ihr Studium an der Goethe-Universität (GU) aufgenommen haben, kennen sich unter einander lediglich aus virtuellen Veranstaltungen. Unter dem Mangel an Sozialkontakten leidet auch die Gesundheit der höhersemestrigen Mitstudierenden.

Im Rahmen der Gesundheitsinitiative Gesunde*r Goethe, welche das Zentrum für Hochschulsport (ZfH) mit zentralen Akteur*innen der GU, wie dem AStA oder der Psychotherapeutischen Beratungsstelle, mit Leben füllt, soll eines der größten gesundheitlichen Probleme für Studierende angegangen werden soziales Alleinsein und mangelnde soziale Unterstützung in der Peer-Group.

Mit GruSi werden mittels gemeinsamen Musizierens soziale Kontakte gefördert. Nahezu alle Menschen sind musikalisch, hören gerne Musik und summen/singen gelegentlich bei ihren Lieblingsliedern mit. Die soziale Wirkkraft von gemeinsamem Musizieren/Singen ist ungebrochen, weshalb wir dies aus einer gesundheitlichen Perspektive nutzbar machen. Dazu bietet das Zentrum für Hochschulsport gemeinsam mit dem Collegium Musicum der GU ein Format zum gemeinsamen Singen an.

Es handelt sich um ein unverbindliches Angebot (im Gegensatz zu einem Chor), an welchem auch spontan teilgenommen werden kann. Musiker*innen (der Hochschule für Musik und darstellende Kunst) werden die Gruppe instrumentell begleiten und bekannte Lieder anstimmen. Alle Liedtexte werden zum Mitsingen auf eine große Leinwand projiziert. Großer Wert wird auf den Corona bedingten Hygieneschutz gelegt und ein entsprechendes Konzept ist erarbeitet, dass die Veranstaltung durchgeführt werden kann.