Organizing Democracy

Learning Democracy in Europe. Analysing and improving the interplay between learning and organizing democracy

(L|OD)

Laufzeit: 
10/2021 bis 04/2022

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Nicolas Engel (n.engel@em.uni-frankfurt.de)
Prof. Dr. Andreas Walther (A.Walther@em.uni-frankfurt.de)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter:
Dr. Helge Kminek

Studentische Hilfskraft:
Daniel Günther

Gefördert von:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kurzbeschreibung:
In Bezug auf die Interdependenz des Lernens und der Organisation von Demokratie zielt das Projekt auf die Dialektik zwischen (i) „Demokratie-Lernen“ und (ii) „Lernen in einer Demokratie“. Diese ist immer gerahmt von und konstituiert aus Prozessen des Organisierens und des Demokratie-Organisierens. Die Prozesse bestehen in und hängen ab von Einstellungen, Gelegenheiten und Prozessen des transformativen Lernens. Daher muss sich eine Analyse auf die Bedingungen und Gelegenheiten konzentrieren, welche das Demokratie-Lernen unterstützen.  

L|OD basiert auf einer dreifachen Perspektive: individuelle und kollaborative Lernprozesse in und in Bezug zu Demokratie (resp. demokratischen Organisationen), das Lernen und die Entwicklung von demokratischen Organisationen und die Transformation demokratischer Ordnungen und Institutionen in der Interrelation individuellen, kollektiven und organisationalen Lernens.


(EN)  Description:
Referring to the interdependence of Learning Democracy and Organizing Democracy, the project aims at the dialectic between (i) “learning democracy” and (ii) “learning in democracy” which is always framed and constituted by processes of organizing, and organizing democracy, which depends on and consists in settings, occasions and processes of transformative learning. Analysis therefore needs to concentrate on what conditions and occasions are supportive for learning democracy. 

L|OD is based on a threefold perspective: individual and collaborative learning processes in and in relation to democracy (resp. democratic organizations), the learning and development of democratic organizations, and the transformation of democratic orders and institutions in the interrelation of individual, collective and organizational learning.