Unser Ziel ist die qualitätsgesicherte Weiterentwicklung von Studium und Lehre an der Goethe-Universität. In Zusammenarbeit mit der Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Weiterbildung, den Fachbereichen und den Studierenden arbeiten wir an der Umsetzung des universitären Leitbilds Lehre (Grundsätze zu Studium und Lehre und Leitbild Digitale Lehre) und der Gewährleistung einer heterogenitätssensiblen und internationalisierten Lehr-/Lernkultur.

Mit der Einwerbung der Projekte „Digital Teaching and Learning Lab“ (DigiTeLL) und „Erfolgreich Lehren und Lernen - Vielfalt und Internationales im Studium“ (ELLVIS) stärkt die Goethe-Universität u.a. innovative Lehre. Im Projekt DigiTeLL wird die kontinuierliche Entwicklung, Erprobung und Evaluation von innovativen digitalen Konzepten und Instrumenten an der Goethe-Universität umgesetzt. Ziel ist es, vorhandene Lehr-, Lern- und Prüfungsszenarien um digitale Aspekte zu erweitern und so die lernendenzentrierte Verbesserung von Studium und Lehre voranzutreiben. Das Projekt ELVISS hat die Steigerung von Lehrqualität, das Adressieren von Heterogenität, Diversität und Inklusion sowie eine Förderung der Internationalisierung des Studiums und der Lehre zum Ziel. Über das Projekt ELLVIS werden bereits etablierte Formate weitergeführt und durch neue Teilprojekte ergänzt.
Die Geschäftsführung der zentralen QSL-Kommission gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Gruppe. Die QSL-Projektmittel Lehre dienen gemäß QSL-Gesetz und Satzung der Universität der Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre. Zielsetzung ist dabei stets die Verbesserung der Studienbedingungen und damit mittelbar die Steigerung des Studienerfolgs in einer angemessenen Zeit.