Sensibilisierung durch Reflexion

Um die Sensibilität für Diversität und Antidiskriminierung zu fördern, werden fachübergreifende und fachnahe Veranstaltungsformate und Beratungsangebote konzipiert und umgesetzt. Die Angebote haben zum Ziel, das Bewusstsein der Hochschulmitglieder für Gender- und Diversitätsaspekte zu schärfen, ihren Umgang mit Heterogenität zu reflektieren und zu einer diversitätssensiblen und diskriminierungskritischen Gestaltung des Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeldes an der Goethe-Universität beizutragen.

Die Reflexion wird begleitet durch ein Consulting für Fachbereiche und Abteilungen der Zentralverwaltung, um einen angemessenen Umgang mit Diversität sowie einer darauf basierenden Entwicklung und Umsetzung entsprechender Maßnahmen zu gewährleisten. Ein weiterer Bestandteil ist die individuelle Beratung, z.B. für Mitarbeitende aus Studium und Lehre, Lehrende, Mitarbeitende mit Beratungsaufgaben und Führungskräften zu diversitätsbezogenen Fragestellungen.

Des Weiteren unterstützt eine hochschulweite Öffentlichkeitsarbeit die Sensibilisierung für Diversität und Antidiskriminierung. Herausgegeben werden Broschüren und Handreichungen sowie zielgruppenübergreifende Veranstaltungen durchgeführt, wie z.B. die jährliche Ausrichtung des „Diversity-Tages“.

Kontakt

Referentin Diversity Policies 

Saskia-Fee Bender
Tel.:
+49 69 798-18130
E-Mail: saskia.bender@em.uni-frankfurt.de


Referentin Diversity Sensibilisierung und Beratung

Dilara Kanbiçak
Tel.: +49 69 798-18127
E-Mail: kanbicak@em.uni-frankfurt.de


Besuchsadresse

Gleichstellungsbüro
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
IKB-Gebäude
Eschersheimer Landstr. 121-123
60322 Frankfurt am Main


Postanschrift

Gleichstellungsbüro
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Hauspostfach 21
60629 Frankfurt am Main