Comparative Democracy (Master of Arts)

Kurzbeschreibung
Zulassungsbedingungen
Bewerbung


Kurzbeschreibung

Inhalte und Schwerpunkte 

Der Master Comparative Democracy ist forschungsorientiert ausgerichtet und hat vier Hauptziele:

  • Vermittlung eines breiten Verständnisses der konzeptionellen, verhaltensbezogenen, institutionellen und strukturellen Grundlagen der modernen Demokratie unter Berücksichtigung der kontextuellen Voraussetzungen und Herausforderungen.
  • Bereitstellung der theoretischen, analytischen und methodischen Fähigkeiten, um relevante empirische Untersuchungen zu Problemen der zeitgenössischen Demokratie erfolgreich durchzuführen.
  • Vorbereitung der Studierenden auf eine erfolgreiche Karriere in der akademischen Forschung oder in forschungsorientierten Positionen in Regierungs- oder Nichtregierungsorganisationen.


Mit dem erfolgreichen Abschluss des M.A. Comparative Democracy erwerben die Absolventinnen und Absolventen Kompetenzen für spätere Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen von Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur, für die eine solide wissenschaftliche Ausbildung und eine politik- und sozialwissenschaftliche Spezialisierung erforderlich sind. Das Masterstudium dient auch der Vorbereitung auf eine anschließende Promotion.

Ausführliche Beschreibung

Informationen des Fachbereich
Ordnung

Abschluss

Master of Arts Comparative Democracy

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit bis zum Master-Abschluss beträgt 4 Semester. 

Unterrichtssprache

Englisch

Studienbeginn

Das Studium kann zum Wintersemester aufgenommen werden. 

Studienfachberatung Alexander Simon
Campus Westend
PEG 2.G133
Tel: 069/798-36564
a.simon@soz.uni-frankfurt.de


nach oben


 

Zulassungsbedingungen

Zugangsvoraussetzungen
  • Fachliche Zugangsvoraussetzungen:

    Die fachliche Zugangsvoraussetzung für diesen Studiengang ist ein Bachelorabschluss im gleichen Fach oder in der gleichen Fachrichtung oder ein gleichwertiger Abschluss.

    • Als Bachelorabschluss im „gleichen Fach“ im Sinne der Ordnung für den Master Politikwissenschaft gilt ein Bachelor im (Haupt-)Fach Politikwissenschaft, auch wenn das Fach anders genannt wird.
    • Als Abschluss in der „gleichen Fachrichtung“ gelten solche in einem breiter angelegten Studiengang (z.B. der Sozialwissenschaften oder der Staatswissenschaften), in dem 60 CP in Politikwissenschaft nachgewiesen werden können.
    • Als „gleichwertiger Abschluss“ gelten Bachelor-Abschlüsse, in denen Politikwissenschaft als Nebenfach oder Inhalt eines anderslautenden Faches mit mindestens 60 CP studiert wurde.
    • Zum anderen gelten als gleichwertige Abschlüsse auch andere ausländische Studienabschlüsse (außer dem Bachelor) im gleichen Fach, in der gleichen oder einer gleichwertigen Fachrichtung (Definitionen s.o.) mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern.

    Als verwandt gelten Studiengänge, in denen politik- und sozialwissenschaftliche Studien- und Prüfungsleistungen (v.a. politikwissenschaftliche Grundlagen und Teilbereiche sowie sozialwissenschaftliche Methoden) im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten (CP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) erworben wurden.

  • Weitere Voraussetzungen: 

    • Motivationsschreiben in englischer Sprache (max. 500 Worte)

      Aspekte, die bei der Bewertung des Motivationsschreibens beachtet werden:

      • überzeugende Darstellung des persönlichen und fachlichen Interesses am Masterstudiengang
      • Darstellung der eigenen Studienschwerpunkte im absolvierten Bachelorstudium und dem geplanten Studienschwerpunkten im Masterstudiengang Comparative Democracy
      • überzeugende Darstellung von persönlichen Zielen, die mit dem Masterstudium verbunden sind
      • äußere Form

      Das Motivationsschreiben soll maximal 500 Worte umfassen und wird mit einer Note von 1 bis 5 (Abstufungen möglich) bewertet.

    • Englischkenntnisse sind nachzuweisen durch das Sprachniveau C1 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates“. Dies kann beispielsweise nachgewiesen werden durch:

      a)       einen UNIcert-Abschluss der Stufe 3 oder
      b)       einen TOEFL-Test (Internet basierter score mindestens 95) oder
      c)       International English Language Testing System (IELTS) Min. Note 7,0  oder
      d)       Test of English for International Communication (TOEIC) (10-990 Pkt.) 945 Pkt. oder
      e)       einen anderen vom Prüfungsausschuss als gleichwertig anerkannten Nachweis.

Vorläufige Zulassung

Liegt die Hochschulzugangsberechtigung für den konsekutiven Masterstudiengang (Bachelorzeugnis) noch nicht vor, können Sie sich mit einem vorläufigen Zeugnis (Transcript of Records) auf Grundlage von mindestens 80% der für den Bachelorabschluss erforderlichen CP (in der Regel 144 CP) bewerben. Dieses vorläufige Zeugnis muss von einer für die Notengebung oder Zeugniserteilung autorisierten Stelle ausgestellt sein. Im Falle einer Zulassung erfolgt eine vorläufige Einschreibung.

Zulassungsmodus Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.

Nach Prüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt ggf. ein Ranking nach Maßgabe der Auswahlsatzung:
Maßgebend für die Auswahl der Studienplätze sind zu 70 % die Note des für den Masterstudiengang vorausgesetzten Studienabschlusses und zu 30 % die Note des Motivationsschreibens.


nach oben


 

Bewerbung

Einzureichende Unterlagen
  • falls Sie nicht bereits an der Goethe-Universität eingeschrieben sind:
    Sekundarschulzeugnis (z.B. Abitur)
  • Bachelorzeugnis mit Leistungsübersicht (bei ausländischen Zeugnissen: bitte zusätzlich eine beglaubigte Kopie in englischer oder deutscher Sprache)
  • falls das Bachelorzeignis noch nicht vorliegt:
    Transcript of Records oder ein vergleichbares Dokument mit der Auflistung der abgeleisteten Studieninhalte und einer ausgewiesener Durchschnittsnote
  • Nachweis der Englischkenntnisse
  • Motivationsschreiben
  • Für Bewerber*innen aus den Ländern Vietnam und Volksrepublik China: APS-Zertifikat (nur Original)
Bewerbungsfrist

01.04. - 31.05.

Bewerbungsadresse

Online-Bewerbungsportal für die Masterstudiengänge


nach oben