Schulrecht für Lehramtsstudent*innen

"Allgemeiner Überblick", "Datenschutz", "Elternarbeit" und "Umgang mit digitalen Medien"

Noch vor dem Eintritt in das Referendariat sind sich Lehramtsstudent*innen in der Ausbildung darüber bewusst, dass sie mit ihrem Einstieg in den Beruf auch in bisher völlig unbekannte rechtliche Strukturen eintreten. In der universitären Ausbildungsphase wird die Thematik des Schulrechts allerdings nicht curricular abgedeckt und, wenn überhaupt, inhaltlich meist nur gestreift. Dennoch bleibt mit Blick auf den späteren Lehrberuf und den damit verbundenen Anforderungen das Bedürfnis, sich schon vor dem tatsächlichen Einstieg in den Beruf inhaltlich mit rechtlichen Rahmenbedingungen des späteren Arbeitsplatzes vertraut machen zu können.

Der Workshop „Schulrecht für Lehramtsstudent*innen“ möchte vorab einen Einblick in das große Feld der rechtlichen Rahmenbedingungen schulischen Unterrichtens und Arbeitens geben. Hierfür werden neben theoretischem Input auch Fallbeispiele zu folgenden Themen besprochen:

  • Einführung in das Hessische Schulgesetz (HSchG)
  • Datenschutzgrundverordnung der EU vom 25. Mai 2018
  • Datenschutz in der Schule (z.B. Fotografieren von Schüler*innen)
  • Lehrkräfte in sozialen Netzwerken
  • Urheberrecht in der Schule
  • Elternrecht nach dem Hessischen Schulgesetz (HSCHG) bes. § 72
  • Elternrecht nach der Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses (VOGSV), in der Verordnung zur Gestaltung der Bildungsgänge und Schulformen in der Grundschule und Mittelstufe (VOBGM) und in der Verordnung über die sonderpädagogische Förderung von Schüler*innen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen (VOSB)
  • Elternarbeit in schulischen Gremien (Elternvertretung, Konferenzen)
  • Elternbeiräte; Klassen-, Schul-, Kreis- und Stadtelternbeirat, Landeselternbeirat
  • Schüler*innenvertretung auf Klassen-, Schul-, Kreis- und Stadtebene, Landesschüler*innenvertretung


TERMINE UND ORT

Termin

Donnerstag, 30.06.2022

Uhrzeit 09:00 - 12.30 Uhr s.t.
(Keine akademische Viertelstunde - der Workshop beginnt pünktlich!)
Ort

Online

Zertifikat C - Organisation und Kommunikation
Workshoptage: 0,5 WT
Seminarleitung

Dr. Franziska Conrad war Ausbilderin für das Lehramt an Gymnasien in Fachdidaktik Geschichte und Pädagogik. Auch war sie Leiterin der Studienseminare für Gymnasien Darmstadt. Sie war Mitglied des Hauptpersonalrats am Hessischen Kultusministeriums und leitete in diesen Funktionen Rechtsfortbildungen für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst. Seit 2019 ist sie im Ruhestand.

Andrea Gergen arbeitet und promoviert als Oberstudienrätin im Hochschuldienst in der Lehrkräftebildung der Philipps-Universität Marburg. Beide sind im Rahmen ihrer gewerkschaftlichen Tätigkeit als ehrenamtliche Rechtsberater:innen zum Schulrecht tätig.

 

 

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt auf 30 Personen pro Workshop.


Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an den PRO-L Workshops ist kostenlos und freiwillig; es ist jedoch nur eine einmalige Teilnahme pro Workshopthema möglich. Eine Anmeldung zu mehreren Workshops, die gleichzeitig stattfinden, ist nicht möglich.

• 

Die Workshops sind ausschließlich an immatrikulierte Lehramtsstudierende der Goethe-Universität gerichtet. An- und Abmeldungen sind nur über die E-Mail-Adresse der Goethe-Universität (...@stud.uni-frankfurt.de) möglich.

Abmeldungen sind bis spätestens fünf Tage vor dem Workshop möglich. Dies bedeutet beispielsweise, dass, wenn der Workshop am Freitag stattfindet, Sie sich noch bis inklusive Sonntag vom Workshop abmelden können. Die Abmeldung verläuft über den Link, den Sie in der Anmeldebestätigung per Mail von uns erhalten.

Es ist bei allen Workshops die Anwesenheit über die gesamte Trainingszeit erforderlich. Die Workshops beginnen jeweils sine tempore (s.t. = pünktlich zur angegebenen Uhrzeit). Plätze von ZuspätkommerInnen werden an Studierende auf der Warteliste vergeben.

Sollten Sie unentschuldigt am Training fehlen bzw. sich zu spät abmelden, behalten wir uns vor, Sie von zukünftigen PRO-L Trainings auszuschließen. Bei Krankheit ist bis spätestens eine Woche nach dem ausgefallenen Workshop-Termin per Mail ein Attest vorzuweisen.

Zum abschließenden Erhalt der Teilnahmebescheinigung ist die Bearbeitung einer Reflexion über die E-Learning Plattform Vigor notwendig.

Nachdem Sie einen Workshop einmal besucht haben, ist es nicht möglich, diesen ein zweites Mal zu besuchen.

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nur noch über die folgende Anmeldemaske möglich:


Wichtiger Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre Mailadresse bei der Eingabe in die Anmeldemaske noch einmal, bevor Sie die Anmeldungen abschicken. Falls Sie dennoch keine Bestätigungsmail vom System erhalten sollten, geben Sie uns unter Angabe der Kurswünsche und Ihrer Mailadresse bitte Bescheid unter: pro-l@uni-frankfurt.de.