IZO-Podiumsdiskussion mit YAN Geling und YANG Lian am 19. Mai: „The Moral Duties of Art: Chinese Literary Exiles in Germany“

Am 19.05.2022 findet am Campus Westend, Casinogebäude Cas. 1.811 eine vom Interdisziplinären Zentrum für Ostasienstudien organisierte Podiumsdiskussion statt.

Veröffentlicht am: Dienstag, 26. April 2022, 00:00 Uhr (2)

Nach Auschwitz ein Gedicht schreiben oder nicht schreiben, das ist nicht die Frage. Die eigentliche Frage ist, wie, damit die Kunst nicht der kulturellen Barbarei zum Opfer fällt. Diese Frage beschäftigt chinesische Schriftsteller und Künstler besonders heute, da sich das chinesische Regime, eine autoritäre Weltmacht, auch als Hüter und Förderer der chinesischen Kultur profiliert und über einen lukrativen und wachsenden Kulturmarkt verfügt.

In diesem moderierten Dialog beantworten YAN Geling und YANG Lian, zwei in Berlin lebende chinesische Autorinnen und Autoren, Fragen zu Kunst, Wahrheit, Macht und Markt. Yan Geling, eine Autorin, die sich in ihren Romanen immer wieder mit historischen Gräueltaten wie dem Nanjing-Massaker oder der Kulturrevolution auseinandersetzt, hat viele ihrer Werke auch mit großem kommerziellem Erfolg in Spielfilme umwandeln können. In ihren Romanen und Essays untersucht sie die menschliche Natur, die dem Verhalten des chinesischen Regimes zugrunde liegt. Yang Lian, ein Dichter, der seit 1989 größtenteils im selbst auferlegten Exil lebt und dessen Werke in die globale Szene der "Weltliteratur" Eingang gefunden haben, ist auch einer der berühmtesten Dichter auf dem chinesischen Festland. Wie nehmen sie die moralischen Pflichten der Kunst wahr? Was sie von literarischen Exilanten oder Verbannten halten und wie ihre Werke auf die Krisen unserer Zeit in China und darüber hinaus reagieren, all das wird in der Podiumsdiskussion thematisiert. Die Autoren lesen aus ihren Werken und stellen sich den Fragen des Publikums. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Zhiyi Yang (Sinologie). 

Die Veranstaltung wird vom Interdisziplinären Zentrum für Ostasienstudien (IZO) organisiert, alle Informationen finden Sie auch auf der IZO-Homepage.

Datum: 19.05.2022

Zeit: 18.15 – 19.45

Ort: Goethe-Universität Frankfurt, Casinogebäude, Raum 1.811, Nina-Rubinstein-Weg 1

Bitte melden Sie sich für diesen Vortrag und den anschließenden Empfang per E-Mail an niepel@em.uni-frankfurt.de an.