Bachelorstudiengang Physik mit Schwerpunkt Geophysik

Die Geophysik als Teil der Erdsystemforschung bildet die wissenschaftliche Grundlage für hochaktuelle Themen des Bereichs Naturgefahren im Zusammenhang mit z.B. natürlichen und induzierten Erdbeben sowie dem Vulkanismus. Den Antrieb für diese Prozesse nahe der Erdoberfläche liefern dynamische Vorgänge im tiefen Erdinneren. Durch Messungen (im Feld und Labor) und Modellrechnungen wird ein quantitatives Verständnis der entsprechenden Wechselwirkungen entwickelt. Geophysikalische Erkundungsverfahren spielen außerdem eine wichtige Rolle in der Rohstoffexploration. 

Dem Bedarf an fundierter Kenntnis in diesen Bereichen wird durch den Schwerpunkt Geophysik im Bachelorstudiengang Physik Rechnung getragen werden. In diesem Studiengang werden dir alle wichtigen Grundlagen der Physik vermittelt, sowohl theoretische Physik und Mathematik als auch Experimentalphysik, von klassischer Physik bis zu Quantenmechanik und Statistischen Physik. Der Schwerpunkt ermöglicht dir darüber hinaus Einblicke in die Geophysik als den Bereich der angewandten Physik, der Prozesse im Erdinnern betrifft. Auf dem Programm stehen die experimentellen und theoretischen Grundlagen des Gebiets, von der Ausbreitung seismischer Wellen bis zu Konvektionsvorgängen im Erdinneren. Diese ermöglichen dir im Rahmen der Bachelorarbeit z.B. die Beteiligung an Messkampagnen zu Vulkangebieten oder an der Entwicklung von numerischen Modellen zum Aufstieg von Magmen.

Der BSc Physik mit Schwerpunkt Geophysik ist ein vollwertiger BSc Physik. Du kannst in einem MSc Physik weiterstudieren, mit oder ohne Nebenfach Geophysik. Du kannst dich aber auch für die Fortsetzung in einem MSc Geowissenschaften mit Schwerpunkt Geophysik entscheiden.


Studienverlaufsplan Schwerpunkt Geophysik

(Beginn nur im Wintersemester möglich - ab WS 2023/24)

​Pflichtmodule im BSc Physik mit Schwerpunkt Geophysik

Modul  Lehrveranstaltung 
Pflicht / Wahlpflicht
Credits
VEX1 Experimentalphysik 1: Mechanik, Thermodynamik
Pf
10
VTH1 Theoretische Physik 1: Mathematische Methoden der Theoreti-schen Physik
Pf
8
VMATH1 Mathematik für Studierende der Physik 1
Pf
8
BP12E Grundlagen des Schwerpunkts Geophysik
Pf
4
VEX2 Experimentalphysik 2: Elektrodynamik
Pf
8
VTH2 Theoretische Physik 2: Klassische Mechanik
Pf
8
VMATH2 Mathematik für Studierende der Physik 2
Pf
8
PEX1 Anfängerpraktikum 1
Pf
6
VEX3A Experimentalphysik 3a: Optik
Pf
4
VEX3B Experimentalphysik 3b: Atome und Quanten
Pf
4
VTH3 Theoretische Physik 3: Klassische Elektrodynamik
Pf
8
VMATH3 Mathematik für Studierende der Physik 3
Pf
8
BP12E Geophysik 1
Pf
4
PEX2 Anfängerpraktikum 2
Pf
6
VEX4A Experimentalphysik 4a: Kerne und Elementarteilchen
Pf
4
VEX4B Experimentalphysik 4b: Festkörper
Pf
4
VTH4 Theoretische Physik 4: Quantenmechanik
Pf
8
VPROG Einführung in die wissenschaftliche Programmierung
Pf
6
BP12E Geophysik 2
Pf
4
BWp2 Auswahl aus Geodynamik, Seismologie, Angewandte Methoden
Pf
4
VTH5 Theoretische Physik 5: Thermodynamik und statistische Physik
Pf
8
BWp2 Auswahl aus Geodynamik, Seismologie, Angewandte Methoden
Pf
4
PGPPRO Geophysikalische Projektarbeit
Pf
4
Summe
140
Modul  Lehrveranstaltung 
Pflicht / Wahlpflicht
Credits
PEXFK Fortgeschrittenenpraktikum (kompakt)
Pf 
12
Wahlpflichtmodule nach Wahl der oder des Studierenden 
WP
10
EWA Bachelorseminar
Pf
6
Projektplanung
Pf
BA Bachelorarbeit
Pf
12
Summe
40
Summe Grundstudium und Spezialisierung
180

Die Wahlpflichtmodule im Umfang von 10 CP können dabei sowohl aus dem Wahlpflichtangebot des Bachelorstudiengangs Physik ohne Schwerpunkt stammen, als auch aus dem Bereich Geophysik. Die zulässigen Wahlpflichtmodule sind im Modulhandbuch zusammengestellt. Eine Anrechnung von Schlüsselqualifikationsmodulen im Umfang von 3 CP im Wahl-pflichtbereich ist ebenfalls möglich. Dabei können die Studierenden frei aus dem gesamten Angebot der Goethe Universität auswählen.

Eine Anmeldung zum Schwerpunkt muss spätestens im Laufe des 4. Fachsemesters erfolgen. Sie ist nur ein Mal möglich.

Weitere Regelungen entnehmen Sie bitte der Studienordnung.