Caroline Rozynek

Wissenschafliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Mobilitätsforschung

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a. M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude, Raum 2.G055
60623 Frankfurt am Main

Fon: +49 (0)69 798 35186

E-Mail: rozynek[at]geo.uni-frankfurt.de

Sprechzeiten nach Vereinbarung per Mail
Caroline Rozynek ist seit Oktober 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Mobilitätsforschung am Institut für Humangeographie. Sie arbeitete bis März 2022 im vom BMBF geförderten Projekt „Social2Mobility“ mit, welches die Themen soziale Exklusion und Mobilität fokussiert. Seit April 2022 ist sie Teil des Folgeprojektes „Social2Mobility II - Soziale Teilhabe und Fahrradmobilität ermöglichen“.
Ihr Masterstudium der Geographie (M. A.) absolvierte sie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und legte hierbei ihre Schwerpunkte auf die Stadt-und Mobilitätsforschung. Zuvor schloss sie die beiden Studiengänge Geographie (B. Sc.) mit dem Schwerpunkt Stadt- und Raumplanung sowie Umweltmanagement (B. Sc.) an der Justus-Liebig-Universität in Gießen ab.

Forschungsinteresse:

Soziale Aspekte der Mobilitätsforschung

Laufende Projekte:
Social2Mobility II - Soziale Teilhabe und Fahrradmobilität ermöglichen. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). (Factsheet)

Abgeschlossene Projekte:
Social2Mobility - Mehr soziale Teilhabe durch integrierte Raum-, Verkehrs- und Sozialplanung. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).(Factsheet)

  • Mobilitätsbezogene Barrieren der sozialen Teilhabe im Armutskontext. Seminar im Verkehrswesen - Soziale Dimension der Mobilität. Kassel, 18.01.2024.
  • Fahrradmobilität und Teilhabe in der Region Hannover. Vorstellung zentraler Ergebnisse aus dem Projekt Social2Mobility beim Dialog- und Vernetzungstreffen Fahrradmobilität und Teilhabe zusammen mit Moritz Engbers und Franziska Henkel. Hannover, 15.11.2023.
  • Mobilität und finanzielle Armut. Klausur der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende: Mobilitätswende für alle. Maßnahmen zur Stärkung der Mobilität von allen Hamburgerinnen und Hamburgern. Hamburg, 03.11.2023.
  • Fahrradfahren als Praktik untersuchen. 14. Pegasus-Jahrestagung: Von A nach C: Gestaltung einer zukunftsfähigen Mobilität. Workshop zusammen mit Monika Pentenrieder. Wiesbaden, 14.10.2023.
  • Wie das 9-Euro-Ticket die Mobilitätspraktiken von Haushalten mit Kindern im Armutskontext veränderte. Deutscher Kongress für Geographie. Session: Finanzielle Armut, Mobilität und soziale Teilhabe. Frankfurt am Main, 21.09.2023.
  • The impact of the 9-Euro-Ticket on low-income families. EUGEO Conference 2023; Session: Lowering and abolishing fares: a step towards mobility of the future? Barcelona, Spain, 07.09.2023.
  • How the financial barrier to public transport use disappeared. A qualitative study about the 9-Euro-Ticket with low-income parents in the Hanover region (Germany). AAG – American Association of Geographers: Annual Meeting, Transportation Justice 8: Transport Poverty. Denver, USA, 27.03.2023.
  • Der Einfluss geringer finanzieller Mittel auf Mobilitätspraktiken von älteren Menschen (ab 60 Jahren). Ergebnisse einer qualitativen empirischen Studie in der Region Hannover. Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung; Track 6 – Mobilität und Verkehr, Session 6.1: Mobilitätsforschung I. Dortmund, 13.02.2023.
  • Fahrradförderung als Möglichkeit mobilitätsbezogene Barrieren der sozialen Teilhabe im Armutskontext zu reduzieren, 2. FÖS -Webinar zur "Mobilitätsarmut in Deutschland". Digital, 15.12.2022
  • Climate Neutrality as a Vehicle for Greater Social Justice, Falling Walls Science Summit 2022, Round Table organized by Agora Verkehrswende. Berlin, 08.11.2022.
  • Bus und Bahn für ALLE! Wie die mobilitätsgerechte Stadt finanzieren?, Podiumsdiskussion organisiert von: Die Linke. Frankfurt am Main, 06.10.2022.
  • Mobilität als Voraussetzung für Begegnungen im Kontext sozialer Teilhabe, Pegasus Jahrestagung 2023. Gemeinsamer Vortrag gehalten von David Hölzel (TU Dortmund). Wuppertal, 22.10.2022.
  • The effect of limited financial resources on mobility. A qualitative case study of low-income older people's travel practices, RGS-IBG-Annual International Conference 2022, Newcastle upon Tyne (UK), 30.08.2022.
  • The influence of a low income on travel practices of older people. Results of a qualitative empirical study in the Hannover Region (Germany), AAG – American Association of Geographers: Annual Meeting, New York, USA (digital), 28.02.2022.
  • Der Einfluss geringer finanzieller Mittel auf Mobilitätspraktiken von Haushalten mit Kindern. Ergebnisse einer qualitativen empirischen Studie in der Region Hannover, Mobilität im Wandel Online (Podiumsdiskussion), Mobilität: arm - reich - gerecht? Wie kann die Mobilität der Zukunft alle verbinden?, 01.12.2021.
  • Mobilität für alle! Was kann die Sozialplanung von aktuellen Forschungen zu sozialen Mobilitätsbarrieren, Mobilitätsarmut und Mobilitätsberichterstattung lernen? Mit Mitarbeitenden der Forschungsprojekte MobileInclusion, MobilBericht und Social2Mobility. Gleichwertige Lebensverhältnisse – eine Aufgabe & Zielsetzung der Sozialplanung? 30 Jahre VSOP – Programmreihe zum digitalen Fachdiskurs 2021, 19.11.2021.
  • Der Einfluss geringer finanzieller Mittel auf Mobilitätspraktiken von Haushalten mit Kindern. Ergebnisse einer qualitativen empirischen Studie in der Region Hannover, 12. Pegasus-Jahrestagung, G2 Soziale Gerechtigkeit und Mobilität, 15.10.2021
  • How limited financial resources influence the daily mobility of families. A practice-theoretical case study on low-income households with children in Hanover Region (Germany), RGS-IBG-Annual International Conference 2021, 02.09.2021.
  • Mobilitätsbezogene Barrieren der sozialen Teilhabe im Armutskontext. Problemzentrierte Interviews mit von finanzieller Armut betroffenen Senior*innen und Haushalten mit Kindern (Fokus auf: Feldzugang und Leitfäden), 4. Jahressitzung des Arbeitskreises Qualitative Methoden der Geographie und der raumsensiblen Sozial- und Kulturraumforschung des VGDH, Goslar, 10.03.2020.
  • seit 10/2019 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main in der AG Mobilitätsforschung
  • 04/2019 - 09/2019 | Studentische Hilfskraft am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt in der AG Mobilitätsforschung
  • 10/2018 - 03/2019 | Praktikantin im Sektorvorhaben Nachhaltige Mobilität bei der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Eschborn
  • 10/2017 - 09/2019 | Master of Arts Geographie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main
  • 06/2016 - 09/2018 | Werkstudentin bei Jones Lang LaSalle SE in Frankfurt am Main (Assistenz der Geschäftsführung)
  • 10/2014 - 08/2018 | Bachelor of Science Umweltmanagement an der Justus-Liebig-Universität in Gießen
  • 08/2014 - 01/2015 | Praktikantin bei der Deutschen Bahn AG in Berlin (DB Station&Service AG)
  • 04/2013 - 09/2013 | Studentische Hilfskraft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen
  • 04/2012 - 01/2016 | Bachelor of Science Geographie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen

Forschungsinteresse:

Soziale Aspekte der Mobilitätsforschung

Laufende Projekte:
Social2Mobility II - Soziale Teilhabe und Fahrradmobilität ermöglichen. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). (Factsheet)

Abgeschlossene Projekte:
Social2Mobility - Mehr soziale Teilhabe durch integrierte Raum-, Verkehrs- und Sozialplanung. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).(Factsheet)

  • Mobilitätsbezogene Barrieren der sozialen Teilhabe im Armutskontext. Seminar im Verkehrswesen - Soziale Dimension der Mobilität. Kassel, 18.01.2024.
  • Fahrradmobilität und Teilhabe in der Region Hannover. Vorstellung zentraler Ergebnisse aus dem Projekt Social2Mobility beim Dialog- und Vernetzungstreffen Fahrradmobilität und Teilhabe zusammen mit Moritz Engbers und Franziska Henkel. Hannover, 15.11.2023.
  • Mobilität und finanzielle Armut. Klausur der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende: Mobilitätswende für alle. Maßnahmen zur Stärkung der Mobilität von allen Hamburgerinnen und Hamburgern. Hamburg, 03.11.2023.
  • Fahrradfahren als Praktik untersuchen. 14. Pegasus-Jahrestagung: Von A nach C: Gestaltung einer zukunftsfähigen Mobilität. Workshop zusammen mit Monika Pentenrieder. Wiesbaden, 14.10.2023.
  • Wie das 9-Euro-Ticket die Mobilitätspraktiken von Haushalten mit Kindern im Armutskontext veränderte. Deutscher Kongress für Geographie. Session: Finanzielle Armut, Mobilität und soziale Teilhabe. Frankfurt am Main, 21.09.2023.
  • The impact of the 9-Euro-Ticket on low-income families. EUGEO Conference 2023; Session: Lowering and abolishing fares: a step towards mobility of the future? Barcelona, Spain, 07.09.2023.
  • How the financial barrier to public transport use disappeared. A qualitative study about the 9-Euro-Ticket with low-income parents in the Hanover region (Germany). AAG – American Association of Geographers: Annual Meeting, Transportation Justice 8: Transport Poverty. Denver, USA, 27.03.2023.
  • Der Einfluss geringer finanzieller Mittel auf Mobilitätspraktiken von älteren Menschen (ab 60 Jahren). Ergebnisse einer qualitativen empirischen Studie in der Region Hannover. Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung; Track 6 – Mobilität und Verkehr, Session 6.1: Mobilitätsforschung I. Dortmund, 13.02.2023.
  • Fahrradförderung als Möglichkeit mobilitätsbezogene Barrieren der sozialen Teilhabe im Armutskontext zu reduzieren, 2. FÖS -Webinar zur "Mobilitätsarmut in Deutschland". Digital, 15.12.2022
  • Climate Neutrality as a Vehicle for Greater Social Justice, Falling Walls Science Summit 2022, Round Table organized by Agora Verkehrswende. Berlin, 08.11.2022.
  • Bus und Bahn für ALLE! Wie die mobilitätsgerechte Stadt finanzieren?, Podiumsdiskussion organisiert von: Die Linke. Frankfurt am Main, 06.10.2022.
  • Mobilität als Voraussetzung für Begegnungen im Kontext sozialer Teilhabe, Pegasus Jahrestagung 2023. Gemeinsamer Vortrag gehalten von David Hölzel (TU Dortmund). Wuppertal, 22.10.2022.
  • The effect of limited financial resources on mobility. A qualitative case study of low-income older people's travel practices, RGS-IBG-Annual International Conference 2022, Newcastle upon Tyne (UK), 30.08.2022.
  • The influence of a low income on travel practices of older people. Results of a qualitative empirical study in the Hannover Region (Germany), AAG – American Association of Geographers: Annual Meeting, New York, USA (digital), 28.02.2022.
  • Der Einfluss geringer finanzieller Mittel auf Mobilitätspraktiken von Haushalten mit Kindern. Ergebnisse einer qualitativen empirischen Studie in der Region Hannover, Mobilität im Wandel Online (Podiumsdiskussion), Mobilität: arm - reich - gerecht? Wie kann die Mobilität der Zukunft alle verbinden?, 01.12.2021.
  • Mobilität für alle! Was kann die Sozialplanung von aktuellen Forschungen zu sozialen Mobilitätsbarrieren, Mobilitätsarmut und Mobilitätsberichterstattung lernen? Mit Mitarbeitenden der Forschungsprojekte MobileInclusion, MobilBericht und Social2Mobility. Gleichwertige Lebensverhältnisse – eine Aufgabe & Zielsetzung der Sozialplanung? 30 Jahre VSOP – Programmreihe zum digitalen Fachdiskurs 2021, 19.11.2021.
  • Der Einfluss geringer finanzieller Mittel auf Mobilitätspraktiken von Haushalten mit Kindern. Ergebnisse einer qualitativen empirischen Studie in der Region Hannover, 12. Pegasus-Jahrestagung, G2 Soziale Gerechtigkeit und Mobilität, 15.10.2021
  • How limited financial resources influence the daily mobility of families. A practice-theoretical case study on low-income households with children in Hanover Region (Germany), RGS-IBG-Annual International Conference 2021, 02.09.2021.
  • Mobilitätsbezogene Barrieren der sozialen Teilhabe im Armutskontext. Problemzentrierte Interviews mit von finanzieller Armut betroffenen Senior*innen und Haushalten mit Kindern (Fokus auf: Feldzugang und Leitfäden), 4. Jahressitzung des Arbeitskreises Qualitative Methoden der Geographie und der raumsensiblen Sozial- und Kulturraumforschung des VGDH, Goslar, 10.03.2020.
  • seit 10/2019 | Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main in der AG Mobilitätsforschung
  • 04/2019 - 09/2019 | Studentische Hilfskraft am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt in der AG Mobilitätsforschung
  • 10/2018 - 03/2019 | Praktikantin im Sektorvorhaben Nachhaltige Mobilität bei der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Eschborn
  • 10/2017 - 09/2019 | Master of Arts Geographie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main
  • 06/2016 - 09/2018 | Werkstudentin bei Jones Lang LaSalle SE in Frankfurt am Main (Assistenz der Geschäftsführung)
  • 10/2014 - 08/2018 | Bachelor of Science Umweltmanagement an der Justus-Liebig-Universität in Gießen
  • 08/2014 - 01/2015 | Praktikantin bei der Deutschen Bahn AG in Berlin (DB Station&Service AG)
  • 04/2013 - 09/2013 | Studentische Hilfskraft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen
  • 04/2012 - 01/2016 | Bachelor of Science Geographie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen

Kontakt

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Campus Westend

Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60623 Frankfurt am Main

Fon: +49 (0)69/798 -35179/-35162
Internet: www.humangeographie.de
E-Mail: info@humangeographie.de