Über die PBS

Wir sind mit unserem Beratungsangebot auch weiterhin für Sie da!

Wir beraten Sie auch weiterhin - aufgrund der aktuellen Situation finden Gespräche derzeit jedoch nur per Telefon und Video statt.
Wenn Sie sich für eine Beratung anmelden wollen, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an anmeldung.pbs@uni-frankfurt.de - es sind derzeit keine persönlichen Anmeldungen im Sekretariat möglich.
Bei allgemeinen Fragen an die PBS oder wenn Sie sich bereits bei uns in Beratung befinden, mailen Sie bitte an pbs@uni-frankfurt.de

Psychological counselling is also available in english. Please contact us: anmeldung.pbs@uni-frankfurt.de 

Auf der Seite Unterstützung während der Coronakrise können sich sich gerne auch über weitere kurzfristige digitale/telefonische Beratungsangebote informieren.


500 210 jubilaeum pbs 50

Die Psychotherapeutische Beratungsstelle für Studierende (PBS) ist eine Einrichtung des Studien-Service-Centers der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Wir sind ein Team professionell ausgebildeter psychologischer und ärztlicher Psychotherapeutinnen und Psychologinnen und ergänzen uns in unseren jeweiligen Arbeitsschwerpunkten (verhaltenstherapeutische, tiefenpsychologische und systemische Ansätze). Unsere Räumlichkeiten befinden sich auf dem Campus Bockenheim im Sozialzentrum / Neue Mensa (s. Lageplan).  

Unser Angebot richtet sich in erster Linie an Studierende der Goethe-Universität, die eine/n Ansprechpartner*in für ein persönliches Anliegen suchen. Darunter verstehen wir studienbezogene Schwierigkeiten (Prüfungsängste, Arbeitsstörungen etc.), persönliche Probleme (z.B. Beziehungskonflikte, Identitätsfragen) oder psychische Störungen (z.B. Depressionen, Ängste, Sucht).  Unser Beratungsangebot reicht von Kriseninterventionen bei persönlichem Überforderungserleben über zeitnahe Kurzinterventionen (z.B. vor Prüfungen) bis hin zu Prozessbegleitungen (z.B. bei Trauer oder Trennungen). 

Die psychologischen Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Die Beratung ist kostenfrei und erfolgt ohne Abrechnung mit den Krankenkassen. Die Beratung findet nach vorheriger Terminvereinbarung statt und umfasst keine Notfallversorgung. 

Neben der persönlichen Beratung können Sie an der PBS auch eines unserer Gruppenangebote in Anspruch nehmen. In themenspezifischen Workshops werden Fähigkeiten zu einem gesunden Umgang mit Herausforderungen in Studium und Alltag gestärkt, z.B. durch das Erlernen von Entspannungsverfahren oder den Umgang mit Prüfungsangst und Stress.  

Für universitäre Mitarbeiter*innen besteht die Möglichkeit, sich in (psychischen) Konfliktsituationen mit Studierenden telefonisch oder per E-Mail an uns zu wenden und nach geeigneten Lösungswegen zu suchen. Im Rahmen des Projekts Studienerfolg im Dialog bieten wir außerdem Supervisionen und Weiterbildungsangebote für Studienfachberater*innen an.