Gleichstellungsbüro und Chancengleichheit

2020 06 22 banner leitbild

Ziel der Goethe-Universität ist es, Chancengleichheit durchgängig in allen Bereichen der Universität herzustellen und die Hochschulstrukturen im Sinne einer gender- und diversitätssensiblen Organisationskultur zu verändern. Zuständig für die Umsetzung von Chancengleichheit ist auf zentraler Ebene das Gleichstellungsbüro mit seinen Arbeitsbereichen Gleichstellung, Familie & Dual Career sowie Diversity & Antidiskriminierung. Mit dem Aktionsplan Chancengleichheit 2019-2024 und der auf Sensibilisierung zielenden Offensive Chancen= sind alle Organisationseinheiten aufgefordert, gender-, familien- und diversitätsgerechte Strukturen und Prozesse in ihren Arbeitsbereichen zu schaffen.


Aktuelles

News

News


Am 18. Mai 2021 veranstaltet die Goethe Universität den interaktiven Diversity-Tag mit dem Titel „Alle für eine Hochschule für Alle: Gemeinsam für eine diskriminierungskritische Hochschule“. In Arbeitsgruppen wird unter dem Motto „Diskriminierung stoppen – Vielfalt leben“ diskutiert. Weitere Informationen zum Diversity-Tag 2021 finden Sie hier.


Empfehlung für geschlechterinklusive und diversitätssensible Sprache
Das Gleichstellungsbüro der Goethe Universität veröffentlicht eine Empfehlung für geschlechterinklusive und diversitätsensible Sprache. Darin enthalten sind grundsätzliche Informationen und Anwendungsbeispiele für den Hochschulkontext. Die Sprachempfehlung können Sie hier abrufen.

Das neue Positionspapier Standpunkte für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik der bukof steht nun zur Verfügung. Es sind "18 Positionen für eine geschlechtergerechte Hochschulpolitik [...] entstanden und stellen damit das gemeinsame Verständnis und die übereinstimmenden Forderungen aller Gleichstellungsakteur*innen in der bukof dar". Das Positionspapier finde Sie hier.

Das neue GRADE-Trainingsprogramm für das Sommersemester 2021 ist online. In dem rundum spannendem Angebot finden Sie unter “Career Support – Trainings für Wissenschaftlerinnen“ auch Angebote, die explizit Wissenschaftlerinnen adressieren.
Das vollständige Programm finden Sie hier. Die Programmbroschüre im Überblick finden Sie hier.

Der aktuelle Newsletter FamilyPlus mit Informationen zur Kinderbetreuung in der Corona-Pandemie sowie einem Überblick, was sich 2021 für Familien alles ändert und mehr! Den neuen Newsletter finden Sie hier.

Portal Inklusive Hochschule der Goethe-Universität ist ab jetzt auf englisch verfügbar: Approaches to Studying without Barriers
Das Portal Inklusive Hochschule bündelt alle Informationen zum Thema Inklusion und Barrierefreiheit an der Goethe-Universität. Es bietet umfassende Informationen zu den Möglichkeiten eines Studiums mit gesundheitlicher Beeinträchtigung an der Goethe-Universität. Ab jetzt sind diese Informationen auch auf englisch verfügbar.

Goethe-Veranstaltungen

Goethe-Veranstaltungen

On High Heels and Face-Veils: The Ambivalent Gendered Racialization of Muslims in the Netherlands
05. Mai 2021, 18 - 20 Uhr c.t. - Veranstaltet vom Cornelia Goethe Centrum (CGC)

Von Haremsfantasien zum „Geburten-Dschihad“. Sexualisierte Orient- und Islamdiskurse im historischen Vergleich
12. Mai 2021, 18 - 20 Uhr c.t. - Veranstaltet vom Cornelia Goethe Centrum (CGC)

Elternpartizipation: Diskriminierungskritisches Diversitätsbewusstsein im Handlungsfeld Schule
10. Mai und 17. Mai 2021, 14 - 16:30 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro/ PRO L und ABL

Diversity-Tag "Alle für eine Hochschule für Alle: Gemeinsam für eine diskriminierungskritische Hochschule"
18. Mai 2021, 14 - 18 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Diversitätsbewusste (digitale) Tutorien: Planung, Umsetzung und Reflexion von Tutorien
18. Mai 2021, 10 – 15 Uhr - Veranstaltet vom Studiumdigitale & Gleichstellungsbüro

Workshopreihe: Teil 2&3 „Digitalisierung der Arbeitswelt“ – was bedeutet das für meinen Arbeitsplatz / mein Arbeitsleben? - Sensibilisierungs- und Qualifizierungsangebot
18. Mai - 22. Juni 2021, 9.00 - 13:00 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Frauenbewegungen im Maghreb in post-revolutionären Zeiten. (Neue) Kämpfe um Geschlecht und Sexualität
02. Juni 2021, 18 - 20 Uhr c.t. - Veranstaltet vom Cornelia Goethe Centrum (CGC)

Wenn Angehörige hilfsbedürftig werden - Finanzierung von Pflege und Betreuungsaufgaben
08. Juni 2021, 10:30 - 12:00 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Konflikte in Fachbereichen und Hochschule 
09. und 10. Juni 2021, 9 - 13 Uhr und 07. Juli 2021, 9-12 oder 14-17 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Workshop: Geschlechtliche Vielfalt an der Goethe Universität
10. Juni 2021, 9:00 - 10:30 Uhr und 17. Juni 2021, 9 - 11 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro

Mental Load partnerschaftlich teilen – Familien- und Care-Arbeit fair gestalten
18. Juni 2021, 09 - 12 Uhr und 15. Juli 2021, 11-12:30  Uhr (Follow-Up) – Veranstaltet von dem Gleichstellungsbüro

Führungskompetenz entwickeln - Workshop für Postdoktorandinnen am Beginn ihrer Qualifizierungsphase aus allen Fächerclustern
23. September 2021, 9 - 17 Uhr und 24. September 2021, 9.00 - 12.30 Uhr - Veranstaltet vom Gleichstellungsbüro


Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Gleichstellungsbüros finden Sie hier.

Veranstaltungen, die vom Cornelia Goethe Centrum angeboten werden, finden Sie hier.

Das ausführliche Programm der Queeren Ringvorlesung von Queergehört finden Sie hier.

Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen

Veranstaltungsserie: Vorträge zu Sex & Gender im Petrarkismus
ab 15. April bis 15. Juli 2021, 18:00 - 20:00 Uhr - Veranstaltet durch das Institute für Romanische Sprachen und Literaturen u. w. in Kooperation mit dem Italienzentrum der Goethe-Universität

Veranstaltungsreihe: Antiziganismus & Anti-Schwarzer Rassismus
12. Mai 2021, 18:30 Uhr - Veranstaltet durch die Bildungsstätte Anne Frank und die TU Darmstadt

Veranstaltungsreihe: Antisemitismus & Sexismus
26. Mai 2021, 18:30 Uhr - Veranstaltet durch die Bildungsstätte Anne Frank und die TU Darmstadt

Denkart-Reihe Solidarität_Welche Rolle spielen Emotionen, Regeln, Infrastrukturen?
08. Juni 2021, 19:30 Uhr - Veranstaltet unter anderem vom Haus am Dom und dem Forschungsverbund „Normative Ordnungen“ der Goethe-Universität

Veranstaltungsreihe: Fluchtmigrationsfeindlichkeit & Antiziganismus
09. Juni 2021, 18:30 Uhr - Veranstaltet durch die Bildungsstätte Anne Frank und die TU Darmstadt

Publikationen


Zentrale Akteur*innen

2020 06 24 ausschnitt flyer gb

Gleichstellungsbüro

Das Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität bietet Beratung und Services in den Arbeitsbereichen Gleichstellung, Familie & Dual Career sowie Diversity & Antidiskriminierung an. Es begleitet die Fachbereiche und Einrichtungen der Universität bei der Entwicklung von Maßnahmen und Initiativen zur Umsetzung von Chancengleichheit. Das Gleichstellungsbüro ist beim Präsidium angesiedelt und derzeit Vizepräsident Prof. Dr. Rolf van Dick zugeordnet.

Organigramm zur Struktur der Gleichstellungsarbeit an der Goethe-Universität

2020 07 08 wolde

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte wirkt beratend bei der gleichstellungsorientierten Struktur- und Entwicklungsplanung und bei allen Personalentscheidungen mit. Sie unterstützt die Leitung, die Fachbereiche und Einrichtungen bei der Fortschreibung und Umsetzung des zentralen Aktionsplan Chancengleichheit und der Gender Equality & Diversity Actionplans (GEDAP) der Fachbereiche. Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität ist Dr. Anja Wolde. Sie wird in ihrer Funktion durch zwei stellvertretende zentrale Gleichstellungsbeauftragte unterstützt, Annemarie Eifler und Ulrike Schneider-Gladbach.


Banner senatskomission

Senatskommission

Die Senatskommission „Frauenförderung, Gleichstellung und Diversität“ arbeitet unter der Leitung des*der zuständigen Vizepräsident*in mit an der Erstellung von zentralen Konzepten und Maßnahmen zu den verschiedenen Arbeitsschwerpunkten. Dazu gehören der zentrale Aktionsplan Chancengleichheit und die Gender Equality & Diversity Actionplans (GEDAP) der Fachbereiche, aber auch Konzepte im Rahmen des Professorinnenprogramms I-III oder der Aktionsplan Inklusion.

Mitglieder der Senatskommission 2018-2020

Banner dezentrale

Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte/-rätinnen

In Abstimmung mit der zentralen Gleichstellungsbeauftragten wirken die dezentralen Gleichstellungsvertretungen in ihren Bereichen auf die Umsetzung von Gleichstellung hin. Sie werden von den Frauen des jeweiligen Fachbereichs bzw. der zentralen Einheit für eine Amtszeit von jeweils zwei Jahren gewählt und nehmen Aufgaben und Beteiligungsrechte, etwa in der Gremienarbeit, den Berufungs- und Einstellungsverfahren wahr.