Austausch mit Partneruniversitäten in den USA

Für Studierende aller Nationalitäten und nahezu aller Fachbereiche besteht die Möglichkeit, sich für einen ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt im Rahmen der gesamtuniversitären Austauschprogramme bzw. der Länderpartnerschaften mit einer der US-amerikanischen Hochschulen zu bewerben.

Es gilt zu beachten, dass das Studienjahr in den USA in fall term (Ende August/Anfang September bis Ende Dezember) und spring term (Anfang Januar bis Anfang Mai) aufgeteilt ist.



Nächster Bewerbungstermin: November 2021 (für einen Auslandsaufenthalt im Studienjahr 2022/23)

(Die Ausschreibung und die Hinweise zur Bewerbung werden voraussichtlich zu Beginn des Wintersemesters 2021/22 aktualisiert.)

Teilnehmende Hochschulen und Anzahl der Austauschplätze:

  • Länderpartnerschaft Hessen-Massachusetts (max. 2 Plätze für 1 Semester im Undergraduate oder *Graduate-Bereich)
  • Länderpartnerschaft Hessen-Wisconsin (max. 6 Plätze für ein oder zwei Semester im Undergraduate oder *Graduate-Bereich)
  • University of Wisconsin, La Crosse (UWLAX)  (max. 4 Plätze im Undergraduate oder *Graduate-Bereich plus weitere Plätze für Auslands-BAföG-KandidatInnen)
  • The College of New Jersey, Ewing (TCNJ) (max. 8 Plätze für je ein Semester im Undergraduate-Bereich)

*Graduate: Bitte beachten Sie, dass Platzierungen im Graduate-Bereich in jedem Fall vom jeweiligen Koordinator des M.A. oder M.Sc.-Programmes der Gasthochschule genehmigt werden müssen. Dies sind also Einzelfallentscheidungen, die sich z.T. bis Mai/Juni hinziehen können, so dass es in seltenen Fällen zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Nominierungen im Graduate-Bereich sind also schwieriger zu realisieren.

Hier im Folgenden finden Sie die Basisdaten der Partnerinstitutionen. Weitere Informationen zu Bewerbungsablauf, Visumsantrag, Organisation, Kosten, Ankunft, Kurswahl etc. entnehmen Sie bitte den 
Erfahrungsberichten der ehemaligen Teilnehmer*innen.

UNIVERSITY OF WISCONSIN SYSTEM - Länderpartnerschaft Hessen-Wisconsin

An dem Hessen-Wisconsin Programm nehmen 13 Hochschulen des University of Wisconsin Systems (UWS) und 12 Hochschulen aus Hessen teil. Im Rahmen dieser Länderpartnerschaft können ca. vier Studierende ein Semester (fall oder spring term) in Wisconsin verbringen.

Einschränkungen hinsichtlich Studienstand und Fächerwahl: 

  • UW - Madison: keine Bachelor-Studierenden und generell keine Studierenden der Wirtschaftswissenschaften 
  • UW-Milwaukee: in diesem Jahr (2021/22) ausschließlich Studierende im Bachelor Bereich 
  • UW-Oshkosh: für MBA-Kurse müssen Gebühren bezahlt werden, welche bei ca. $200-300 pro Kurs liegen

Voraussetzung: mind. TOEFL iBT 86 (Madison 95) oder IELTS 6.5 (siehe Hinweise zur Bewerbung für Details)
 
Achtung!: Eine Bewerbung für das Hessen-Wisconsin Programm umfasst zusätzliche Antragsunterlagen, die Sie auf der Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm herunterladen müssen. 

Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm
Weitere Informationen und zusätzliche Bewerbungsunterlagen 

Hilfreiche Links zur Suche des passenden Campus und geeignete Programme/Kurse in Wisconsin:

Nützliche Links zum Studium in den USA und Wisconsin

UNIVERSITY OF MASSACHUSETTS SYSTEM - Länderpartnerschaft Hessen-Massachusetts

Im Rahmen der Hessen-Massachusetts-Länderpartnerschaft können ca. zwei Frankfurter Studierende an einer der fünf Universitäten des University of Massachusetts System (Amherst, Dartmouth, Boston, Lowell, Worcester) ein Semester verbringen.

Einschränkungen hinsichtlich Studienstand und Fächerwahl: 

  • UMASS - Boston: keine Masterstudierenden der Psychologie 
  • UMASS - Amherst: nur Masterstudierende; für die Bewerbung für Amherst sind zwei Gutachten von Hochschullehrenden nötig. 
Voraussetzung: mind. TOEFL iBT 86 oder IELTS 6.5 (siehe Hinweise zur Bewerbung für Details)
 
Achtung!: Eine Bewerbung für das Hessen-Massachusetts Programm umfasst zusätzliche Antragsunterlagen, die Sie auf der Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm herunterladen müssen. 

Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm
Weitere Informationen und zusätzliche Bewerbungsunterlagen 

Webseite des UMass-System 

Nützliche Links zum Studium in den USA und Massachusetts

UNIVERSITY OF WISCONSIN, LA CROSSE (UWLAX)

La Crosse, Einwohnerzahl 52.000, befindet sich im Westen des Bundesstaates Wisconsin am Oberlauf des Mississippi River an der Grenze zum Bundesstaat Minnesota. UWLAX hat derzeit etwa 10.000 Studierende aus 27 verschiedenen Ländern. Im Rahmen der Partnerschaft können bis zu zwei Studierende ein Studienjahr (September bis Mai) oder bis zu vier Studierende ein Semester (fall oder spring term) an der Partneruniversität verbringen und ggf. weitere über Auslands-BAföG. Eine Platzierung ist im Undergraduate-Bereich sehr viel leichter zu realisieren als im Graduate-Bereich; Master-Studierende des FB Wirtschaftswissenschaften können sich nicht bewerben. Für UWLAX wird ein offizieller Sprachnachweis verlangt (mind. TOEFL iBT 80 oder IELTS 6.5), der allerdings nicht zum Bewerbungstermin Mitte November vorliegen muss, sondern nach erfolgreicher Bewerbung bis ca. Ende März des Folgejahres nachgereicht werden kann. Zum Bewerbungstermin im November muss dann allerdings ein LektorInnensprachzeugnis eingereicht werden (nähere Infos s. Hinweise zur Bewerbung).


Die Unterbringung erfolgt in student dorms auf dem Campus und verpflichtet zum Kauf eines meal plans, den es in verschiedenen Versionen gibt. Die Kosten für room&board (2019/20 je nach Unterkunft und meal plan ca. 3.300-4.500 US$/Semester), health insurance und andere anfallende student fees sowie ggf. weitere fees für die Teilnahme an Studienprogrammen im graduate-Bereich müssen von den TeilnehmerInnen selbst getragen werden. Insgesamt müssen momentan für ein Semester an der LAX für den Visumsantrag 6.500 US$ in Form von Kontoauszügen und Elternbürgschaft nachgewiesen werden.

Weitere Informationen:
Homepage LAX
LAX - International Education & Engagement (Infos für international students)

THE COLLEGE OF NEW JERSEY, Ewing (TCNJ)

The College of New Jersey befindet sich an der Ostküste der USA zwischen New York City und Philadelphia, in Ewing, einem Vorort von Trenton (Einwohnerzahl 85.000), Hauptstadt des Bundesstaates New Jersey. TCNJ ist mit seinen etwa 6.500 Studierenden im Vergleich zur Goethe-Universität sehr überschaubar. Eine weitere Besonderheit im Vergleich zu den anderen Hochschulpartnerschaften in den USA besteht in der Tatsache, dass es sich um ein College handelt, an dem vorwiegend Studienprogramme im „undergraduate“-Bereich angeboten werden. An The College of New Jersey können bis zu vier Frankfurter Studierende der jüngeren Semester ein Studienjahr (September bis Mai) oder bis zu acht Studierende ein Semester (fall oder spring term) verbringen. Für TCNJ wird kein TOEFL verlangt, ein Lektorensprachzeugnis genügt. Falls Sie einen aktuellen TOEFL haben sollten (Score mindestens 80 Punkte), ersetzt dieser das Lektorensprachzeugnis. Gleiches gilt für den IELTS-Test, bei dem ein Score von mindestens 7 benötigt wird.

Die Unterbringung erfolgt in student dorms auf dem Campus, i.d.R. in Einzelzimmern, ggf. auch in Doppelzimmern mit amerikanischen Studierenden und verpflichtet zum Kauf eines meal plans. Die Kosten für das sogenannte room&board (2019/20 je nach meal plan: ca. 5.700-7.500US$), health insurance und zusätzliche fees müssen von den Teilnehmer*innen getragen werden. Insgesamt kalkuliert TCNJ momentan mit ca. 10.000 US$ pro Semester. Dieser Betrag muss im Vorhinein für den Visumsantrag in Form von Kontoauszügen und Elternbürgschaft nachgewiesen werden.

Weitere Informationen:
Homepage TCNJ
TCNJ - International Student Services (Infos für international students)

generelle Bewerbungsvoraussetzungen für Direktaustauschprogramme:

  • reguläre Immatrikulation an der Goethe-Universität
  • bei Bewerbung mind. im 2. Fachsemester (Bachelor) bzw. abgeschlossenes Grundstudium (Dipl./Mag./Staatsex.), MA-Studierende können sich ab dem 1. Sem. bewerben
  • gute Studienleistungen
  • gute Sprachkenntnisse
  • gute landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und über Deutschland (politisches System, Studiensystem etc.)
  • Kenntnisse über die präferierte Gastuniversität und das dort verfügbare Studienangebot
  • Es wird erwartet, dass Studierende, die an einem Austauschprogramm teilnehmen, nach dem Auslandsaufenthalt an die Goethe-Universität zurückkehren und hier ihren Abschluss machen. 
  • Bewerberinnen und Bewerber sollen in der Lage sein, durch ihre Kenntnis der Goethe-Universität und der Stadt Frankfurt die Rolle des Student Ambassadors sinnvoll wahrnehmen zu können.
  • Bewerberinnen und Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung, die in einem englischsprachigen Studiengang eingeschrieben sind, reichen einen Nachweis über ihre Deutschkenntnisse ein (möglichst B1). 

zusätzliche Bewerbungsvoraussetzungen für diesen Austausch:

  • gute Englischkenntnisse, nachgewiesen durch:
  • TOEFL iBT oder IELTS werden zwingend verlangt für:

      • La Crosse (Direktaustausch): mind. TOEFL iBT 80 oder IELTS 6.5 (kann nach erfolgreicher Bewerbung nachgereicht werden; zum Bewerbungszeitpunkt reicht ein Lektorensprachzeugnis)
      • Hessen-Massachusetts: mind. TOEFL iBT 86 oder IELTS 6.5
      • Hessen-Wisconsin: mind. TOEFL iBT 86 (Madison 95) oder IELTS 6.5

    Das Lektorensprachzeugnis / DAAD Sprachnachweis mit mind. Ergebnis B2 ist ausreichend für eine Bewerbung für:

    • The College of New Jersey (TCNJ)
  • Das Programm ist offen für Studierende aller Fachbereiche, mit folgender Einschränkung: Studierende der Medizin und Rechtswissenschaften können im Rahmen der gesamtuniversitären Austauschprogramme nur Randgebiete studieren wie z.B. Immunology/Biochemistry/International Relations etc. und i.d.R. nicht an Medical oder Law Schools eingeschrieben werden. Weitere Einschränkungen bzgl. Fächer finden Sie bei den Informationen zu den einzelnen Hochschulen. 
  • Graduate: Bitte beachten Sie, dass Platzierungen im Graduate-Bereich in jedem Fall vom jeweiligen Koordinator des M.A. oder M.Sc.-Programmes der Gasthochschule genehmigt werden müssen. Dies sind also Einzelfallentscheidungen, die sich z.T. bis Mai/Juni hinziehen können, so dass es in seltenen Fällen zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Nominierungen im Graduate-Bereich sind also schwieriger zu realisieren.

zusätzliche Bewerbungsvoraussetzungen/Hinweise für die Länderpartnerschaften (Hessen-Wisconsin und Hessen-Massachussetts):

  • alle Studierenden, die an einer hessischen Hochschule immatrikuliert sind (Studierende, die an mehreren hessischen Hochschulen eingeschrieben sind, können nur an einer der Hochschulen, an denen sie eingeschrieben sind, eine Bewerbung einreichen); Studierende müssen nach dem Studienaufenthalt im Gastland weiterhin an einer hessischen Hochschule eingeschrieben sein werden
  • Studierende aller Nationalitäten; ALLERDINGS muss folgendes gegeben sein:
    • Studierende ohne deutsches Abitur, die einen nichtdeutschsprachigen Studiengang studieren, müssen Deutschkenntnisse von mind. B2 nachweisen.
    • Die Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Lage sein, durch ihre Kenntnis des Landes Hessen und seiner Hochschullandschaft die Rolle des Hessen Student Ambassadors sinnvoll wahrnehmen zu können.
      
Stipendienleistungen
  • Studiengebührenerlass (tuition waiver - andere Gebühren (fees) können anfallen)
  • Administrative Unterstützung bei den Zulassungs-/Einschreibeformalitäten an der Gasthochschule
    Kosten vor/während Auslandsaufenthalt
    Die Studiengebühren werden zwar erlassen, dennoch ist der Kostenaufwand eines Auslandsaufenthaltes nicht zu unterschätzen.

    Alle weiteren Kosten sind von den Teilnehmer*innen am Programm selbst zu tragen:

    • Unterkunft und Verpflegung
    • Reisekosten
    • Versicherung 
    • mögliche andere Gebühren an der Gasthochschule
    Die Unterbringungs- und Lebenshaltungskosten vor Ort müssen von den Teilnehmer*innen getragen werden. Die US-Citizenship and Immigration Services (USCIS) verlangen für die Ausstellung der Visa-Antragsformulare einen Nachweis über die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel (Financial StatementCertificate of Financial Support). Bei unseren Partnerhochschulen war im Studienjahr 2018/19 je nach Hochschule/Region ein Finanzierungsnachweis von US$ 6.000 - 9.500 pro Semester erforderlich (Elternbürgschaft, Eigenmittel, evtl. Auslands-BAföG bzw. weitere Förderprogramme etc).

    nächster Bewerbungstermin: November 2021


    Bewerbungsunterlagen:
    • Bewerbungsformular 
      generiert sich aus Online-Registrierung (wird ca. 4 Wochen vor Bewerbungsschluss freigeschaltet)
    • weitere Bewerbungsunterlagen 
      siehe Hinweise zur Bewerbung
    • Um die Teile der Bewerbung, bei denen man auf andere angewiesen ist, d.h. Gutachten und Sprachnachweis, sollte man sich rechtzeitig (evtl. bereits 2 Monate vor Bewerbungsschluss) bemühen, da Nachreichungen in der Regel nicht möglich sind.
    Auswahlgespräche:
    • voraussichtlich 2-3 Wochen nach der Bewerbungs-Deadline
      (sobald bekannt, wird das Datum hier veröffentlicht)
    • Ggf. findet eine Vorauswahl anhand der schriftlichen Bewerbungsunterlagen statt, sodass evtl. nicht alle Bewerber*innen eingeladen werden.
    Für Bewerbungen für die Hessen-Programme mit Wisconsin und Massachusetts benötigen Sie weitere Unterlagen. Diese finden Sie hier:
    Hessen-Wisconsin
    Hessen-Massachusetts (für Amherst benötigen Sie 2 Gutachten!)
    Bitte beachten Sie auch hierzu genau die Angaben in den Hinweisen zur Bewerbung.
    Weiteres Auswahlverfahren: 
    • je nach Bewerber*innenlage evtl. Voraus­wahl nach Eingang der kompletten Unterlagen
    • alle Bewerber*innen erhalten eine E-Mail:
      • Einladung zum Auswahlinterview ODER 
      • Ablehnung aufgrund der eingereichten Unterlagen
    • Auswahlinterview:
      • wird auf Englisch geführt
      • Darstellung der persönlichen und fachlichen Motivation
      • weitere Gesprächsthemen: u.a. landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und Deutschland 
    • universitätsinterne Endauswahl 
    • Letztes Wort über die Teilnahme am Austauschprogramm hat die Gasthochschule, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden.
    Zusätzliche Auswahlschritte in den Hessen-Austauschprogrammen: 
    • nach der universitätsinternen Auswahl 
      • Weiterleitung der Bewerbungsunterlagen an die hessische Koordinierungsstelle
    • gesamt-hessische Auswahlsitzung (einige Wochen nach dem Auswahlgespräch) 
      • Auswahl der Austauschstudierenden aller teilnehmenden hessischen Hochschulen
      • Verteilung der hessischen Austauschstudierenden auf die teilnehmenden Partnerhochschulen im Gastland
    • Letztes Wort über die Teilnahme am Austauschprogramm hat die Gasthochschule, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden.
    Letztes Wort über die Teilnahme am Programm haben die Gasthochschulen, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden. Dies geschieht im Undergraduate-Bereich im März/April des Folgejahres, im Graduate-Bereich ggf. erst im Mai/Juni.

    Finanzierungsmöglichkeiten: 
    An den gesamtuniversitären Austauschprogrammen teilnehmende Studierende haben die Möglichkeit, sich bei anderen Stellen um finanzielle Unterstützung zu bewerben, z.B.:

    • DAAD-PROMOS (im April/Mai für das WS; im Nov/Dez für das SoSe)
    • DAAD-Jahresstipendium (für zweisemestrige Studienaufenthalte im Ausland; beachten Sie bitte die Bewerbungsfristen, die je nach Land einige Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt sein können)
    • Auslands-BAföG (6 Monate vor Antritt des Auslandsaufenthaltes)
    • Bildungskredit
    • und andere Stipendiengeber (Antragstermine beachten!).

    Genauere Infos zu diesen und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten gibt es auf unserer Seite Finanzierung und Stipendien

    Speziell für Teilnehmer*innen eines universitären Austauschprogramms mit Partneruniversitäten in die USA gibt es außerdem: 

    Fulbright-Reisestipendien

    Bewerben können sich Studierende mit dt. Staatsbürgerschaft (Doppelstaatsbürgerschaft Dt./USA ausgeschlossen), die im Rahmen einer Hochschulkooperation für ein bis zwei Semester in den USA studieren:

    • Bachelor-Studierende, die zum Zeitpunkt der Studienaufnahme in den USA (August/September) mindestens vier erfolgreich abgeschlossene Fachsemester nachweisen können und nach Abschluss des USA-Studiums ihr Bachelor-Programm an der deutschen Hochschule beenden
    • Master-Studierende, die nach Abschluss des USA-Studiums ihr Master-Programm an der deutschen Hochschule beenden.

    Informationen unter: www.fulbright.de

    Eine Datenbank mit Erfahrungsberichten ehemaliger Teilnehmer*innen finden Sie im GoetheGlobe. Dort können Sie z.B. auch nach Teilnehmer*innen Ihrer Fachrichtung suchen. 

    Allgemeine Informationen zum Studium in den USA (auch Visa-Regularien, etc.)

    Austauschprogramme anderer Organisationen

    Federation of German-American Clubs
    Bewerbungsfrist: 1. August des Vorjahres

    Teilnehmende Hochschulen und Anzahl der Austauschplätze:

    • Länderpartnerschaft Hessen-Massachusetts (max. 2 Plätze für 1 Semester im Undergraduate oder *Graduate-Bereich)
    • Länderpartnerschaft Hessen-Wisconsin (max. 6 Plätze für ein oder zwei Semester im Undergraduate oder *Graduate-Bereich)
    • University of Wisconsin, La Crosse (UWLAX)  (max. 4 Plätze im Undergraduate oder *Graduate-Bereich plus weitere Plätze für Auslands-BAföG-KandidatInnen)
    • The College of New Jersey, Ewing (TCNJ) (max. 8 Plätze für je ein Semester im Undergraduate-Bereich)

    *Graduate: Bitte beachten Sie, dass Platzierungen im Graduate-Bereich in jedem Fall vom jeweiligen Koordinator des M.A. oder M.Sc.-Programmes der Gasthochschule genehmigt werden müssen. Dies sind also Einzelfallentscheidungen, die sich z.T. bis Mai/Juni hinziehen können, so dass es in seltenen Fällen zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Nominierungen im Graduate-Bereich sind also schwieriger zu realisieren.

    Hier im Folgenden finden Sie die Basisdaten der Partnerinstitutionen. Weitere Informationen zu Bewerbungsablauf, Visumsantrag, Organisation, Kosten, Ankunft, Kurswahl etc. entnehmen Sie bitte den 
    Erfahrungsberichten der ehemaligen Teilnehmer*innen.

    UNIVERSITY OF WISCONSIN SYSTEM - Länderpartnerschaft Hessen-Wisconsin

    An dem Hessen-Wisconsin Programm nehmen 13 Hochschulen des University of Wisconsin Systems (UWS) und 12 Hochschulen aus Hessen teil. Im Rahmen dieser Länderpartnerschaft können ca. vier Studierende ein Semester (fall oder spring term) in Wisconsin verbringen.

    Einschränkungen hinsichtlich Studienstand und Fächerwahl: 

    • UW - Madison: keine Bachelor-Studierenden und generell keine Studierenden der Wirtschaftswissenschaften 
    • UW-Milwaukee: in diesem Jahr (2021/22) ausschließlich Studierende im Bachelor Bereich 
    • UW-Oshkosh: für MBA-Kurse müssen Gebühren bezahlt werden, welche bei ca. $200-300 pro Kurs liegen

    Voraussetzung: mind. TOEFL iBT 86 (Madison 95) oder IELTS 6.5 (siehe Hinweise zur Bewerbung für Details)
     
    Achtung!: Eine Bewerbung für das Hessen-Wisconsin Programm umfasst zusätzliche Antragsunterlagen, die Sie auf der Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm herunterladen müssen. 

    Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm
    Weitere Informationen und zusätzliche Bewerbungsunterlagen 

    Hilfreiche Links zur Suche des passenden Campus und geeignete Programme/Kurse in Wisconsin:

    Nützliche Links zum Studium in den USA und Wisconsin

    UNIVERSITY OF MASSACHUSETTS SYSTEM - Länderpartnerschaft Hessen-Massachusetts

    Im Rahmen der Hessen-Massachusetts-Länderpartnerschaft können ca. zwei Frankfurter Studierende an einer der fünf Universitäten des University of Massachusetts System (Amherst, Dartmouth, Boston, Lowell, Worcester) ein Semester verbringen.

    Einschränkungen hinsichtlich Studienstand und Fächerwahl: 

    • UMASS - Boston: keine Masterstudierenden der Psychologie 
    • UMASS - Amherst: nur Masterstudierende; für die Bewerbung für Amherst sind zwei Gutachten von Hochschullehrenden nötig. 
    Voraussetzung: mind. TOEFL iBT 86 oder IELTS 6.5 (siehe Hinweise zur Bewerbung für Details)
     
    Achtung!: Eine Bewerbung für das Hessen-Massachusetts Programm umfasst zusätzliche Antragsunterlagen, die Sie auf der Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm herunterladen müssen. 

    Webseite des Länderpartnerschaftsprogramm
    Weitere Informationen und zusätzliche Bewerbungsunterlagen 

    Webseite des UMass-System 

    Nützliche Links zum Studium in den USA und Massachusetts

    UNIVERSITY OF WISCONSIN, LA CROSSE (UWLAX)

    La Crosse, Einwohnerzahl 52.000, befindet sich im Westen des Bundesstaates Wisconsin am Oberlauf des Mississippi River an der Grenze zum Bundesstaat Minnesota. UWLAX hat derzeit etwa 10.000 Studierende aus 27 verschiedenen Ländern. Im Rahmen der Partnerschaft können bis zu zwei Studierende ein Studienjahr (September bis Mai) oder bis zu vier Studierende ein Semester (fall oder spring term) an der Partneruniversität verbringen und ggf. weitere über Auslands-BAföG. Eine Platzierung ist im Undergraduate-Bereich sehr viel leichter zu realisieren als im Graduate-Bereich; Master-Studierende des FB Wirtschaftswissenschaften können sich nicht bewerben. Für UWLAX wird ein offizieller Sprachnachweis verlangt (mind. TOEFL iBT 80 oder IELTS 6.5), der allerdings nicht zum Bewerbungstermin Mitte November vorliegen muss, sondern nach erfolgreicher Bewerbung bis ca. Ende März des Folgejahres nachgereicht werden kann. Zum Bewerbungstermin im November muss dann allerdings ein LektorInnensprachzeugnis eingereicht werden (nähere Infos s. Hinweise zur Bewerbung).


    Die Unterbringung erfolgt in student dorms auf dem Campus und verpflichtet zum Kauf eines meal plans, den es in verschiedenen Versionen gibt. Die Kosten für room&board (2019/20 je nach Unterkunft und meal plan ca. 3.300-4.500 US$/Semester), health insurance und andere anfallende student fees sowie ggf. weitere fees für die Teilnahme an Studienprogrammen im graduate-Bereich müssen von den TeilnehmerInnen selbst getragen werden. Insgesamt müssen momentan für ein Semester an der LAX für den Visumsantrag 6.500 US$ in Form von Kontoauszügen und Elternbürgschaft nachgewiesen werden.

    Weitere Informationen:
    Homepage LAX
    LAX - International Education & Engagement (Infos für international students)

    THE COLLEGE OF NEW JERSEY, Ewing (TCNJ)

    The College of New Jersey befindet sich an der Ostküste der USA zwischen New York City und Philadelphia, in Ewing, einem Vorort von Trenton (Einwohnerzahl 85.000), Hauptstadt des Bundesstaates New Jersey. TCNJ ist mit seinen etwa 6.500 Studierenden im Vergleich zur Goethe-Universität sehr überschaubar. Eine weitere Besonderheit im Vergleich zu den anderen Hochschulpartnerschaften in den USA besteht in der Tatsache, dass es sich um ein College handelt, an dem vorwiegend Studienprogramme im „undergraduate“-Bereich angeboten werden. An The College of New Jersey können bis zu vier Frankfurter Studierende der jüngeren Semester ein Studienjahr (September bis Mai) oder bis zu acht Studierende ein Semester (fall oder spring term) verbringen. Für TCNJ wird kein TOEFL verlangt, ein Lektorensprachzeugnis genügt. Falls Sie einen aktuellen TOEFL haben sollten (Score mindestens 80 Punkte), ersetzt dieser das Lektorensprachzeugnis. Gleiches gilt für den IELTS-Test, bei dem ein Score von mindestens 7 benötigt wird.

    Die Unterbringung erfolgt in student dorms auf dem Campus, i.d.R. in Einzelzimmern, ggf. auch in Doppelzimmern mit amerikanischen Studierenden und verpflichtet zum Kauf eines meal plans. Die Kosten für das sogenannte room&board (2019/20 je nach meal plan: ca. 5.700-7.500US$), health insurance und zusätzliche fees müssen von den Teilnehmer*innen getragen werden. Insgesamt kalkuliert TCNJ momentan mit ca. 10.000 US$ pro Semester. Dieser Betrag muss im Vorhinein für den Visumsantrag in Form von Kontoauszügen und Elternbürgschaft nachgewiesen werden.

    Weitere Informationen:
    Homepage TCNJ
    TCNJ - International Student Services (Infos für international students)

    generelle Bewerbungsvoraussetzungen für Direktaustauschprogramme:

    • reguläre Immatrikulation an der Goethe-Universität
    • bei Bewerbung mind. im 2. Fachsemester (Bachelor) bzw. abgeschlossenes Grundstudium (Dipl./Mag./Staatsex.), MA-Studierende können sich ab dem 1. Sem. bewerben
    • gute Studienleistungen
    • gute Sprachkenntnisse
    • gute landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und über Deutschland (politisches System, Studiensystem etc.)
    • Kenntnisse über die präferierte Gastuniversität und das dort verfügbare Studienangebot
    • Es wird erwartet, dass Studierende, die an einem Austauschprogramm teilnehmen, nach dem Auslandsaufenthalt an die Goethe-Universität zurückkehren und hier ihren Abschluss machen. 
    • Bewerberinnen und Bewerber sollen in der Lage sein, durch ihre Kenntnis der Goethe-Universität und der Stadt Frankfurt die Rolle des Student Ambassadors sinnvoll wahrnehmen zu können.
    • Bewerberinnen und Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung, die in einem englischsprachigen Studiengang eingeschrieben sind, reichen einen Nachweis über ihre Deutschkenntnisse ein (möglichst B1). 

    zusätzliche Bewerbungsvoraussetzungen für diesen Austausch:

    • gute Englischkenntnisse, nachgewiesen durch:
    • TOEFL iBT oder IELTS werden zwingend verlangt für:

        • La Crosse (Direktaustausch): mind. TOEFL iBT 80 oder IELTS 6.5 (kann nach erfolgreicher Bewerbung nachgereicht werden; zum Bewerbungszeitpunkt reicht ein Lektorensprachzeugnis)
        • Hessen-Massachusetts: mind. TOEFL iBT 86 oder IELTS 6.5
        • Hessen-Wisconsin: mind. TOEFL iBT 86 (Madison 95) oder IELTS 6.5

      Das Lektorensprachzeugnis / DAAD Sprachnachweis mit mind. Ergebnis B2 ist ausreichend für eine Bewerbung für:

      • The College of New Jersey (TCNJ)
    • Das Programm ist offen für Studierende aller Fachbereiche, mit folgender Einschränkung: Studierende der Medizin und Rechtswissenschaften können im Rahmen der gesamtuniversitären Austauschprogramme nur Randgebiete studieren wie z.B. Immunology/Biochemistry/International Relations etc. und i.d.R. nicht an Medical oder Law Schools eingeschrieben werden. Weitere Einschränkungen bzgl. Fächer finden Sie bei den Informationen zu den einzelnen Hochschulen. 
    • Graduate: Bitte beachten Sie, dass Platzierungen im Graduate-Bereich in jedem Fall vom jeweiligen Koordinator des M.A. oder M.Sc.-Programmes der Gasthochschule genehmigt werden müssen. Dies sind also Einzelfallentscheidungen, die sich z.T. bis Mai/Juni hinziehen können, so dass es in seltenen Fällen zu kurzfristigen Absagen kommen kann. Nominierungen im Graduate-Bereich sind also schwieriger zu realisieren.

    zusätzliche Bewerbungsvoraussetzungen/Hinweise für die Länderpartnerschaften (Hessen-Wisconsin und Hessen-Massachussetts):

    • alle Studierenden, die an einer hessischen Hochschule immatrikuliert sind (Studierende, die an mehreren hessischen Hochschulen eingeschrieben sind, können nur an einer der Hochschulen, an denen sie eingeschrieben sind, eine Bewerbung einreichen); Studierende müssen nach dem Studienaufenthalt im Gastland weiterhin an einer hessischen Hochschule eingeschrieben sein werden
    • Studierende aller Nationalitäten; ALLERDINGS muss folgendes gegeben sein:
      • Studierende ohne deutsches Abitur, die einen nichtdeutschsprachigen Studiengang studieren, müssen Deutschkenntnisse von mind. B2 nachweisen.
      • Die Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Lage sein, durch ihre Kenntnis des Landes Hessen und seiner Hochschullandschaft die Rolle des Hessen Student Ambassadors sinnvoll wahrnehmen zu können.
        
    Stipendienleistungen
    • Studiengebührenerlass (tuition waiver - andere Gebühren (fees) können anfallen)
    • Administrative Unterstützung bei den Zulassungs-/Einschreibeformalitäten an der Gasthochschule
      Kosten vor/während Auslandsaufenthalt
      Die Studiengebühren werden zwar erlassen, dennoch ist der Kostenaufwand eines Auslandsaufenthaltes nicht zu unterschätzen.

      Alle weiteren Kosten sind von den Teilnehmer*innen am Programm selbst zu tragen:

      • Unterkunft und Verpflegung
      • Reisekosten
      • Versicherung 
      • mögliche andere Gebühren an der Gasthochschule
      Die Unterbringungs- und Lebenshaltungskosten vor Ort müssen von den Teilnehmer*innen getragen werden. Die US-Citizenship and Immigration Services (USCIS) verlangen für die Ausstellung der Visa-Antragsformulare einen Nachweis über die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel (Financial StatementCertificate of Financial Support). Bei unseren Partnerhochschulen war im Studienjahr 2018/19 je nach Hochschule/Region ein Finanzierungsnachweis von US$ 6.000 - 9.500 pro Semester erforderlich (Elternbürgschaft, Eigenmittel, evtl. Auslands-BAföG bzw. weitere Förderprogramme etc).

      nächster Bewerbungstermin: November 2021


      Bewerbungsunterlagen:
      • Bewerbungsformular 
        generiert sich aus Online-Registrierung (wird ca. 4 Wochen vor Bewerbungsschluss freigeschaltet)
      • weitere Bewerbungsunterlagen 
        siehe Hinweise zur Bewerbung
      • Um die Teile der Bewerbung, bei denen man auf andere angewiesen ist, d.h. Gutachten und Sprachnachweis, sollte man sich rechtzeitig (evtl. bereits 2 Monate vor Bewerbungsschluss) bemühen, da Nachreichungen in der Regel nicht möglich sind.
      Auswahlgespräche:
      • voraussichtlich 2-3 Wochen nach der Bewerbungs-Deadline
        (sobald bekannt, wird das Datum hier veröffentlicht)
      • Ggf. findet eine Vorauswahl anhand der schriftlichen Bewerbungsunterlagen statt, sodass evtl. nicht alle Bewerber*innen eingeladen werden.
      Für Bewerbungen für die Hessen-Programme mit Wisconsin und Massachusetts benötigen Sie weitere Unterlagen. Diese finden Sie hier:
      Hessen-Wisconsin
      Hessen-Massachusetts (für Amherst benötigen Sie 2 Gutachten!)
      Bitte beachten Sie auch hierzu genau die Angaben in den Hinweisen zur Bewerbung.
      Weiteres Auswahlverfahren: 
      • je nach Bewerber*innenlage evtl. Voraus­wahl nach Eingang der kompletten Unterlagen
      • alle Bewerber*innen erhalten eine E-Mail:
        • Einladung zum Auswahlinterview ODER 
        • Ablehnung aufgrund der eingereichten Unterlagen
      • Auswahlinterview:
        • wird auf Englisch geführt
        • Darstellung der persönlichen und fachlichen Motivation
        • weitere Gesprächsthemen: u.a. landeskundliche und tagespolitische Kenntnisse über das Gastland und Deutschland 
      • universitätsinterne Endauswahl 
      • Letztes Wort über die Teilnahme am Austauschprogramm hat die Gasthochschule, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden.
      Zusätzliche Auswahlschritte in den Hessen-Austauschprogrammen: 
      • nach der universitätsinternen Auswahl 
        • Weiterleitung der Bewerbungsunterlagen an die hessische Koordinierungsstelle
      • gesamt-hessische Auswahlsitzung (einige Wochen nach dem Auswahlgespräch) 
        • Auswahl der Austauschstudierenden aller teilnehmenden hessischen Hochschulen
        • Verteilung der hessischen Austauschstudierenden auf die teilnehmenden Partnerhochschulen im Gastland
      • Letztes Wort über die Teilnahme am Austauschprogramm hat die Gasthochschule, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden.
      Letztes Wort über die Teilnahme am Programm haben die Gasthochschulen, nachdem dort die Bewerbungen gesichtet wurden. Dies geschieht im Undergraduate-Bereich im März/April des Folgejahres, im Graduate-Bereich ggf. erst im Mai/Juni.

      Finanzierungsmöglichkeiten: 
      An den gesamtuniversitären Austauschprogrammen teilnehmende Studierende haben die Möglichkeit, sich bei anderen Stellen um finanzielle Unterstützung zu bewerben, z.B.:

      • DAAD-PROMOS (im April/Mai für das WS; im Nov/Dez für das SoSe)
      • DAAD-Jahresstipendium (für zweisemestrige Studienaufenthalte im Ausland; beachten Sie bitte die Bewerbungsfristen, die je nach Land einige Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt sein können)
      • Auslands-BAföG (6 Monate vor Antritt des Auslandsaufenthaltes)
      • Bildungskredit
      • und andere Stipendiengeber (Antragstermine beachten!).

      Genauere Infos zu diesen und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten gibt es auf unserer Seite Finanzierung und Stipendien

      Speziell für Teilnehmer*innen eines universitären Austauschprogramms mit Partneruniversitäten in die USA gibt es außerdem: 

      Fulbright-Reisestipendien

      Bewerben können sich Studierende mit dt. Staatsbürgerschaft (Doppelstaatsbürgerschaft Dt./USA ausgeschlossen), die im Rahmen einer Hochschulkooperation für ein bis zwei Semester in den USA studieren:

      • Bachelor-Studierende, die zum Zeitpunkt der Studienaufnahme in den USA (August/September) mindestens vier erfolgreich abgeschlossene Fachsemester nachweisen können und nach Abschluss des USA-Studiums ihr Bachelor-Programm an der deutschen Hochschule beenden
      • Master-Studierende, die nach Abschluss des USA-Studiums ihr Master-Programm an der deutschen Hochschule beenden.

      Informationen unter: www.fulbright.de

      Eine Datenbank mit Erfahrungsberichten ehemaliger Teilnehmer*innen finden Sie im GoetheGlobe. Dort können Sie z.B. auch nach Teilnehmer*innen Ihrer Fachrichtung suchen. 

      Allgemeine Informationen zum Studium in den USA (auch Visa-Regularien, etc.)

      Austauschprogramme anderer Organisationen

      Federation of German-American Clubs
      Bewerbungsfrist: 1. August des Vorjahres

      International Week 2020 - Aufzeichnungen

      Aufzeichnungen

      VORTRÄGE im Rahmen der International Week:

      DIREKTAUSTAUSCH: PARTNERUNIS IN ASIEN UND NORDAMERIKA

      Kontakt

      Goethe-Universität Frankfurt
      International Office
      Campus Westend
      PEG-Gebäude Postfach 3
      Theodor-W.-Adorno-Platz 6
      60629 Frankfurt am Main
       
      Herr Olaf Purkert
      PEG Raum 2.G177
      E-mail: outgoing@uni-frankfurt.de