Beruflich Qualifizierte ohne berufliche Aufstiegsfortbildung

Wer keine geforderte berufliche Aufstiegsfortbildung nachweisen kann, hat die Möglichkeit durch die Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung für den jeweils angestrebten Studienbereich zu erwerben.

Die prüfende Trägerhochschule für Ihren Studienwunsch können Sie gerne bei Frau Schulz erfragen. Die Goethe-Universität ist die prüfende Trägerhochschule für Hessen in den Studienwünschen Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin, Soziologie und Politologie.

Die Hochschulzugangsprüfung wird im Studierendensekretariat der Goethe-Universität beantragt und an die Prüfungskommission weitergeleitet. Bei bestandener Hochschulzugangsprüfung wird Ihnen ein  Zeugnis nach Maßgabe der jeweils geltenden Vorschriften zum Studium im gewählten Studienbereich an den Hochschulen im Land Hessen ausgestellt, mit dem Sie sich dann um einen Studienplatz im angestrebten Studiengang bewerben können. Die Studienberechtigung behält ihre Gültigkeit auch, wenn der sofortige Studienbeginn nicht möglich sein sollte.

Bewerbungsfrist für die Teilnahme an einer Hochschulzugangsprüfung ist der 15. Februar eines jeden Jahres. Folgende Bewerbungsvoraussetzungen müssen von Ihnen beachtet werden:

  1. eine anerkannte mindestens zweijährigen Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich;
  2. eine anschließende mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem zum Studiengang verwandten Bereich.
  3. die Erweiterung oder Vertiefung des durch Ausbildung und Berufstätigkeit erworbenen Wissens durch qualifizierte Fort- oder Weiterbildung mit einem Stundenumfang von mindestens 400 Stunden in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich, wenn ein Studium angestrebt wird, das fachlich nicht mit der absolvierten Ausbildung oder Berufstätigkeit verwandt ist. Die staatliche Anerkennung des Trägers der Weiterbildungsmaßnahme ist nicht Voraussetzung.

Beachten Sie bitte, die Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen, sowie den Antrag auf Zulassung zur Hochschulzugangsprüfung finden Sie jeweils als PDF Datei in der rechten Spalte.

Es ist wichtig, dass Ihre Unterlagen fristgerecht und vollständig eingehen, da sie die Grundlage für die Bearbeitung Ihres Antrages sind. Hierbei ist der Tag des Posteingangs bei der Hochschule maßgebend (Ausschlussfrist) für die Wahrung der Frist. Anträge, die nach diesem Zeitpunkt bei uns eingehen oder unvollständig sind, werden nicht mehr berücksichtigt.

 

Ihren Antrag senden Sie an: Johann Wolfgang Goethe-Universität, Studierendensekretariat, Frau Schulz,  60629 Frankfurt am Main

Allgemeine Informationen und Auskünfte über die Voraussetzungen zum Hochschulzugangsverfahren erhalten Sie im Studien-Service-Center:

Studierendensekretariat
Frau Schulz (Email: Angela.Schulz@em.uni-frankfurt.de), 
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, Gebäude: PEG, 1. OG,                                                
Öffnungszeiten: Di, Do 8.30 - 11.30 Uhr und Mo, Mi 13.00 - 16.00 Uhr                    
Telefonhotline: 069 / 798 3838  Mo-Fr 9-12h und Mo-Do 13-16h