Studienaufbau

500x210 biochemie unterrichsstunden

Studienverlaufsplan

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung


PO 2013: Studienbeginn ab WS13/14


Die zu absolvierenden  Lehrveranstaltungen gliedern sich in Pflicht und Wahlpflicht­veranstal­tungen. Ein Teil der Module muss mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen werden, andere sind nur Studienleistung. Hier finden Sie die Module, die nach den jeweiligen Prüfungsordnungsversionen zu absolvieren sind. Die Titel sind mit den jeweiligen Modulbeschreibungen verlinkt. Bitte die jeweilige Prüfungsordnung beachten!

(1) Die folgenden Module schließen mit einer Modulprüfungsleistung ab.
Pflichtmodule:

  • Proteinstruktur und – funktion (Gewichtungsfaktor 1.0) (10 CP/ 1. u. 2. Sem./ Prof. Tampé, Jun.Prof. Hänelt, PD Dr. Abele)
    • Seminar Stoffwechsel
    • Vorlesung Biochemie I – Struktur und Funktion von Proteinen
  • DNA & Genexpression (7 CP/ 3. Sem./ Prof. Pos)
    • Vorlesung DNA und Genexpression
  • Praktikum: DNA und Genexpression  (Gewichtungsfaktor 1.0) (9 CP/ 4. Sem./ Prof. Pos)
    • Praktikum und Seminar Molekulargenetik
  • Zelluläre Biochemie (Gewichtungsfaktor 0.5) (19 CP/ 5. Sem./ Prof. Tampé)
    • Praktikum Zelluläre Biochemie
    • Seminar Methoden-Theorie, Strategie und Bewertung
  • Biophysikalische Chemie I: Grundlagen der klassischen Thermodynamik und ihre Anwendung in der Biochemie (Gewichtungsfaktor 1.0) (8 CP/ 3. Sem./ Prof. Dötsch, Prof. Güntert)
    • Vorlesung Grundlagen der klassischen Thermodynamik
    • Vorlesung Aspekte der Thermodynamik in der Strukturbiologie
    • Übungen Grandlagen der Klassischen Thermodynamik und Ihre Anwendungen in der Biochemie
    • Seminar Anwendungen der Thermodynamik in der Biochemie
  • Biophysikalische Chemie II: Grundlagen der chemischen Kinetik, der Enzymkinetik,der Elektrochemie und ihre Anwendung in der Biochemie  (Gewichtungsfaktor 1.0) (7 CP/ 4. Sem./ Prof. Dötsch, Prof. Fendler)
    • Vorlesung Grundlagen der chemischen Kinetik, der Enzymkinetik, der Elektrochemie und Ihre Anwendung in der Biochemie
    • Übungen Grundlagen der chemischen Kinetik, der Enzymkinetik, der Elektrochemie und Ihre Anwendung in der Biochemie
    • Seminar Anwendung der Kinetik und Elektrochemie in der Biochemie
  • Biophysikalische Chemie III: Grundlagen der Spektroskopie und Quantenchemie  (Gewichtungsfaktor 1.0) (15 CP/ 5. u. 6. Sem./Prof. Glaubitz)
    • Vorlesung Grundlagen der Spektroskopie und Quantenchemie
    • Übungen Grundlagen der Spektroskopie und Quantenchemie
    • Seminar Grundlagen der Spektroskopie und Quantenchemie
    • Praktikum:
       - Versuch zur Kalorimetrie
       - Versuch zur Proteinstabilität mittels Fluoreszenzspektroskopie
       - Versuch zur Gaschromatographie
       - Versuch zu Ligand-Docking
       - Versuch zu FTIR-Spektroskopie
       - Versuch zu Enzymkinetik mittels UV-Vis
       - Versuch zu NMR Spektroskopie
  • Zellbiologie (3 CP/ 4. Sem./ Prof. Schleiff)
    • Vorlesung Zellbiologie
  • Struktur und Funktion der Organismen (11 CP/ 1. Sem./ Prof. Büchel)
    • Vorlesung Struktur und Funktion der Organismen
    • Praktikum Struktur und Funktion der Organsimen
  • Präparative Organische Chemie für Biochemiker  (Gewichtungsfaktor 0.75) (8 CP/ 4. Sem./ Prof. Schwalbe, Prof. Göbel)
    • Praktikum Organische Chemie
    • Seminar Organische Chemie
  • Humanbiologie (9 CP/ 4. u. 5. Sem./ Prof. Klein)
    • Vorlesung Anatomie und Physiologie I
    • Vorlesung Anatomie und Physiologie II
  • Bachelorarbeit und Präsentation(Gewichtungsfaktor 2.0) (14 CP/ 6. Sem.)

 


(2) Die folgenden Module sind lediglich mit einer Studienleistung abzuschließen:
Pflichtmodule:


Wahlpflichtmodule:

Im Wahlpflichtmodul sind 7 CP zu erzielen. Diese können in einem Modul (oder mehreren Modulen) zur Verbesserung der akademischen Allgemeinbildung erbracht werden oder es kann ein 4-wöchiges Praktikum mit biochemischen Inhalten in einem Arbeitskreis innerhalb der Universität, an einem auswertigen Institut oder in der Wirtschaft absolviert werden.
Der Nachweis über das frei zu wählende Wahlpflichtmodul ist im Prüfungsamt zu erbringen. Auf dem Leistungsnachweis muss auch die Anzahl der erlangten CP verzeichnet sein.