Studierende

Hier finden Sie allgemeine Informationen und Dokumente, die Sie für Ihren Studiengang herunterladen sollten.

Wissenswertes

ErstsemesterLehrämter | BA American Studies & BA English Studies | Master

Erasmus

Student Newsletter

Studieninteressierte

Interessieren Sie sich für ein Studium der Fächer American Studies, English Studies oder ein Lehramtsstudium English? Dann finden Sie hier Informationsmaterial zu allen relevanten Themen und Fragen.

Schnelleinstieg: Informationen zum Sprachnachweis und die Möglichkeit zur Anmeldung zum Entrancetest


Lectures, Workshops and Special Events

Eventsinfo B%c3%bcrgeruni posterausschnitt Sianne ngai schmal Chaincourt hitchhiker ws20 21 Ma as info header Fully booked header Erasmus Intransitionlogo Memory studies header Eventsnelk Ling blog

Info

Präsentation der Orientierungsveranstaltung für das zweite und dritte Studiensemester BA English Studies, BA American Studies und Lehrämter.

Bürger-Uni

Diskussionsreihe: POPULISMUS – KULTUR – KAMPF

1. Juli, 8. Juli und 13. Juli, jeweils um 19.30 Uhr:

Ein Höhepunkt der Bürger-Universität
im Sommersemester ist die dreiteilige
Hauptveranstaltung „Populismus
– Kampf – Kultur“ des Instituts
für England- und Amerikastudien der Goethe-
Universität in Kooperation mit anderen Einrichtungen.

Organisiert von Studierenden des M.A. American Studies und Prof. Johannes Völz.

hier der Bericht im UniReport 4-2021


1. Juli 2021 19.30 Uhr

QUOTENDRUCK
Massenmedien im Zeitalter des Populismus

Podiumsgäste
Dr. Jürgen Kaube (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen
Zeitung), Ina Dahlke (Wissenschaftsredaktion, Hessischer Rundfunk),
James Poniewozik (Chief Television Critic der New York
Times), Helga Schmidt (WDR-/NDR-Hörfunkstudios Brüssel)

Moderation
Prof. Dr. Vinzenz Hediger (Filmwissenschaftler, Goethe-Universität)

8. Juli 2021 19.30 Uhr
ÜBER RECHTE SCHREIBEN?
Wie kann Literatur dem Populismus begegnen?

Podiumsgäste
Tanja Dückers (Schriftstellerin), Lukas Rietzschel (Schriftsteller),
Beate Tröger (Literaturkritikerin) , Dr. Jan Wilm (Schriftsteller und
Übersetzer)

Moderation
Prof. Dr. Johannes Völz (Amerikanist, Goethe-Universität)


13. Juli 2021 19.30 Uhr
POPULISMUS UND DAS POSTFAKTISCHE ZEITALTER
Eine Krise der Universität?

Podiumsgäste
Prof. Dr. Peter-André Alt (Germanist, Freie Universität Berlin, Präsident
der Hochschulrektorenkonferenz), Prof. Julika Griem (Anglistin,
Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Vizepräsidentin der Deutschen
Forschungsgemeinschaft), Dr. Frieder Vogelmann (politischer
Philosoph, Goethe-Universität), Prof. Dr. Margret Wintermantel
(Sozialpsychologin, Universität Heidelberg, ehem. Präsidentin des
Deutschen Akademischen Austauschdienstes)

Moderation
Prof. Martin Saar (Goethe-Universität)

Westberg Lectures 2021

Dagmar Westberg Lectures 2021 with Prof. Sianne Ngai (University of Chicago)

14., 15., 17. Juni, 19:00 bis 21:00
Theory of the Gimmick: Aesthetic Judgment and Capitalist Form

Die amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Philosophin Sianne Ngai von der University of Chicago hat sich mit ihren Büchern Ugly Feelings, Our Aesthetic Categories: Zany, Cute, Interesting und Theory of the Gimmick: Aesthetic Judgment and Capitalist Form als eine der weltweit führenden Analytiker*innen der Gegenwartsästhetik etabliert. Am Ausgang ihrer Forschung steht die Frage, welche ästhetischen Formen, Erfahrungen und Urteilskategorien sich unter den Bedingungen des Spätkapitalismus herausbilden und welches Potential eine solche Ästhetik für die Kritik ihrer eigenen spätkapitalistischen Bedingungen zur Verfügung stellt.

In ihren Dagmar-Westberg-Vorlesungen richtet Sianne Ngai ihren Blick ausgehend von ihrem neuesten Buch auf das Gimmick. Sie erkennt darin eine ästhetische Form, die uns zugleich anzieht und abstößt, und ein ästhetisches Urteil, durch das wir diese ambivalente Gefühlsmischung zum Ausdruck bringen.


Termine im Überblick

14. Juni 2021
Prof. Sianne Ngai
An Introduction to Aesthetic Categories (Through the Case of an Unstable One)

15. Juni 2021
Aesthetic Judgment as Verbal Performance

17. Juni 2021
The Gimmick as Capitalist Form
Die Vorträge finden in englischer Sprache statt.


Die Veranstaltung findet per Zoom statt
(Details zur Registrierung folgen)

Veranstalter
Dagmar Westberg-Stiftungsgastprofessur

Chaincourt Theatre Performances

Chaincourt Theatre - Corona Edition

Das Chaincourt Theatre des IEAS wird vom 26. bis 28.11. auf YouTube drei Zoom- und Hörspiele veröffentlichen. Informationen zu den Stücken finden Sie hier.

November 26th, 8.15 p.m.: The Hitch-Hiker - Video

November 27th, 8:15 p.m.: The Hitch-HikerAudio (radio play)

November 28th, 8:15 p.m.: Sorry, Wrong Number - Video

Full Playlist

QR Code for the Playlist on YouTube (For all performances)

MA American Studies

MA American Studies

Informational Event - MA American Studies

Feb 15, 2021, 4 p.m. - 6 p.m.

American Studies faculty and program alumni introduce the master’s program and answer students’ questions.

Join the virtual info event via this link.



The Master's Program in American Studies

https://american-studies-frankfurt.de/

Book Club

Fully Booked - American Literature at Goethe University

It's not a seminar. It's not a lecture, either. Fully Booked gives you the chance to get to know important works of American literature and discuss them with your peers. Finally a reason to read those books you've always meant to read - but didn't want to read only by yourself!

Each book will be introduced by a member of the American Studies department. Then the floor is open.

save the date:

Fully Booked Summer Semester 2021
Zoom Edition // 6pm ct
04.05.21 and 29.06.21

More info on the Flyer.


04.05.2021, 06:00 PM - Carson McCullers's "Ballad of the Sad Café"

Zoom-Meeting beitreten:

Meeting-ID: 917 8804 7209
Kenncode: 820658



29.06.2021, 06:00 PM - Charles Yu's "Interior Chinatown"

Zoom-Meeting beitreten:

Meeting-ID: 935 9324 8355
Kenncode: 223231

Erasmus+ 2021/22

Erasmus+ 2021/22

Die aktuelle ERASMUS+ Ausschreibung für das akademischen Jahr 2021/22 finden Sie hier. Bewebungsfrist ist der 01.02.2021!

Zur Beratung wenden Sie sich bitte an Dr. Daniel Dornhofer.

Zur vorbereitenden Lektüre empfehlen wir das Merkblatt des IEAS und die Informationen des International Office.

in transit|ion

Lecture Series

Arundhati Roy liest an der Goethe-Universität

Arundhati Roy ist am 22. Januar 2021 virtuell zu Gast an der Goethe-Universität

Am 22. Januar wird die indische Schriftstellerin Arundhati Roy in der renommierten „In Transit|ion“ -Vorlesungsreihe der Goethe-Universität Frankfurt zu Gast sein. Die Reihe ist ein internationales und transdisziplinäres Angebot des Instituts für England- und Amerikastudien der Goethe-Universität Frankfurt.

In der Zoom-Veranstaltung „The Syntax of Everyday Injustice“ am 22.01.2021 10:00h – 12:00h CET (Central European Time) | 14:30h – 16:30h IST (India Standard Time) wird Roy aus ihrem neuen Werk lesen, welches dann auch die Basis für das anschließende Gespräch bildet, das von Dr. Pavan Malreddy, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für England- und Amerikastudien, moderiert wird. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Arundhati Roy ist Autorin des 1997 veröffentlichten, preisgekrönten Bestsellers „Der Gott der kleinen Dinge“, in dem sie die Beziehungen zwischen Kastensystem, Klassengesellschaft, Kapitalismus und Imperialismus thematisiert. In den Jahren zwischen der Veröffentlichung ihres ersten und zweiten, von der Kritik gelobten Romans, der zwei Jahrzehnte später erschien, schrieb sie vor allem literarische und politische Essays und konfrontierte die indische Gesellschaft zu unterschiedlichen Themen: religiöse Verfolgung, wirtschaftliche Ungleichheiten, Kasten- und Klassenhierarchien, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen und die damit einhergehende Enteignung von Kleinbauern unter dem Deckmantel der Entwicklung.

Ihr umfangreiches non-fiktionales Werk – „Die Politik der Macht“, „Aus dem Workshop der Demokratie“ unter anderen – sowie ihr zweiter Roman „Das Ministerium des äußersten Glücks“ legen dar, wie Kapitalismus und Privatisierungen die Demokratie unterminieren, die Umwelt zerstören und den Klimawandel unumkehrbar vorantreiben. Sowohl ihre Romane als auch ihr non-fiktionales Werk sind Inhalt lebendiger, zum Teil hitziger, wissenschaftlicher Debatten sowohl innerhalb als auch außerhalb Indiens. Ihre Werke werden heute in mehr als vierzig Sprachen gelesen.

Roy ist eine fortwährende Kritikerin von Kommunalismus und Majoritarismus in der indischen Politik. Ihr prägnante Analyse des Graswurzelfaschismus und des ideologischen Nährbodens den dieser bedarf, um in der indischen Gesellschaft und andernorts zu gedeihen, bildet die Grundlage für ihr jüngstes Werk „Azadi – Freedom, Fascism, Fiction“ (2020).

Die Vorlesungsreihe „In Transit|ion – Frankfurt Lectures in Literary and Cultural Studies“ ist ein internationales und transdisziplinäres Angebot des Instituts für England- und Amerikastudien der Goethe-Universität Frankfurt. Zweimal pro Semester präsentieren führende Wissenschaftler der englischsprachigen Welt ihre neuesten Forschungsergebnisse aus den Bereichen Amerikastudien, Englandstudien und Anglophone Literaturen und Kulturen. Seit sie 2016 ins Leben gerufen wurde, waren Forscher aus international erstklassigen Universitäten in Großbritannien (Oxford, Cambridge), den USA (Columbia, Chicago), Australien (Monash University) und Indien (North Bengal) zu Gast.

Bitte melden Sie sich per E-Mail für die Veranstaltung an: pavanmalreddy@protonmail.com

Das Plakat finden Sie hier.

Memory Studies

Memory Studies is an international and interdisciplinary convergence field. It addresses – broadly speaking – the interplay of past and present in sociocultural contexts. Memory Studies is interested in the social shape of individual memory as well as in the collective generation of past, present, and future.
The Frankfurt Memory Studies Platform (FMSP) is an initiative of the Forschungszentrum für Historische Geisteswissenschaften (FzHG). It brings together people and projects from history, sociology, literature, arts, media studies, psychology, and other relevant disciplines in a dialogue about memory. It wants to shape the future of memory studies by developing and discussing new research questions and new methodologies.
The activities of the FMSP revolve around three main Research LinesTranscultural Memory, the Mediality of Memory, and Memory and Narrative.

NELK

Vorlesungen und Workhops der Abteilung NELK finden sie auf unserer Website

Linguistik

Blog

Alle aktuellen Veranstaltungen unserer Linguistik finden sie auf dem Linguistik Blog.