Lehrpersonal

Ab Sommersemester 2022:

Daniela BOCK, M.A.

Daniela Bock studierte Niederlandistik und Musikwissenschaft an der Universität zu Köln. Sie arbeitet im Rahmen des DFG-Projektes „Vom Spätmittelniederländischen zum Frühneuniederländischen: Der Einfluss des Buchdrucks auf die Standardisierung der niederländischen Schreibsprache“ an einem von Prof. Dr. Ann Marynissen betreuten Promotionsvorhaben unter dem Arbeitstitel ‚Vom Spätmittelniederländischen zum Frühneuniederländischen: Entdialektisierung der niederländischen Schreibsprache in der frühen Buchdruckkunstzeit.’

Ihre Forschungsinteressen innerhalb der Sprachwissenschaft gelten der Geschichte des Niederländischen, der Sprachvariation und -wandel und dem Buchdruck und der Standardisierung. In der Literaturwissenschaft interessiert sie sich vor allem für Intertextualität und Intermedialität (Musik in Literatur) und für Gender-Konstruktionen in Literatur und Musik.

Bis 30.04.2022:

Laurette ARTOIS, lic. Fil. Germ., Lehrkraft für besondere Aufgaben,

Vorstandsmitglied des Niederlandistenverbands (Schatzmeister) (seit 2014)

artois@lingua.uni-frankfurt.de                                                                                                  

Institut für Deutsche Literatur und ihre Didaktik
Campus Westend

Postanschrift:
Fach 17
Norbert-Wollheim-Platz 1

60629 Frankfurt am Main

Aktivitäten und Veröffentlichungen:

2020/21

Übersetzungsprojekt im Rahmen des Übersetzungsseminars im WS 2020/21. Ergebnisse unter

http://www.citybooks.eu/nl/nieuws      und      http://www.citybooks.eu/nl/steden/citybooks/p/detail/ik-volg-je

2020

"Van beschrijving naar interpretatie. Schrijfopdrachten van A1 tot B2 rond schilderijen van Nederlandse en Vlaamse meesters"

In: Nachbarsprache Niederländisch 2020, Münster, S. 20-32

2017

"En altijd lokt het ijs...", Nieuwsbrief Internationale Vereniging voor Neerlandistiek, 12 december 2017

https://www.ivn.nu/nieuws/en-altijd-lokt-het-ijs-1570?utm_source=newsletter&utm_medium=e-mail&utm_campaign=newsletter-id-75

2016

- "Tropische niederländische Literatur", Vortrag an der VHS Offenburg am 15. April 2016

- Präsentation und Moderation eines Abends des 9. Europäischen Poesiefestivals mit den Dichtern Corrado Calabrò, André Ughetto, Klára Hurková und Eric Giebel am 21.5.2016

- "Auf dem Fahrrad mit Gott", Interview mit der Schriftstellerin Franca Treur anlässlich des Studientages der Evangelischen Akademie Frankfurt am 25. Juni 2016 + Leitung der Übersetzung eines Kapitels aus Franca Treurs Roman, erarbeitet im Übersetzungsseminar 2016 an der Goethe-Universität. Nachzulesen in: "Auf dem Fahrrad mit Gott. Eine Tour durch die religiöse Literaturlandschaft der Niederlande", Dokumentation, Evangelischer Pressedienst, Nr. 13, 28.3.17

- Moderation des flämischen Schriftstellers Kris van Steenberge anlässlich der deutschen Übersetzung ("Verlangen") seines Romans "Woesten" am 6.10.16 in der Buchhandlung "Weltenleser", Oeder Weg, Frankfurt

- Interview mit dem HR-Moderator Martin Maria Schwarz zum Thema "Literatuur uit de lage landen" + Vorstellung und Moderation des niederländischen Autors Thomas Heerma van Voss ("Stern geht") am 7.10.16 in der Stadtteilbücherei Rödelheim

- Organisation der zweijährlichen Tagung der Niederlandisten im deutschsprachigen Raum vom 21. bis zum 23. Oktober 2016 (Campus Westend)

- "Transforming Words. Performance/Wort/Bild." Texte der Studierenden "Creative Writing" und "Wortkunst" aus Arnhem und Antwerpen, übersetzt mit den Studierenden des Übersetzungsseminars im Sommersemester 2016, geleitet von Laurette Artois, Nijmegen, Okt. 2016

- "Nederland en Vlaanderen in 2016 gastland van de boekenbeurs in Frankfurt" in: Neerlandia, Jg.120, Nr. 4/2016, S. 24-25

 2013:

"Neerlandistiek op de mooiste campus van Duitsland" in :Neerlandia, Jg. 117, Nr. 4/2013, S. 34-35