Ansgar Martins

Doktorand an der Martin-Buber-Professur für Jüdische Religionsphilosophie

Research Fellow am Franz Rosenzweig Minerva
Center, Hebrew University Jerusalem


Email: info[at]ansgarmartins.de


Forschungsinteressen

  • Religionsphilosophie und -soziologie
  • Jüdische Philosophie und Religionsphilosophie seit der Aufklärung
  • Kritische Theorie und Antisemitismusforschung
  • Beziehungen von Religion und Politik
  • Kabbala und ihre philosophischen Rezeptionslinien
  • Neue religiöse Bewegungen, Esoterik, Theosophie und Anthroposophie
  • Wissenschaftsgeschichte und Strategien der Philosophiehistoriographie

 

Aktuelles Forschungsprojekt (Promotion)

Um Himmels willen nicht vom Materiellen ablenken: Die Philosophie Siegfried Kracauers

(Zur Projektbeschreibung)


Kurzvita

Seit Oktober 2021 Research Fellow am Franz Rosenzweig Minerva Research Center, Hebrew University Jerusalem

Dezember 2019 bis Juli 2021 Kollegiat des DFG-Graduiertenkollegs 'Theologie als Wissenschaft'

August bis Oktober 2017 C. H. Beck-Stipendium für Literatur- und Geisteswissenschaften (Sachkostenunterstützung im Rahmen eines Aufenthalts am Deutschen Literaturarchiv Marbach)

Dezember 2016 - November 2019 Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

April - Oktober 2016 Stipendium der Pestalozzi-Stiftung Frankurt

Seit April 2016 Promotion an der Martin Buber-Professur

Februar 2016 - Juli 2016 wissenschaftliche Hilfskraft an der Martin-Buber-Professur im Rahmen der Kritischen Gesamtausgabe der Werke von Hans Jonas

2015-2017 Lehrforschungsprojekt "Kritische Theorie und Religion" (mit Grazyna Jurewicz und Dirk Braunstein), Institut für Sozialforschung und Martin Buber-Professur.

April 2012 - Januar 2015 studentische Hilskraft an der Martin-Buber-Professur

Oktober 2010 - Dezember 2015 Studium der Religionsphilosophie, Soziologie, Geschichte in Frankfurt a.M., Stipendium der  Studienstiftung des deutschen Volkes


Publikationen (Auswahl)

  • Monographien

The Migration of Metaphysics into the Realm of the Profane: Theodor W. Adorno Reads Gershom Scholem, translated by Lars Fischer [IJS Studies in Judaica 20], translated by Lars Fischer, Leiden/Boston: Brill 2020.

Adorno und die Kabbala, Potsdamer Universitätsverlag 2016 (online) (Oktober 2016: Ausgezeichnet mit dem Alumnis-Preis des Fachbereichs 06; April 2018: Ausgezeichnet mit dem Übersetzungspreis "Geisteswissenschaften International").

Rassismus und Geschichtsmetaphysik. Esoterischer Darwinismus und Freheitsphilosophie bei Rudolf Steiner, Frankfurt/Main: Info3 2012.

  • Sammelbände

(mit Julia Jopp, Kathrin Witter und Hanna Zoe Trauer) Ultima Philosophia. Zur Transformation von Metaphysik bei und nach Adorno, Berlin: Neofelis 2020.

(mit Grazyna Jurewicz und Dirk Braunstein) “Der Schein des Lichts, der ins Gefängnis selber fällt”. Religion, Metaphysik, Kritische Theorie, Berlin: Neofelis 2018.

  • Quellenedition/-kommentar

Hans Büchenbacher: Erinnerungen 1933-1949. Zugleich eine Studie zur Geschichte der Anthroposophie im Nationalsozialismus. Mit 5 Anhängen hg. v. Ansgar Martins, Frankfurt/Main: Info3 2014.

  • Buchreihe

(mit Anne Eusterschulte): Promesse. Kritische Studien zu Philosophie, Ästhetik, Geschichte und Religion, Berlin: Neofelis 2018ff. 

  • Artikel und kleinere Texte

Rezeptionsgeschichte: Religionsforschung, in: Robin Celikates, Rahel Jaeggi und Martin Saar (Hrsg.): Handbuch Kritische Theorie, Stuttgart: Metzler (in Vorbereitung).

(mit Elke Morlok) Die Schechina. Vorstellungen von göttlicher Weiblichkeit in kabbalistischen Texten und akademischen Deutungsversuchen, in: Christian Wiese und Doron Kiesel (Hrsg.): Jüdische Gottesbilder, Leipzig: Hentrich & Hentrich (in Vorbereitung).

(mit Robert Ziegelmann) Konstruktion des physiognomischen Blicks: Adornos Seminar zu Schellings “Weltaltern” 1960/1, in: Nico Bobka, Dirk Braunstein, Maischa Gelhard, Thomas Hirschlein, Jessica Lütgens, Hannes Weidmann und Marcel Woznica (Hrsg.): Theodor W. Adornos Frankfurter Seminare. Materialien, Kontext und Interpretation (in Vorbereitung).

(mit Julia Jopp) Das Problem einer neuen Kritik der politischen Ökonomie: Versuch über “die größten Schwierigkeiten” von Adornos Marx-Rezeption anhand ausgewählter Seminar-Protokolle, in: Nico Bobka, Dirk Braunstein, Maischa Gelhard, Thomas Hirschlein, Jessica Lütgens, Hannes Weidmann und Marcel Woznica (Hrsg.): Theodor W. Adornos Frankfurter Seminare. Materialien, Kontext und Interpretation (in Vorbereitung).

Apokalyptik, Sozialreform und „Ich-Philosophie”. Über einige Entwicklungen und Paradigmenwechsel in der deutschsprachigen Anthroposophie nach dem Tod Rudolf Steiners 1925, in: Moritz Bauer und Helmut Zander (Hrsg.): Zum Stand der Erforschung der Anthroposophie, Berlin: De Gruyter (in Vorbereitung).

Rassismus, Reinkarnation und die Kulturstufenlehre der Waldorfpädagogik. Anthroposophische Rassenkunde auf dem Weg ins 21. Jahrhundert," in Vojin Sasa Vukadinovic, ed. Rassismus. Von der frühen Bundesrepublik bis in die Gegenwart. Berlin: De Gruyter (in Vorbereitung).

Ich-Erkenntnis, Weltraumtechnik und die Apokalypse. Viktor Ullmanns/Albert Steffens 'Der Sturz des Antichrist' als esoterische Science Fiction-Oper, in: Dramaturgie der Oper Leipzig (Hg.): Der Sturz des Antichrist, Leipzig 2021, 10-17.

Ein Unverhältnis. Kritische Theorie und Religionsforschung, in: Mittelweg. Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung 36 (3) 2021, 98-9.

(mit Julia Jopp und Dirk Braunstein) Häretischer Materialismus: Auf dem Weg zu einer Phänomenologie des Widergeistes, in: Marc Nicolas Sommer/Mario Schärli (Hrsg.): Das Ärgernis der Philosophie, Tübingen: Mohr-Siebeck 2019, 145-172.

(mit Elke Morlok) Engel im Feuer. Zur Rezeptionsgeschichte einer Zohar-Stelle zwischen jüdischer Mystik, moderner Esoterik und kritischer Theorie, in: Giulia Agostini / Michael Schulz (Hrsg.): Mystik und Literatur. Interdisziplinäre Perspektiven, Heidelberg: Universitätsverlag C. Winter 2019, S. 127-168.

(mit Jann Schweitzer) Queering Ahnenmystik. Über esoterische Hexenbilder, Berliner Identitätspolitik nach 1990 und „queere Religion“, in: Jahrbuch Sexualitäten 2019, hrsg. v. d. Initiative Queer Nations, Berlin: Wallstein 2019, S. 240-247.

(mit Leonie Wellmann) Die zweite babylonische Verwirrung: Ausdrucksprobleme in der Kritischen Theorie, in: Jalta: Positionen zur jüdischen Gegenwart, Nr. 5, Berlin: Neofelis 2019, 106-110.

Philosophie fast nur noch als Erlebnis des Einzelnen. Rudolf Steiners intellektuelle Biographie(n) mit besonderer Rücksicht auf Max Stirner – Vorwort, in: Christian Clement (Hrsg.): Rudolf Steiner: Schriften. Kritische Ausgabe, Bd. 3: Intellektuelle Biographien, hrsg. v. Christian Clement, Stuttgart: Frommann-Holzboog 2019, S. VII-XXXIII.

Chapter 14: Siegfried Kracauer: Documentary Realist and Critic of ideological “homelessness”, in: Beverley Best, Werner Bonefeld, Chris O’Kane (Hrsg.): SAGE Handbook of Frankfurt School Critical Theory, 2018, 234-251.

(mit Julia Jopp) Chapter 41: Theology and Materialism, in: Beverley Best, Werner Bonefeld, Chris O’Kane (Hrsg.): SAGE Handbook of Frankfurt School Critical Theory, 2018, 678-696.

“Es verschwindet…”: Adornos Religionskritik und die Möglichkeit von Transzendenz, in: Dirk Braunstein, Grazyna Jurewicz, Ansgar Martins (Hrsg.): “Der Schein des Lichts, der ins Gefängnis selber fällt”. Religion, Metaphysik, Kritische Theorie, Berlin: Neofelis, 2018, 317-338.

(mit Dirk Braunstein) Judentum und Jüdischsein: Adorno über verfallene Tradition und konformistische Assimilation, in: Dirk Braunstein, Grazyna Jurewicz, Ansgar Martins (Hrsg.): “Der Schein des Lichts, der ins Gefängnis selber fällt”. Religion, Metaphysik, Kritische Theorie, Berlin: Neofelis, 2018, 359-379.

Anthroposophie, in: Staatslexikon der Görres-Gesellschaft: Recht, Wirtschaft, Gesellschaft, Bd.1, 8. Auflage, Freiburg, Basel, Wien: Herder 2017, 238-241.

Elemente einer kritischen Theorie der Esoterik, in: Merlin Wolf (Hg.): Zur Kritik der irrationalen Weltanschauungen, Aschaffenburg: Alibri 2015, 71-90.

Anthroposophie: Der Weltgeist zum Anfassen, in: Merlin Wolf (Hg.): Zur Kritik der irrationalen Weltanschauungen, Aschaffenburg: Alibri 2015, 91-108.

Streitfall Anthroposophie. Leitmotiv „Zertrümmerung”, in: Zeitschrift für Religions- und Weltanschauungsfragen 72, 12/2009, hrsg. v. d. Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, 456-459.