Beantragung von Mobilitätsmitteln für Unterrichtszwecke (STA)

  • Eine Förderung für Kurzlehraufträge wird mit dem auf der Webseite im Bereich Unterlagen zum Download  zur Verfügung stehenden Antragsformular  beantragt. Die Antragsstelle für Outgoing-Mobilität ist das Global Office, ERASMUS-Hochschulkoordination, bei Frau Uta Brucker.
  • Bitte nehmen Sie bei der Antragstellung auch die Hinweise zum Datenschutz (im Downloadbereich) zur Kenntnis. 
  • Anträge für Mobilitäten können fortlaufend eingereicht werden. Sie werden nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip bearbeitet. Die Antragsbewilligung ist u.a. von den zur Verfügung stehenden Mitteln abhängig.
  • Auswahlkriterien: Relevanz der Lehrmobilität für die Internationalisierung der Lehre an der Heimatuniversität, Intensivierung bestehender bzw. Aufbau neuer Kooperationen/Partnerschaften.
  • Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung durch das Erasmus+ Programm.
  • Bitte reichen Sie zusätzlich, aus versicherungstechnischen Gründen, auch die Kopie Ihrer Dienstreisegenehmigung mit ein.
  • Bitte denken Sie daran, den genehmigten Dienstreiseantrag als Scan per E-Mail rechtzeitig vor Reisebeginn auch an die Reisekostenstelle weiterzuleiten, damit dort eine zügige Beantragung der Entsendebescheinigung erfolgen kann. Weitere Infos zur Entsendebescheinigung erhalten Sie hier.
  • Bei Bewilligung Ihres Antrags füllen Sie bitte das Mobility Agreement (=Lehrvereinbarung) in Absprache mit der Partneruniversität aus und senden es mit allen 3 Unterschriften versehen vor Beginn des Aufenthaltes an das Global Office. Folgende 3 Personen müssen unterzeichnen: Sie selbst, eine zuständige bzw. betreuende Person der aufnehmenden Einrichtung sowie eine vorgesetzte Person oder der/die Erasmus Programmbeauftragte Ihres Fachbereichs/Instituts. Die 3. Unterschrift kann ersatzweise auch durch die Erasmus Hochschulkoordinatorin Frau Brucker erfolgen.
  • Im Mobility Agreement werden die allgemeinen Ziele und der Mehrwert der Mobilität, die konkreten Inhalte der Aktivität und die zu erwartenden Ergebnissen und Auswirkungen aufgelistet.
  • Nach Vorlage des von allen Parteien unterzeichneten Mobility Agreements senden wir Ihnen als Förderzusage ein Grant Agreement zu mit genaueren Angaben zur Förderdauer und Förderhöhe sowie den Verpflichtungen, die Sie mit der Förderung eingehen. Dieses Grant Agreement senden Sie bitte komplett ausgefüllt und unterzeichnet im Original an uns zurück, bevor Sie abreisen.
  • Sofern Sie im Antrag angegeben haben grün zu reisen, wird Ihnen von uns eine „Selbsterklärung für grünes Reisen“ zur Verfügung gestellt, die Sie unterzeichnet an uns zurücksenden. Daraufhin dürfen wir die erhöhte Reisepauschale sowie bei Bedarf auch zusätzliche Reisetage fördern. Wir möchten Sie ganz im Sinne eines grünen Erasmus Programms bitten, auf Flugreisen zu verzichten, sofern es die Distanz zulässt. Anregungen zu nachhaltigem Reisen können Sie u.a. auf der Webseite „Green Exchange“ des FB 03 sowie auf der DAAD Webseite „Erasmus+ Green“ gerne nachlesen und weiterempfehlen. 

  • Realkostenzuschuss "Außergewöhnliche Kosten für teures Reisen": Sofern die Reisekostenpauschale nicht min. 70 % Ihrer realen Reisekosten für nachhaltiges Reisen decken, können Sie u. U. 80 % der Realkosten für nachhaltiges Reisen erstattet bekommen. Der Realkostenantrag muss vom Antragstellenden begründet und vom DAAD genehmigt werden. Der Realkostenzuschuss ersetzt dann die Reisekostenpauschale. Die Beantragung und Genehmigung erfordert einen zeitlichen Vorlauf. Bitte senden Sie die erforderlichen Dokumente, welche die erhöhten Reisekosten belegen, mind. 2 Monate vor Ausreise an uns. Wir bitten in diesem Zusammenhang gemäß Hessischem Reisekostengesetz die Grundsätze der Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit zu beachten. 
  • Gefördert werden können nur im Voraus angemeldete und bewilligte Mobilitäten. Sollten Förderanträge erst nach der Mobilität eingereicht werden, können diese nicht mehr berücksichtigt werden.  

Kontakt

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Telefon: 069/798-0

Kontakt

Goethe-Universität Frankfurt
Global Office
House of Labour
Eschersheimer Landstr. 155
60323 Frankfurt am Main

Frau Uta Brucker, M.A.
HoL, Raum 332
Email brucker@em.uni-frankfurt.de
Phone +49-(0)69-798-12263