Institut für Musikwissenschaft

1 muwi notationen

Institut

Das Frankfurter Institut für Musikwissenschaft, an dem derzeit ca. 520 Studierende eingeschrieben sind, gehört zum Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften (FB 09) der Goethe-Universität. Den Studierenden bietet es in vielerlei Hinsicht ein anregendes Umfeld: Die Personalkonstellation der Mitarbeitenden erlaubt ein breites thematisches Angebot innerhalb der Lehre, die sich vor allem musikhistorischen, musikethnologischen sowie musikästhetischen und medientheoretischen Fragestellungen zuwendet. Neben einem Schwerpunkt in der europäischen Musik vom 17. bis 21. Jahrhundert sowie globalen Musikkulturen findet dort auch die Popularmusik Berücksichtigung.

Profil des Instituts
Personen


Forschung

Die Forschungsschwerpunkte des Instituts liegen im Bereich der neueren europäischen Musikgeschichte, hier vor allem in Musiktheater und intermedialen Kompositionsformen, im Bereich der Musikethnologie, besonders in lusofonen Musikkulturen, sowie im Bereich der Musikästhetik und Medientheorie. Die Forschung richtet sich im musikhistorischen Bereich an den Themenfeldern Interpretation, Edition und Medien aus. In der Verklammerung von Interpretation und Edition entwickeln die am Institut angesiedelten Projekte (Bernd Alois Zimmermann-Gesamtausgabe, Erich Wolfgang Korngold Werkausgabe, Gluck-Gesamtausgabe und OPERA) Methoden moderner Editions- und Interpretationsforschung, was die Implementierung digitaler und multimedialer Plattformen einschließt. Hinsichtlich des medialen Kontexts ist auch das am Institut befindliche mechanische Reproduktionsklavier inklusive einer großen Rollen-Sammlung von Bedeutung. Darüber hinaus werden Projekte im Bereich des digitalen Forschungsdatenmanagements und zu populärer Musik im transatlantischen Raum aufgebaut.

Studium

Das Fach Musikwissenschaft gliedert sich traditionell in die drei Bereiche Historische Musikwissenschaft, Musikethnologie und Systematische Musikwissenschaft. Am Frankfurter Institut ist die Historische Musikwissenschaft mit zwei Professuren, einer kooptierten Professur und einer Akademieprofessur vertreten, die Musikgeschichte in ihrer ganzen Breite lehren: Zu den derzeitigen Schwerpunkten gehören Interpretationsforschung und Ästhetik, moderne Editionsphilologie, die Musik des 20. Jahrhunderts, Operngeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts und kulturwissenschaftliche Fragestellungen. Die Musikethnologie, die mit einer Professur vertreten ist, wendet sich in der Lehre traditioneller und populärer Musik der Welt zu.


Neuigkeiten

Gastvortrag von Prof. Dr. Bettina Varwig

Am 13. Dezember hält Prof. Dr. Bettina Varwig (Faculty of Music, University of Cambridge) einen Vortrag im Forschungskolloquium des Instituts für Musikwissenschaft zum Thema »What a Body Can Do: Early Modern Musical Notation as Somatic Script«. Der Vortrag findet um 18 Uhr c.t. in Raum SH 2.105 (Seminarhaus, Campus Westend) statt.

Der für den 13. Dezember angekündigte Gastvortrag von Dr. Susanne Schaal-Gotthardt muss leider entfallen.

Gastvortrag von Adrian Alban

Die Institutsgruppe Musikwissenschaft lädt zusammen mit dem Arbeitskreis Kritische Musikwissenschaft Frankfurt herzlich ein zum Gastvortrag von Adrian Alban, unter dem Titel: »Der erste Satz von Mahlers Sechster Symphonie und die bürgerliche Ideologie.« Der Vortrag findet am 16.12 um 19 Uhr im Seminarhaus, Raum SH 2.106 statt. Für zusätzliche Informationen zu dieser Veranstaltung beachten Sie bitte den Flyer.

Neuer Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Wir begrüßen Jim Igor Kallenberg, M.A. als Wissenschaftlichen Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen in zeitgenössischer Musik, Musik des 20. und 21 Jahrhunderts und Musikästhetik.

Neuer Gastdozent

Im Wintersemester 2022/23 begrüßen wir herzlichst Prof. Dr. Thomas Hilder an unserem Institut im Rahmen des internationalen Gastdozentenprogrammes. Herr Hilder wird Seminare im Bereich der Musikethnologie anbieten. Hinweise zur Anmeldung finden Sie unten auf dieser Startseite ("Für Studierende").


Für Studierende

Initiativbewerbungen ständig gesucht

Das Institut für Musikwissenschaft sucht ständig Studentische und Wissenschaftliche Hilfskräfte, insbesondere für Tutorien. Interessierte Studierende können jederzeit ihre Bewerbungen mit Lebenslauf postalisch an die Institutsverwaltung übermitteln oder digital bei dem oder der jeweiligen geschäftsführenden Direktor:in einreichen.

Vorstellung von Abschlussarbeiten im Kolloquium

Alle Studierenden, die im Wintersemester 2022/23 ihre Forschung für ihre Bachelor- bzw. Masterarbeiten im Kolloquium vorstellen, können sich bei Fragen an Prof. Dr. Magdalena Zorn wenden.

Einschreibung und Terminvergabe erfolgen über folgenden Link: https://olat-ce.server.uni-frankfurt.de/olat/auth/RepositoryEntry/16418603016/CourseNode/93668888129561

Institutsgruppen-vollversammlung

Die erste Institutsgruppen-
vollversammlung wird am Dienstag, den 13.12.2022 um 18 Uhr im Raum 05B.113 stattfinden.

Prüfungsfristen für das Sommersemester 2022

Anmeldung: von 15.07. bis 24.08.2022 über QIS

Rücktrittstermin: spätestens bis 24.08.2022 über QIS

Prüfungstermin (Abgabe der Hausarbeit): 31.08.2022

Wiederholungstermin: 15.02.2023

(Letzter Termin mit Neubelegung des Seminars: 31.8.2023)

Style Sheets für Hausarbeiten

Für die Anfertigung Ihrer musikwissenschaftlichen Hausarbeiten, finden Sie die Style Sheets hier.