Philipp McLean

Veröffentlichungen:
  • Normative Ansprüche an den Geschichtsunterricht – Mündigkeit als Zielvorstellung der historischen Bildung? In: Pflüger, Christine (Hrsg.): Die Komplexität des kompetenzorientierten Geschichtsunterrichts. Aktuelle geschichtsdidaktische Forschungen. Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik. Band 019. Göttingen, Niedersachs, 2019, S. 207–221.
  • Zusammen mit Gerhard Henke-Bockschatz: Geschichtsunterricht ohne konkrete Inhalte? Zur geschichtsdidaktischen Modellierung von Fachlichkeit im Spannungsfeld zwischen Denkform und Sachwissen. In: Martens, Matthias u.a. (Hrsg.): Konstruktionen von Fachlichkeit. Ansätze, Erträge und Diskussionen in der empirischen Unterrichtsforschung. Bad Heilbrunn, 2018, S. 82–94.
  • Förderung der »historischen Mündigkeit« durch ideologiekritische Überlegungen. In: Danker, Uwe (Hrsg.): Geschichtsunterricht - Geschichtsschulbücher - Geschichtskultur. Aktuelle geschichtsdidaktische Forschungen des wissenschaftlichen Nachwuchses. Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, Band 015. Göttingen, Niedersachs, 2017, S. 65–83.
  • Zusammen mit Nina Kaup, Maria Theresa Meßner, Lisa-Marie Schröder, May Jehle, Christian Dorsch und Oliver Wolff: „Was wird aus der alten Schule in Hausen?“ – Ein Planspiel zur Förderung von Mündigkeit im fächerübergreifenden Unterricht. In: GW-Unterricht 148 (4/2017), S. 66-76. Online erreichbar unter: http://www.gw-unterricht.at/index.php/onlineausgaben/19-2017/59-148-2017.htm

Plakat der KGD Zweijahrestagung in Berlin vom 28. bis zum 30. September 2017.

Plakat der GDT in Eichstätt vom 15. bis zum 17. November 2017.

  • 2019

09.04.2019
"Theorie-Praxis-Reflexion – Ausbildung von professional vision bei angehenden Geschichtslehrer*innen“ – Im Rahmen des gemeinsam veranstalteten Symposiums „Reflexivität in der Lehramtsausbildung: Eine Idee und vier Formate der Gestaltung“ (zusammen mit Katja Adl-Amini, Christian Dorsch, Ilonca Hardy, Nadine Heiduk, May Jehle, Maria Theresa Meßner und Stefan Müller) auf der Tagung „Reflexivität in allen Phasen der Lehrerbildung – theoretische und empirische Zugänge“ – Justus-Liebig-Universität Gießen 

29./30.03.2019
Zusammen mit May Jehle, Christian Dorsch und Maria Theresa Meßner: „Videobasierte Lehrveranstaltungsformate zur Förderung von Reflexivität in der sozialwissenschaftlich-historischen Lehrer*innenbildung“ – 4. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung „Videografie in der Lehrer_innenbildung. Aktuelle Zugänge, Herausforderungen und Potentiale“ – Universität Hildesheim 

11./12.03.2019
"Die Verantwortung der Geschichtsdidaktik für eine mündigkeitsorientierte (historische) Bildung“ ­– AK Geschichtsdidaktik theoretisch – Universität zu Köln 

  • 2018

08.11.2018
„Theorie-Praxis-Vermittlung im Geschichtslehramtsstudium mithilfe von Unterrichtsvideos“ – Tagung: Lehre in den Geisteswissenschaften – Positionen und neue Perspektiven – Goethe-Universität Frankfurt am Main

03.11.2018
Zusammen mit Christian Dorsch, May Lehle, Maria Theresa Meßner: „Performative Facetten der Perspektivübernahme und Urteilsbildung im sozialwissenschaftlich-historischen Unterricht – Videobasierte Analysen eines Planspieleinsatzes“ – 3. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung „Qualitative Videoanalyse in der Schule und Unterricht“ – Universität Hildesheim

23.10.2018
„Historisch-politische Bildung und die (Un-)Möglichkeiten von Mündigkeit?“ – Gießener Graduiertenzentrum (GGS) Arbeitsgruppe Politische Bildung – Justus-Liebig-Universität Gießen

08.05.2018
„Mündig werden durch historische Bildung? Explikation einer fachdidaktischen Vorstellung“ – Forschungskolloquium Prof. Susanne Popp – Universität Augsburg

07.02.2018
Zusammen mit Alexandra Kemmerer
„Mehr als nur Geschichte auf Englisch“ Vorstellung eines Blended-Learning Szenarios zur Förderung der professionellen Wahrnehmung bilingualen Unterrichts“ – Tagung Sprache im Unterricht (SpiU) – Universität zu Köln

  • 2017

02.11.2017
„Ideologiekritik als Beitrag der Gesellschaftswissenschaften zur (Selbst-)Aufklärung über die Gegenwart“ Forschungskolloquium Prof. Martin Lücke – Freie Universität Berlin

04.07.2017
„Überlegungen zu einer mündigkeitsfördernden Erziehung im Geschichtsunterricht“ Arbeitskreis Paradoxien von Partizipation -   Institut für Sozialforschung Frankfurt am Main

23.06.2017
„Historische Mündigkeit: (Kritische) Analysen zur Bedeutung eines fachdidaktischen Begriffs“ Neue Schwerpunkte in der Geschichtslehrer-/Geschichtslehrerinnenausbildung - Workshop zu den historischen Konzeptionen in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an den Universitäten Berlin, Frankfurt und Mainz – Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

23.06.2017
Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Henke-Bockschatz:
„Vorstellung des Level Projekts (Lehrebildung vernetzt entwickeln) - Neue Schwerpunkte in der Geschichtslehrer-/Geschichtslehrerinnenausbildung - Workshop zu den historischen Konzeptionen in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an den Universitäten Berlin, Frankfurt und Mainz - Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

27.04.2017
„Historische Mündigkeit: (Kritische) Analysen zur Bedeutung eines fachdidaktischen Begriffs“ - Level – Forschungsforum: Lehrerbildung und Unterricht im Fokus bildungswissenschaftlicher und fachdidaktischer Perspektiven – Goethe-Universität Frankfurt am Main

06.03.2017
zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Henke-Bockschatz:
„Geschichtsunterricht ohne konkrete Inhalte? Modellierung von Fachlichkeit im Spannungsfeld zwischen abstrahiertem Geschichtsbewusstsein und spezifischem historischen Sachbezug.“ – Tagung der Kommission Schulforschung und Didaktik in der DGfE und des Fachbereiches Erziehungswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main

  • 2016

„Das Problem der eigenen Perspektive in der Geschichtsdidaktik – Förderung der Mündigkeit mithilfe ideologiekritischer Überlegungen in der Lehrerausbildung" - VIII. Nachwuchstagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik, Flensburg

zurück