Dr. Markus Lindner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Lehre
Fachstudienberatung für BA und MA, Promotionsstudienberatung

Tel.: +49 (0) 69/798-33068
Fax: +49 (0) 69/798-33065 
E-Mail: m.lindner (at) em.uni-frankfurt.de

Raum: IG 553

Sprechstunde zur Fachstudienberatung im SoSe 2021:
Donnerstag, 9-11 Uhr über Zoom oder per Telefon (+49 (0) 1520 4759432), andere Termine nach Vereinbarung. Den Link zur Zoom-Sitzung finden Sie hier und den Kenncode erhalten Sie im Downloadbereich oder auf Nachfrage.


Forschungsschwerpunkte
 

Indigenes Nordamerika: Plains, Lakota, Gegenwartssituation (Politik/Recht), Repräsentation in Tourismus, materieller Kultur, Museum, zeitgenössischer Kunst und historischer Fotografie.


Ausgewählte Veröffentlichungen 
 

  • 2019 „Vielschichtige Bedeutungen. Die Berliner Dakota-Bibel“. In: Edenheiser, Iris und Larissa Förster (Hg.): Museumsethnologie. Eine Einführung; Theorien – Debatten – Praktiken. Berlin: Reimer, 224-225. (mit Chris Pappan)
  • 2019 (Hg.) Plakatiert! Reflexionen des indigenen Nordamerika. Frankfurt am Main: Institut für Ethnologie der Goethe-Universität.
  • 2018 „Die Aneignung der Plainsfederhaube als Provokation“. In: Hahn, Hans Peter und Friedemann Neumann (Hg.):  Dinge als Herausforderung. Kontexte, Umgangsweisen und Umwertungen von Objekten (Edition Kulturwissenschaft 182). Bielefeld: transcript, 217-241.
  • 2016 „Economic Development and Self-Representation. An Example of Tribal Tourism on the Northern Plains“. In: Hovens, Pieter und Mette van der Hooft, Indian Detours. Tourism in Native North America (Mededelingen van het Rijksmuseum voor Volkenkunde 45). Leiden: Sidestone Press, 177–197.
  • 2016 Rezension zu „Northwest Coast Representations. New Perspectives on History, Art, and Encounters“ von Andreas Etges u.a. Paideuma 62: 291–294.
  • 2015 "Between Self-Representation and Stereotypes. The Commodification of Native North American Culture(s)". In: Pisarz-Ramirez, Gabriele u.a. (Hg.): Selling Ethnicity and Race. Consumerism and Representation in Twenty-First-Century America (Mosaic, Studien und Texte zur amerikanischen Kultur und Geschichte 57). Trier: WVT, 137–156.
  • 2013 Sharing and Protecting. Der Umgang mit Chancen und Risiken des Tourismus in nordamerikanischen Indianerreservationen. In: Schnepel, Burkhard u.a. (Hg.), Kultur all inclusive. Identität, Tradition und Kulturerbe im Zeitalter des Massentourismus. Bielefeld: transcript, 245–273.
  • 2011 Contemporary Sioux Art World. In: Maryann Henck, Maria Moss und Sabrina Völz (Hg.), White-Indian Relations. Moving into the 21st Century. Berlin/Madison, WI: Galda, 93–112.
  • 2011 „‘We all have to pay Bills.’ Zeitgenössische Sioux‐Künstler und der Markt“. Paideuma 57: 135–160.
  • 2011 Herbarium der Kultur. Ethnographische Objekte und Bilder aus den Archiven des Frobenius-Instituts (5.10.-12.11.2011, exhibition hall of the Hessian Ministry of Higher Education, Research, Science and the Arts, Wiesbaden; curator together with Holger Jebens).

 Weitere Veröffentlichungen finden Sie unter „Downloads“.



Ausgewählte Ausstellungen

Varia