Institut für Kunstpädagogik

Gebaeude 1

Willkommen auf den Webseiten des Instituts für Kunstpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Liebe Studierende,

das Institut für Kunstpädagogik ist derzeit aufgrund der Bestimmungen und grundlegenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für den normalen Publikumsverkehr geschlossen. Dennoch:

Ab dem 03.07.20 wird das Institut für Angelegenheiten, die das Sekretariat oder die Bibliothek betreffen, immer am Freitag von 10-13 Uhr und am Mittwoch von 13-16 Uhr geöffnet. Anmeldungen (gerne mit Terminwunsch) bitte an bib.kupaed@gmail.com (Tel.: 069 798 28828).

ACHTUNG:  Vom 10. bis 21.08.2020, können keine Scheine gestempelt werden.

Prüfungskandidat*innen, die Bücher ausleihen möchten, bitten wir, die gewünschten Werke nummeriert und mit Signatur aufzulisten. Modulscheine und ggf. kürzere Textabschnitte können auch gescannt und per Mail übermittelt werden. Für das Abholen von Scheinen bitte vorher Bescheid geben, damit diese herausgelegt werden können. Für das Stempeln von älteren Scheinen von ehemaligen Lehrenden bitte die entsprechenden Namen angeben. Für das Ausstellen oder Verlängern von Institutsausweisen bitte eine aktuelle Studienbescheinigung an die Mail anhängen. Danke!
Gemäß Hygienekonzept gilt im Gebäude Einbahnstraßenverkehr (Eingang UB-Seite, Ausgang andere Seite). An der Tür der Bibliothek im zweiten Stock befindet sich ein Schalter. Das Betreten der Arbeitsräume ist nicht erlaubt. Wir bitten um Verständnis.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe Studierende,

die Anmeldung zu den Schwerpunkten in der Kunstpädagogik erfolgt zukünftig über QIS-LSF. Der Anmeldezeitraum für das Wintersemester 2020, ist vom 28.08. bis zum 25.09.2020, jeweils 10:00 Uhr. Anmeldungen die später eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt werden!

Loggen Sie sich ein und rufen Sie die "Veranstaltung" 'Anmeldung zum Schwerpunkt in Kupäd' auf. Sie haben drei Prioritäten zur Verfügung, bitte vergeben Sie nach Möglichkeit alle drei. Die Vergabe der Plätze erfolgt durch das Institut. Sie können ab dem 05.10.2020, unter 'Meine Funktionen - Meine Veranstaltungen' einsehen, in welchem Schwerpunkt Sie aufgenommen wurden.

Herzlichen Dank für Ihre Kooperation.

Mit besten Grüßen
Ihre Kunstpädagogik

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

MAPPENBERATUNGEN werden per E-Mail und telefonisch durchgeführt.  Anleitungen unter: ANMELDUNG/MAPPENBERATUNG 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aktuelle Informationen zum Thema PRÜFUNGEN finden Sie auf der Informationsseite der Universität:
https://www.uni-frankfurt.de/87158756/Informationen_zu_den_Rahmenbedingungen_von_Studium_und_Lehre_im_SoSe_2020

sowie auf den Seiten der Prüfungsämter:

Für Lehramtsstudierende: Aktuelle Informationen des Zentralen Prüfungsamts für Lehramtsstudiengänge ZPL
https://www.uni-frankfurt.de/73862497/ZPL___Aktuelles

Für Lehramtsstudierende: Aktuelle Informationen der Lehrkräfteakademie - Prüfungsstelle Frankfurt
https://lehrkraefteakademie.hessen.de/
https://lehrkraefteakademie.hessen.de/lehrerausbildung/pruefungsstellen/frankfurt-am-main

Für Bachelor- und Masterstudierende: Informationen des Prüfungsamts für BA und MA / PhilProm:
https://www.pgks.de/

~~~

Das Mitarbeiter-Team des Instituts steht Ihnen auch in diesen Zeiten weiterhin beratend über Telefon und E-Mail zur Verfügung. Seien Sie versichert, dass wir Ihre Anliegen alle bearbeiten werden, situationsbedingt kann es allerdings zu leichten Verzögerungen kommen. Die Informationen zu digitalen Sprechzeiten im QIS/LSF werden ebenfalls zeitnah aktualisiert.

Trotz aller Herausforderungen freuen wir uns auf Sie und wünschen Ihnen und uns eine positive Stimmung und einen schönen Sommer.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Team des Instituts für Kunstpädagogik
Prof. Dr. Verena Kuni, stellv. geschäftsführende Direktorin              Prof. Kerstin Gottschalk, Geschäftsführende Direktorin

                                                                                                      

Das Institut ist gegliedert in die Bereiche Didaktik, Grafik, Malerei, Neue Medien, Plastik und Visuelle Kultur. Es widmet sich der Forschung zu Konzepten und Praktiken von Kunstvermittlung sowie der Ausbildung von Studierenden, die ein Lehramt oder den Abschluss Magister Artium anstreben. Die theoretische Auseinandersetzung wird von praktischen Übungen begleitet, für deren Durchführung eine Reihe von Ateliers und Werkstätten mit der jeweils entsprechenden Ausstattung eingerichtet sind. 

Neben der Dokumentation der Tätigkeiten in Form von Publikationen bieten vielfältige Ausstellungen in der Halle am Institut einen Einblick in die Arbeiten. Als ein regelmäßig wiederkehrendes Highlight unter den studentischen Aktivitäten ist dabei die Präsentation der Abschlussarbeiten zum Ende eines Semesters hervorzuheben.

Fachbeschreibung Kunstpädagogik

Für das Fach Kunstpädagogik ist ein integrierendes Zusammenwirken unterschiedlicher Studienbereiche charakteristisch: Fachliches Wissen, authentische künstlerische Erfahrungen und pädagogisch reflektiertes Handeln sollen eine umfassende Vermittlungskompetenz herausbilden. Zu den Fachinteressen gehören: Geschichte und Funktionen der Kunst, Phänomene der Gegenwartskunst, Ästhetik und Theorien der Medien, ästhetisches Lernen und kunstpädagogische Konzepte sowie Fachgeschichte. Der Auseinandersetzung mit analogen und digitalen Bildkulturen kommt besondere Bedeutung zu. Bereiche der Fachpraxis sind: Grafik, Malerei, Plastik und Neue Medien.

Profil des Faches in Frankfurt

Schwerpunkte im wissenschaftlichen Bereich sind Erforschung der Alltagskulturen, v.a. der Jugendkultur, Frauen-Kunstpädagogik, außerschulische Berufsfelder; neben fachgeschichtlichen Sammlungen werden auch neue Archive aufgebaut, z.B. ein Jugendkulturarchiv und ein "ästhetisches Gedächtnis" der Universität (Innenarchitektur-Archiv, F.Kramer). Kontakte und Austausch mit Kunsthochschulen fördern die Auseinandersetzung mit anderen künstlerischen und pädagogischen Konzepten. Die Ausstellungshalle des Instituts ergänzt die wissenschaftlichen Diskurse mit Präsentation aktueller Kunst.

Berufsfelder

Das Berufsfeld des Kunstpädagogen / der Kunstpädagogin hat sich in den letzten Jahrzehnten über den traditionellen Bereich der Schule hinaus vielfältig ausgedehnt. Zu neuen, außerschulischen Feldern zählen: Erwachsenenbildung, Kulturarbeit, Kunsttherapie und Rehabilitation, Museumspädagogik, Printmedien, Verlags- und Büchereiwesen, Multimedia-Agenturen, Freizeit - und Tourismusbereiche, Kunstvereine, Kindermuseen, TV- und Rundfunkanstalten, allgemeines Kunst- und Ausstellungswesen, Einrichtungen des Dritten Lebensalters, Jugend-Kunstschulen. Ein fünfwöchiges Praktikum während des Studiums hat hier eine lenkende und initiierende Funktion.