Dr. Alexey Salikov

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (DFG-Projekt, Teilprojektleiter) an der Professur Philosophie der Neuzeit (bei Prof. Dr. Marcus Willaschek)

Sprechstunde:

 nach Vereinbarung
 
 

E-Mail:  Salikov (at) em.uni-frankfurt.de
Raum:  2.512
Telefon:  069 / 798 - 32784
Fax:  -
Anschrift:  Norbert-Wollheim-Platz 1
60629 Frankfurt am Main
                                     

Forschungsinteressen

Geschichte der Philosophie (Kant, Nietzsche, Arendt, Habermas)

Philosophische Anthropologie (Fokus: Kant)

Politische Philosophie und politische Ideengeschichte (Fokus: Kants Rezeption in der modernen politischen Philosophie und Theorie, Arendts Rezeption in der modernen politischen Philosophie und Theorie)

Politische Soziologie (Fokus: Öffentlichkeit, digitale Öffentlichkeit)

Politische Kommunikation (Fokus: Soziale Medien)

DFG-Projekt Rationalität als pragmatische Weltklugheit: Kants Anthropologie und die modernen Sozialwissenschaften“

Im Rahmen dieses Projektes befasst sich die Forschungsgruppe (Dr. Alexey Zhavoronkov, Dr. Alexey Salikov) in Kooperation mit Prof. Dr. Thomas Sturm (Mercator Fellow des Projektes) mit der Frage nach der Anschlussfähigkeit von Kants anthropologischer Konzeption der pragmatischen Rationalität für aktuelle Debatten in der Soziologie und Politikwissenschaft sowie der Frage nach Kants möglichen Beiträgen zur weiteren Entwicklung dieser Wissenschaften.

Teilprojekt Kants politische Anthropologie und die moderne Politikwissenschaft“

Das primäre Ziel des Teilprojektes liegt in der Beantwortung der Frage, inwiefern Kants Anthropologie aus der Perspektive der modernen Politikwissenschaft relevant ist bzw. sein kann. Im Rahmen des Projektes wird: 1) ein historisch-philosophisch und wissenschaftlich-methodologisch informiertes und umfassendes Bild der politischen Elemente und Schichten von Kants Anthropologie gezeichnet und ihre Schlüsselaspekte im Detail analysiert; 2) aufgrund des neuen Bildes der politischen Dimensionen von Kants Anthropologie die Bedeutung derselben für die Genese der Politikwissenschaft erforscht werden; 3) ausgehend von den Ergebnissen der Rezeptionsanalyse der Kantischen Anthropologie in der Geschichte der Politikwissenschaft die Frage nach der Anschlussfähigkeit von Kants Ideen für aktuelle anthropologische Debatten in der modernen Politikwissenschaft sowie nach ihrem möglichen Beitrag zu deren weiterer Entwicklung beantwortet.

 

Zur Person

Alexey Salikov leitet seit Mai 2021 das Teilprojekt „Kants politische Anthropologie und die moderne Politikwissenschaft“ (‚Eigene Stelle‘) im Rahmens des DFG-Forschungsprojektes Rationalität als pragmatische Weltklugheit: Kants Anthropologie und die modernen Sozialwissenschaften“ am Institut für Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

2017 – 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Leading Research Fellow), Zentrum für fundamentale Soziologie der Hochschule für Wirtschaft (Higher School of Economics, HSE, Moskau).2017 – 2019 Honorarmitarbeiter des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Forschungsprojektes „Neuedition der Abteilung I, Werke, der Akademie-Ausgabe von Kants gesammelten Schriften“ (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften).

2012-2017 Leiter des Projektes „Kant-Online“ (Internetportal zu Immanuel Kants Philosophie: kant-online.ru)

2011 – 2017 Stellvertretender Direktor des Instituts für Kant-Forschung an der Baltischen Föderalen Immanuel-Kant-Universität (Kaliningrad)

2008 Promotion im Fach „Geschichte der Philosophie“ an der Immanuel-Kant-Universität (Kaliningrad) mit dem Thema „Rezeption von Kants Ideen in Hannah Arendts Urteilskraftlehre“.

2008 – 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter (Research Fellow, Senior Research Fellow) am Institut für Kant-Forschung an der Russischen Staatlichen Immanuel-Kant-Universität (Kaliningrad).

2003 – 2009 Hochschulassistent am Lehrstuhl der Philosophie der Russischen Staatlichen Immanuel-Kant-Universität Kaliningrad.

09.1996 – 06.2001 Studium der Philosophie an der Russischen Staatlichen Immanuel-Kant-Universität (Kaliningrad)

 

Förderungen und Preise

2016 – Humboldt-Universität zu Berlin, Kurzstipendium des DAAD Programms „Forschungsaufenthalte für Hochschullehrer und Wissenschaftler“

2012 – 2013 – Humboldt-Universität zu Berlin, PostDoc-Stipendium des DAAD

2010 – Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Stipendium des DAAD Programms „Immanuel Kant“.

2009 – 2010 – Humboldt-Universität zu Berlin, Stipendium des Erasmus-Mundus-Programms

2007 – TU Dresden, Stipendium des Sächsischen Kulturministeriums

2006 – TU Dresden, Stipendium des Sächsischen Kulturministeriums

2004 – Kant-Stipendium der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius-

 

Organisation von internationalen Konferenzen und Workshops

 – “IX International Conference: The Modes of Thinking, the Ways of Speaking” (Higher School of Economics, Moscow, 26–30.04.2018) (Konferenz)

– „Kantforschung in Russland und Polen. Gemeinsame Probleme und Perspektiven der Zusammenarbeit“ (Baltische Föderale Immanuel-Kant-Universität, 22.04.2015) (Workshop)

– “Hannah Arendt und die gegenwärtige Bedeutung ihres Denkens” (Baltische Föderale Immanuel-Kant-Universität, 4.12.2014) (Konferenz)

– „XI. Internationale Kant-Konferenz: Kants Projekt der Aufklärung heute“ (Baltische Föderale Immanuel-Kant-Universität, 21–23.04.2014)

– „Kants Projekt des ewigen Friedens im Kontext der modernen Politik” (Baltische Föderale Immanuel-Kant-Universität, 20–22.04.2012) (Workshop)

– “X. Internationale Kant-Konferenz. Klassische Vernunft und die Herausforderungen der modernen Zivilisation“ (Baltische Föderale Immanuel-Kant-Universität, 22–24.04.2009)

 

Publikationen

Monografien und Sammelbände:

– Die moderne Bedeutung der Ideen von Hannah Arendt. Materialien der internationalen Konferenz. (Hg., zusammen mit I. Dementjev) Kaliningrad: IKBFU Press, 2015. (russisch)

– XI. Internationale Kant-Konferenz: Kants Projekt der Aufklärung heute: Materialien der internationalen Konferenz, 21.-23. April 2014. Hg. von Alexey Salikov. Kaliningrad: IKBFU Press, 2014.

– Kants Projekt des ewigen Friedens im Kontext der modernen Politik: Materialien des internationalen Seminars. Kaliningrad: IKBFU Verlag, 2013. (Hg., zusammen mit Andrey Silber)

– Rezeption von Kants Ideen in Hannah Arendts Urteilskraftlehre. Kaliningrad: 2009. (russisch)

 

Aufsätze (Auswahl):

– “Social Media in Russian Politics”, in: Politologija, 99/3, (2020), 64–92.

– „Die politische Dimension der Anthropologie-Vorlesungen Kants“, in: Studia z Historii Filozofii / Studies in the History of Philosophy, vol. 11, no. 2 (2020), 109–122.

– “The Digital Transformation of the Public Sphere, Its Features in the Context of Various Political Regimes, and Its Possible Influence on Political Processes”, in: The Russian Sociological Review, 18/4 (2019), 149–163.

– “Telegram as a Means of Political Communication and its use by Russia’s Ruling Elite”, in: Politologija, 95/3 (2019), 83–110.

– “Hannah Arendt, Jürgen Habermas and rethinking the public sphere in the age of social media”, in: The Russian Sociological Review, 17/4 (2018), 88–102.

– „Some political aspects of Kant’s Lectures on Anthropology“, in: Studia Philosophica Kantiana, 1 (2018), 3–17.

– (mit A. Zhavoronkov): „The Concept of Race in Kant’s Lectures on Anthropology“, in: Con-Textos Kantianos 7 (2018), 275–292.

– (mit G. Yudin): „Hannah Arendt and the Boundaries of the Public Sphere”, in: Russian Sociological Review, vol. 17/4, (2018), 9–13.

 – (mit A. Zhavoronkov): „The Public Realm and Revolution: Hannah Arendt Between Theory and Praxis”, in: Estudos Ibero-Americanos, vol. 43/3, (2017), 513–523.

– „Kant’s perpetual peace project and the project of the European Union“, in: Kantovsky Sbornik: Kant Studies Journal, Special Anniversary Issue (2015), 70–77.

– „Kants Friedensprojekt und die Ansätze zur Lösung des Sicherheitsdilemmas in der modernen Theorie der internationalen Beziehungen“, in: Alexey Salikov, Andrey Silber (Hgg.), Kants Projekt des ewigen Friedens im Kontext der modernen Politik: Materialien des internationalen Seminars. Kaliningrad 2013, 135–144.

– „Kant und die moderne Theorie der internationalen Beziehungen“, in: Vestnik IKBFU 6 (2013), 97–103. (in russ. Sprache)

– “Russian Contribution to the International Kant Studies from the Late 19th Century until the Present Day: An Analysis of Publications in “Kant-Studien”, Con-Textos Kantianos, vol. 4 (2016), 35–55.

– „Kantforschung in Russland und Polen. Gemeinsame Probleme und Perspektiven der Zusammenarbeit“, Kant-Studien, Nr. 4 (2015), 518–522.

– „Kant’s perpetual peace project and the project of the European Union“, in: Kantovsky Sbornik: Kant Studies Journal, Special Anniversary Issue (2015), 70–77.

– „Kant und die Idee des Föderalismus // Materialien der XI. Internationalen Kant-Konferenz ‚Kants Projekt der Aufklärung heute, 21-23 April 2014‘“, Kaliningrad: IKBFU Verlag, 2014, 184–187. (in russ. Sprache)

– „Kants Friedensprojekt und die Ansätze zur Lösung des Sicherheitsdilemmas in der modernen Theorie der internationalen Beziehungen“, in: Alexey Salikov, Andrey Silber (Hgg.), Kants Projekt des ewigen Friedens im Kontext der modernen Politik: Materialien des internationalen Seminars, Kaliningrad: IKBFU Verlag, 2013. 135–144.

– „Kants Projekt des ewigen Friedens und das Projekt der Europäischen Union “, Kantovsky Sbornik, vol. 3 (2013), 24–32. (in russ. Sprache)

– „Kant und die moderne Theorie der internationalen Beziehungen“, Vestnik IKBFU, Kaliningrad, vol. 6 (2013), 97-103. (in russ. Sprache)

– “Kants Projekt des ewigen Friedens im Kontext der modernen Politik": Bericht über das Forschungsseminar „Ewiger Frieden II“, 20. bis 22. April 2012, Kaliningrad/Königsberg“, Kant-Studien, vol. 103 (2012), Issue 3, 377–379.

– „Die Interpretation der Ideen von Kants Traktat „Zum ewigen Frieden“ in der modernen liberalen Theorie des demokratischen Friedens“, Kantovsky Sbornik 4 (2012), 42–49. (in russ. Sprache)

– “Einfluss von Kants Ideen auf die politische Philosophie von Hannah Arendt“, in: X. Internationale Kant Konferenz ‚Kants Lesungen‘. Klassische Vernunft und die Herausforderungen der modernen Zivilisation. Materialien der Internationalen Konferenz. Kaliningrad, 2009, 150–153. (in russ. Sprache)

– “Urteilskraft als politisches Problem in Hannah Arendts Philosophie“, in: Vestnik RGU im. I. Kanta, vol. 6, 2008, 34–41. (in russ. Sprache)

– “Rezeption von Kants Konzept ‚sensus communis‘ in Hannah Arendts Theorie der Urteilskraft“, Kantovsky Sbornik, vol. 1 (27), 2008. Kaliningrad, 31–40. (in russ. Sprache)

– „Moralische Autonomie bei Kant und Nietzsche“, Kulturnij Sloj, vol. 2, 2001. Kaliningrad, 17–24. (in russ. Sprache)