Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften - Faculty of Linguistics, Cultures, and Arts

Professur (W3) für Komparative Linguistik

Professorship (W3) for Comparative Linguistics


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität ist am Institut für Empirische Sprachwissenschaft des Fachbereichs 9 „Sprach- und Kulturwissenschaften“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamtenverhältnis bzw. im Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Professur (W3) für Komparative Linguistik

Die Professur vertritt die historisch- und typologisch-vergleichende Sprachwissenschaft in Forschung und Lehre im Institut für Empirische Sprachwissenschaft, das eine zentrale Rolle im Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften innehat. Eine intensive Zusammen­arbeit mit anderen sprachwissenschaftlichen Fächern, insbesondere der Phonetik und Sprachdokumentation, sowie Erfahrungen in der Erforschung nicht-europäischer Sprachen werden vorausgesetzt. Weitere Arbeitsschwerpunkte der Professur sind u.a. im Bereich der Corpus- und Computerlinguistik sowie der Digital Humanities erwünscht.

Die Professur ist als Akademische Leitung für die bestehenden Bachelor- und Masterstudiengänge "Empirische Sprachwissenschaft" verantwortlich und koordiniert die Studienschwerpunkte u.a. der Allgemeinen und Indogermanischen, Kaukasischen und Baltischen Sprachwissenschaft.

Vorausgesetzt wird eine überdurchschnittliche Promotion in einem sprachwissenschaftlichen Fach und weitere wissenschaftliche Leistungen. Erwartet werden darüber hinaus Erfahrungen bei der Drittmitteleinwerbung sowie die Bereitschaft zur Beteiligung an fächerübergreifenden nationalen und internationalen Forschungsinitiativen.

Die Goethe-Universität setzt sich aktiv ein für Chancengleichheit, Vielfalt und Inklusion. Sie begrüßt besonders Bewerbungen von qualifizierten Frauen und Menschen mit Migrationsgeschichte und legt großen Wert auf eine familienfreundliche Gestaltung universitärer Arbeitszusammenhänge. Personen mit einer Schwerbehinderung oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt; dies gilt auch für Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de.

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent international ausgewiesen sind, sind Sie eingeladen, Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnisse über akademische Prüfungen, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der eigenständigen Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Lehr- und Forschungsprofil, Verzeichnis über bisherige Drittmittelprojekte, Skizze für zukünftige Projekte bzw. eine Forschungsstrategie in elektronischer Form per E-Mail in einer pdf-Datei (max.18MB) bis zum 31.10.2021 an die Dekanin des Fachbereichs Sprach- und Kulturwissenschaften (FB 09) der Goethe-Universität: berufungen-fb09@dlist.uni-frankfurt.de, zu richten. Für Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Sven Grawunder zur Verfügung: grawunder@em.uni-frankfurt.de


The Faculty of Languages, Cultures, and Arts of the Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main invites applications for the following position as civil servant or public employee starting at the earliest possible date. 

Professorship (W3) for Comparative Linguistics

The professorship represents Comparative Linguistics with both its historical and typological dimensions in teaching and research at the Institute of Empirical Linguistics. Intensive collaboration with other linguistic disciplines, in particular Phonetics and Language Documentation, as well as experiences in research on non-European languages are required. Further focus areas of the professorship in the areas of Corpus and Computational Linguistics as well as Digital Humanities are desirable.

As their academic director, the professorship is responsible for the studies programs (Bachelor and Master) in "Empirical Linguistics". Within these programs, the professorship coordinates the general compulsory courses as well as those in General Comparative and Indo-European Linguistics, but also those of Caucasian and Baltic Linguistics.

An above-average doctorate in a linguistic discipline and further academic achievements are required. Experience in acquiring third-party funding and willingness to participate in interdisciplinary national and international research initiatives are also expected.

The designated salary for the position is based on the German university pay scale or equivalent. Goethe University is an equal opportunity employer, committed to diversity and inclusion. In particular, we are welcoming applications by qualified women and people with a migrant background. At Goethe University, a special emphasis is placed on creating and sustaining a family-friendly work and research environment. Where applicants are otherwise equally qualified, preference is given to candidates with disabilities or equivalent. The same applies to women in fields in which they are under-represented. For further information regarding the general conditions for professorship appointments, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Scientists who are excellently qualified in research and teaching and can prove internationally visible research achievements are invited to submit their applications with curriculum vitae, credentials and certificates, list of publication, list of courses taught independently, teaching evaluations, list of previous and current third party funding, concept of research strategy and future research projects via e-Mail in a single pdf.file (max. 18MB) until 31.10.2021 to the Dean of the Faculty of Linguistics, Cultures and Arts of the Goethe University: berufungen-fb09@dlist.uni-frankfurt.de. For further information, please contact Prof.  Dr. Sven Grawunder: grawunder@em.uni-frankfurt.de