Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken

Zur Person

Biographie:

*1960

 

1980 bis 1987

Studium der Germanistik, Philosophie und Publizi­stik (MA) an der Universität Göttingen und der Università degli Studi di Firenze

1992

Promotion mit einer Arbeit über Goethes ‚Faust‘ bei Albrecht Schöne (ausgezeichnet mit einem Preis der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen)

2000

Habilitation an der Ludwig-Maximilians- Universität München  (Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft.)

2002/2003

Lehrstuhlvertretung an der Universität Erlangen-Nürnberg

Seit Juni 2003

Direktorin des Freien Deutschen Hochstifts/Frankfurter Goethemuseums in Frankfurt/Main

Seit 2003

Leitung des DFG-Langzeitprojekts ‚Historisch-kritische Ausgabe der Werke und Briefe Clemens Brentanos'

2004-2012

Honorarprofessorin der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Seit 2009

Leitung der Historisch-kritischen Hybrid-Edition von Goethes 'Faust' (DFG-Projekt in Kooperation mit der Klassik Stiftung Weimar und der Universität Würzburg)

Seit 2010

Vorstandsmitglied des LOEWE.Schwerpunkts ‚Digital humanities‘ (in Kooperation mit der TU Darmstadt und der Goethe-Universität Frankfurt)

Seit 2012

Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main


Funktionen:

Vizepräsidentin der Goethe-Gesellschaft Weimar (seit 2007)

Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (seit 2004)

Mitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft an der Goethe-Universität Frankfurt (seit 2005)

Mitglied im Ausschuss der AG für germanistische Edition (Vorsitz der Kommission für die Edition von Texten seit dem 18. Jh.) (seit 2002)

Mitarbeit in den Auswahlgremien der Deutschen Studienstiftung (seit 1994)

Fachreferentin von Iasl-online (Editionswissenschaft) (seit 2001)

Mitglied im Programmbeirat der Casa di Goethe, Rom (2003-2007)

Mitglied im Vorstand des Dachverbands literarischer Gesellschaften in Deutschland ALG (2004-2012)

Mitglied der Strukturkommission Klassik Stiftung Weimar (2005/06)

Mitglied im Ausschuss der Deutschen Schiller-Gesellschaft (2007-2012)

Vorsitz der Lynen-Auswahl-Kommission der Alexander von Humboldt-Stiftung (seit 2011)

Mitglied der Jury des Hölderlinpreises der Stadt Bad Homburg (seit 2003)

Mitglied der Jury des Frankfurter Goethepreises (seit 2003)

Mitglied im Beirat des Kuratorium Kulturelles Frankfurt (seit 2012)

Mitglied im Comité international  der Zeitschrift 'Genesis' (seit 2010)

Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift 'Geschichte der Germanistik' (seit 2012)

Mitglied im Beirat der Graduate School 'Practices of Literature' der Universität Münster (seit 2012)
 

Schwerpunkte in Forschung und Lehre:

Goethe und Goethezeit

Literarische Übersetzung/Interkulturalität/Weltliteratur

Theorie und Praxis der Editionswissenschaft 

Literatur und Medien (Literaturverfilmung / Literaturausstellungen in Theorie und Praxis)