Prof. Dr. Maria Radnoti-Alföldi

emeritierte Professorin


Schriften (in Auswahl)

Die constantinische Goldprägung. Untersuchungen zu ihrer Bedeutung für Kaiserpolitik und Hofkunst, Mainz 1963, XII / 236 S., 41 Taf., 1 Text-Tafel.

Die Fundmünzen der römischen Zeit in Deutschland, IV 3,1: Stadt Trier (3001-3002), Berlin 1970, 587 S., 1 Beilage.

Antike Numismatik, Teil 1: Theorie und Praxis, Teil 2: Bibliographie, Mainz 1978 (= Kulturgeschichte der antiken Welt, Bd. 2 und 3), XXIX/323 S., 410 Abb., 20Taf., 7 Kt.

Methoden der antiken Numismatik, hrsg. von M. R.-ALFÖLDI, Darmstadt 1989, VIII / 406 S., 53 Taf. (= Wege der Forschung, Bd. 529) [mit einer Einleitung der Herausgeberin: »Die Forschungsmethoden der antiken Numismatik«, 1-41].

Bild und Bildersprache der römischen Kaiser. Beispiele und Analysen, Mainz 1999, 304 S. (= Kulturgeschichte der antiken Welt, Bd. 81).

143 Aufsätze, Rezensionen und Nachrufe aus den Themenbereichen

  • antike Numismatik
  • Fundmünzenanalyse
  • römische Geschichte
  • Selbstdarstellung der Kaiser

vollständiges Schriftenverzeichnis (Stand: 2001) in:
GLORIA ROMANORVM. Schriften zur Spätantike, herausgegeben von H. Bellen u. H.-M. von Kaenel (Stuttgart 2001).

Mitherausgeberin der Reihen

  • Fundmünzen der römischen Zeit in Deutschland (FMRD)
  • Studien zu Fundmünzen der Antike (SFMA) und anderen