Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen


Fachbereiche

An der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) der Goethe-Universität Frankfurt am Main sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stellen von zwei: 

Projektmitarbeiterinnen/Projektmitarbeitern
“PVM-L Prüfungsverwaltungsmanagement in den
Lehramtsstudiengängen“
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Stellen sind dem Zentralen Prüfungsamt für Lehramtsstudiengänge (ZPL) zugeordnet. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das ZPL ist der ABL angegliedert. Wir sind ein Team mit über zehn Kolleginnen und Kollegen und betreuen ca. 7.000 Studierende und zahlreiche Prüfende in den Lehramtsstudiengängen an 14 Fachbereichen. In den Lehramtsstudiengängen wird sukzessive die elektronische Prüfungsverwaltung umgesetzt. Anmeldung und Rücktritt finden ebenso wie die Dokumentation von Leistungen online statt. Die Vorgänge sollen papierarm stattfinden. Die Stelleninhaber/innen begleiten die Einführung und Etablierung der elektronischen Prüfungsverwaltung in Studienanteilen der Lehramtsstudiengänge, wobei die einzelnen Fächer unterschiedliche Anforderungen an die Umsetzung stellen.

Weiterhin übernehmen die Stelleninhaber/innen koordinative Aufgaben insbesondere im Bereich der Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen und der Feststellung des Prüfungsanspruchs, wenn Studierende in einen Lehramtsstudiengang wechseln. Dabei bearbeiten sie Fälle in allen Fächern, die Studierende im Lehramt an der Goethe-Universität studieren können. 

Die Stelleninhaber/innen unterstützen die Leitung bei der Konzeptionierung, Einführung und Etablierung der Prozesse. Sie wirken auf eine effiziente und verlässliche Gestaltung für alle Beteiligten – Studierende, Fachbereiche und deren Institute, Hochschulrechenzentrum, Studierendensekretariat, externe Kooperationspartner und Kolleginnen und Kollegen an der ABL - hin. 

Ihre Aufgabenbereiche:

  • universitätsinterne Koordination der Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen (lehrerbildende Fachbereiche)
  • Umsetzung neuer Vorgaben in der Anrechnung von Fehlversuchen
  • Feststellung des Prüfungsanspruchs bei Wechsel in einen Lehramtsstudiengang
  • Begleitung der Einführung und Etablierung der elektronischen Prüfungsverwaltung
  • Erstellung und Aktualisierung von Informationsmaterial sowie die Organisation von Informationsveranstaltungen für Studierende und Mitarbeiter/innen
  •  

Das ZPL legt Wert darauf, verlässlicher Ansprechpartner für alle Statusgruppen an der Universität zu sein.

 

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Master oder vergleichbar): sehr guter Studienabschluss
  • sehr gute Kenntnisse der Hochschulstrukturen und der Lehrerbildung, vorzugsweise in Hessen
  • einschlägige Berufserfahrung in einer Hochschulverwaltung
  • Belastbarkeit, flexibler Umgang mit wechselnden Anforderungen und die Fähigkeit, Ziele unter engen Zeitvorgaben umzusetzen
  • Freude im Umgang mit Menschen
  • Kommunikationsstärke und Kooperationsbereitschaft, ein sicheres Auftreten und die Fähigkeit, komplexe Situationen zielführend zu gestalten
  • Beratungs- oder Lehrerfahrung an einer Hochschule
  • Erfahrungen im Umgang mit den HIS Produkten (QIS, LSF, POS)
  • Erfahrungen im Umgang mit Content-Management-Systemen und der Erstellung von Webseiten, vorzugsweise in „Fiona“

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des möglichen Eintrittstermins. Bewerben Sie sich bitte per Mail bis zum 24.04.2018. 

Ihre Bewerbung (pdf-Format) sowie etwaige Fragen richten Sie bitte an: Silke Hennen, Leitung Zentrales Prüfungsamt für Lehramtsstudiengänge hennen@em.uni-frankfurt.de


An den Professuren für Systematische Theologie, Jüdische Religionsphilosophie und im Dekanat des Fachbereichs Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

zunächst befristet bis zum 31.08.2022 im Rahmen einer Vertretung zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Zu den Aufgaben gehören:

  • Organisation der Professuren Systematische Theologie und Jüdische Religionsphilosophie
  • Vorbereitung und Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen und Tagungen
  • Organisation des Prodekanats für Forschung und Internationalisierung
  • Forschungsunterstützung und Unterstützung von Verwaltungsaufgaben, insbesondere bei englischsprachigen PublikationenDie Stelle ist im Dekanat des Fachbereichs Evangelische Theologie verortet und erbringt Dienstleistungen für die Professuren für Systematische Theologie und Jüdische Religionsphilosophie.

Einstellungsvoraussetzungen: 

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache; sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in einer weiteren Fremdsprache (vorzugsweise dänisch) bzw. Bereitschaft zum Erlernen einer weiteren, für den Arbeitsbereich einschlägigen Fremdsprache
  • sehr gute Kenntnisse hochschulinterner Strukturen, Ansprechpartner/innen, Dienstvereinbarungen, Verfahren und Abläufe
  • Grundkenntnisse im Personalwesen der Universität
  • Grundkenntnisse in der Veranstaltungsplanung/-organisation
  • gute Kenntnisse der Bürowirtschaft
  • gute Kenntnisse der Standard-Office-Programme (Word, Excel, Outlook, Internet)
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit; Fähigkeit zur flexiblen und selbstständigen Bearbeitung heterogener Aufgabenanforderungen

Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form bis zum 25.04.2018 an die Dekanin des Fachbereichs Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, zu richten (per E-Mail: dekanat.evtheol@em.uni-frankfurt.de). Die eingereichten Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden. Deshalb bitten wir Sie, uns nur Kopien der Zeugnisse, Urkunden etc. zu schicken.


 Im Dekanat des Fachbereichs Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Forschungsreferentin/Forschungsreferenten
mit Aufgaben im Bereich Forschungsförderung
(E13 TV-G-U, halbtags) 

zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Bewerberin/Der Bewerber auf diese neu eingerichtete Stelle soll am Aufbau einer Strategie zur strukturellen Forschungsförderung am Fachbereich Evangelische Theologie mitwirken und darüber hinaus geeignete Formate zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses am Fachbereich Evangelische Theologie entwickeln und implementieren. 

Zu den Aufgaben gehören:

  • Begleitung von Antragstellungen für neue Stellen im Bereich Early Career Researchers
  • Mitarbeit von Antragstellungen für Verbundprojekte unterschiedlicher Förderorganisationen
  • Unterstützung von Forschern/Forscherinnen bei größeren Berichtspflichten (insbesondere für Verbundprojekte)
  • Beratung von Nachwuchswissenschaftlern/-wissenschaftlerinnen über geeignete Förderprogramme
  • Entwicklung und Implementierung neuer Arbeits- und Förderformate für Wissenschaftler/innen in der frühen Berufsphase

 

Darüber hinaus wird Gelegenheit zu selbstbestimmter Forschung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation/Habilitation, im Rahmen der Schwerpunkte des Fachbereichs gegeben. 

Die Stelle ist im Dekanat des Fachbereichs Evangelische Theologie verortet und eng an das Research Service Center (RSC) der Goethe-Universität angebunden. Nach Möglichkeit soll der/die Inhaber/in der Stelle auch Dienstleistungen für andere Bereiche der Religionsforschung an der Goethe-Universität erbringen. 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem theologischen bzw. religionsbezogenen Studiengang (wünschenswert: eine abgeschlossene Promotion)
  • nachgewiesene Erfahrungen bei der Begleitung von Drittmittelprojekten sowie in der Beratung von Nachwuchswissenschaftlern/-wissenschaftlerinnen
  • nachgewiesene Erfahrungen im Bereich der universitätsinternen Administration bzw. Hochschuladministration
  • Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu eigener Forschung 

Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form bis zum 25.04.2018 an die Dekanin des Fachbereichs Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, zu richten (per E-Mail: dekanat.evtheol@em.uni-frankfurt.de). Die eingereichten Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden. Deshalb bitten wir Sie, uns nur Kopien der Zeugnisse, Urkunden etc. zu schicken. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.


Am Institut für Theoretische Physik, Fachbereich Physik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Linux-Administratorin/Linux Administrators
mit Schwerpunkt Hochleistungsrechnen (HPC)
(E11 TV-G-U, halbtags) 

befristet bis zum 31.03.2021 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • selbständige Administration des HPC-Clusters und der Linux-Arbeitsplätze (Installation, Wartung, Fehlerdiagnose und -behebung, etc.)
  • Betreuung der zentralen Server-Infrastruktur des Instituts in Vertretung
  • Pflege der Dokumentation und Anleitung der Nutzer einschließlich Verfassen von Webseiten in englischer Sprache
  • Integration und Testen neuer Software und Betriebssystemversionen 

Ihr Profil umfasst:

  • einschlägig abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorabschluss)
  • detaillierte Kenntnisse über das Betriebssystem Linux, Systemaufbau und -konfiguration und der Paketverwaltung
  • sehr gute Kenntnisse über aktuelle Computer-Hardware und gutes Verständnis von IP-Netzen und Firewalls
  • gute Kenntnisse gängiger Serveranwendungen (DHCP, DNS, Mail: Exim und Dovecot, etc.)
  • Kenntnisse der gängigen Cluster Toolkits: (Open)MPI, OpenMP in den Programmiersprachen C/C++ und Fortran
  • Kenntnisse von Git, Bash und Perl zum Verständnis unserer Systemverwaltung sowie eines Scheduling Systems (z.B. „Slurm“) 

Eigenverantwortliches Arbeiten als auch in Kooperation mit dem jetzigen Administrator setzen wir voraus. Dabei arbeiten Sie sehr gewissenhaft mit hohem Verantwortungsbewusstsein an kritischen und komplexen Serversystemen, sind teamfähig und verfügen über eine gute Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch. Hohes Engagement und Flexibilität sind für Sie dabei selbstverständlich. 

Wir bieten Ihnen ein verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld mit herausfordernden Aufgaben und der Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung in einem interessanten Umfeld. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Thomas Coelho: coelho@th.physik.uni-frankfurt.de. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.04.2018 ausschließlich in elektronischer Form als eine zusammengefasste pdf-Datei an:

rezzolla@th.physik.uni-frankfurt.de (Prof. Dr. Luciano Rezzolla, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Theoretische Physik, Goethe-Universität Frankfurt, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt).


Am Internationalen Studienzentrum (ISZ) / Sprachenzentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit im Projekt „Aufbau eines Sprachenzentrums/Weiterentwicklung des Angebotes im Bereich Fremdsprachen“ die Stelle einer/eines 

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters
(E13 TV-G-U, halbtags) 

befristet zunächst bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Aufgaben:

Unterstützung der Leitung des Sprachenzentrums bei allen anfallenden Arbeiten im Bereich Sprachkurse und Sprachtandem, dies umfasst insbesondere:

  • Mithilfe bei Planung und Koordination des Kursangebotes (semesterbegleitend und Intensivkurse in der vorlesungsfreien Zeit)
  • Erteilung fremdsprachlichen Unterrichts in zwei am Sprachenzentrum unterrichteten Sprachen
  • Entwicklung, Erprobung und Realisierung neuer Kursformate, Workshops, Sprachlernangebote (teilweise mit Lernplattform), autonomes Lernen
  • allgemeine Informationsweitergabe zu allen Angeboten des Sprachenzentrums
  • Betreuung, Koordinierung und Weiterentwicklung des online-Buchungssystems
  • Produktion, Evaluation und Durchführung der Einstufungstests (C-Test)
  • Durchführung von Sprachstandsprüfungen und Kurseinstufung sowie individuelle Lernberatung von Studierenden (Schwerpunkt: Spanisch)
  • Erstellung von bedarfsgerechtem Informationsmaterial, Unterstützung bei PR-Maßnahmen, Pflege der Internetseiten (mittels Content-Management-System)
  • Mithilfe im Multimedia-Sprachlabor (Auswahl von Materialien, Vorbereitungen von Veranstaltungen)

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Neuere Philologien und/oder Fremdsprachendidaktik
  • sehr gute Kenntnisse der spanischen Sprache und einer weiteren modernen Fremdsprache, die am Sprachenzentrum angeboten wird (beide mind. C1-Niveau GER), außerdem gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache sowie Deutsch in Wort und Schrift auf Niveau C2
  • Erfahrungen in Fremdsprachenvermittlung
  • Erfahrungen in der Beratung und Betreuung von Selbstlernern
  • sehr gute Kenntnisse und schnelle Auffassungsgabe im EDV-Bereich, hohe Affinität zu Internet und Neuen Medien sowie Erfahrungen mit Lernplattformen, Sprachlernprogrammen und im E-Learning im Fremdsprachenunterricht
  • Erfahrung im Bereich C-Tests
  • eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise, ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Flexibilität, Offenheit und die Freude daran, gemeinsam mit einem motivierten und dynamischen Team den weiteren Ausbau unseres Sprachenzentrums voranzutreiben 

Bewerbungen sind bis zum 24.04.2018 zu richten an den Leiter des Internationalen Studienzentrums, Herrn Dr. Mattheus Wollert, Bockenheimer Landstraße 76, 60323 Frankfurt am Main. Bitte senden Sie keine Original-Dokumente, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden.


Im Prüfungsamt des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E9 TV-G-U, halbtags) 

für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages.

Ihre Aufgaben:

  • Begleitung und Evaluation des derzeitigen Verfahrens der elektronischen Prüfungsanmeldung und -verwaltung
  • Weiterentwicklung der Verfahren und Prozesse, vorwiegend zur elektronischen Prüfungsanmeldung, aber auch darüber hinaus, unter Berücksichtigung der Überführung in das neue Campus Management System
  • Identifikation von Optimierungspotentialen und Mitarbeit an der Entwicklung von Standardprozessen, bei denen Daten aus dem HIS-POS-System benötigt werden
  • Aufbereitung der Bedarfe des Fachbereichs und Meldung an das Hochschulrechenzentrum (speziell mit Blick auf die Einführung von GINKO)
  • Beratung von Lehrenden zu Neuerungen des Verfahrens sowie strukturierte Aufbereitung der Informationen

 

Ihr Profil:

  • Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Kenntnisse, Bachelor- oder Fachhoch-schulabschluss mit einschlägiger Ausrichtung wünschenswert
  • Interesse an und Erfahrung mit Datenverwaltung, -verarbeitung und -aufbereitung
  • Berufserfahrung im Hochschulbereich und Kenntnisse des Datenverwaltungsprogramms HIS POS sind von Vorteil
  • sehr gute Kenntnisse gängiger Hard- und Software im Officebereich (MS-Office ab 2010, Adobe Acrobat)
  • selbständige Arbeitsweise, strukturelles Denkvermögen und sehr gute organisatorische Fähigkeiten sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Serviceorientierung 

Bewerbungen – bestehend aus Lebenslauf, Kopien relevanter Zeugnisse – richten Sie bitte elektronisch in einer PDF-Datei bis zum 02.05.2018 unter Angabe der Kennziffer 16/2018 an die Dekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität, Frau Prof. Sigrid Roßteutscher, Ph.D., E-Mail: dekanat.fb03-bewerbungen@soz.uni-frankfurt.de


Am Institut für Theoretische Physik, Fachbereich Physik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Linux-Administratorin/Linux Administrators
mit Schwerpunkt Hochleistungsrechnen (HPC)
(E11 TV-G-U, halbtags) 

befristet bis zum 31.03.2021 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • selbständige Administration des HPC-Clusters und der Linux-Arbeitsplätze (Installation, Wartung, Fehlerdiagnose und -behebung, etc.)
  • Betreuung der zentralen Server-Infrastruktur des Instituts in Vertretung
  • Pflege der Dokumentation und Anleitung der Nutzer einschließlich Verfassen von Webseiten in englischer Sprache
  • Integration und Testen neuer Software und Betriebssystemversionen

 

Ihr Profil umfasst:

  • einschlägig abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorabschluss)
  • detaillierte Kenntnisse über das Betriebssystem Linux, Systemaufbau und -konfiguration und der Paketverwaltung
  • sehr gute Kenntnisse über aktuelle Computer-Hardware und gutes Verständnis von IP-Netzen und Firewalls
  • gute Kenntnisse gängiger Serveranwendungen (DHCP, DNS, Mail: Exim und Dovecot, etc.)
  • Kenntnisse der gängigen Cluster Toolkits: (Open)MPI, OpenMP in den Programmiersprachen C/C++ und Fortran
  • Kenntnisse von Git, Bash und Perl zum Verständnis unserer Systemverwaltung sowie eines Scheduling Systems (z.B. „Slurm“) 

Eigenverantwortliches Arbeiten als auch in Kooperation mit dem jetzigen Administrator setzen wir voraus. Dabei arbeiten Sie sehr gewissenhaft mit hohem Verantwortungsbewusstsein an kritischen und komplexen Serversystemen, sind teamfähig und verfügen über eine gute Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch. Hohes Engagement und Flexibilität sind für Sie dabei selbstverständlich. 

Wir bieten Ihnen ein verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld mit herausfordernden Aufgaben und der Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung in einem interessanten Umfeld. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Thomas Coelho: coelho@th.physik.uni-frankfurt.de. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie die üblichen Bewerbungsunterlagen bis zum 24.04.2018 ausschließlich in elektronischer Form als eine zusammengefasste pdf-Datei an:

rezzolla@th.physik.uni-frankfurt.de (Prof. Dr. Luciano Rezzolla, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Theoretische Physik, Goethe-Universität Frankfurt, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt).


Im Prüfungsamt am Fachbereich Wirtschafts-wissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U) 

befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Da die Einstellung auf der Basis § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Die Stelle umfasst neben organisatorischen Aufgaben bei Prüfungsphasen die selbstständige Bearbeitung von Prüfungsamtsgeschäften sowie Beratung zu prüfungsrelevanten Fragen in den jeweiligen Studien-/Prüfungssprachen Deutsch und Englisch für mehrere Bachelor- und Masterstudiengänge am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Dazu zählen Prüfungsorganisation und -verwaltung mit Hilfe der Systeme HIS-POS, QIS, ISY und LSF, Erstellung von Prüfungsbescheinigungen und Bescheiden, Zuordnung und Bearbeitung des VGU-Studiengangs sowie die Archivierung und Aussonderung von prüfungsbezogenen Unterlagen. Zudem unterstützen Sie die Prüfungsamtsleitung und Prüfungsamtsmitarbeiter bei Aufgaben des Semesterablaufs. Des Weiteren umfasst der Aufgabenbereich die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen des Dekanats sowie angrenzender universitärer Einrichtungen. 

Einstellungsvoraussetzung ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungsbereich oder eine andere vergleichbare abgeschlossene kaufmännische Ausbildung. Für die Arbeitsbereiche sind der Umgang mit den Prüfungsverwaltungssystemen HIS-POS und QIS-LSF sowie die Kommunikation in englischer und deutscher Sprache notwendig. Gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung und den gängigen Microsoft Office Produkten werden vorausgesetzt. Wünschenswert sind Kenntnisse in der Nutzung des Prüfungsverwaltungssystems HIS-POS und den prüfungsrechtlich relevanten Regelungen (HImmaVO, HHG, Prüfungsordnungen des Fachbereichs). Erfahrungen im Bereich eines Hochschul-Prüfungsamtes sind von Vorteil. Des Weiteren werden gute Organisationsfähigkeiten, große Zuverlässigkeit, Stressbewältigung, Engagement und Kommunikationssicherheit in deutscher und englischer Sprache erwartet. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten, ausgesprochene Teamfähigkeit und soziale Kompetenz werden vorausgesetzt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte elektronisch bis zum 16.05.2018 an die Prüfungsamtsleitung des Fachbereichs, Frau Patricia Spriestersbach, pruefungsamt@wiwi.uni-frankfurt.de. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Am Buchmann Institut für Molekulare Lebenswissenschaften, Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Biologisch-technischen Assistentin/Assistenten (BTA)
(E9* TV-G-U) 

unbefristet zu besetzen. *Hierbei handelt es sich um die sogenannte „kleine“ E9 mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Enderfahrungsstufe 4. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. 

Die Arbeitsgruppe arbeitet neuro- und molekularbiologisch im Modellorganismus Caenorhabditis elegans. (http://www.biochem.uni-frankfurt.de/index.php?id=8). 

Einstellungsvoraussetzungen sind der Abschluss als Biologisch-Technische Assistentin/ Biologisch-technischer Assistent oder eine vergleichbare Ausbildung als Technische Assistentin/ Technischer Assistent, solide Erfahrungen in molekularbiologischen Methoden sowie im Führen der Organisation eines molekularbiologischen Labors und einer genetischen Stammsammlung. Insbesondere sind Kenntnisse im Umgang mit dem Modellorganismus Caenorhabditis elegans erforderlich; gerne auch Kenntnisse im Umgang mit Danio rerio. Erfahrungen in biochemischen und zellbiologischen Methoden sind erwünscht. Beherrschung von Englisch in Wort und Schrift ist Voraussetzung. Ebenfalls sind Erfahrungen im Erstellen von Datenbanken sowie im Führen von Webseiten willkommen. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte (vorzugsweise in elektronischer Form) bis zum 01.05.2018 an: Prof. Dr. Alexander Gottschalk (a.gottschalk@em.uni-frankfurt.de), Goethe-Universität Frankfurt, Buchmann Institut für molekulare Lebenswissenschaften, Max-von-Laue-Straße 15, 60438 Frankfurt, Tel.: 069-798-42518.


Im Fachbereich Rechtswissenschaft ist an der Professur für Arbeits- und Zivilrecht (Prof. Dr. Bernd Waas) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters
(E13 TV-G-U, 80%-Teilzeit) 

vorbehaltlich der Projektbewilligung zunächst befristet bis zum 09.05.2019 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Aufgabengebiet:

Die Mitarbeit erfolgt im Europäischen Kompetenzzentrum für Arbeitsrecht, Beschäftigung und arbeitsmarkpolitische Maßnahmen (Ausschreibung Nr. VT/2015/071). Das Kompetenzzentrum befasst sich mit rechtlichen, regulatorischen, wirtschaftlichen und politischen Aspekten von Beschäftigung und Arbeitsmärkten einschließlich Reformen in den 28 Mitgliedstaaten, den EWR-Ländern, den Kandidatenländern und den potentiellen Beitrittskandidaten. Der Teilbereich Recht besteht aus einem Team von Rechtsexperten aus den betreffenden Staaten. Aufgaben dieses Expertennetzwerks sind

  • die monatliche Bereitstellung relevanter Informationen insbesondere über die Umsetzung und Anwendung der EU-Richtlinien im Bereich des Arbeitsrechts
  • die unabhängige Beratung und Durchführung rechtlicher Analysen insbesondere zur Umsetzung und Anwendung der EU-Richtlinien sowie
  • die Bereitstellung von Recherchen zu Themenbereichen des Arbeitsrechts für die Kommission 

Koordinator des Kompetenzzentrums ist Professor Dr. Bernd Waas. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • die Unterstützung des Koordinators bei der Erfüllung seiner Berichtspflichten gegenüber der Europäischen Kommission
  • die Beobachtung und Analyse der arbeitsrechtlichen Rechtsprechung und gesetzgeberische Entwicklungen sowohl auf europäischer Ebene als auch innerhalb der nationalen Rechtsordnungen
  • die Anregung des Austauschs von Informationen innerhalb des Netzwerks
  • die Auswertung von Berichten der nationalen Experten des Netzwerks. 

Voraussetzungen:

Die anspruchsvolle Tätigkeit setzt neben dem erfolgreichen Abschluss der ersten juristischen Staatsprüfung besonderes Interesse für das Arbeitsrecht voraus, welches auch im bisherigen Ausbildungsgang seinen Niederschlag gefunden haben sollte. Dringend erwünscht sind zudem

  • Kenntnisse im europäischen und vergleichenden Arbeitsrecht
  • sehr gute Englischkenntnisse sowie
  • gute Kenntnisse im Umgang mit gängigen EDV-Anwenderprogrammen 

Erwartet wird zudem die Fähigkeit zu eigenständigem konzeptionellem Handeln und zur flexiblen Arbeit innerhalb des Teams; gewissenhaftes Vorgehen und gute Umgangsformen runden Ihr Profil ab. 

Wir bieten Ihnen ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem internationalen Umfeld mit einer Vergütung nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrages der Goethe-Universität. Die Stelle ist zunächst auf die dritte Phase der Projektlaufzeit befristet. Bei Bewilligung weiterer Projektphasen durch die Europäische Kommission wird eine Verlängerung bis zum Projektende (30.04.2020) angestrebt. 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 01.05.2018 an: Prof. Dr. Bernd Waas, Goethe-Universität Frankfurt a. M., Institut für Zivil- und Wirtschaftsrecht, Theodor-W.-Adorno Platz 4, 60629 Frankfurt am Main.

E-Mail: sekretariat-waas@jura.uni-frankfurt.de


An der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der 

Leitung des Bereichs Studium und Lehre
in der Lehrerbildung
(E13 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Der/die Stelleninhaber/in betreut den Bereich Studium und Lehre in der Lehrerbildung an der Goethe-Universität Frankfurt. 

Ihre Aufgabenbereiche: 

Sie betreuen die an der Lehrerbildung beteiligten Fachbereiche bei der Über- und/oder Erarbeitung von fachspezifischen Anhängen (Studienordnungen). Weiterhin übernehmen Sie Aufgaben im Bereich der Gewährleistung der Studierbarkeit in den L-Studiengängen, der Erarbeitung bzw. Beratung und Unterstützung, insb. der Fachbereiche bei der Umsetzung von Studienreformen sowie der Kooperation mit allen an der Lehrerbildung beteiligten Institutionen. Sie sind zuständig für die Vorbereitung und Umsetzung von Beschlüssen des Direktoriums zu Angelegenheiten von Studium und Lehre. Außerdem unterstützen sie die Leitung des Zentralen Prüfungsamtes für Lehramtsstudiengänge bei der Optimierung und Weiterentwicklung der elektronischen Prüfungsverwaltung. 

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Lehramtsstudium (1. Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien), sehr guter Studienabschluss
  • sehr gute Kenntnisse der Hochschulstrukturen und der Lehrerbildung in Hessen
  • einschlägige Berufserfahrung in einer Hochschulverwaltung
  • Belastbarkeit, flexibler Umgang mit wechselnden Anforderungen und die Fähigkeit, Ziele unter engen Zeitvorgaben umzusetzen
  • Kommunikationsstärke und Kooperationsbereitschaft, ein sicheres Auftreten und die Fähigkeit, komplexe Situationen zielführend zu gestalten
  • Beratungserfahrung in den einschlägigen Bereichen an einer Hochschule
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit den HIS Produkten (QIS, LSF, POS) 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des möglichen Eintrittstermins. Bewerben Sie sich bitte per Mail bis zum 01.05.2018. 

Ihre Bewerbung (pdf-Format) sowie etwaige Fragen richten Sie bitte an: Dr. Angela Gies, Geschäftsführerin der ABL, gies@em.uni-frankfurt.de.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Dekanat des Fachbereichs Rechtswissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Das Aufgabengebiet umfasst die Koordination sämtlicher Lehrveranstaltungen des Fachbereichs, LSF-Einträge, das Veranstaltungsmanagement im Hinblick auf alle akademischen Feiern des Fachbereichs, die Bearbeitung der Anträge auf Erteilung eines Lehrauftrages sowie die Bearbeitung der Rechnungen des Dekanats und die Verwaltung und Überwachung der Konten des Dekanats. 

Sie sind bereit Herausforderungen anzunehmen, haben ausgeprägte Organisations-, Planungs- und Kommunikationskompetenz, verfügen über fundierte Kenntnisse im Umgang mit Bürosoftware und neuen Medien sowie im Haushaltswesen. Sie haben die Fähigkeit zur Selbstorganisation und eine gewissenhafte Arbeitsweise, sind teamfähig und zuverlässig. Sie sind zeitlich flexibel und können auch abendliche akademische Veranstaltungen vor Ort betreuen. Wünschenswert sind zudem Erfahrungen mit universitären Strukturen und Kenntnisse im LSF. 

Fühlen Sie sich angesprochen? Wenn ja, freuen wir uns über Ihre Bewerbungsmappe mit den üblichen Unterlagen. Richten Sie diese bitte bis zum 24.04.2018 an den Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Prof. Dr. Albrecht Cordes, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60329 Frankfurt am Main.


 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zentralverwaltung

Im Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.06.2018 im Rahmen der Offensive „Goethe-Universität Chancen=“ für die Öffentlichkeitsarbeit des Gleichstellungsbüros die Stelle einer/eines 

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters
(E13 TV-G-U, halbtags) 

für die Dauer von Mutterschutz und sich ggf. anschließende Elternzeit voraussichtlich bis zum 30.09.2019 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Aufgabenbereiche:

  • Neukonzeption, Aufbau und Optimierung der Website des Gleichstellungsbüros u.a. durch eigene Texte
  • Konzeption und Aufbau von Bilddatenbanken zu Gleichstellung und Diversity Policies
  • Prozessoptimierung der Öffentlichkeitsarbeit des Gleichstellungsbüros im Rahmen der Offensive und Etablierung von Strukturen des Wissensmanagements
  • Erhöhung der internen und externen Sichtbarkeit gleichstellungspolitischer und diversitätssensibler Angebote durch die Erstellung von Medienprodukten (Broschüren, Flyer, Presseartikel)
  • Organisation von Veranstaltungen (Vortragsreihen, Symposien, Tagungen)
  • Betreuung kleinerer Videoproduktionen 

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in publizistischen/ medienwissenschaftlichen Studiengängen
  • berufliche Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit/Redaktion und bei der Erstellung und Veröffentlichung von Web- und Print-Produkten
  • sehr gute Kenntnisse wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Diskurse zu Gleichstellung und Diversität und große Sensibilität in der Darstellung und Vertretung dieser Themenbereiche
  • Erfahrungen mit Content-Management-Systemen sowie sicherer Umgang mit Indesign/Photoshop und Office-Anwendungen
  • gutes schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch
  • Kenntnisse von Hochschulstrukturen
  • Erfahrungen mit konzeptioneller Arbeit
  •  

Kenntnisse, um Medienproduktionen möglichst barrierefrei zu gestalten, sind erwünscht. Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Reflexionsfähigkeit, Selbstständigkeit, Organisationstalent, Kontaktfreudigkeit und Flexibilität. 

Interessentinnen/Interessenten werden gebeten, ihr Bewerbungsschreiben mit den üblichen Unterlagen sowie aussagekräftigen Arbeitsproben in elektronischer Fassung bis zum 18.04.2018 mit dem Betreff „Öffentlichkeitsarbeit“ zu senden an: Dr. Anja Wolde, gleichstellungsbuero@uni-frankfurt.de.  

Hinweis: Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt; Reisekosten können leider nicht erstattet werden. Mehr Informationen zum Gleichstellungsbüro finden Sie unter www.gleichstellungsbuero.uni-frankfurt.de.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Wir suchen zur Unterstützung im Bereich Justitiariat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Volljuristin/Volljuristen
(E13 TV-G-U) 

unbefristet in Vollzeit. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben: Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die Prüfung, Gestaltung und Verhandlung von nationalen und internationalen Verträgen, insbesondere Forschungskooperationen, Forschungs- und Entwicklungsverträge sowie EU Konsortialverträge. Ihnen obliegt zudem die rechtliche Beratung des Präsidiums, der Fachbereiche und der Verwaltungseinheiten in sonstigen zivilrechtlichen Fragestellungen, einschließlich der Prozessführung in diesem Bereich. Die Änderung des Aufgabenbereichs bleibt vorbehalten. 

Ihr Profil: Sie verfügen über fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse, insbesondere im Vertragsrecht/Zivilrecht, die auch in den Zeugnissen zum Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen ihren Ausdruck gefunden haben. Wünschenswert wäre, wenn Sie über einschlägige Berufserfahrung verfügen. Wir erwarten von Ihnen Verhandlungsgeschick und Überzeugungsvermögen sowie verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift. 

Sie verfügen über die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten, überzeugend zu argumentieren und Entscheidungen zu treffen. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig und teamorientiert, sind kooperativ und zeichnen sich durch eine hohe Kommunikationsfähigkeit aus. 

Wir bieten Ihnen ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen, kompetenten und innovativen Team, sowie interessante Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 25.04.2018 gerichtet an die Leiterin des Justitiariats der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frau Yvonne Umhey, Campus Westend – PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Ihre Bewerbung per E-Mail senden Sie bitte an justitiariat@uni-frankfurt.de (max. zwei pdf-Dokumente). Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Wir suchen zur Unterstützung im Bereich Justitiariat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Volljuristin/Volljuristen
(E13 TV-G-U) 

unbefristet in Vollzeit. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben: Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die rechtliche Beratung des Präsidiums, der Fachbereiche und der Verwaltungseinheiten im Verwaltungsrecht (mit Ausnahme des Studien- und Prüfungsrechts) sowie die Prozessführung in diesem Rechtsgebiet. Die Änderung des Aufgabenbereichs bleibt vorbehalten. 

Ihr Profil: Sie verfügen über fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse, insbesondere im Verwaltungsrecht, die auch in den Zeugnissen zum Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen ihren Ausdruck gefunden haben. Wünschenswert wäre, wenn Sie über einschlägige Berufserfahrung verfügen. Wir erwarten von Ihnen Verhandlungsgeschick und Überzeugungsvermögen sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. 

Sie verfügen über die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten, überzeugend zu argumentieren und Entscheidungen zu treffen. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig und teamorientiert, sind kooperativ und zeichnen sich durch eine hohe Kommunikationsfähigkeit aus. 

Wir bieten Ihnen ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen, kompetenten und innovativen Team sowie interessante Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 25.04.2018 gerichtet an die Leiterin des Justitiariats der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frau Yvonne Umhey, Campus Westend – PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Ihre Bewerbung per E-Mail senden Sie bitte an justitiariat@uni-frankfurt.de (max. zwei pdf-Dokumente). Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Im Hochschulrechenzentrum der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Web-Administratorin/Web-Administrators
Web-Systementwicklerin/Web-Systementwicklers
(E13 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerberin / des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Sie werden in einem z.Zt. fünfköpfigen Team für Web- und Anwendungsentwicklung arbeiten. Zu Ihren Aufgaben gehören im Wesentlichen der Betrieb und die Weiterentwicklung der zentralen Webpräsenz der Goethe-Universität (WebCMS und Datenbankinfrastruktur) sowie der Support der dezentralen Web Redakteure. Weitere Aufgaben sind der Betrieb und Weiterentwicklung webbasierter Anwendungen für universitäre Nutzer (z.B. lokale Search Engine, Umfragetools, Kommunikationsplattformen, Webanalysetools, Projektmanagementsoftware). Darüber hinaus sind Sie für Evaluation, Test und Betrieb neuer Anwendungen zuständig. 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master bzw. Diplom) in Informatik oder einem informatiknahen Studiengang oder eine vergleichbare Qualifikation
  • gute Kenntnisse in den Bereichen Web Content Management Systeme (idealerweise Fiona) und SQL-Datenbanken (bevorzugt MariaDB)
  • Erfahrung in der Konfiguration und Anpassung von Webpräsenzen auf Basis aktueller Content Management Lösungen
  • Idealerweise sind Sie routiniert im Umgang mit HTML, PHP, Ruby on Rails oder anderen Programmiersprachen; grundlegende Konsolenbefehle auf Linux (idealerweise CentOS) sind Ihnen bekannt.
  • von Vorteil sind Kenntnisse in Suchmaschinentechnologien (bevorzugt Solr)
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise und ein ausgeprägtes Dienstleistungs- und Serviceverständnis
  •  

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem vielseitigen, engagierten und kollegialen Team
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts
  • ein kostenfreies hessenweit gültiges ÖPNV-Ticket (HessenTicket)
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung
  • flexiblen Arbeitszeiten 

Ihre Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte bis zum 25.04.2018 in elektronischer Form mit dem Betreff „Bewerbung Software-Entwicklung“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull,bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


Im Hochschulrechenzentrum der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Softwareentwicklerin/Softwareentwicklers
(E13 TV-G-U) 

für mobile Apps und Webapplikationen zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerberin / des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des TV-G-U. Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Die ausgeschriebene Stelle hat zwei Aufgabenschwerpunkte, die auch eine Aufteilung in zwei Teilzeitstellen zu jeweils 50 % möglich machen.

  • Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit liegt in der Konzeption und Entwicklung von mobilen Apps und der dazugehörigen Middleware im Rahmen eines landesweiten Projektes. Dies umfasst Datenmodellierung, UI/Usability-Design, Entwurf geeigneter Datenbankstrukturen, Coding, Code Reviews und Testing. Sie arbeiten innerhalb eines Verbundprojektes von 8 bis 9 Hochschulen mit jeweils lokalen Teams.
  • Der zweite Schwerpunkt liegt in der Entwicklung von datenbankbasierten Webapplikationen im Auftrag universitärer Kunden. Dies umfasst die Unterstützung der Kunden in der Bedarfsformulierung, die Mitarbeit bei der Erstellung von Pflichtenheften, die technische Konzeption und Implementierung von Applikationen sowie Testing, Rollout und Dokumentation.
  •  

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master oder Diplom) in Informatik oder einem informatiknahen Studiengang oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Sie haben Erfahrung in der Entwicklung mobiler Apps und Webapplikationen.
  • Für die Entwicklung mobiler Apps verfügen Sie über gute Kenntnisse der eingesetzten Programmiersprachen JavaScript, HTML5, CSS und PHP. Wünschenswert sind Kenntnisse der Frameworks AngularJS, Ionic, und Jasmine.
  • Für die Entwicklung von Webapplikationen verfügen Sie über gute Programmierkenntnisse in Java. Wünschenswert sind Erfahrungen in der Verwendung des Spring-Frameworks.
  • gute Kenntnisse in SQL
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, strukturiertes und analytisches Denken sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  •  

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem vielseitigen, engagierten und kollegialen Team
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts
  • ein kostenfreies hessenweit gültiges ÖPNV-Ticket (HessenTicket)
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung
  • flexiblen Arbeitszeiten 

Ihre Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte bis zum 02.05.2018 in elektronischer Form mit dem Betreff „Bewerbung Software-Entwicklung“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull,bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position einer/eines 

Leiterin/Leiters der Abteilung
Forschung und Nachwuchsförderung
(E15 TV-G-U) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgaben: Sie unterstützen das Präsidium in Fragen der strategischen Forschungs- und Hochschulentwicklung. Hierzu zählen die Profilierung inneruniversitärer Forschungsschwerpunkte ebenso wie die Entwicklung entsprechender Strukturen und Förderinstrumente. Sie konzipieren Verfahren zur Forschungsentwicklung und Nachwuchsförderung und begleiten deren Umsetzung in enger Kooperation mit den Fachbereichen und Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern der Universität sowie mit Drittmittelgebern, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Universitäten der Metropolregion Rhein-Main. Sie beraten die Forscherinnen/Forscher der Goethe-Universität, insbesondere bei der Beantragung von Verbundprojekten. In Ihren Aufgaben werden Sie unterstützt von derzeit 10 Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern (7 VZÄ) der Abteilung Forschung und Nachwuchsförderung. 

Ihr Profil: Diese anspruchsvolle Tätigkeit setzt ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium und eine sehr gute Promotion voraus. Sie bringen ausgezeichnete Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissenschaftssystems, insbesondere der Forschungsförderung, mit und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung im Wissenschaftsmanagement – z.B. in Wissenschaftsrat oder DFG, an außeruniversitären Forschungseinrichtungen oder Universitäten. Sie sind konzeptionsstark, wissen um die spezifischen Erfordernisse universitärer Forschung und möglicher Zukunftsperspektiven; idealiter haben Sie selbst Erfahrung in der erfolgreichen Begleitung von Verbundforschungsprojekten sammeln können. Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse sowie internationale Forschungs- oder Kooperationserfahrungen. Sicheres Auftreten, Erfahrungen in der Personalführung, Teamfähigkeit und die Flexibilität, mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und wechselnden Anforderungen umzugehen, runden ihr Profil ab. 

Wir bieten Ihnen eine interessante Tätigkeit an einer Schnittstelle der strategischen Hochschulentwicklung mit direkter Anbindung an die Hochschulleitung. 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen gerichtet an die Leiterin des Präsidialbereichs der Goethe-Universität Dr. Kerstin Schulmeyer-Ahl bis zum 18.05.2018 in elektronischer Form (zusammengefasst in einer pdf-Datei) an: praesidialbereich@uni-frankfurt.de


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheks­informations­systems (HeBIS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n 

Informatiker/in
(E13 TV-G-U) 

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. 

Ihre Aufgaben: Mitarbeit bei Reorganisation und Entwicklung datenbankbasierter Anwendungen für die Medienversorgung. Sie übernehmen insbesondere Aufgaben in der Systemadministration und der datenbanknahen Anwendungsentwicklung. 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem natur­wissenschaftlich-technischen Studiengang oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Informationstechnik
  • Erfahrung in der Programmierung mit Java und/oder Perl/PHP sowie mit gängigen Datenbanksystemen
  • Erfahrungen im Bereich komplexer Serverkonfigurationen unter Linux
  • Von Vorteil sind Erfahrungen im Bereich der Bibliotheksinformatik. 

Erwartet werden neben sehr guten Qualifikationen vor allem Engagement, selbständiges und zielorientiertes Arbeiten, Belastbarkeit und ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz. 

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 20/2018 bis zum 15.05.2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de.

Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt.


Im Referat Strahlenschutz und Betäubungsmittelrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist ab dem 01.06.2018 die Stelle einer/eines 

Strahlenschutzbeauftragten
(E13 TV-G-U) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Aufgaben:

Als Strahlenschutzbeauftragte/r unterstützen und beraten Sie das Referat Strahlenschutz zum Thema ionisierende Strahlung, Laserstrahlung und elektromagnetische Felder.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Mitarbeit bzw. selbständige Durchführung zentraler Aufgaben wie Sicherheitsbegehungen, Kontaminationskontrollen, Abfallentsorgung, Funktionskontrollen der Messgeräte, Abwasser- und Raumluftüberwachung, Beantragung der Strahlenschutzregisternummern, Überwachung strahlenexponierter Personen, Betreuung des Strahlenschutzkatasters. 

Voraussetzungen:

Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in einer zur Tätigkeits- und Funktionsbeschreibung affinen Fachrichtung und verfügen über ein ausgeprägtes Technikverständnis für die selbständige Bedienung und Überwachung der Funktionalität der Analysegeräte. Weiterhin verfügen Sie über die Fachkunde im Strahlenschutz nach StrlSchV und RöV sowie die Sachkunde im Laserschutz, mindestens aber über ausreichende Berufserfahrung im Umgang mit Röntgeneinrichtungen. Die Bereitschaft zur Weiterbildung setzen wir voraus.

Praktische Erfahrungen zum Thema Kontaminationskontrolle und Dosimetrie und eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit wären wünschenswert. Weiterhin erwarten wir Flexibilität bei der Beurteilung von vielfältig miteinander verknüpften sicherheitstechnischen und organisatorischen Problemen.

Sie verfügen über Team-, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit und sind sicher beim Umgang mit den gängigen Softwareprogrammen. Durchsetzungsvermögen, Überzeugungskraft und sicheres Auftreten sind für Sie selbstverständlich. Sie besitzen einen gültigen Führerschein der Klasse B. 

Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Sollten Sie sich durch das Stellenprofil angesprochen fühlen und die notwendigen Voraussetzungen aufweisen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Anfragen und Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen als pdf-file bitte bis zum 02.05.2018 an Dr. Steffen Metz, Referat Strahlenschutz und Betäubungsmittelrecht, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, per E-Mail an: s.metz@vdv.uni-frankfurt.de

Beachten Sie bitte, dass im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstandene Kosten nicht von der Goethe-Universität erstattet werden und schriftliche Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden.