Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Fachbereiche

Stellenausschreibungen des Zentrum für Hochschulsport finden Sie unter folgendem Link:

http://www.uni-frankfurt.de/51761426/Jobs


Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Prof. Dr. Matthias Wagner, ist zum 01.06.2020 die Stelle für eine*n 

Verwaltungsangestellte*n (m/w/d)
(E8 TV-G-U, halbtags) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Der Tätigkeitsbereich umfasst die eigenständig zu erledigenden Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten der Professur. Zum Aufgabengebiet gehören Schriftverkehr, Terminplanung und -überwachung, Verwaltung der Haushalts- und Drittmittel, die organisatorische Begleitung von Lehre und Forschungsprojekten, die Pflege von Industriekontakten, Betreuung der Personalangelegenheiten, Unterstützung ausländischer Gastwissenschaftler und -studenten, Planung und Abrechnung von Dienstreisen, Organisation wissenschaftlicher Tagungen, Pflege der Homepage. 

Voraussetzungen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse
  • Kenntnisse der (Dritt-)Mittelverwaltung (LHO, Geschäfts- und Verwendungsbedingungen der Zuwendungsgeber etc.)
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • Fachkenntnisse im Bereich Rechnungswesen
  • Kenntnisse im Bereich Haushaltsplanung
  • gute Kenntnisse der Standard-Office-Programme (Word, Excel, Outlook, Internetrecherchen) und ggf. SAP-Kenntnisse
  • generelle Bereitschaft zur Weiterbildung
  • selbständige Arbeitsweise und Eigeninitiative, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, Engagement, Organisationstalent, Zuverlässigkeit und Gründlichkeit 

Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, aussagekräftiges Motivationsschreiben) senden Sie bitte ausschließlich in digitaler Form bis zum 01.04.2020 an Prof. Dr. Matthias Wagner, matthias.wagner@chemie.uni-frankfurt.de.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Klinische Psychologie des Fachbereiches Psychologie & Sportwissenschaften zum 01.05.2020 die Stelle für eine*n 

Technische*n Angestellte*n (m/w/d)
(E9b TV-G-U, halbtags) 

im Rahmen eines Projektes zur Modernisierung der IT-Infrastruktur zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerber*innen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Das Aufgabenprofil umfasst die Installation, Konfiguration und Administration von Windows- und Linux-Servern sowie Netzwerkkomponenten. Im Rahmen des Projektes erfolgt daneben der Anwendersupport bei software- und hardwaretechnischen Anfragen und Störungen im Windows-Umfeld (Second-Level-Support), die Installation und Konfiguration von Datensicherungssystemen, die Erstellung und Pflege von Infrastruktur-Dokumentationen, die Zusammenarbeit mit Drittanbietern und die Koordination der Einsätze weiterer technischer Angestellter. Das Übertragen von Abrechnungs- und Patientendaten in ein neues System ist ebenfalls Teil der Aufgabe. 

Einstellungsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung (z. B. Fachinformatiker*in, Technische*r Systeminformatiker*in o.ä.) sowie eine einschlägige Berufserfahrung im Bereich des Supports von Datenverarbeitungsstrukturen oder -systemen. 

Wir erwarten:

  • fundierte Kenntnisse im Bereich Microsoft Windows-Server (2012) /-Client (7,8.1,10)
  • Kenntnisse im Bereich Linux-Client/-Server (Ubuntu, Debian)
  • Kenntnisse im Bereich DHCP, DNS, LDAP, Active Directory u.Ä.
  • SQL-Kenntnisse
  • Kenntnisse im Bereich Einplatinencomputer und Netzwerktechnik 

Interessent*innen werden gebeten, ihre elektronischen Bewerbungen bis zum 14.04.2020 an die wissenschaftliche Geschäftsführung der Verhaltenstherapieambulanz, PD Dr. Regina Steil, Institut für Klinische Psychologie (steil@psych.uni-frankfurt.de) zu senden.


Zur Verstärkung unseres Teams im Wissenschaftsgarten am Campus Riedberg der Goethe-Universität Frankfurt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

 

Gärtner*in (w/m/d)
der Fachrichtung Zierpflanzenbau/Staudenbau
(E5 TV-G-U) 

befristet bis zum 01.10.2022 mit der Option auf Verlängerung. Die Eingruppierung erfolgt nach Qualifikation und richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönlichen Qualifikationen nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Pflanzungen und sämtliche Pflegearbeiten von ein- und zweijährigen Pflanzen, Stauden und Gehölzen in den botanisch-wissenschaftlichen Demonstrationsanlagen, wie der systematischen Abteilung, dem Arzneipflanzengarten, dem Kalktrockenhang und dem Buchenwald
  • Einsatz und sicherer Umgang mit den entsprechenden Fahrzeugen
  • Mitarbeit bei der Dokumentation und Etikettierung des Pflanzenbestandes
  • Saatguternte und Aufbereitung für die eigene Vermehrung 

Wir erwarten:

  • eine gärtnerische Fachausbildung, vornehmlich Blumen- und Zierpflanzenbau/Staudenbau
  • gute Fachkenntnisse, fundierte Pflanzenkenntnisse und das Gespür für die Pflanze
  • selbstständige, sorgfältige und gut strukturierte Arbeitsweise in einem Team
  • Einsatzfreude und hohe körperliche Belastbarkeit
  • Aufgeschlossenheit für die Belange einer botanisch-wissenschaftlichen Anlage
  • gute Kommunikationsfähigkeit und freundlicher Umgang mit Besuchern
  • Flexibilität und Bereitschaft zur Leistung von Wochenend-und Feiertagsdiensten
  • Führerschein BE1 

Wir bieten:

  • ein spannendes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum
  • attraktive Vorteile wie das LandesTicket Hessen (derzeit bis 31.12.2020), vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • innerbetriebliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten 

Bei Fragen zu dieser Ausschreibung wenden Sie sich bitte an den Technischen Leiter des Wissenschaftsgartens Herrn Robert Anton, Telefonnummer: 069-79842104 bzw. 01785631886.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen postalisch oder in einem einzigen PDF-Dokument als E-Mail-Anhang bis zum 17.04.2020 an die Goethe-Universität Frankfurt, Herrn Robert Anton, Wissenschaftsgarten, Max-von-Laue-Straße 13, 60438 Frankfurt am Main (anton@em.uni-frankfurt.de).


 

 


Zentralverwaltung

Im Bereich Immobilienmanagement, Abteilung Planen und Bauen, ist ab sofort eine unbefristete Stelle als 

Diplom-Ingenieur*in (FH) oder Bachelor of Engineering der Fachrichtung Elektrotechnik (m/w/d)
(E12 TV-G-U, ganztags) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Ihre Aufgabe besteht in der Planung von Anlagen der Energie- und Gebäudetechnik in den Gewerken Elektro. In der Abwicklung von Neubau-, Umbau­- und Sanierungsmaßnahmen arbeiten Sie mit frei­schaffenden Architekten und Ingenieuren zusammen. Kleinere Projekte führen Sie eigenverantwortlich durch. 

Wir erwarten:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, Diplom Ingenieur (FH) oder Bachelor of Engineering Fachrichtung Elektrotechnik
  • Mehrjährige Berufs­erfahrung in Planungs­büros und/ oder ausführenden Firmen der Branche Elektro­technik ist wünschenswert.
  • Kontaktfreude und Kooperations­fähigkeit im Umgang mit beauftragten Firmen und Ingenieur­büros sowie den Ver­tretern der Gebäudenutzer
  • fach- und termingerechte Ausführung und Bauüberwachung
  • sehr gute Gesetzeskenntnisse (HOAI 1-9, VOB)
  • gute schriftliche wie mündliche Ausdrucks­fähigkeit
  • hohe Teamfähigkeit sowie ergebnis- und kostenorientiertes Handeln 

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit spannenden Projekten und verantwortungsvollen Aufgaben. Es erwartet Sie eine selbst­ständige Arbeitsweise in einem leistungs­starken und motivierten Team, optimale Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeits­zeiten, Gleit- und Präsenz­zeit sowie familien­freundlichen Rahmen­bedingungen. 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 08.04.2020 an folgende Anschrift: Goethe-Universität Frankfurt, Abteilung Planen und Bauen, Herrn Dipl. Ing. Esref Yavuz, 60629 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie keine originalen Unterlagen ein, insbesondere ohne Hefter, Klarsichthüllen, etc., da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen wird. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an folgende Adresse senden: bauen@uni-frankfurt.de.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.04.2020 die Stelle für eine*n 

Bibliotheksangestellte*n (m/w/d)
(E9b TV-G-U, halbtags) 

im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG), Team Geschichtswissenschaften, Altertumswissenschaften zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Als Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg ist das BzG für die bibliothekarischen Belange und Informationsdienstleistungen der Mehrheit der geisteswissenschaftlichen Fächer der Goethe-Universität zuständig. Im Zusammenwirken mit der Zentralbibliothek und anderen Abteilungen der Universitätsbibliothek sind wir Teil der Informationsinfrastruktur für Studium, Lehre und Forschung. 

Ihre Aufgaben sind:

  • Erwerbung und Katalogisierung von Medien in erster Linie für die Fächer Vorderasiatische und Klassische Archäologie, Archäologie und Geschichte der römischen Provinzen und Archäologie von Münze, Geld und Wirtschaft in der Antike im integrierten Geschäftsgang im HeBIS-Verbund mit der Bibliothekssoftware PICA
  • Systematisierung nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK)
  • enge Zusammenarbeit mit den Abteilungen I und II des Instituts für Archäologische Wissenschaften
  • Betreuung des fachbezogenen Bibliotheksbestands
  • Konzeption und Durchführung von Führungen und Schulungen zur Verbesserung der Informationskompetenz der Studierenden
  • Auskunftsdienst an der Infotheke
  • Mitwirkung in der Ausbildung 

Unsere Anforderungen sind:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplom-Bibliothekar/in) oder B.A. Informationswissenschaft (FH) mit der Studienrichtung Bibliothek oder Fachwirt*in für Informationsdienste
  • gute Regelwerkskenntnisse (RDA und RAK-WB) sowie Kenntnisse und Erfahrungen in der Katalogisierung und Erwerbung mit PICA (CBS, ACQ)
  • gute Kenntnisse der RVK bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • gute Kenntnisse von Fachdatenbanken bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben und zu vertiefen
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • didaktische Fähigkeiten, Schulungskompetenz
  • Einsatzbereitschaft und Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Belastbarkeit
  • freundliches, serviceorientiertes Verhalten
  • Bereitschaft zu Samstagsdiensten

Wir bieten Ihnen eine sehr flexible Arbeitszeitregelung sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Des Weiteren bieten wir ein interessantes und vielseitiges Arbeitsgebiet in einem engagierten Team in einem angenehmen Arbeitsumfeld, dazu gehören außerdem sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten und die Beteiligung an Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen. 

Darüber hinaus bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 02.04.2020 unter Angabe der Kennziffer 16/2020 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte vorzugsweise im PDF-Format). Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist eine Volluniversität, die sich am klassischen Bildungsauftrag orientiert sowohl hinsichtlich der Vielfalt ihrer Disziplinen als auch der Einheit von Forschung und Lehre. Seit 2016 ohne Auflagen systemakkreditiert, arbeitet sie mit großem Engagement und in eigener Verantwortung an der qualitätsgesicherten Weiterentwicklung von Studium und Lehre.

Im Präsidialbereich der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position der

 Leitung der Abteilung Lehre und Qualitätssicherung (m/w/d)
(E15 TV-G-U)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Aufgaben umfassen:

  • Leitung der Abteilung mit entsprechender Budget- und Personalverantwortung
  • Unterstützung der Hochschulleitung in der strategischen Entwicklung, hochschulpolitischen Positionierung und Vernetzung der Goethe-Universität in Studium und Lehre
  • Verantwortung der in der Abteilung verankerten Daueraufgaben (Studiengangsentwicklung, Qualitätsmanagement, Einsatz von Fördermitteln in der Lehre), Leitung der in der Abteilung koordinierten Projekte sowie Mitarbeit bei der universitätsweiten Berichtslegung
  • Einwerbung und Administration von Drittmitteln in der Lehre im Zusammenspiel mit den Fachbereichen und den zentralen Einrichtungen

Zu den Einstellungsvoraussetzungen zählen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master-Niveau), eine Promotion ist erwünscht
  • einschlägige Berufs- und Leitungserfahrung im Wissenschaftsmanagement
  • umfangreiche Kenntnisse in der Studiengangsentwicklung sowie im Qualitätsmanagement von Studium und Lehre
  • Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Methoden (qualitativ und quantitativ) sowie den Möglichkeiten und Grenzen der indikatorenbasierten Hochschulsteuerung
  • Affinität zu IT-Prozessen sowie hohes analytisches Urteilsvermögen
  • Überblick über bestehende Fördermöglichkeiten im Bereich der Lehre, Erfahrung in der Einwerbung und Umsetzung von Drittmittelprojekten
  • Kenntnisse des nationalen und internationalen Hochschulsystems sowie Beteiligung an einschlägigen Netzwerken, insbesondere für Studium und Lehre
  • Erfahrungen im Change- sowie im Projekt-Management, kooperativer Arbeitsstil sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift (Englisch und Deutsch)

Wir bieten Ihnen die Mitwirkung in einem engagierten Team in einem Kernbereich der Universität.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 17.04.2020 per E-Mail an die Leiterin des Präsidialbereichs Dr. Kerstin Schulmeyer-Ahl (praesidialbereich@uni-frankfurt.de) erbeten. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Open Access Repository Manager (m/w/d)
(E13 TV-GU)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg (UB JCS) gehört zu den größten Universitätsbibliotheken Deutschlands. Sie erweitert ihr Dienstleistungsspektrum kontinuierlich und ist bestrebt, die Angehörigen der Goethe-Universität im gesamten Forschungszyklus zielgerichtet zu unterstützen. Diese Aktivitäten werden gebündelt in einer neuen Abteilung Forschungsnahe Dienste, zu der die Stelle gehört. Die Abteilung ist räumlich in der Bibliothek Naturwissenschaften der Universitätsbibliothek angesiedelt.

Als institutionelles Repositorium betreibt die UB JCS den Publikationsserver der Goethe-Universität. Dieser wird technisch von der Abteilung E-Dienste der UB betreut. Der*die Open Access Repository Manager*in ist insbesondere für die Erst- und Zweitveröffentlichung von Publikationen aus Projekten der Goethe-Universität auf dem Publikationsserver zuständig inklusive der Beratung der Autor*innen. Zudem wird mit geeigneten Tools das Publikationsaufkommen an der Goethe-Universität erfasst und ausgewertet.

Ihre Aufgaben:

  • inhaltliche Betreuung des Publikationsservers der Goethe-Universität
  • manuelles und automatisiertes Einspielen von Publikationen und Qualitätssicherung der Datensätze
  • Konzeption und Einführung eines Zweitveröffentlichungsservice
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Repositoriums
  • Beratung und Unterstützung der Angehörigen der Goethe-Universität beim Open-Access-Publizieren
  • Mitwirkung bei der Weiter- und Neuentwicklung von Services im Bereich OA-Publizieren, z.B. Angebote zu Bibliometrie und Autoren-Identifikation
  • Erfassung und Auswertung des Publikationsaufkommens an der Goethe-Universität im Sinne einer Hochschulbibliographie

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, eine abgeschlossene Promotion ist von Vorteil
  • fundierte Kenntnisse in der Betreuung oder dem Betrieb von Datenbanken oder Publikationssystemen
  • Kenntnisse über Entwicklungen im Bereich Open Access und wissenschaftliches Publizieren
  • wünschenswert sind Erfahrungen im Umgang mit bibliographischen Metadaten und Programmierkenntnisse (z.B. Python)
  • wünschenswert sind Erfahrungen in den Bereichen Beratung und Bibliometrie
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch

Erwartet wird ein hohes Maß an Teamfähigkeit sowie eine selbständige, strukturierte und genaue Arbeitsweise. Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, eine ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung sowie Interesse an statistischen Auswertungen aus.

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima in einem kleinen und motivierten Team mit breiten Gestaltungsmöglichkeiten. Es bestehen Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die üblichen Vergünstigungen einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst wie Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Darüber hinaus bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit das LandesTicket Hessen an, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Für Rückfragen zur Tätigkeit können Sie sich gern an Dr. Roland Wagner (069-79849101) wenden. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 8/2020 bis zum 17.04.2020 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 -138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de (bitte die Unterlagen in einer PDF-Datei zusammenfassen). Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Im HRZ der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

 

Projektmitarbeiter*in Campusmanagement (w/m/d)
(E13 TV-G-U) 

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönlichen Qualifikationen nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Sie suchen eine neue Herausforderung im Wissenschaftsumfeld? Dann sind Sie bei uns richtig! Bei uns können Sie in unmittelbarer Umgebung von Forschung und Lehre einer der größten Universitäten Deutschlands ihre Fachkenntnisse zum Einsatz bringen und weiterentwickeln. 

Welche Herausforderungen warten auf Sie?

Als Projektmitarbeiter*in der Arbeitsgruppe Campusmanagement wirken Sie im universitätsweiten Projekt GInKo aktiv bei der Einführung des neuen Campusmanagementsystems HISinOne mit. Sie arbeiten bei der Prozessentwicklung für die Prüfungsverwaltung mit und entwickeln neue Konzepte für die Migration der verschiedenen Datensätze (z.B. Prüfungsordnungen) vom alten in das neue System. So bringen Sie die Vorbereitungen für die Migration der Daten entscheidend mit voran. Dabei arbeiten Sie sowohl innerhalb der Arbeitsgruppe als auch innerhalb des Projekts im Team und kommen gleichzeitig mit den Akteuren der Prüfungsverwaltung in den Fachbereichen in Kontakt. 

Was wir Ihnen bieten:

  • eigenständiges Tätigkeitsumfeld in einem kollegialen, engagierten Team
  • Möglichkeit der Entwicklung neuer Ideen, Konzepte oder Strategien auf Basis der Systemerfordernisse
  • Einarbeitung in die Themen des Studiengangsmanagements einer Volluniversität
  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts mit einem derzeit kostenfreien ÖPNV-Ticket (Landesticket Hessen)
  • Sozialleistungen, wie z.B. vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche Altersvorsorge und vieles mehr
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsmanagement und gemeinsame Events
  • ein vielfältiges Sportangebot mit weit über 100 Kursen zu vergünstigten Konditionen
  • familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten

Was Ihr Profil beinhalten sollte:

Sie haben einen abgeschlossenen Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation, mit langjähriger praktischer Erfahrung im IT-Bereich (oder vergleichbar). Sehr gute IT-Kenntnisse (Windows, Linux, MS-Office) und sehr gute Kenntnisse im Bereich relationaler Datenbanken und SQL, sowie im Bereich Webtechnologien (Tomcat-Applikationsserver, XML) sollten Sie mitbringen. Sie haben praktische Erfahrungen in der Umsetzung studienadministrativer Abläufe und Sachverhalte in einem Campusmanagementsystem, sowie Vertrautheit mit der allgemeinen Hochschulorganisation und dem universitären Studienbetrieb. Wichtig ist uns eine hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, aber auch ein ausgeprägtes Dienstleistungs- und Serviceverständnis. Eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise runden ihr Profil ab. Sie sind bereit sich ggf. fehlende Kenntnisse anzueignen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre Unterlagen bitte bis zum 13.04.2020 an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, in einer PDF-Datei über die E-Mail ginko@rz.uni-frankfurt.de. Wir freuen uns auf Ihre Unterlagen!