Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen


Fachbereiche

An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt ist im Fachbereich Rechtswissenschaft an der Professur für Öffentliches Recht, Prof. Dr. Roland Broemel, die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E6 TV-G-U, halbtags) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Wir sind ein Team von etwa zehn Personen, legen großen Wert auf kollegialen Umgang und suchen eine Person, die sich in die Verwaltung der Professur einbringt. 

Das Aufgabenspektrum umfasst insbesondere:

  • Verwaltungsaufgaben in enger Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen und wissenschaftsunterstützenden Personal der Professur, insbesondere Verwaltung des Professurhaushaltes sowie etwaiger Drittmittelprojekte, einschließlich der Personalverwaltung, Beschaffung, Mittelverwaltung und -abrechnung, Terminkoordination, Vor- und Nachbereitung von Dienstreisen, Tagungen und sonstigen wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • abwechslungsreiche Sekretariatsaufgaben im Zusammenhang mit Forschungsprojekten wie Begleitung wissenschaftlicher Texte, redaktionelle Aufgaben, Korrespondenz mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Verlagen
  • vielfältige Sekretariatsaufgaben im Zusammenhang mit Lehre, Prüfung und weiteren studentischen Belangen, insbesondere Organisation studentischer Prüfungen, organisatorische Vor- und Nachbereitung von Lehrveranstaltung, elektronische Verwaltung von Prüfungsergebnissen, Erteilung von Druck- und Bindeaufträgen 

Zu den Anforderungen zählen vor allem eine eigenständige, gewissenhafte Arbeitsweise, Organisationsgeschick und Eigeninitiative. Kommunikations- und Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit im Umgang mit Studierenden sind ebenso von Vorteil wie Kenntnisse im Bereich der üblichen Büro-Softwareanwendungen (MS Office) sowie die Bereitschaft, sich in Systeme der universitätsinternen Verwaltung einzuarbeiten. Englischkenntnisse und einschlägige Erfahrungen wären wünschenswert. 

Einstellungsvoraussetzung:

Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder über gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse (z.B. eine kaufmännische Ausbildung).

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Roland Broemel (broemel@jur.uni-frankfurt.de) gerne zur Verfügung. Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 28.08.2018 per E-Mail an broemel@jur.uni-frankfurt.de


Im Dekanat des Fachbereichs Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, halbtags) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Zu den Aufgaben gehören:

  • Verwaltung und Überwachung der Finanzen, insbesondere von Drittmittelprojekten
  • Vorbereitung und Unterstützung bei der Durchführung von internationalen Veranstaltungen und Tagungen
  • Administration von Lehrveranstaltungen
  • Organisation des Dekanats sowie der zum Fachbereich gehörenden Personalstellen
  • Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben, teilweise in englischer Sprache 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungsbereich oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur flexiblen und selbstständigen Bearbeitung heterogener Aufgabenanforderungen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache; gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in einer weiteren Fremdsprache
  • gute Kenntnisse der Standard-Office-Programme (Word, Excel, Outlook, Internet)
  • gerne auch Kenntnisse hochschulinterner Strukturen 

Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten ein Landesticket Hessen (01.01.2018 – 31.12.2018), das zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV in Hessen berechtigt. 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind in elektronischer Form bis zum 30.09.2018 an den Dekan des Fachbereichs Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, zu richten (per E-Mail: dekanat07@uni-frankfurt.de). Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen/Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.


 

 

 

 

 

 

 

 


Zentralverwaltung

Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Bibliotheksangestellte/n
(E9 TV-G-U) 

Die Stelle ist zunächst befristet für eine Mutterschutzvertretung und evtl. anschließende Elternzeitvertretung zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Merkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages TV-G-U. 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. 

Ihre Aufgabengebiete werden sein:

  • Pflege der HeBIS-Verbunddatenbank für Monographien und Zeitschriften
  • Mitarbeit im RDA-Team (RDA-Anwendung im HeBIS-Verbund, Schulungen, Fortbildungen)
  • Erstellung von Katalogisierungshilfen
  • Mitarbeit in der WWW-Redaktion und bei der Öffentlichkeitsarbeit 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Bibliothekswesen oder Informationsmanagement (Bachelor- oder Diplom-Abschluss) oder eine vergleichbare Ausbildung
  • gute Kenntnisse des Regelwerks RDA
  • Kenntnisse des Pica-Systems oder die Bereitschaft, sich in dessen Funktionsweise einzuarbeiten
  • sehr gute Kenntnisse in MS-Office
  • wünschenswert: HTML-Kenntnisse und/oder Erfahrungen im Umgang mit einem CMS
  • hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und Engagement
  • Flexibilität und Teamfähigkeit
  • organisatorisches Geschick
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten 

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten im Jahr 2018 ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 27/2018 bis zum 22.08.2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstr. 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originale ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.10.2018 für ein Digitalisierungsprojekt die Stelle einer/eines 

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters
im Bereich Musik
(E10 TV-G-U, halbtags) 

in der Sammlung Musik, Theater für 18 Monate zu besetzen. 

Die Eingruppierung erfolgt nach den Merkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages TV-G-U. 

Die Abteilung Musik, Theater stellt Literatur zu Musik und Theater für die Angehörigen der Universität sowie Nutzer aus der Region und aller Welt bereit und betreut umfangreiche historische Bestände, die eng mit der Geschichte der Stadt Frankfurt am Main zusammenhängen. Das Projekt Telemann digital hat zum Ziel, die Kantatenhandschriften Telemanns und weiterer Frankfurter Kirchenmusikdirektoren bis zum Ende des 18. Jahrhunderts zu digitalisieren und zu erschließen. Auch Kantatentexte und Wasserzeichen sollen erfasst und digital zur Verfügung gestellt werden.

Sie arbeiten in einem Team mit Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern der Abteilung Musik, Theater, der Abteilung Elektronische Dienste sowie zwei Hilfskräften. 

Ihre Aufgabengebiete werden sein:

  • Kollationieren der Kantaten, Prüfung auf Vollständigkeit und Reihenfolge sowie Restaurierungsbedarf vorbereitend für die Digitalisierung durch einen Dienstleister
  • Strukturierung der Daten, später Anleitung einer Hilfskraft zum Strukturieren der Daten
  • Beschreibung von Wasserzeichen in ausgewählten Kantaten jeweils eines Kantatenjahrgangs in Absprache mit der Abteilungsleiterin
  • Meldung der Wasserzeichen an das Wasserzeichen-Informationssystem WZIS 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • ein B.A.-Abschluss in Musikwissenschaft oder der Nachweis gleichwertiger Kenntnisse
  • die Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • sichere Kenntnis musikalischer Formen und musikalischer Parameter
  • die Fähigkeit, Schriften des 18. Jahrhunderts lesen und verschiedene Schreiber unterscheiden zu können
  • die Fähigkeit, graphische Darstellungen nach einem Schema treffend beschreiben zu können
  • Sorgfalt im Umgang mit den historischen Materialien 

Von Vorteil sind Grundkenntnisse im Bereich der historischen Aufführungspraxis. 

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima, ein engagiertes Team, individuelle persönliche Weiterbildung und ein familien-freundliches Arbeitsumfeld. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 43/2018 bis zum 22.08.2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main war im „Tenure-Track-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses“ erfolgreich. Das Programm will die Attraktivität des deutschen Wissenschaftssystems durch Etablierung der Tenure-Track-Professur erhöhen und planbarere und transparentere Karrierewege für Early Career Researchers gestalten. Die Unterstützung von Familien und Dual Career Couples bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt. 

Im Rahmen dieses Programms ist daher im Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters
im Bereich des Dual Career Service
und des Familien-Service
(E13 TV-G-U, halbtags) 

befristet für die Dauer von zunächst fünf Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Aufgabenbereiche:

  • Unterstützung und Beratung von Neuberufenen der Universität bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • Konzeptionalisierung und Umsetzung der Beratung und Unterstützung internationaler WissenschaftlerInnen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (ggf. in Zusammenarbeit mit dem Welcome Centre der Universität)
  • Unterstützung und Beratung von Partnerinnen und Partnern von Neuberufenen sowie von internationalen PostDocs und PostDocs mit Familienverantwortung bei deren beruflicher Neuorientierung im Rhein-Main-Gebiet
  • Ausbau und Pflege von Kontakten und Netzwerken zu den Arbeitsbereichen Dual Career und Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Einstellungsvoraussetzungen:  

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und konzeptionell-strategische Kompetenzen
  • hohe Kenntnisse über Karrierewege sowie Bewerbungs- und Recruiting-Standards innerhalb und außerhalb der Wissenschaft
  • Beratungskompetenz und hohe interkulturelle Kompetenzen
  • sehr gute Kenntnisse der Hochschulstrukturen und des Wissenschaftssystems
  • gute Kenntnisse des Rhein-Main-Gebiets, insbesondere von öffentlichen Einrichtungen, Infrastruktur zur Kinderbetreuung/Schulen, Arbeitsmarkt
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung, Selbständigkeit, Organisationstalent, Flexibilität und Verhandlungsgeschick. Internationale Erfahrungen sind von Vorteil. 

Interessentinnen/Interessenten werden gebeten, ihr Bewerbungsschreiben mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Fassung bis zum 31.08.2018 zu senden an: Dr. Anja Wolde, gleichstellungsbuero@uni-frankfurt.de. Hinweis: Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet; Kosten können leider nicht erstattet werden. Mehr Informationen zum Gleichstellungsbüro finden Sie unter www.gleichstellungsbuero.uni-frankfurt.de


 Der Bereich Studien-Service-Center der Goethe-Universität sucht ab sofort eine/einen 

Referentin/Referenten für Stipendien
in der Abteilung Orientierung & Beratung
des Studien-Service-Centers
(E13 TV-G-U) 

befristet für 2 Jahre. Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist möglich. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Goethe-Universität liegt im Zentrum in der wirtschaftsstarken Rhein-Main-Region. Um die hohen Lebenshaltungskosten für unsere Studierenden zu kompensieren und ihnen gesellschaftliche Chancen zu eröffnen, verfolgen wir eine Strategie, möglichst vielen Studierenden eine passende finanzielle oder ideelle Förderung zur Verfügung zu stellen oder zu vermitteln. Zu diesem Zweck wurde in der Abteilung Orientierung & Beratung des Studien-Service-Centers eine entsprechende Stelle eingerichtet. Das Studien-Service-Center arbeitet eng mit der Abteilung „Private Hochschulförderung“ zusammen und administriert bereits drei zentrale Stipendienprogramme über diese Stelle, von denen das „Deutschland-Stipendium“ mit über 600 Stipendien und seinem preisgekrönten ideellen Förderprogramm bundesweit Maßstäbe setzt. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Förderung der Stipendienkultur an der Goethe-Universität sowie die Betreuung der zentral verwalteten Stipendienprogramme. Hauptaufgabe ist dabei die konzeptionelle Gestaltung und Durchführung der administrativen Prozesse im Deutschlandstipendium sowie des ideellen Förderprogramms. In enger Kooperation mit der Abteilung „Private Hochschulförderung“ verantworten Sie fachlich das Bewerbungs- und Auswahlverfahren zum Deutschlandstipendium, die Bekanntmachung bei den Studierenden der Goethe-Universität, die Administration und Betreuung der Stipendiat/innen, sowie die Vergabefeier und das Abschlussfest. Außerdem entwickeln und organisieren Sie das ideelle Förderprogramm des Deutschlandstipendiums inklusive der Einwerbung von Drittmitteln. Sie sind Ansprechpartner/in für Bewerber/innen und Stipendiat/innen. Sie gestalten und verwalten weitere Stipendienprogramme wie etwa das Johanna-Quandt-Stipendium zur Teilnahme am Europäischen Forum Alpbach, entwickeln neue Förderformate und Konzepte zur Förderung der Stipendienkultur an der Goethe-Universität und setzen diese um. Dabei arbeiten Sie in enger Anbindung an das Präsidium der Universität und die Bereichsleitung des Studien-Service-Centers. Darüber hinaus informieren, beraten und unterstützen Sie Studierende bei allgemeinen Fragen rund um das Thema Stipendien und Fördermöglichkeiten sowohl in Beratungsgesprächen als auch in Workshops oder Informationsveranstaltungen. Sie tragen das Thema über diverse Medien in die Breite der Universitätsöffentlichkeit. 

Vorausgesetzt werden:

  • erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (mind. Master oder vergleichbar)
  • eine ausgeprägte Konzeptionsfähigkeit
  • eine sehr kom­mu­ni­ka­tive Per­sön­lich­keit mit Freude am Dia­log mit unter­schied­li­chen Sta­ke­hol­dern (Professor/innen, Stu­die­rende, Stif­tun­gen, Unter­neh­men, Alumni)
  • eine hohe Affi­ni­tät zum Netz­wer­ken und zur stra­te­gi­schen Gewin­nung neuer Koope­ra­ti­ons­part­ner
  • Erfahrungen mit und Freude an der Organisation von unterschiedlich großen Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen 

Sie zeigen ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, verfügen über sou­ve­räne Ver­hand­lungs­tech­ni­ken und zeigen hohes Engagement. Die Fähigkeit, prozess- und ergebnisorientiert zu arbeiten, zeichnet Sie aus. Sie haben großes Interesse an der Gestaltung und Konzeption von Stipendienprogrammen. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig, service- und teamorientiert und treten sicher auf. Dabei sind Sie in der Lage, mit verschiedenen Stakeholdern zielgruppengerecht zu kommunizieren. 

Von Vorteil sind darüber hinaus Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption, Administration und Umsetzung von Stipendien- und ideellen Förderprogrammen sowie Erfahrungen in der PR-Arbeit, Kenntnisse und Erfahrungen in Statistik und Berichtswesen, Beratungserfahrungen, Erfahrungen im Umgang mit CM-Systemen und Layout-Programmen. Wünschenswert sind berufliche Erfahrungen bei einer Stiftung, einer Hochschule oder einer Nicht-regierungs-Organisation. 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Team. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Abteilungs- und Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem LandesTicket Hessen, das in 2018 zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 29.08.2018 an die Goethe-Universität, Bereich Studien-Service-Center, Frau Dr. Rebekka Göhring, 60629 Frankfurt; Unterlagen per E-Mail bitte an Brandt@em.uni-frankfurt.de. Senden Sie uns bitte keine originalen Dokumente zu, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Göhring oder Herrn Blank (J.Blank@em.uni-frankfurt.de).


Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Im Hochschulrechenzentrum der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

IT-Mitarbeiterin/IT-Mitarbeiters Campus Management
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Als Mitarbeiter/in der Arbeitsgruppe Campus Management liegt Ihr Arbeitsschwerpunkt in der Betreuung und Anpassung von IT-Verfahren zur Studienplatzvergabe und zum Studierendenmanagement sowie der technischen Beratung der Fachabteilungen. Dazu kommen die AnwenderInnenbetreuung und die Durchführung von Schulungen für MitarbeiterInnen der Universitätsverwaltung. Weitere Aufgaben sind die Erstellung amtlicher Statistiken sowie die Unterstützung des zurzeit laufenden Projektes zur Einführung des integrierten Campus Management Systems HISinOne. 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • sehr gute allgemeine IT- Kenntnisse (Windows, Linux, MS-Office)
  • Kenntnisse im Bereich relationaler Datenbanken und SQL sowie im Bereich Webtechnologien (Tomcat-Applikationsserver, XML)
  • Wünschenswert sind praktische Erfahrungen in der Umsetzung studienadministrativer Abläufe und Sachverhalte in einem Campusmanagementsystem sowie Vertrautheit mit der allgemeinen Hochschulorganisation und dem universitären Studienbetrieb, insbesondere mit Zulassungsverfahren und Studienmanagement.
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in Themen des Studienmanagements einzuarbeiten
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, ein ausgeprägtes Dienstleistungs- und Serviceverständnis sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise 

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem vielseitigen, engagierten und kollegialen Team
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts
  • derzeit ein kostenfreies hessenweit gültiges ÖPNV-Ticket (HessenTicket) in 2018
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeiten 

Ihre Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte bis zum 05.09.2018 in elektronischer Form mit dem Betreff „Bewerbung Systemadministrator Campus Management“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull,bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main möchte hochqualifizierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland attraktive Arbeits- und Lebensbedingungen bieten. Die Unterstützung von Dual Career Couples bildet dabei seit einigen Jahren einen besonderen Schwerpunkt. 

Im Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Koordinatorin/Koordinators für Dual Career Service
(E13 TV-G-U)  

in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Aufgabenbereiche: Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll die Partner und Partnerinnen neuberufener Professorinnen und Professoren sowie neueingestellter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Goethe-Universität bei der beruflichen Neuorientierung in der Rhein-Main-Region beraten und unterstützen. Eine wichtige Grundlage dafür bilden der weitere Ausbau und die Pflege von Netzwerken mit verschiedenen Arbeitgebern, darunter Hochschulen, Unternehmen und andere Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen im Rhein-Main-Gebiet. Zudem soll die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber in dem Dual Career Netzwerk Deutschland mitarbeiten. Die Stelle, die auch inhaltliche Leitungsaufgaben beinhaltet, ist im Gleichstellungsbüro der Universität angesiedelt und arbeitet dort eng mit dem Familien-Service zusammen. Wir sind ein dynamisches Team mit hoher intrinsischer Motivation und freuen uns auf Sie! 

Voraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und konzeptionell-strategische Kompetenzen
  • ausgezeichnete Kenntnisse über Karrierewege sowie Bewerbungs- und Recruiting-Standards innerhalb und außerhalb der Wissenschaft
  • Beratungskompetenz und hohe interkulturelle Kompetenzen
  • sehr gute Kenntnisse der Hochschulstrukturen und des Wissenschaftssystems
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung, Selbständigkeit, Organisationstalent, Flexibilität und Verhandlungsgeschick. Kenntnisse der Gleichstellungsarbeit sind von Vorteil; ebenso gute Kenntnisse des Rhein-Main-Gebiets – insbesondere von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. 

Interessentinnen/Interessenten werden gebeten, ihr Bewerbungsschreiben mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Fassung bis zum 05.09.2018 zu senden an: Dr. Anja Wolde, gleichstellungsbuero@uni-frankfurt.de. Hinweis: Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet; Kosten können leider nicht erstattet werden. Mehr Informationen zum Gleichstellungsbüro finden Sie unter www.gleichstellungsbuero.uni-frankfurt.de


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campusstandorten in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Im Studien-Service-Center der Goethe-Universität Frankfurt, Abteilung Studien- und Prüfungsrecht, ist ab sofort die Stelle einer/eines

Volljuristin/Volljuristen
(E13 TV-G-U

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Aufgaben:

Der Tätigkeitsbereich der Abteilung Studien- und Prüfungsrecht umfasst schwerpunktmäßig:

  • rechtliche Begleitung in den Verfahren zur Einführung und Einstellung der Studiengänge
  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei Entwicklung und Erlass von Studien- und Prüfungsordnungen,
  • Mitwirkung bei der Akkreditierung und Reakkreditierung der Studiengänge im Rahmen eines hochschulinternen Qualitätssicherungssystems
  • rechtliche Beratung der Hochschulleitung, der Fachbereiche und der Fachabteilungen in prüfungsrechtlichen Angelegenheiten
  • Beratung und Rechtsgestaltung im Bereich der Studienzulassung, darunter auch Erstellung von Auswahlsatzungen und sonstiger universitären Satzungen
  • verfassen von Rechtsgutachten und Stellungnahmen zu Anfragen und Gesetzentwürfen im Bereich Studien- und Prüfungsrecht
  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren und Vertretung der Goethe-Universität in Gerichtsverfahren in den vorgenannten Bereichen 

Ihr Profil:

Wir erwarten von Ihnen fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse im öffentlichen Recht, die auch in den Zeugnissen zum Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen ihren Ausdruck gefunden haben und Freude an der Gestaltung im Bereich des Hochschulrechts.

Kenntnisse des Hochschulrechts und universitärer Strukturen, gute Englischkenntnisse sowie Berufserfahrung in den genannten Aufgabenfeldern sind wünschenswert. Bewerbungen qualifizierter Berufsanfänger/innen sind aber auch willkommen.

Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch und ergebnisorientiert zu bearbeiten, zeichnet Sie aus. Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen, Organisationsfähigkeit, Entscheidungsfreude, Selbständigkeit und Initiative sind Ihre Stärken. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig und teamorientiert. Sicheres Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeiten werden als selbstverständlich vorausgesetzt. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten und soziale Kompetenz sollten ebenso vorhanden sein wie gute Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten. 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Team. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Abteilungs- und Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem kostenlosen LandesTicket Hessen, das in 2018 zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. 

Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.08.2018 an die Goethe-Universität Frankfurt, Studien-Service-Center, Frau Dr. Rebekka Göhring, 60629 Frankfurt. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an folgende Adresse senden:

Fischbach@em.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine originalen Unterlagen ein, keine Hefter, Klarsichthüllen etc., da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt.


Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Im Hochschulrechenzentrum (HRZ) der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Systemadministratorin/Systemadministrators
und -entwicklerin/-entwicklers (Linux)
(E13 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Zur Unterstützung der Prozesse im Studierenden-, Prüfungs- und Lehrveranstaltungsmanagement wird im Rahmen des Projekts GInKo ein integriertes Campusmanagementsystem eingeführt. Als Mitarbeiter/in in der Arbeitsgruppe Campus Management liegt Ihr Arbeitsschwerpunkt in der Administration von Linux-basierten Applikations-, Web- und Datenbank-Servern sowie der Entwicklung und dem Customizing von Schnittstellen zu Drittsystemen. 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) in Informatik oder einem informatiknahen Studiengang oder eine vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse in der Administration von Linux-Servern und sicherer Umgang mit der UNIX-Shell
  • gute Kenntnisse in der Administration relationaler Datenbanken (z.B. PostgreSQL)
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der Nutzung von Skriptsprachen und der Entwicklung von Datenbankschnittstellen sowie Kenntnisse im Umgang mit Webtechnologien (Apache Webserver, Tomcat-Applikationsserver, XML).
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise 

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem vielseitigen, engagierten und kollegialen Team
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts
  • ein kostenfreies hessenweit gültiges ÖPNV-Ticket (HessenTicket) in 2018
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeiten 

Ihre Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte bis zum 11.09.2018 in elektronischer Form mit dem Betreff „Bewerbung Systemadministrator Campus Management SYS“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten. 

Im Hochschulrechenzentrum (HRZ) der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Systemadministratorin/Systemadministrators
und -entwicklerin/-entwicklers (Linux)
(E13 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Zur Unterstützung der Prozesse im Studierenden-, Prüfungs- und Lehrveranstaltungsmanagement wird im Rahmen des Projekts GInKo ein integriertes Campusmanagementsystem eingeführt. Als Mitarbeiter/in in der Arbeitsgruppe Campus Management liegt Ihr Arbeitsschwerpunkt in der Administration von Linux-basierten Applikations-, Web- und Datenbank-Servern sowie der Entwicklung und dem Customizing von Schnittstellen zu Drittsystemen. 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) in Informatik oder einem informatiknahen Studiengang oder eine vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse in der Administration von Linux-Servern und sicherer Umgang mit der UNIX-Shell
  • gute Kenntnisse in der Administration relationaler Datenbanken (z.B. PostgreSQL)
  • Wünschenswert sind Erfahrungen in der Nutzung von Skriptsprachen und der Entwicklung von Datenbankschnittstellen sowie Kenntnisse im Umgang mit Webtechnologien (Apache Webserver, Tomcat-Applikationsserver, XML).
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise 

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem vielseitigen, engagierten und kollegialen Team
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts
  • ein kostenfreies hessenweit gültiges ÖPNV-Ticket (HessenTicket) in 2018
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeiten 

Ihre Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte bis zum 11.09.2018 in elektronischer Form mit dem Betreff „Bewerbung Systemadministrator Campus Management SYS“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es unterstützt alle Universitätsangehörigen in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen durch die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, verschiedenen Dienstleistungsangeboten, Anwendungen und umfassenden Beratungs- und Schulungsangeboten.

Im Hochschulrechenzentrum (HRZ) der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

IT-Mitarbeiterin/IT-Mitarbeiters Campus Management
(E13 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Zur Unterstützung der Prozesse im Studierenden-, Prüfungs- und Lehrveranstaltungsmanagement wird im Rahmen des Projekts GInKo ein integriertes Campusmanagementsystem eingeführt. Als Mitarbeiter/in in der Arbeitsgruppe Campus Management liegt Ihr Arbeitsschwerpunkt in der Übertragung und Anpassung von IT-Verfahren zur Studienplatzvergabe und zum Studierendenmanagement sowie der Migration von Daten in das neue System. Dazu kommen die AnwenderInnenbetreuung und die Durchführung von Schulungen für MitarbeiterInnen der Universitätsverwaltung hinsichtlich der neuen Systeme sowie die Erstellung von Dokumentationen. 

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute allgemeine IT- Kenntnisse (Windows, Linux, MS-Office)
  • Kenntnisse im Bereich relationaler Datenbanken und SQL sowie im Bereich Webtechnologien (Tomcat-Applikationsserver, XML)
  • Wünschenswert sind praktische Erfahrungen in der Umsetzung studienadministrativer Abläufe und Sachverhalte in einem Campusmanagementsystem sowie Vertrautheit mit der allgemeinen Hochschulorganisation und dem universitären Studienbetrieb, insbesondere mit Zulassungsverfahren und Studienmanagement.
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in Themen des Studienmanagements einzuarbeiten
  • hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, ein ausgeprägtes Dienstleistungs- und Serviceverständnis sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise 

Wir bieten Ihnen:

  • die Mitarbeit in einem vielseitigen, engagierten und kollegialen Team
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz in zentraler und verkehrsgünstiger Lage Frankfurts
  • ein kostenfreies hessenweit gültiges ÖPNV-Ticket (HessenTicket) in 2018
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung
  • flexible Arbeitszeiten 

Ihre Bewerbung und Unterlagen (Kopien) senden Sie bitte bis zum 11.09.2018 in elektronischer Form mit dem Betreff „Bewerbung Systemadministrator Campus Management APP/STU“ an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Herrn Prof. Dr. Udo Kebschull, bewerbung@rz.uni-frankfurt.de.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Zentralbibliothek eine Stelle als 

Bibliotheksangestellte/r
(E9 TV-G-U) 

zu besetzen. Die tarifliche Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen:
    • Konzeption
    • Koordination der Veranstaltungstermine
    • Programmtexte
    • Raumbelegungsplan
    • Kontaktarbeit
    •  
  • Mitarbeit bei Ausstellungen:
    • Konzeption, auch des Begleitprogramms
    • Kontaktarbeit
    • Koordination und Abstimmung mit technischen Gegebenheiten
    • Koordination und Überwachung von Auf- und Abbau
    • Vorbereitung von Leihanfragen und Transport
    •  
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
    • für die Veranstaltungen und Ausstellungen des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen der Universitätsbibliothek
    • für Projekte und Aktionen, die das gesamte Bibliothekssystem betreffen
    • Kontaktstelle zu den universitären Fachbereichen (universitäre Sammlungen) und anderen musealen Einrichtungen
    • Kontaktpflege zu Presse- und Medienvertretern
    •  

Wir suchen eine/n sehr engagierte/n, innovative/n und zu selbstständigem Arbeiten bereite/n Mitarbeiter/in. 

Weitere Anforderungen sind:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplom-Bibliothekar/in) oder B.A. Informationswissenschaft (FH) mit der Studienrichtung Bibliothek oder Fachwirt/in für Informationsdienst bzw. abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium im Veranstaltungs-/Eventmanagement oder vergleichbarer Hochschulabschluss
  • breites Allgemeinwissen und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Erfahrung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Organisation sowie Durchführung von Veranstaltungen
  • Freude an neuen Ideen, Kontakten mit Menschen und tragfähigen Zukunftskonzepten 

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung
  • eine kollegiale Zusammenarbeit, in der Ihre Ideen und Meinungen gefragt sind
  • eine lebendige Arbeitsatmosphäre mit Kontakten zu zahlreichen Kooperationspartnern 

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten in 2018 ein LandesTicket Hessen an, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Bewerbungen mit Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf sind unter Angabe der Kennziffer 45/2018 bis zum 31.08.2018 zu richten an den: Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134–138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n 

Softwarearchitektin/Softwarearchitekten
Webanwendungen
(E13 TV-G-U) 

für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS). 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. 

Das HeBIS Discovery System (HDS) verbindet die Vorteile eines klassischen elektronischen Bibliothekskatalogs mit moderner Suchtechnologie und einem Resource Discovery Service. Unser HDS-Team besteht aus Softwareentwicklern und Informationsspezialisten. 

Ihre Aufgaben

  • Konzeption neuer Features aus den Anforderungen der teilnehmenden Bibliotheken
  • Planung von Releases und kontinuierliche Optimierung des Systems
  • Entwicklung von Konzepten für die HDS Oberfläche sowie die programmtechnische Umsetzung für alle Geräteklassen
  • Entwicklung von Konzepten zur Integration bestehender Datenstrukturen und Datenformate in HDS sowie die Einbindung von Drittsystemen und deren programmtechnische Umsetzung
  • Entwurf und Implementierung von Schnittstellen und Datenmodelle 

Wir erwarten

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik/Wirtschaftsinformatik bzw. einer Ingenieur- oder Naturwissenschaft mit vertieften praktischen Informatikkenntnissen
  • Erfahrung in der Modellierung von Softwarelösungen
  • Erfahrung in der Webentwicklung für Desktop und mobile Geräte
  • sicherer Umgang mit PHP 7, HTML, CSS und JavaScript
  • gute Arbeitsorganisation, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft, sich in neue Themengebieten einzuarbeiten 

Von Vorteil sind

  • grundlegende Kenntnisse in C++ oder Java
  • grundlegende Datenbankkenntnisse
  • Erfahrungen in der Bibliotheks-IT 

Wir bieten

  • eine herausfordernde Aufgabe in technisch aktuellen Themengebieten
  • ein engagiertes Team
  • individuelle persönliche Weiterentwicklung
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit ein LandesTicket Hessen, das in 2018 zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 14/2018 bis zum 21.09.2018 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


Die Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit rund 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten die größte hessische Universität und ein international renommierter und wichtiger regionaler Arbeitgeber. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campusstandorten in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. 

Im Studien-Service-Center der Goethe-Universität Frankfurt, Abteilung Studien- und Prüfungsrecht, ist ab sofort die Stelle einer/eines

Volljuristin/Volljuristen
(E13 TV-G-U

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Aufgaben:  

Der Tätigkeitsbereich der Abteilung Studien- und Prüfungsrecht umfasst schwerpunktmäßig:

  • rechtliche Begleitung in den Verfahren zur Einführung und Einstellung der Studiengänge
  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei Entwicklung und Erlass von Studien- und Prüfungsordnungen
  • Mitwirkung bei der Akkreditierung und Reakkreditierung der Studiengänge im Rahmen eines hochschulinternen Qualitätssicherungssystems
  • rechtliche Beratung der Hochschulleitung, der Fachbereiche und der Fachabteilungen in prüfungsrechtlichen Angelegenheiten
  • Beratung und Rechtsgestaltung im Bereich der Studienzulassung, darunter auch Erstellung von Auswahlsatzungen und sonstiger universitären Satzungen
  • Verfassen von Rechtsgutachten und Stellungnahmen zu Anfragen und Gesetzentwürfen im Bereich Studien- und Prüfungsrecht
  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren und Vertretung der Goethe-Universität in Gerichtsverfahren in den vorgenannten Bereichen

Ihr Profil:

Wir erwarten von Ihnen fundierte, überdurchschnittliche Rechtskenntnisse im öffentlichen Recht, die auch in den Zeugnissen zum Ersten und Zweiten Juristischen Staatsexamen ihren Ausdruck gefunden haben und Freude an der Gestaltung im Bereich des Hochschulrechts.

Kenntnisse des Hochschulrechts und universitärer Strukturen, gute Englischkenntnisse sowie Berufserfahrung in den genannten Aufgabenfeldern sind wünschenswert. Bewerbungen qualifizierter Berufsanfänger/innen sind aber auch willkommen.

Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch und ergebnisorientiert zu bearbeiten, zeichnet Sie aus. Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen, Organisationsfähigkeit, Entscheidungsfreude, Selbständigkeit und Initiative sind Ihre Stärken. Auch unter Belastung arbeiten Sie zuverlässig und teamorientiert. Sicheres Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeiten werden als selbstverständlich vorausgesetzt. Die Bereitschaft zum serviceorientierten Arbeiten und soziale Kompetenz sollten ebenso vorhanden sein wie gute Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten. 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Team. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Abteilungs- und Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem kostenlosen LandesTicket Hessen, das in 2018 zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. 

Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 07.09.2018 an die Goethe-Universität Frankfurt, Studien-Service-Center, Frau Dr. Rebekka Göhring, 60629 Frankfurt. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an folgende Adresse senden: Fischbach@em.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine originalen Unterlagen ein, keine Hefter, Klarsichthüllen etc., da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt.


Im Studien-Service-Center in der Psychotherapeutischen Beratungsstelle für Studierende der Goethe-Universität Frankfurt ist ab sofort die Stelle der 

Leitung
(E14 TV-G-U

unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Psychotherapeutische Beratungsstelle (PBS) ist eine Einrichtung des Studien-Service-Centers und angesiedelt in der Abteilung „Orientierung & Beratung“. Die PBS unterstützt Studierende in Krisensituationen und verhindert bzw. vermindert psychische Belastungen im Studium durch Präventionsmaßnahmen, um den Studienerfolg zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet die PBS Studierenden kurzfristige Kriseninterventionen an, diagnostische Klärung sowie Hilfe bei der Suche nach einem Therapieangebot. Darüber hinaus vernetzt die PBS alle psychologischen und psychotherapeutischen Beratungsstellen an und im Umfeld der Goethe-Universität und bietet ein umfangreiches Workshop-Angebot mit Präventionsschwerpunkt an. Die PBS unterstützt und berät auch Dozenten im Umgang mit Studierenden, die an einer psychischen Störung leiden. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Leitung der psychotherapeutischen Beratungsstelle mit der fachlichen Verantwortung für die Erstberatung psychisch belasteter Studierender, einem eigenen Sprechstundenangebot, die Weiterentwicklung und den Ausbau des Workshop-Angebots im Präventionsbereich, die Organisation von kurzfristigen Lern- und Prüfungsbegleitungen, die Qualitätssicherung sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung der Beratungsstelle und ihres Portfolios. Sie verantworten die Öffentlichkeitsarbeit der PBS und die Vernetzung mit anderen Einrichtungen. Als zentrale Ansprechperson stehen Sie auch Dozenten, Prüfungsämtern und Studien(fach)beratungsstellen beratend und unterstützend mit Ihrer Expertise zur Verfügung. Zu Ihren Aufgaben gehören der Ausbau und die Konsolidierung der psychotherapeutischen Beratungsstelle z.B. durch die Akquise von Drittmitteln und die Prüfung der Möglichkeit, einen Kassensitz zu beantragen. 

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Psychologie sowie eine abgeschlossene Ausbildung in psychologischer Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie und berufliche Erfahrungen. Zur Einstellung ist eine Approbation zwingend erforderlich.

Zudem sind Sie in psychotherapeutischer Diagnostik und Behandlung mit Blick auf die große Bandbreite an psychischen Belastungen und Studien- und Entwicklungsproblemen der Studierenden versiert. Sie verfügen über gute Englisch- sowie EDV-Kenntnisse in den Standard-Büro-Software-Anwendungen.

Sie haben klare Vorstellungen oder bereits erste Erfahrungen, wie man Präventionsangebote für psychisch belastete Studierende aufbauen und erfolgreich umsetzen kann. Dem Umgang mit neuen Medien und technischen Möglichkeiten in der psychotherapeutischen Beratung stehen Sie aufgeschlossen gegenüber.

Die Aufgaben erfordern Umsetzungsstärke, Organisationstalent, Teamfähigkeit, eine hohe kommunikative, soziale und Vernetzungskompetenz, Einfühlungsvermögen und ein gutes Gespür für das universitäre Leben.

Von Vorteil sind Erfahrungen in der Leitung eines Teams, im Wissenschaftsmanagement, in der Drittmittelakquise, in der Behandlung junger Erwachsener / Adoleszenter, insbesondere Studierender, sowie eine Weiterbildung in Supervision. Idealerweise sind Sie in der Region gut vernetzt und verfügen bereits über Kontakte zu Therapeuten, Kliniken und Beratungsstellen. 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit hohem Gestaltungsspielraum gemeinsam mit einem aufgeschlossenen Team. Sie stehen dabei in enger Abstimmung mit der Abteilungs- und Bereichsleitung. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem kostenlosen LandesTicket Hessen, das in 2018 zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt . 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 07.09.2018 an die Goethe-Universität Frankfurt, Bereich Studien-Service-Center, Frau Dr. Rebekka Göhring, 60629 Frankfurt; Unterlagen per E-Mail bitte an Brandt@em.uni-frankfurt.de. Senden Sie uns bitte keine originalen Dokumente zu, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt. Fragen zu Stelle beantwortet Ihnen gerne Herrn Blasczyk: blasczyk@em.uni-frankfurt.de.


Am International Office im Bereich „Betreuung, Beratung und Bewertung internationaler Studierender“ der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle einer/eines 

Verwaltungsangestellten
(E9 TV-G-U) 

zunächst befristet bis zum 26.12.2018 zur Vertretung für die Dauer des Mutterschutzes und einer sich ggf. anschließenden Elternzeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages TV-G-U. 

Das Referat „Betreuung, Beratung und Bewertung internationaler Studierender“ des International Office unterstützt ausländische Bewerber/innen und Studierende, die an der Goethe-Universität einen Studien- oder Promotionsabschluss erlangen wollen. Die Dienstleistungen reichen von der Bewerberberatung und Prüfung ausländischer Vorbildungsnachweise über Orientierungsveranstaltungen, sozial- und aufenthaltsrechtlicher Beratung sowie Angeboten zur Betreuung und zur Förderung von Kompetenzen im Studienverlauf bis zu Services und finanziellen Hilfen beim Studienabschluss. 

Ihre Aufgaben

  • Prüfung von, Information und Beratung zu den Bewerbungs- und Eignungsvoraussetzungen für ein Studium bzw. eine Promotion an der Goethe-Universität in Einzelgesprächen und Gruppenformaten
  • Planung und Erprobung von Standardisierungsmaßnahmen bei der Beratung internationaler Studienbewerber/innen, u.a. Entwicklung von Bewerbervideos, Weiterentwicklung der Arbeit mit einem Ticketing-System, Erstellung und Weiterentwicklung von Informationsmaterialien
  • Ausbau des Beratungsangebots und Entwicklung und Erprobung von neuen Beratungsformaten, u.a. digitale Formate (z.B. Chat, Webinare)
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung und Erprobung eines Schulungs- und Fortbildungskonzepts für die studentischen Mitarbeiter/innen im Team
  • Eruierung, Entwicklung und Erprobung einer Beratungsfallstatistik für die Abteilung

 

Wir erwarten

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor) bzw. Ausbildung im Bereich Verwaltung oder Sprachen mit vergleichbaren Kenntnissen und Fähigkeiten
  • Verwaltungserfahrung, idealerweise im International Office einer Hochschule bzw. Hochschulbereich, Erfahrung im Umgang mit HIS-Software von Vorteil
  • umfassende Erfahrung in der Beratung internationaler Studienbewerber/innen
  • fundierte Kenntnisse ausländischer Bildungssysteme
  • hohe interkulturelle Kompetenz (am besten nachgewiesen durch einen längeren eigenen Auslandsaufenthalt in Studium oder Beruf)
  • Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen, strukturiertes Arbeiten, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, hohes Maß an Eigeninitiative
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache
  • sicheren Umgang mit gängigen Office-Anwendungen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation) 

Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte in Papierform mit den üblichen Unterlagen bis zum 04.09.2018 an folgende Adresse richten: Johann Wolfgang Goethe-Universität, International Office, z.Hdn. Frau Dr. Rebekka Göhring, Theodor-W.-Adorno-Platz 6, Postfach 111932, 60054 Frankfurt. Hinweis: Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich Ende September statt. Reisekosten können leider nicht erstattet werden.


Am Hochschulrechenzentrum in der Abteilung Basisdienste im Goethe Card Service ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Mitarbeiterin/Mitarbeiters im Goethe Card Service
(E9 TV-G-U, halbtags) 

befristet für 2 Jahre zu besetzen. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Die tarifliche Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Anforderungen:

  • Ausbildung zur/zum Fachinformatikerin/Fachinformatiker, Elektrotechnikerin/Elektrotechniker oder vergleichbare Berufsausbildung
  • sehr gute allgemeine IT-Kenntnisse, Teamfähigkeit, hohe soziale Kompetenz und Serviceorientierung
  • sehr gute Kenntnisse der Organisationsstruktur der Goethe-Universität und Erfahrungen mit dem „Student Life Cycle“ erforderlich
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch, fundierte Kenntnisse in Marketing sowie technisches Geschick und die Fahrberechtigung für PKW 

Aufgabengebiet:

  • Kundenservice an der Goethe-Card Theke am Campus Westend oder Riedberg
  • Online-Erstellung von Goethe-Cards für walk-in Kunden,
  • Analyse und Austausch defekter Goethe-Cards sowie Provisionierung mit IT-Zugangsberechtigungen (Accounts- und Passwords) und indizierter TAN-Listen für die Prüfungsverwaltung
  • Bearbeitung eingehender Tickets für Goethe-Card und Account auf 2nd Level Niveau (hier sind neben den inhaltlichen Kompetenzen ein freundliches Auftreten und eine hohe soziale Kompetenz im Kundenumgang auch in schwierigen Situationen besonders wichtig)
  • Mitarbeit in der Weiterentwicklung des Kartensystems der Goethe-Universität 

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind bis zum 04.09.2018 vorzugsweise elektronisch an die E-Mail Adresse

bewerbung@rz.uni-frankfurt.de oder schriftlich an den Leiter des Hochschulrechenzentrums Prof. Dr. Udo Kebschull, Theodor-W.-Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt am Main zu richten.


Die Interne Revision der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zur Unterstützung des Teams zum 01.01.2019 oder später eine/einen 

Sachbearbeiter/in Interne Revision
(E10 TV-G-U, halbtags) 

zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren bzw. bis zum 31.12.2020. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Die Interne Revision ist eine Stabsstelle des Kanzlers. 

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit und Unterstützung bei risikoorientierten Prozess-, Standard-, Ordnungsmäßigkeits-, Compliance- und Antikorruptions-Prüfungen in allen Universitätsbereichen, von der Vorbereitung, über die Durchführung, der Beleg- und Stichprobenauswertung bis hin zur Berichterstattung und der Dokumentation
  • selbstständige Durchführung von Follow-Up Prüfungen mit wechselnden Themenschwerpunkten
  • eigenständige Durchführung von Beleg- und Stichprobenprüfungen, von der Planung bis zur Berichterstellung, inklusive Dokumentation der durchgeführten Arbeiten
  • Projekttätigkeit im Rahmen von Beratungsaufträgen 

Ihr Profil:

  • BWL-Studium (FH) oder vergleichbare kaufmännische Aus- und Weiterbildung
  • Berufserfahrung in der Internen Revision oder Wirtschaftsprüfung / Jahresabschlussprüfung
  • idealerweise Kenntnisse der Prozesse im öffentlichen Sektor oder von Hochschulen
  • Kenntnisse des internen Kontrollsystems sind von Vorteil
  • analytisches Denkvermögen und Eigeninitiative
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • selbstständige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • freundliches und souveränes Auftreten
  • Fähigkeit, sich schnell in wechselnde Themenschwerpunkte einzuarbeiten
  • gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, Power Point, SAP, VISIO) 

Es ist kaum Reisetätigkeit erforderlich, da sich unsere Standorte überwiegend in Frankfurt befinden. 

Interesse? Dann verstärken Sie unser Team und führen Sie unsere Revisionsprüfungen von der Planung bis zum Follow-Up zum Erfolg! 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe des möglichen Eintrittstermins. Bewerben Sie sich bis zum 04.09.2018 bei Silke Krause, Leiterin Stabsstelle Interne Revision, E-Mail-Adresse: interne-revision@uni-frankfurt.de


Im Bereich Finanzen und Controlling, Abteilung Einkaufsmanagement, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Fachverantwortlichen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters
(E11 TV-G-U) 

zunächst befristet bis zum 12.02.2019 zur Vertretung für die Dauer des Mutterschutzes und einer sich ggf. anschließenden Elternzeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Ihre Aufgaben:

Das vielseitige Aufgabengebiet umfasst die Betreuung bereichsübergreifender Beschaffungsprojekte von regelmäßig großer wirtschaftlicher Bedeutung sowie die Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Beschaffungsprozesse. Sie unterstützen die Fachbereiche und die Verwaltung bei der Vorbereitung und Durchführung komplexer, europaweiter Vergabeverfahren. Zudem betreuen Sie eigenverantwortlich die Durchführung von hochschulübergreifenden, europaweiten Vergabeverfahren für die Hessischen Hochschulen. Schließlich schreiben Sie regelmäßig wiederkehrend, komplexe, gesamtuniversitäre Rahmenverträge aus und betreuen diese inhaltlich. 

Ihre Voraussetzungen:

Sie verfügen über ein Verwaltungsfachhochschulstudium vorzugsweise mit einer technischen Zusatzqualifikation oder eine vergleichbare Qualifikation. Sie haben bereits Erfahrungen in der verantwortlichen Durchführung komplexer, EU-weiter Vergabeverfahren gesammelt. Zudem verfügen Sie über technisches Verständnis und sehr gute mathematische Fähigkeiten. Sie sind in der Lage, komplexe Sachverhalte mit wirtschaftlichen und vergaberechtlichen Erfordernissen in Einklang zu bringen und diese überzeugend zu kommunizieren. Zudem sollten Sie über sichere Kenntnisse des Privat- und Vergaberechts sowie die Ausgestaltung entsprechender Verträge (z.B. EVB-IT – Verträge) verfügen. Abgerundet wird Ihr Profil durch die sichere Beherrschung der Standard Office-Programme. Sie verfügen über gute Englischkenntnisse, um dem internationalen Kreis der Bedarfsträger gerecht zu werden. Sie passen zu uns, wenn Sie selbstständig und flexibel arbeiten sowie analytisch, konzeptionell und wirtschaftlich denken, Sie über Team- und Kommunikationsfähigkeit und eine schnelle Auffassungsgabe, ausgezeichnetes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen verfügen, Ihr Engagement und Ihre Belastbarkeit überdurchschnittlich sind und Sie ein sicheres Auftreten auszeichnet. 

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Unterlagen bis zum 05.09.2018, ausschließlich in elektronischer Form (MS-Office-Formate), per E-Mail an das Einkaufsmanagement, Herrn Andreas Walter, E-Mail: andreas.walter@em.uni-frankfurt.de.


Die Goethe-Universität möchte den Service für Wissenschaftler bei der Akquise von Drittmittelprojekten weiter ausbauen. Deshalb suchen wir zur Verstärkung des Informations- und Beratungsservice im Research Service Center zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen 

Referentin/Referenten
für Europäische Forschungsförderung
mit dem Schwerpunkt European Research Council
(E13 TV-G-U, 60%-Teilzeit) 

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren. 

Ihre wesentlichen Aufgabengebiete:

  • Konzeption und Umsetzung eines gezielten Beratungs- und Unterstützungsangebots für Anträge an das European Research Council
  • Entwicklung unterschiedlicher Formate für das gezielte Scouting potentieller Antragsteller der unterschiedlichen Karrierestufen
  • Durchführung von Informationsaktivitäten zu den Fördermöglichkeiten
  • intensive Unterstützung in der Antragsphase inkl. Ausarbeitung von spezifischen Hilfestellungen (Ethik-Verfahren, Umgang mit Forschungsdatenmanagement usw.)
  • Unterstützung der Forschenden bei formalen Fragen in der Antragstellung und bei Vertragsangelegenheiten
  • Aufbau eines Mentoringsystems durch erfolgreiche Antragstellende
  • konzeptionelle Weiterentwicklung des Büro Brüssel

Vorausgesetzte Kenntnisse und Fertigkeiten:

Sie haben ein universitäres Studium mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und einschlägige Berufserfahrung in der europäischen Forschungsförderung, insbesondere in der Beratung und Begleitung von Anträgen – auch zum ERC-Programm - gesammelt. Darüber hinaus bringen Sie Kenntnisse insbesondere der europäischen Förderlandschaft und der einschlägigen Förderprogramme mit. Idealerweise verfügen Sie über umfangreiche Netzwerke in der europäischen Forschungsförderung sowie ausgeprägte Kenntnisse der Förderstrukturen und Entscheidungswege. Sie formulieren stilsicher in deutscher und englischer Sprache und verfügen über eine ausgeprägte kommunikative Kompetenz und Motivationskraft. Die Fähigkeit zur teamübergreifenden Zusammenarbeit und zum eigenständigen konzeptionellen und strategischen Handeln runden Ihr Profil ab. Belastbarkeit, Flexibilität und Organisationsfähigkeit werden erwartet. 

Wir bieten Ihnen dafür ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages. 

Interessiert: Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen, die Sie bitte bis zum 04.09.2018 elektronisch an die Goethe-Universität, Research Service Center, z.Hd. Frau Dr. Monz (rsc@uni-frankfurt.de) schicken.


Der Bereich Finanzen und Controlling, Abteilung Finanzen und Steuern, der Goethe-Universität Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Beteiligungsbuchhaltung eine/einen 

Finanzbuchhalterin/Finanzbuchhalter
(E8 TV-G-U, halbtags) 

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Beteiligungsbuchhaltung bietet für die Beteiligungsunternehmen der Goethe-Universität vielseitige Dienstleistungen im Bereich Finanzbuchhaltung, Planung und Controlling, etc. an. 

Ihre Aufgaben:

  • Abwicklung der gesamten Bandbreite der Finanzbuchhaltung für die unterschiedlichen Beteiligungsunternehmen mit Verbuchung von Kreditoren- und Debitorenrechnungen, Bank- und Kassenbuchungen, Vorbereitung von Zahlläufen, etc.
  • Unterstützung und Beratung der Beteiligungsunternehmen bei unterschiedlichen Aufgaben im buchhalterischen bzw. kaufmännischen Bereich 

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit Schwerpunkt Buchhaltung oder als Steuerfachgehilfe/-gehilfin und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung und Kenntnisse im Handels- und Steuerrecht
  • fundierte Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen sowie in dem Buchhaltungsprogramm Datev
  • Kenntnisse im Personal-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht sind von Vorteil
  • sicherer Umgang in der Kommunikation in deutscher Sprache in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Belastbarkeit und Zuverlässigkeit 

Im ständigen Kontakt mit den Beteiligungsunternehmen sind Sie freundlich und kommunikations- sowie kooperationsfähig. Wenn Sie sorgfältig und gewissenhaft arbeiten, organisiert und selbständig die Ihnen gestellten Aufgaben angehen, freuen wir uns, wenn Sie sich bei uns bewerben. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 05.09.2018 gerichtet an den Leiter der Abteilung Finanzen und Steuern des Bereichs Finanzen und Controlling der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Herrn Oliver Goldermann, Campus Westend – PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. 

Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da sie die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden anfallende Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Am Hochschulrechenzentrum in der Abteilung Basisdienste in der Linux-Systemadministration und Serverbetreuung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Mitarbeiterin/Mitarbeiters
im Bereich Systemadministration Serverbetreuung
(E13 TV-G-U, halbtags) 

zunächst befristet für 1 Jahr zu besetzen. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. 

Die tarifliche Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönlichen Qualifikationen nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. 

Aufgaben:

  • Aufbau, Test und Betrieb einer „software defined platform“ mit dem Framework Openstack-Ansible 

Anforderungen:

  • abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium
  • nachgewiesene vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Linux-Systemadministration sowie Netzwerkkenntnisse und zumindest erste Erfahrungen mit Openstack, vorzugsweise mit Openstack-Ansible sowie die Beherrschung einschlägiger Scriptsprachen
  • Teamfähigkeit, soziale Kompetenzen und Serviceorientierung sowie sehr gute Englischkenntnisse gehören weiterhin zu den Eigenschaften und Fähigkeiten der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers. 

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind bis zum 04.09.2018 vorzugsweise elektronisch mit dem Betreff [openstack] an die E-Mail Adresse bewerbung@rz.uni-frankfurt.de oder schriftlich an den Leiter des Hochschulrechenzentrums Prof. Dr. Udo Kebschull, Theodor-W-Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt am Main zu richten.


Im Bereich Finanzen und Controlling, Abteilung Finanzen und Steuern, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines 

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters für den Zahlungsverkehr
(E8 TV-G-U, 60%-Teilzeit) 

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit umfasst die Abwicklung des laufenden Bankgeschäfts der Goethe-Universität. 

Ihre Aufgaben:

  • Buchung der täglichen Einnahmen und Abrechnung studentischer Beiträge
  • Erfassung von Zahlungseingängen für Stipendien, Spenden und Kurse
  • Onlinebanking für das Sport- und Studienheim der Universität
  • Ausstellung von Schecks für Stipendiaten und Gastwissenschaftler
  • Abstimmung von Konten der Universität, z.B. Cash-Pooling und EU-Kooperationskonten
  • regelmäßiges Reporting und Berichtswesen im Rahmen des Außenwirtschaftsverkehrs
  • Beratung der Fachbereiche oder anderer Organisationseinheiten bei der baren und unbaren Zahlungsabwicklung
  • Einrichten, Widerrufen, Ändern und Verwalten von Zeichnungsbefugnissen 

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung vorzugsweise im Bankensektor.
  • Sie können praktische Erfahrungen in der Abwicklung des Zahlungsverkehrs und idealerweise in der Beherrschung der kaufmännischen Software SAP (Modul FI) nachweisen.
  • Sie beherrschen die gängigen Instrumente des elektronischen Zahlungsverkehrs.
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Affinität zu Zahlen und im Umgang mit IT-Anwendungen sowie gute MS-Office-Kenntnisse.
  • Sie sind buchführungssicher und kennen die einschlägigen Vorschriften des Handels- und Steuerrechts.
  • Kenntnisse der Hochschulstruktur, des Kontierungshandbuches für das Land Hessen und der Landeshaushaltsordnung sind wünschenswert.
  • Sie beherrschen die deutsche Sprache in Wort und Schrift und sind in der Lage, sich auch englisch verbal und schriftlich zu verständigen.
  • Sie sind vertrauenswürdig, zuverlässig, gewissenhaft, kommunikativ, sind selbständiges Arbeiten gewöhnt und verfügen über Organisationsgeschick.
  • Sie sind eine selbständige Persönlichkeit mit Kooperations- und Teamfähigkeit, Engagement und Eigenverantwortung. 

Wir bieten:

  • ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • ein aufgeschlossenes, kompetentes und innovatives Team
  • interessante Fortbildungsmöglichkeiten im Rahmen unserer Personalentwicklung
  • gute Sozialleistungen 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 05.09.2018 gerichtet an den Leiter der Abteilung Finanzen und Steuern des Bereichs Finanzen und Controlling der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Herrn Oliver Goldermann, Campus Westend – PA-Gebäude, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden anfallende Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.