Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen

Fachbereiche

Am Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Technischen Assistentin/Assistenten
(E 9* TV-G-U)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe. * Hierbei handelt es sich um die sog. „kleine E9“ mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Erfahrungsstufe 4 als Endstufe.

Zu den Aufgaben gehören die Assistenz für Forschungsprojekte, die eigenständige Durchführung und Auswertung von Versuchen, insbesondere der Betrieb und die Wartung von Spektrometern (UV/VIS und IR), Lasersystemen und optischen Aufbauten. Die Stelle ist in einer Arbeitsgruppe angesiedelt, die sich hauptsächlich mit (zeitaufgelöster) Spektroskopie an biologisch relevanten Proben beschäftigt. Dabei sind viele spektroskopische Aufbauten selbst entwickelt bzw. modifiziert, um bestimmte Messaufgaben zu ermöglichen. Der Umgang mit Lasersystemen und komplexen optischen Aufbauten ist eine Kernkompetenz in diesem Arbeitskreis. Die technische Unterstützung im Praktikum für Physikalische Chemie und das administrative Labormanagement für die Forschergruppe von Prof. Dr. Josef Wachtveitl ist erwünscht.

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zur/m Physikalisch-technischen Assistentin/Assistenten oder vergleichbare Ausbildung als Technische/r Assistentin/Assistent und haben bereits Erfahrung in einem Labor gesammelt. Sie sind hochmotiviert und verfügen über praktische Erfahrung im Umgang mit optischen und spektroskopischen Techniken. Sie besitzen gute Kenntnisse in Mechanik, Elektronik und Programmierung sowie Erfahrung im Labormanagement. Die Bearbeitung von Aufträgen im Labor, inkl. Datenauswertung und -bewertung führen Sie nach Einarbeitung selbstständig durch. Ihr Fokus liegt dabei auf der Dienstleistung und Sie können diese fordernde Aufgabe mit Herzblut meistern. Eine kollegiale Arbeitsweise, Erfahrung im Umgang mit Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Kulturkreisen in einem internationalen Team sind erforderlich, um alle Anforderungen erfüllen zu können.

Die Arbeitssprache im Labor ist deutsch, jedoch sind gute Englischkenntnisse in Schrift und Sprache erwünscht, um mit allen Mitarbeitern kommunizieren zu können.

Wir bieten einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem internationalen universitären Forschungsinstitut, tarifgerechte Vergütung nach TV-G-U und das Landesticket bis 31.12.2019.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 19.02.2019 an: Prof. Dr. Josef Wachtveitl, Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, Campus Riedberg, Max-von Laue Str. 7, 60438 Frankfurt am Main. Elektronische Bewerbungen fassen Sie bitte in einer PDF-Datei zusammen und senden diese an: wveitl@theochem.uni-frankfurt.de.

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Diese werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main, sucht für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein

Systemadministratorin/Systemadministrator
(E13 TV-G-U)

Die tarifliche Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönlichen Qualifikationen nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer.

Ihre Aufgaben: Mitarbeit bei Planung, Administration und Konfiguration der IT-Systemlandschaft der HeBIS Verbundzentrale; Sie übernehmen insbesondere die folgenden Aufgaben:

  • Planung, Konfiguration und Administration der IT-Systemlandschaft basierend auf Linux und Solaris Servern
  • virtuellen Maschinen und Container Technologien
  • Entwicklung, Evaluierung und Anpassung von Softwaresystemen für die IT-Administration
  • Entwicklung und Implementierung von Strategien für Rollout, Skalierung, Backup, Monitoring und Failover
  • Analyse auftretender Störungen und deren Beseitigung 

Als Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem naturwissenschaftlich-technischen Studiengang, vorzugsweise Informatik
  • sehr gute Kenntnisse in der Administration von UNIX und Linux Systemen
  • sicherer Umgang mit aktuellen Web-Technologien, Datenbanksystemen
  • Erfahrung mit Skriptingsprachen (z.B. Perl, ShellScript, JavaScript)
  • Kenntnisse im Bereich Virtualisierung (z.B. Xen, Solaris Zonen), Containerumgebungen (z.B. Docker)
  • von Vorteil sind Erfahrungen im Bereich der Bibliotheksinformatik

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Es erwartet Sie ein fachlich sehr interessantes Tätigkeitsspektrum in einer angenehmen, familienfreundlichen Arbeitsumgebung.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen (insb. Qualifikationsnachweise und evtl. Arbeitszeugnisse) bis zum 20.02.2019 unter Angabe der Kennziffer 08/2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per Mail anjob@ub.uni-franfurt.de

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


An der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen einer/eines 

IT-Systemadministratorin/IT-Systemadministrators
(E13 TV-G-U)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Die Universitätsbibliothek bietet ihren Benutzerinnen und Benutzern ein umfangreiches Angebot elektronischer Dienste an, die zentral durch den Bereich „Elektronische Dienste“ entwickelt, bereitgestellt und administriert werden. Ein Team von Informatikerinnen und Informatikern passt die Basisinfrastruktur und Dienste kontinuierlich an neue Anforderungen an, während sie gleichzeitig einen zuverlässigen Betrieb gewährleisten. 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Planung, Administration und Konfiguration der IT-Systemlandschaft basierend auf Linux Servern, Virtuellen Maschinen und Container Technologien
  • Entwicklung von Strategien für Rollout, Skalierung, Backup, Monitoring und Failover
  • Analyse auftretender Störungen und deren Beseitigung
  • Entwicklung und Evaluierung von Softwaresystemen für die IT Administration und interne Dienste
  • Dokumentation gemäß IT Grundschutz Richtlinien 

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Informatik/Wirtschaftsinformatik/Mathematik/Physik/Germanistik/Linguistik bzw. einer vergleichbaren Qualifikation mit vertieften praktischen Informatikkenntnissen
  • sehr gute Kenntnisse in der Administration von Linux Servern
  • sicherer Umgang mit Virtualisierungslösungen (z.B. Xen, KVM/QEMU, VMware), Containerumgebungen (z.B. Docker) und Skripting (z.B. Bash, Perl, Python)
  • solide Kenntnisse im Umgang mit relationalen Datenbanken und aktueller Web-Technologien
  • Erfahrungen im IT Grundschutz gemäß BSI
  • wünschenswert sind Kenntnisse in Authentifizierungstechnologien.
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und gute kommunikative Fähigkeiten 

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • flexible Arbeitszeiten und gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einen sicheren Arbeitsplatz und ein motiviertes Team
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsfreiräumen
  • kurze Entscheidungswege in einem innovativen Umfeld 
  • neben weiteren Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 20.02.2019 unter Angabe der Kennziffer 09/2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da keine Rücksendung erfolgt.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Im Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Bereich der Studiengangsentwicklung zum 01.04.2019 oder frühestmöglich die Stelle einer/eines

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters 
(E13 TV-G-U, halbtags)

befristet für die Dauer von voraussichtlich 24 Monaten zu besetzen. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Aufgabenbereich:

Die Aufgaben umfassen die Konzeption, die Ausarbeitung und die Vorbereitung eines neuen, interdisziplinären dualen Masterstudiengangs „Sozialethik im Gesundheitswesen“ mit dem Ziel der Akkreditierung. Durch den neu einzurichtenden Studiengang sollen B.A.-Absolvent/innen der Geistes- und Sozialwissenschaften für zukunftsträchtige Querschnittspositionen im Gesundheitsbereich ausgebildet werden. Unter Berücksichtigung der einschlägigen Bestimmungen wie des „Dualen Studium Hessen“ konzipiert der/die Stelleninhaber/in insbesondere die studientaugliche Integration von Praxis- und Theorieanteilen, die eng mit Arbeitgebern im Gesundheitsbereich (Krankenhäuser etc.) abgestimmt werden und erarbeitet eine Studien- und Prüfungsordnung. Ihm/Ihr obliegt die Koordination mit den inner- wie außeruniversitären Partnern und Institutionen, die am Studiengang bzw. seiner ordnungsgemäßen Einführung beteiligt sind. Er/Sie bereitet alles vor, was zur Akkreditierung erforderlich ist und begleitet den Studiengang durch das Erst-Akkreditierungsverfahren.

Voraussetzungen:

  • mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes geistes- oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt mit einem Abschluss in Katholischer Theologie
  • solide Kenntnisse in Medizin- und/oder Sozialethik, Vertrautheit mit den Strukturen des deutschen Gesundheitswesens
  • idealerweise Erfahrungen in der Studiengangsentwicklung oder -qualitätssicherung oder die Bereitschaft, sich entsprechende Kenntnisse anzueignen
  • Interesse an sozial- und medizinethischen Fragestellungen
  • Kompetenz im Projektmanagement
  • sehr selbstständiges, strukturiertes Arbeiten sowie die Fähigkeit, trotz einer Fülle an wichtigen Details den Gesamtzusammenhang im Blick zu behalten
  • Flexibilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Sicherheit im Umgang mit Menschen und organisatorisches Geschick sind ebenfalls erwünscht.

Am Fachbereich Katholische Theologie erwartet Sie ein motiviertes Team mit kurzen Wegen und einem angenehmen, kollegialen Arbeitsklima. Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten das HessenTicket (Laufzeit bis 31.12.2019), das zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV in Hessen berechtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 19.02.2019 an den Studiendekan des Fachbereichs Katholische Theologie, Prof. Dr. Christof Mandry, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60629 Frankfurt am Main, oder per E-Mail andekanat07@em.uni-frankfurt.de.Die eingereichten Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden. Deshalb bitten wir Sie, uns nur Kopien der Zeugnisse, Urkunden etc. zu schicken. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Im Fachbereich Katholische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist im Bereich der Studiengangsentwicklung zum 01.04.2019 oder frühestmöglich die Stelle einer/eines

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters
(E13 TV-G-U, halbtags)

befristet für die Dauer von voraussichtlich 24 Monaten zu besetzen. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Aufgabenbereich:

Die Aufgaben umfassen die Konzeption, die Ausarbeitung und die Vorbereitung eines neuen, interdisziplinären dualen Masterstudiengangs „Sozialethik im Gesundheitswesen“ mit dem Ziel der Akkreditierung. Durch den neu einzurichtenden Studiengang sollen B.A.-Absolvent/innen der Geistes- und Sozialwissenschaften für zukunftsträchtige Querschnittspositionen im Gesundheitsbereich ausgebildet werden. Unter Berücksichtigung der einschlägigen Bestimmungen wie des „Dualen Studium Hessen“ konzipiert der/die Stelleninhaber/in insbesondere die studientaugliche Integration von Praxis- und Theorieanteilen, die eng mit Arbeitgebern im Gesundheitsbereich (Krankenhäuser etc.) abgestimmt werden und erarbeitet eine Studien- und Prüfungsordnung. Ihm/Ihr obliegt die Koordination mit den inner- wie außeruniversitären Partnern und Institutionen, die am Studiengang bzw. seiner ordnungsgemäßen Einführung beteiligt sind. Er/Sie bereitet alles vor, was zur Akkreditierung erforderlich ist und begleitet den Studiengang durch das Erst-Akkreditierungsverfahren.

Voraussetzungen:

  • mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes geistes- oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium, bevorzugt mit einem Abschluss in Katholischer Theologie
  • solide Kenntnisse in Medizin- und/oder Sozialethik, Vertrautheit mit den Strukturen des deutschen Gesundheitswesens
  • idealerweise Erfahrungen in der Studiengangsentwicklung oder -qualitätssicherung oder die Bereitschaft, sich entsprechende Kenntnisse anzueignen
  • Interesse an sozial- und medizinethischen Fragestellungen
  • Kompetenz im Projektmanagement
  • sehr selbstständiges, strukturiertes Arbeiten sowie die Fähigkeit, trotz einer Fülle an wichtigen Details den Gesamtzusammenhang im Blick zu behalten
  • Flexibilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Sicherheit im Umgang mit Menschen und organisatorisches Geschick sind ebenfalls erwünscht.

Am Fachbereich Katholische Theologie erwartet Sie ein motiviertes Team mit kurzen Wegen und einem angenehmen, kollegialen Arbeitsklima. Die Goethe-Universität bietet ihren Beschäftigten das HessenTicket (Laufzeit bis 31.12.2019), das zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV in Hessen berechtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 19.02.2019 an den Studiendekan des Fachbereichs Katholische Theologie, Prof. Dr. Christof Mandry, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60629 Frankfurt am Main, oder per E-Mail andekanat07@em.uni-frankfurt.de.Die eingereichten Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden. Deshalb bitten wir Sie, uns nur Kopien der Zeugnisse, Urkunden etc. zu schicken. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformations­systems (HeBIS) eine/einen

Projektmitarbeiter/in für Digitale Langzeitverfügbarkeit
(E13 TV-G-U)

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. Mit dem vom Land Hessen geförderten Projekt „Langzeitverfügbarkeit an hessischen Hochschulen“ (LaVaH) bauen die Projektpartner eine Infrastruktur für die Langzeitarchivierung digitaler Medien auf.

Ihre Aufgaben:
Im Projektteam sind Sie für die bibliothekarisch-fachliche Betreuung der aufzubauenden Infrastruktur verantwortlich. Sie fungieren als Ansprechpartner/in für die lokalen Datenkuratoren in den teilnehmenden Hochschulen, konzipieren die Übernahme digitaler Medien in das zentrale Archivsystem und arbeiten mit an der Implementierung eines Datenmanagements für die Langzeitverfügbarkeit der archivierten Medien. Hierfür entwickeln Sie verbindliche Konzepte für den gesamten Lebenszyklus der zu archivierenden Objekttypen. Sie arbeiten hierfür eng mit den Kolleginnen und Kollegen der IT zusammen.

Als Voraussetzung bringen Sie ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt in der Informationswissenschaft oder verwandter Gebiete mit. Sie verfügen über gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Metadatenmanagement. Archiv- oder Bibliothekssysteme haben Sie bereits in der Praxis kennengelernt und konnten sich idealerweise schon mit den Anforderungen des Preservation Planning auseinandersetzen. Datenströme und Dateiformate qualitätskontrolliert in eine langzeitfähige Form zu überführen ist für Sie eine beherrschbare Aufgabe. Sie bringen die Befähigung zu vorausschauendem, konzeptionellem Denken mit und verfügen über die ausgeprägte Fähigkeit, kooperative Entwicklungsprozesse in einem überregional arbeitenden Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen (insb. Qualifikationsnachweise und evtl. Arbeitszeugnisse) unter Angabe der Kennziffer 01/2019 bis zum 15.02.2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Projektkoordinatorin/Projektkoordinator
(E14 TV-G-U)

Die Stelle ist vorerst auf drei Jahre befristet. Vorbehaltlich weiterer Mittelbewilligung ist eine Verlängerung möglich. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Die Universitätsbibliothek Frankfurt erarbeitet im Rahmen des Projektes NatHosting der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit vier namhaften Projektpartnern Konzeptionen für ein Nationales Hosting elektronischer Ressourcen. Dessen Ziel ist die Sicherstellung des dauerhaften Zugangs zu lizenzierten, digitalen Publikationen wissenschaftlicher Verlage im technisch oder organisatorisch bedingten Störungsfall.

Ihre Aufgaben

Aufbau einer Hosting-Agentur mit der:

  • Entwicklung eines Organisationskonzeptes und Einbettung in existierende Strukturen
  • Entwicklung einer tragfähigen Finanzierung für den Routinebetrieb nach Abschluss der Aufbauphase und Ausbau der Infrastruktur
  • Verhandlungen mit Verlagen, Teilnehmern und Verhandlungsführern
  • Koordination mit ERM LAS:eR oder anderen ERM-Systemen und Diensten
  • Datenbeschaffung zur Unterstützung des Aufbaus eines ERM-gestützten Zugriffs-und Rechtemanagements

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium des Informations- und Wissensmanagements mit Schwerpunkt Bibliothek, Medien- oder Wirtschaftsinformation, der Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Kenntnisse
  • gute Kenntnisse gängiger Datenbanksysteme
  • praktische Erfahrungen mit Bibliothekssystemen, Erfahrungen in der Verwaltung elektronischer Ressourcen sowie Kenntnisse der organisatorischen Abläufe in wissenschaftlicher Bibliotheken
  • Praktische Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Umfragen und strukturierten Interviews sind von Vorteil.
  • Erfahrung in der Anwendung technischer Unterstützungssysteme (Office-Anwendungen, Projekt- und Content-Management-Systeme, Bibliothekssysteme) werden erwartet.
  • Englischkenntnisse: fließend in Wort und Schrift

Die Bewerberin/der Bewerber sollte über die Befähigung zu vorausschauendem, konzeptionellem Denken verfügen und kooperative Entwicklungsprozesse im Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Ein hohes Maß an Engagement, Kommunikationsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein werden vorausgesetzt.

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet die Goethe-Universität ihren Beschäftigten derzeit ein LandesTicket Hessen, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen (insb. Qualifikationsunterlagen und evtl. Arbeitszeugnisse) unter Angabe der Kennziffer 05/2019 bis zum 28.02.2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatz in der Verbundzentrale des Hessischen Bibliotheksinformationssystems (HeBIS) eine/einen

Projektmitarbeiter/in Systementwicklung
(E13 TV-G-U)

Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Mittelbewilligung. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

HeBIS ist der elektronische Informations- und Dienstleistungsverbund der wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Die HeBIS-Verbundzentrale fungiert als Dienstleistungszentrum und bietet innovative und umfassende Serviceleistungen für Bibliotheken und deren Benutzer. HeBIS beabsichtigt, das derzeit genutzte Bibliotheksmanagementsystem in den nächsten Jahren abzulösen. Dabei reicht die Spannbreite in Betracht kommender Lösungen von kommerziellen Systemen bis zur aktiven Beteiligung an Systementwicklungen im Open Source-Bereich.

Ihre Aufgaben:

In einem Team aus Bibliothek und IT entwickeln, gestalten und erproben Sie die neu entstehende Infrastruktur für Bibliotheksdienstleistungen. Sie beteiligen sich an Evaluierungsmaßnahmen bestehender Systeme und sind aktiver Teil eines weltweiten Entwicklernetzwerkes, in dem neue Systemkomponenten für das Management von Bibliothekdaten entwickelt werden.

Als Voraussetzung bringen Sie ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) vorzugsweise eines naturwissenschaftlich-technischen Studiengangs mit. Sie bringen praktische Erfahrungen in IT-Projekten mit und sind mit der Modellierung und technischen Realisierung komplexer Anwendungssysteme vertraut. Ihre Begeisterung für gelungene technische Lösungen verbinden Sie mit der Fähigkeit, das entstehende oder zu bewertende System aus der Sicht der zukünftigen Nutzer zu beurteilen. Sie konzipieren und entwickeln Systemkomponenten vorzugsweise in JAVA oder C. Die Arbeit in einem weltweit agierenden Team von Entwicklern setzt gute Kenntnisse der englischen Sprache und die Bereitschaft zu Dienstreisen voraus. Sie bringen die Befähigung zu vorausschauendem, konzeptionellem Denken mit und verfügen über die ausgeprägte Fähigkeit, kooperative Entwicklungsprozesse im Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

Es erwartet Sie ein fachlich sehr interessantes Tätigkeitsspektrum in einer angenehmen, familienfreundlichen Arbeitsumgebung. Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen (insb. Qualifikationsnachweise und evtl. Arbeitszeugnisse) unter Angabe der Kennziffer 04/2019 bis zum 15.02.2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 –138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Im Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften, Institut für Psychologie, ist in der Abteilung Psychologische Methodenlehre, Evaluation und Forschungsmethodik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, halbtags)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität Frankfurt geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Der Tätigkeitsbereich umfasst weitgehend selbstständig zu erledigende Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten der Professur. Zum Aufgabenbereich zählen zudem die Überwachung und Verwaltung von Haushalts- und Drittmitteln, die organisatorische Vorbereitung der Lehre, vielfältige Verwaltungsaufgaben im Bereich der Personalverwaltung der Abteilung und des Instituts. Zu den Aufgaben gehören ferner Sekretariatsaufgaben wie Terminplanung, Schriftverkehr, Planung von Dienstreisen, Abrechnung von Reisekosten, Urlaubsverwaltung, Vorbereitung von Personalvorgängen und Bearbeitung von Arbeitsverträgen.

Erwartet werden: eine abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder im kaufmännischen Bereich bzw. vergleichbare Kenntnisse, Organisationstalent, Engagement und Eigeninitiative, selbstständige Arbeitsweise, sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie PC-Erfahrung (inklusive Softwareprogramme, wie z.B. MS-Office). Eine Berufserfahrung im Sekretariatsbereich und gute Englischkenntnisse sind erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte in elektronischer Form (als PDF-Dokument, in dem alle Unterlagen zusammengefasst sind) bis zum 19.02.2019 an Prof. Dr. Andreas G. Klein, Institut für Psychologie, Abteilung Psychologische Methodenlehre, an die folgende Mailadresse:dekanat.fb05@em.uni-frankfurt.de.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.

 


Die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist eine der größten Universitätsbibliotheken Deutschlands. Sie stellt ihren 60.000 aktiven Nutzerinnen und Nutzern ein umfangreiches Angebot digitaler Medien zur Verfügung. Mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) baut die Bibliothek derzeit mehrere Fachinformationsdienste auf. Für das Projektteam des Fachinformationsdienstes (FID) "Biodiversitätsforschung" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Bibliotheksangestellte/Bibliotheksangestellten
(E6 TV-G-U)

Es handelt sich um eine auf 18 Monate befristete Stelle. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Der FID Biodiversitätsforschung zielt darauf ab, historische und aktuelle Literatur zur Biodiversität in zeitgemäßen Formaten für die Forschung zur Verfügung zu stellen und wird als Drittmittelprojekt im Rahmen des DFG-Programms „Wissenschaftliche Literatur- und Informationsversorgungssysteme (LIS)" gefördert.

Ihre Aufgaben im Rahmen des Projektes:

  • Überwachung der Geschäftsgänge vom Ausheben der zu digitalisierenden Objekte bis zur Rückführung an den Standort
  • Qualitätskontrolle der digitalisierten Objekte
  • Erschließung (Aufsatzkatalogisierung und Strukturdatenerfassung)

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek)
  • gute Kenntnisse in PICA-CBS und Katalogisierungs-Regelwerken (RDA, RAK-WB)
  • gute Kenntnisse über Zeitschriftenliteratur und Online-Publikationen
  • sicheres Anwenden der Standard-Office-Programme
  • sorgfältiges und ergebnisorientiertes Arbeiten

Hohes Engagement und sehr gute Teamfähigkeit werden vorausgesetzt. Neben den üblichen Vergünstigungen im Öffentlichen Dienst bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, bitten wir um die Zusendung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 13/2019 bis zum 27.02.2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Bibliotheksangestellten
(E9 TV-G-U)

im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG), Team Theologie, Philosophie, Kulturanthropologie und Europäische Ethnologe zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Sollten die tariflichen Anforderungen an die persönliche Qualifikation nicht erfüllt werden, erfolgt gemäß EGO TV-G-U die Eingruppierung in die nächst niedrigere Entgeltgruppe.

Als Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg ist das BzG für die bibliothekarischen Belange und Informationsdienstleistungen der Mehrheit der geisteswissenschaftlichen Fächer der Goethe-Universität zuständig. Im Zusammenwirken mit der Zentralbibliothek und anderen Abteilungen der Universitätsbibliothek sind wir Teil der Informationsinfrastruktur für Studium, Lehre und Forschung.

Dazu gehören außerdem sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten und die Beteiligung an Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen.

Ihre Aufgaben sind:

  • Erwerbung und Katalogisierung von Medien in erster Linie für die Fächer Theologie, Philosophie, Kulturanthropologie und Europäische Ethnologe, aber auch weitere Fächer, im integrierten Geschäftsgang im HeBIS-Verbund mit der Bibliothekssoftware PICA
  • Systematisierung nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK)
  • enge Zusammenarbeit mit den Fachbereichen bzw. Instituten der genannten Fächer
  • Betreuung des fachbezogenen Bibliotheksbestands
  • Konzeption und Durchführung von Führungen und Schulungen zur Verbesserung der Informationskompetenz der Studierenden, insbesondere auch in Bezug auf Literaturverwaltungssysteme und mit Hilfe von E-Learning
  • Auskunftsdienst an der Infotheke
  • Mitwirkung in der Ausbildung

Unsere Anforderungen sind:

  • abgeschlossene Ausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplom-Bibliothekar/in) oder B.A. Informationswissenschaft (FH) mit der Studienrichtung Bibliothek oder Fachwirt/in für Informationsdienste
  • gute Regelwerkskenntnisse (RAK-WB und RDA) sowie Kenntnisse und Erfahrungen in der Katalogisierung und Erwerbung mit PICA (CBS, ACQ)
  • gute Kenntnisse der RVK bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • gute Kenntnisse von Fachdatenbanken bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben und zu vertiefen
  • sehr gute Kenntnisse von Literaturverwaltungssystemen bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Erfahrung und gute Kenntnisse in der Erarbeitung von Konzepten zur Vermittlung von Informationskompetenz und ihre Durchführung sowie über die aktuellen Anforderungen in diesem Bereich
  • didaktische Fähigkeiten, Schulungskompetenz
  • Einsatzbereitschaft und Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, Belastbarkeit
  • freundliches, serviceorientiertes Verhalten
  • Bereitschaft zu Samstagsdiensten

Wir bieten Ihnen ein interessantes und vielseitiges Arbeitsgebiet in einem engagierten Team in einem angenehmen Arbeitsumfeld und
eine sehr flexible Arbeitszeitregelung sowie die mit einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst verbundenen Vorteile in der Altersversorgung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Darüber hinaus bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 02/2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


 

Im Dekanat des Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität ist zum 01.04.2019 die Stelle einer/eines

Verwaltungsangestellten
(E8 TV-G-U, halbtags)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Der Aufgabenbereich umfasst folgende Tätigkeiten: administrative Unterstützung des Dekanats im Bereich Promotionsangelegenheiten und Nachwuchsförderung. Dazu zählen u.a. Korrespondenz (auch auf Englisch), Termin- und Raumplanung, Administration diverser (Mailing-)Listen, Verwaltung einer Access-Datenbank, Pflege der Homepage, administrative Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung von Gremiensitzungen, administrative Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen, administrative Bearbeitung von Anträgen und Abrechnungen, Budgetverwaltung.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • einschlägige Berufserfahrung
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Computerkompetenzen, insbesondere perfekter Umgang mit Windows Office-Programmen einschließlich Access
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Content Management Systemen sowie Organisationsfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Teamfähigkeit

Eine aussagefähige schriftliche Bewerbung mit den üblichen unterlagen richten Sie bitte bis zum 26.02.2019 elektronisch in einer PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 4/2019 an die Dekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität, Prof. Dr. Helma Lutz, Mailadresse: dekanat.fb03-bewerbungen@soz.uni-frankfurt.de. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.


Am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität in Frankfurt a.M. ist im Institut für Politikwissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

 Institutsreferentin/Institutsreferenten
(E13 TV-G-U, halbtags)

zur Vertretung der Stelleninhaberin zunächst für die Dauer von zwei Jahren befristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Das Frankurter Institut für Politikwissenschaft ist das größte politikwissenschaftliche Institut in Deutschland. Es zeichnet sich durch eine in Deutschland einzigartige Verbindung von wissenschaftlichem Pluralismus und Exzellenz in der Forschung aus. Der Kooperation mit der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) kommt besondere Bedeutung zu. In der Lehre bietet das Institut ein vielfältiges und differenziertes Studienangebot mit hohem Forschungsbezug in allen Teilbereichen des Fachs. Mit der TU Darmstadt bestehen gemeinsame Masterprogramme in der Politischen Theorie und in der Friedens- und Konfliktforschung. Als zentrales politikwissenschaftliches Institut richtete Frankfurt 2018 den DVPW-Kongress aus.

Aufgabengebiete sind die Unterstützung der/des geschäftsführenden Direktorin/Direktors bei der Leitung des Instituts. Das betrifft insbesondere die Organisations- und Studiengangsentwicklung, die Gremienarbeit, die Lehrplanung, die Haushaltsplanung und das Qualitätsmanagement am Institut. Außendarstellung (z.B. Webseite und Wissenschaftskommunikation) und interne Kommunikation (z.B. On- und Offboarding) gehören ebenfalls zu den Tätigkeitsfeldern. Dabei arbeiten Sie eng mit der Leitung des Fachbereichs und den Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Studium & Lehre sowie dem Institut für Soziologie zusammen.

Einstellungsvoraussetzung für Bewerberinnen und Bewerber ist ein erfolgreiches Universitätsstudium – idealerweise im Bereich Politik- oder Sozialwissenschaft - sowie Interesse am Hochschulmanagement. Gewünscht werden:

  • Verwaltungs- und Organisationserfahrung
  • Fähigkeit zur konzeptionellen und ergebnisorientierten Arbeit
  • Erfahrungen in der Studiengangsentwicklung
  • Erfahrung in der Projektentwicklung und Formulierung von Anträgen
  • Kenntnis universitärer Strukturen
  • hohes Engagement und Eigeninitiative
  • ausgeprägte soziale Kompetenzen und Kommunikationsstärke
  • hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Das Institut für Politikwissenschaft bietet in einem sehr familienfreundlichen Umfeld einen interessanten Arbeitsplatz im Leitungsbereich des Instituts mit vielfältigen Möglichkeiten zur Gestaltung des Institutsmanagements. Im Rahmen der internen und interuniversitären Weiterbildung sind zusätzliche Schwerpunktsetzungen möglich.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form und in einer PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 3/2019 senden Sie bitte bis zum 26.02.2019 an die Dekanin des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften, Prof. Dr. Helma Lutz, dekanat.fb03-bewerbungen@soz.uni-frankfurt.de. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen können.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Bibliotheksangestellten
(E5 TV-G-U, halbtags)

in der Bereichsbibliothek Recht und Wirtschaft im Rahmen einer Vertretung befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Besetzung dieser Stelle und der unbefristeten Stelle einer/eines Bibliotheks-angestellten (siehe Nr. 28 mit der Kennziffer 12/2019) im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (E5 TV-G-U, halbtags) mit einer Bewerberin/einem Bewerber ist möglich.

Aufgabengebiete:

  • Mitarbeit bei der Ausleihe sowie Rücknahme von Medien im Rahmen eines Dienstplanes
  • Einnahme von Gebühren
  • Mahnverwaltung
  • Einstellen von Medien in den Freihandmagazinen der Bibliothek, Ordnungskontrolle
  • Mitarbeit bei der ständigen Revision von Medienbeständen
  • Buchbearbeitung
  • Erteilung einfacher Auskünfte

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung zur/m Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Bibliotheksassistent/in oder entsprechend vergleichbare Erfahrungen in bibliothekarischen Tätigkeiten
  • Kenntnisse der Arbeitsabläufe in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Grundkenntnisse von RDA
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit der integrierten Bibliothekssoftware PICA, OUS sowie PICA CBS
  • Bereitschaft zu Spätdiensten

Erwartet werden weiter genaues Arbeiten und Engagement besonders im Hinblick auf nutzerorientierte Serviceleistungen. Ein hohes Maß an Teamfähigkeit ist unverzichtbar. Die Aufgaben beinhalten körperlich belastende Tätigkeiten.

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Bewerbungen mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 11/2019 bis zum 05.03.2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstr. 134-138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail an: jobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung nicht erfolgt.


In der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Bibliotheksangestellten
(E5 TV-G-U, halbtags)

im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften (BzG) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Die Besetzung dieser Stelle und der befristeten Stelle einer/eines Bibliotheksangestellten (siehe Nr. 27 mit der Kennziffer 11/2019) in der Bibliothek Recht und Wirtschaft (E5 TV-G-U, halbtags) mit einer Bewerberin/einem Bewerber ist möglich.

Das Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften ist eine Bereichsbibliothek der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg. Sie befindet sich auf dem Campus Westend der Goethe-Universität.

Ihre Aufgaben:

  • Ausleihe und Rücknahme von Medien mit PICA OUS
  • Einnahme von Gebühren
  • Mahnverwaltung
  • Abräumen und Rückbuchen nicht abgeholter Medien
  • Durchführung von Ordnungsarbeiten im Medienbestand und Verwaltungsarbeiten
  • Zurückstellen von Medien
  • Erteilung einfacher bibliothekarischer Auskünfte

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung für den Beruf der/des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Grundkenntnisse in RDA
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit dem HeBIS PICA Ausleihmodul OUS
  • gründliche Kenntnisse der Benutzungs- und Kostenordnung
  • sorgfältiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie freundliches, serviceorientiertes Verhalten
  • Bereitschaft zum turnusmäßigen Einsatz im Spät-, Schicht- und Samstagsdienst

Die Aufgaben beinhalten körperlich belastende Tätigkeiten.

Neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes bietet Ihnen die Goethe-Universität derzeit eine kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Hessen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 05.03.2019 unter Angabe der Kennziffer 12/2019 an den Direktor der Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Bockenheimer Landstraße 134 – 138, 60325 Frankfurt am Main oder per E-Mail anjobs@ub.uni-frankfurt.de. Bitte reichen Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung nicht erfolgt.



Zentralverwaltung

In der Abteilung Controlling ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Referentin/Referenten Controlling
(E13 TV-G-U)

befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit breitem Aufgabenspektrum und eigenem Gestaltungs- und Verantwortungsspielraum in der Planung und Budgetierung sowie dem Berichtswesen. Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen:

  • Ausgestaltung des Investitionscontrollings einschließlich der zeitlichen und qualitativen Absicherung der jährlichen Planungsprozesse
  • Weiterentwicklung und Steuerung der operativen und mehrjährigen Planungs- und Steuerungsinstrumente
  • Auf- und Ausbau des Standardreportings aus dem Finanz- und Investitionscontrolling sowie Analyse und Auswertung der Ergebnisse
  • Wahrnehmung betriebswirtschaftlicher Sonderaufgaben und Projekte

Voraussetzungen:

Als Qualifikationen erwarten wir einen erfolgreich abgeschlossenen betriebswirtschaftlichen Hochschulabschluss (Diplom oder Master) mit den Schwerpunkten Rechnungswesen und/oder Controlling. Berufserfahrung im Bereich Controlling/Investitionscontrolling oder Rechnungswesen sind ebenso von Vorteil, wie Erfahrung in der operativen und strategischen Planung, dem Berichtswesen und Projektmanagement. Ein ausgeprägtes Zahlenverständnis, analytisches Denken, Flexibilität und Belastbarkeit setzen wir voraus. Hinzu kommt, die Fähigkeit komplexe Zusammenhänge einem heterogenen Adressatenkreis vermitteln zu können. Abgerundet wird Ihre Persönlichkeit durch hohe soziale Kompetenz, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit. Sie bringen darüber hinaus Erfahrungen im Umgang mit der SAP R/3-Software in den Modulen PSM-FM, FI und CO, sehr gute MS-Office-Kenntnisse sowie Kenntnisse mit DV-Lösungen aus dem Bereich Business Intelligence (BI) mit.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 28.02.2019 an die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Abteilung Controlling, z. Hd. Frau Marie-Theres Buths-Dietrich, Theodor-W.-Adorno Platz 1, 60323 Frankfurt am Main

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Zur Unterstützung des Präsidiums der Goethe-Universität suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Referentin/Referenten für IT-Infrastruktur
(E13 TV-G-U)

befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren. Die Vergütung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Ihre Aufgaben: Im Team des Präsidialbüros arbeiten Sie in Abstimmung mit der fachlich zuständigen Vizepräsidentin für Forschung und akademische Infrastruktur v.a. an der strategischen und organisatorischen Weiterentwicklung der Goethe-Universität in Fragen der informationstechnologischen Infrastruktur. Zudem sind Sie für die Vizepräsidentin die/der erste Ansprechpartnerin/Ansprechpartner bei der Wahrnehmung ihrer inhaltlichen Aufgaben. Darüber hinaus gehören die Unterstützung des Präsidiums bei der Koordination hessenweiter Projekte zu akademischen Infrastrukturen (wie bspw. LHEP-Projekten), die Unterstützung bei der Konzepterstellung zur Weiterentwicklung der Hoch- und Höchstleistungsrechner der Goethe-Universität ebenso zu Ihrem Portfolio wie die Wahrnehmung der Schnittstellenfunktion zum Hochschulrechenzentrum, der Universitätsbibliothek und den Fachbereichen.

Ihr Profil: Die dargelegten Tätigkeiten setzen den Abschluss (mind. mit „gut“) eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums auf Diplom-/Magister- oder Master-Niveau voraus. Sie haben erste Berufserfahrungen im Bereich des Informationsmanagements oder des Wissenschaftsmanagements und beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift. Zudem sollten Sie über Grundkenntnisse der Entwicklung digitaler Infrastrukturen an Hochschulen verfügen. Sie denken konzeptionell, strategisch und analytisch und sind im Idealfall bereits fachlich vernetzt. Ihre hohe Gestaltungskompetenz versetzt Sie in die Lage, unterschiedliche Interessen zusammenzuführen und sich in hochschulpolitisch anspruchsvollen Kontexten sicher und kommunikativ überzeugend zu bewegen. Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten, runden Ihr Profil ab. Teamgeist, Belastbarkeit und Flexibilität sind für eine erfolgreiche Aufgabenbewältigung ebenfalls unverzichtbar.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles, interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem Zukunftsbereich mit enger Anbindung an die Universitätsleitung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 04.03.2019 an Herrn Sebastian Keil, Abteilungsleitung Präsidialbüro, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder an keil@pvw.uni-frankfurt.de. Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt. Sollten Sie sich per E-Mail bewerben, bitten wir Sie um Zusammenfassung der Unterlagen in einem PDF-Dokument.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


Zur Unterstützung des Präsidiums der Goethe-Universität suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Referentin/Referenten für Digitalisierung
(E 14 TV-G-U)

Die Vergütung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Ihre Aufgaben: Für die Goethe-Universität sind digitale Medien und Produkte selbstverständlicher Bestandteil eines zeitgemäßen Lehr-, Lern- und Forschungskonzepts. Die Digitalisierung und Vernetzung der heutigen Welt bieten Studierenden, Lehrenden, Forschenden und VerwaltungsmitarbeiterInnen sich stetig wandelnde Möglichkeiten der Information und Kommunikation, des Lernens, des Generierens von Wissen und Innovation sowie des Speicherns und Abrufens von (Forschungs-)Daten. Im Team des Präsidialbüros sind Sie in Abstimmung mit der fachlich zuständigen Vizepräsidentin für Forschung und akademische Infrastruktur maßgeblich an der Erarbeitung und Umsetzung einer umfassenden Digitalisierungsstrategie beteiligt und gestalten sowohl die digitale Transformation als auch die mit ihr verbundene Personal- und Organisationsentwicklung an der Goethe-Universität mit. Sie arbeiten eng mit den mit Digitalisierungsprozessen betrauten Stellen in der Universität zusammen und erfüllen damit eine wichtige Schnittstellenfunktion. Sie zeichnen sich zudem für die Koordination eines Steuerungsgremiums für Digitalisierung verantwortlich, konzipieren mit den relevanten Partnereinrichtungen thematisch fokussierte Workshops und leiten diese.

Ihr Profil:

Die dargelegten Tätigkeiten setzen den Abschluss (mind. mit „gut“) eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums auf Diplom-/Magister- oder Master-Niveau voraus, eine Promotion ist von Vorteil. Sie verfügen über hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet der Digitalisierung, die mit Ihrem Abschluss bzw. der sich daran anschließenden, bestenfalls mehrjährigen, Berufstätigkeit belegt werden können. Sie verfügen zudem über Grundkenntnisse im Programmieren und beherrschen die deutsche und englische Sprache in Wort und Schrift. Eigenständiges konzeptionelles Handeln, hohe Gestaltungskompetenz im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen, die Fähigkeit, sich in hochschulpolitisch anspruchsvollen Kontexten sicher und kommunikativ überzeugend zu bewegen sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten und zu priorisieren, runden Ihr Profil ab. Teamgeist, Belastbarkeit und Flexibilität sind für eine erfolgreiche Aufgabenbewältigung ebenfalls unverzichtbar.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles, interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit enger Anbindung an die Universitätsleitung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 04.03.2019 an Herrn Sebastian Keil, Abteilungsleitung Präsidialbüro, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder an keil@pvw.uni-frankfurt.de

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt. Sollten Sie sich per E-Mail bewerben, bitten wir Sie um Zusammenfassung der Unterlagen ineinem PDF-Dokument.


Am Bereich International Office der Goethe-Universität ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Verwaltungsangestellten für die Abteilung Internationale Partnerschaften und Mobilität
(E9 TV-G-U)

für das Tätigkeitsfeld Beratung und Administration zu Studienaufenthalten im Ausland zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). Die Besetzung der Stelle ist in Teilzeit möglich.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Beratung und Administration zum Studienaufenthalt im Ausland, insbes. Praktikum (u.a. mittels Sprechstunden, Gruppenformaten, Veranstaltungen)
  • Organisation und Administration des DAAD Stipendienprogramms PROMOS (Antrag, Programmumsetzung, Auswahlverfahren, Berichtswesen)
  • Administration spezifischer Direktaustauschprogramme der Goethe-Universität und nationaler Förderprogramme (Bewerbungsverfahren, Stipendienprogramme)
  • Informationsmanagement und Statistik
  • administrative Unterstützung neuer Projekte

Ihr Profil:  

  • Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 27.02.2019 an: Goethe-Universität Frankfurt, International Office, Frau Dr. Rebekka Göh
    ring, 60329 Frankfurt am Main. Per E-Mail senden Sie diese gerne an i.klein@em.uni-frankfurt.de in einem PDF-Dokument. Senden Sie uns bitte keine originalen Dokumente zu, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt. Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Rhode, a.rhode@em.uni-frankfurt.de.

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches und internationales Umfeld in einem aufgeschlossenen Team. Die Goethe-Universität bietet ein breites Angebot zur innerbetrieblichen Weiterbildung an, aber auch die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung außerhalb wird gegeben und unterstützt. Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, eigenem Tarifvertrag und einem kostenlosen Landesticket im Jahr 2019, das zur Nutzung des ÖPNV in ganz Hessen berechtigt. Der Arbeitsplatz ist angesiedelt auf dem Campus Westend, einem der modernsten und schönsten Campusstandorte Deutschlands, im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und bietet ein parkähnliches Umfeld sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Sie verfügen über ein hohes Maß an Service- und Kundenorientierung, haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen- oder Verwaltungsbereich, gerne mit entsprechender Berufserfahrung. Sie sind erfahren in der Administration der einschlägigen weltweiten Mobilitäts- und Stipendienprogrammen, insbesondere der des DAAD und haben Kenntnisse ausländischer Hochschulsysteme, auch durch eigene Auslandsstudien- oder Praktikumserfahrung sowie sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch. Vorausgesetzt wird schließlich der versierte Umgang mit Datenbanken, Office Anwendungen und modernen Kommunikationstechnologien. Eigene Arbeitserfahrung im Bereich eines International Office einer großen Hochschule auf dem Gebiet „Studienaufenthalt im Ausland“, einschließlich eines sicheren Umgangs mit Mobility Online, sind ebenso von Vorteil wie Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Im Bereich Justitiariat der Goethe-Universität wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter
(E8 TV-G-U)

befristet für die Dauer von 2 Jahren in Vollzeit gesucht. Da die Einstellung auf Basis des § 14 Absatz 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören:

  • Durchführung von Mahn- und Insolvenzverfahren der Goethe-Universität
  • organisatorische Unterstützung der Rechtsreferentinnen/Rechtsreferenten, z. B. Erstellen von Schriftsätzen
  • Dokumentation und Büroorganisation

Eine Änderung der Aufgabenbereiche bleibt vorbehalten.

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten mit überzeugendem Abschlusszeugnis
  • sehr gute Kenntnisse in den Microsoft Office-Programmen sowie in Adobe Reader/Acrobat
  • Bereitschaft, sich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten
  • eigenverantwortliche und eigenständige Aufgabenerledigung
  • ausgeprägtes Organisationsvermögen und gute Selbstorganisation, auch in Zeiten hoher Arbeitsbelastung
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Präzision in der Bearbeitung
  • Dienstleistungsorientierung, Gewissenhaftigkeit sowie ein hohes Maß an Eigenmotivation, Zuverlässigkeit und Flexibilität

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens zum 26.02.2019 gerichtet an die Leiterin des Bereichs Justitiariat der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Frau Yvonne Umhey, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main oder per E-Mail an justitiariat@uni-frankfurt.de (max. zwei pdf-Dokumente). Bitte reichen Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in Kopie ohne Hefter, Klarsichthüllen etc. ein, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgen kann. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Kosten von der Goethe-Universität nicht erstattet.


Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Die Abteilung Private Hochschulförderung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Assistentin/Assistenten der Abteilungsleitung
und Finanzkoordinator/in (E9 TV-G-U)

Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des Tarifvertrages für die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (TV-G-U).

Das vielseitige Aufgabengebiet umfasst die Finanzkoordination der Abteilung sowie die Unterstützung des Abteilungsleiters bei allen anfallenden Tätigkeiten für die Akquisition und Betreuung von Förderern der Goethe-Universität und bei administrativen Tätigkeiten und Routineaufgaben. Dazu gehören insbesondere:

  • Finanzkoordination der Abteilung mit Controlling der Ein- und Ausgaben der Abteilung, Budgetüberwachung sämtlicher Konten der Abteilung
  • Planung und Durchführung der finanziellen Abwicklung von Zuwendungsvereinbarungen und Sponsoringverträgen
  • Erstellung von Auswertungen, Übersichten und Statistiken
  • Planung, Koordination, Vor- und Nachbereitung von Terminen des Abteilungsleiters
  • professionelle Erledigung von Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben (u. a. allgemeine Korrespondenz des Abteilungsleiters, Diktat, Post und Beschaffung, Protokollierung von Sitzungen)
  • Unterstützung von Akquisitionsaktivitäten
  • selbstständige Administration der übergreifenden Abteilungstätigkeiten
  • Unterstützung bei der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Erfassen von Kontakten in und Pflege der universitätseigenen Datenbank (Cobra)
  • Unterstützung in der Personalverwaltung

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium (Bachelor of Finance und/oder Diplomabschluss (FH) mit einer verwaltungs-, wirtschafts- oder vergleichbaren Ausrichtung) oder vergleichbare Kenntnisse
  • mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Funktion in privaten Unternehmen und/oder öffentlichen Institutionen
  • fundierte Kenntnisse in Controlling und Projektmanagement
  • Erfahrung im Verfassen von Texten in Verbindung mit sehr guter schriftlicher Ausdrucksfähigkeit
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office (insbesondere Word, Excel, Powerpoint)
  • sicheres und gewandtes Auftreten, ausgeprägtes Organisationstalent
  • Belastbarkeit, Kundenfreundlichkeit, Dienstleistungs- und Teamorientierung sowie ein hohes Maß an Flexibilität
  • Erfahrung im Umgang mit CRM-Datenbanken (Cobra)
  • sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und vielseitiges Tätigkeitsfeld sowie die Mitwirkung in einem engagierten Team in einem Kernbereich der Universität.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden in schriftlicher Form bis zum 13.03.2019 erbeten an Herrn Andreas Eckel, Leiter der Abteilung Private Hochschulförderung, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main, E-Mail: eckel@pvw.uni-frankfurt.de.

Bitte senden Sie keine Originalunterlagen, da Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurückgesandt werden können.


Zur Unterstützung der Abteilung „Forschung und Nachwuchs“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

 Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter
(E9* TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zunächst befristet für zwei Jahre. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). *Hierbei handelt es sich um die sog. „kleine“ E9, mit verlängerten/abweichenden Stufenlaufzeiten und der Enderfahrungsstufe 4.

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgaben umfassen die weitgehend selbständig zu leistende Sachbearbeitung in der Abteilung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Sachbearbeitung im Zusammenhang mit Antragsverfahren für koordinierte Programme und Verbundprojekte. Dies schließt die Beratung in formalen Fragen, Organisation von Antragsprozessen, Organisation sowie formale Vor- und Nachbereitung von Begutachtungsverfahren, Prozessorganisation und Dokumentenmanagement ein. Hinzu kommen die formale Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen. Weiterhin arbeitet die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber im Berichtswesen mit, unterstützt die Abteilungsleitung bei der Budgeterstellung und -kontrolle und ist für die allgemeine Büroorganisation innerhalb der Abteilung zuständig.

Sie verfügen über:

  • Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Kenntnisse, wünschenswert Berufserfahrung in einer Verwaltung, nach Möglichkeit in der Verwaltung einer Hochschule, Wissenschaftseinrichtung oder Forschungsförderorganisation
  • betriebswirtschaftliche sowie haushalts- und zuwendungsrechtliche Kenntnisse
  • gründliche und vielseitige Fachkenntnisse der Förderverfahren, der Bewilligungs- und der Verwendungsrichtlinien in der nationalen Forschungsförderung
  • Flexibilität, Organisationstalent und hohe Projektmanagementkompetenz
  • ausgeprägte Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen
  • überdurchschnittliche Kommunikationskompetenz und sehr gute Ausdrucksweise in mündlicher und schriftlicher Form
  • hohe Kooperationsbereitschaft und Service-Orientierung
  • Englischkenntnisse

Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen in der Verwaltung einer Hochschule, Wissenschaftseinrichtung oder Forschungsförderorganisation.Wir bieten Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit enger Anbindung an die Abteilungsleitung in einem dynamischen, hochmotivierten Team.Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 27.01.2019 unter dem Stichwort SB-Forschung in elektronischer Form an die kommissarische Leiterin der Abteilung, Frau Dr. Kerstin Helfrich, unter: forschung@uni-frankfurt.de