FB02 - Wirtschaftswissenschaften

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


In der Abteilung Geld und Währung (Prof. Nicola Fuchs-Schündeln, Ph.D. und Prof. Dr. Leo Kaas) im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt sind zum 01.09.2020 (evtl. auch früher) drei Stellen für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in
(Post doc)
(E13 TV-G-U) 

zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen (mit der Option auf Verlängerung um bis zu weitere drei Jahre). Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Erwartet wird eigene Forschung im Bereich der quantitativen Makroökonomik, das Vortragen der eigenen Forschungsergebnisse auf internationalen Konferenzen sowie die aktive Mitarbeit an den Aktivitäten der Abteilung Geld und Währung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. 

Die Aufgaben umfassen die Mitarbeit an allgemeinen Forschungsprojekten am Lehrstuhl für Makroökonomie und Entwicklung, welche durch den Leibnizpreis finanziert werden. Ein weiteres Aufgabenfeld liegt in der aktiven Mitarbeit an dem ERC Forschungsprojekt „Macro- and Microeconomic Analyses of Heterogeneous Labor Market Outcomes“. Am Lehrstuhl für Makroökonomik und Arbeitsmärkte wird zudem die Mitarbeit in der Lehre erwartet. 

Voraussetzungen sind ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) mit einer Promotion in Wirtschaftswissenschaften sowie erwiesenem Interesse im Bereich der quantitativen Makroökonomik, insbesondere mit Bezug zu Arbeitsmärkten. Voraussetzungen sind zudem ein starkes Forschungspotential, internationale Erfahrungen sowie Fachwissen in der mikroökonometrischen Analyse und in der numerischen Implementierung quantitativer makroökonomischer Modelle. 

Ihre Bewerbung in englischer Sprache, die neben den üblichen Unterlagen (Anschreiben, ausführlicher Lebenslauf, Zeugniskopien) auch Empfehlungsschreiben von drei Referenzen sowie mindestens eine schriftliche Arbeit enthalten muss, reichen Sie bitte bis zum 24.11.2019 unter EconJobMarket.org ein. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an office.fuchs@wiwi.uni-frankfurt.de 

--------------------------------------------------------------------------------------
 

Translation 

The Department of Money and Macroeconomics (Prof. Nicola Fuchs-Schündeln, Ph.D. and Prof. Leo Kaas) at Goethe University Frankfurt is seeking to fill three 

post-doc positions (m/f/d) 

in quantitative macroeconomics, starting latest on September 1st, 2020. The positions are initially limited to three years, but renewable for up to another three years. 

The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University(TV-G-U). 

Successful applicants are expected to conduct research in the field of quantitative macroeconomics, to present their work at conferences, and to actively support activities in the Department of Money and Macroeconomics at Goethe University Frankfurt. At the Chair of Macroeconomics and Development, the applicants’ tasks will include contributions to research projects funded by the Leibniz Prize and by the ERC grant „Macro- and Microeconomic Analyses of Heterogeneous Labor Market Outcomes. Applicants considered by the Chair of Macroeconomics and Labor Markets are expected to support the chair with teaching tasks. 

Prerequisites are successfully completed academic studies (master degree) with a doctorate in economics. Applicants are expected to conduct research in the broad field of quantitative macroeconomics, and to actively support activities in the Department of Money and Macroeconomics at Goethe University Frankfurt. Applicants should be familiar with quantitative macroeconomic heterogeneous agent models and micro-econometric data analyses. An interest in labor market issues would be a plus. Applicants should show strong research potential, and exhibit international experience. 

Researchers are cordially invited to post their applications (in English only) at the EconJobMarket website (https://econjobmarket.org) together with the usual credentials – CV, letter of motivation, three reference letters, transcripts etc. Deadline: November 24th, 2019. For questions, please write an email to office.fuchs@wiwi.uni-frankfurt.de


An der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere e-Finance, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, der Goethe-Universität Frankfurt ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit) 

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U). 

Die Professur arbeitet eng mit dem E-Finance Lab im House of Finance zusammen. Das E-Finance Lab ist eine Forschungskooperation der Universität Frankfurt und der TU Darmstadt sowie den Praxispartnern Deutsche Börse, DZ Bank Gruppe, Finanz Informatik, IBM, 360T, FactSet und USD AG. 

Die Herausforderung:

Ihre Aufgaben in Forschung und Lehre setzen ein hohes Interesse an Forschungsfragen an der Schnittstelle zwischen der Wirtschaftsinformatik und der Finanzwirtschaft voraus. Dabei stehen Elektronische Finanzmärkte, Börsen- und Auktionssysteme sowie Informationssysteme in Institutionen der Finanzindustrie im Mittelpunkt. In diesen Forschungsgebieten arbeiten Sie zum Beispiel an den Auswirkungen aktueller regulatorischer Umwälzungen, Problemen der Marktmikrostrukturtheorie, der Modellierung neuer Konzepte für „Elektronische Finanzmärkte“ sowie der Analyse von Finanzmarktdaten. In der Lehre unterstützen Sie die Veranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium im Bereich e-Finance und betreuen Master-, Bachelorarbeiten. Ihnen wird Gelegenheit zu selbstbestimmter Forschung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation, gegeben. 

Ihr Profil:

  • Sie haben Ihr wissenschaftliches Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften (idealerweise mit einem oder mehreren der folgenden Schwerpunkte: Finanzwirtschaft, Quantitative Methoden, Ökonometrie oder Wirtschaftsinformatik), des Wirtschaftsingenieurwesens, der Wirtschaftsinformatik oder der Informatik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften mit Prädikat abgeschlossen.
  • Sie besitzen ausgeprägte methodische und formalanalytische Fähigkeiten und haben im Rahmen von Praktika oder eines Beschäftigungsverhältnisses erste praktische Erfahrungen in der Finanzwirtschaft gesammelt.
  • Sie überzeugen durch hohes Engagement, Teamfähigkeit und fachliches Interesse.
  • Kreativität sowie vortrags- und publikationssichere Kenntnisse der englischen Sprache runden Ihr Profil ab. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.11.2019 an Prof. Dr. Peter Gomber, Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere e-Finance, c/o Jasmin Bajrektarevic, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main.