FB10 - Neuere Philologien

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Fachbereich Neuere Philologien, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.04.2023 die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E 13 TV-G-U, halbtags)

befristet für die Dauer von drei Jahren (bis 31.03.2026) zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags
(TV-G-U).

Die Aufgaben liegen im Bereich der universitären Forschung und Lehre. Die Stelle gibt Gelegenheit zur selbstbestimmten Forschung, insbesondere zur Weiterqualifikation durch eine Promotion. Der Umfang der Lehrverpflichtung beträgt 2 LVS.

Einstellungsvoraussetzung ist ein qualifizierter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft. Erwartet werden gute Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch, Erfahrungen in digitaler Recherche, Initiative, gute Kontaktfähigkeit sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit an der Konzipierung von Drittmittelprojekten.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 06.02.2023 an: Prof.'in Dr. Dr. Judith Kasper, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Norbert-Wollheim-Platz 1, Fach 26, 60629 Frankfurt am Main.


Am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen, Fachbereich Neuere Philologien, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.04.2023 die Stelle für eine*n

 Wissenschaftlichen Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E 13 TV-G-U)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Aufgaben: Mitarbeit in Forschung und Lehre in der sprachwissenschaftlichen Abteilung des Instituts für romanische Sprachen und Literaturen (Professur für iberoromanische Sprachwissenschaft). Eigene Lehrtätigkeit (6 LVS) im Bereich der spanischen und/oder portugiesischen Sprachwissenschaft. Prüfungstätigkeit in allen Modulbereichen (Bachelor), Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Gelegenheit zu selbstbestimmter Forschung und zur wissenschaftlichen Qualifikation (Habilitation) ist gegeben.

Einstellungsvoraussetzungen: abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion im Bereich der romanischen Sprachwissenschaft, sehr gute Sprachkenntnisse des Deutschen sowie des Spanischen und/oder Portugiesischen. Erwünscht sind Lehrerfahrungen im Bereich der romanistischen Linguistik und Erfahrungen in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien (im Original und ggf. beglaubigten Übersetzungen ins Deutsche oder Englische), ggf. Schriftenverzeichnis, Liste der universitären Lehrveranstaltungen im Bereich der romanistischen Linguistik) senden Sie bitte in elektronischer Form bis zum 31.01.2023 an Prof. Dr. Esther Rinke, E-Mail:

Esther.Rinke@em.uni-frankfurt.de.

Translation:

 

The Department of Romance Languages and Literatures, Faculty of Modern Languages, at Goethe University Frankfurt invites applications for one position as

Researcher (m/f/d)
(E 13 TV-G-U)

to be filled on the 01.04.2023. The position will be limited for three years with the possibility of extension. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U).

Tasks: The successful candidate is expected to actively participate in linguistic research and teaching activities of the Department of Romance Languages and Literatures. Teaching load is 6 teaching hours per week (three courses per semester) in the field of Portuguese and/or Spanish Linguistics. Participation in examinations, in organizational tasks and in research activities is expected. The position will be conducive to the realization of a postdoc project or further scientific qualification.

Requirements: Applicants should hold a Master and PhD in linguistics or Romance Studies. An excellent command of German, Portuguese and/or Spanish is required. Teaching experience in the field of Romance linguistics and previous experience with academic self-government are an advantage.

Candidates interested in the position are requested to submit their applications, accompanied by the usual documents (cover letter, CV, academic degrees (if necessary with a certified translation to English or German), list of university courses in Romance linguistics and list of publications, including all documents in a single PDF file until 31.01.2023 to Prof. Dr. Esther Rinke, email:

Esther.Rinke@em.uni-frankfurt.de.


An der Goethe-Universität Frankfurt am Institut für Skandina- vistik des Fachbereichs Neuere Philologien ist zum 01.04.2023 die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E 13 TV-G-U, halbtags)

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingrup- pierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Was erwarten wir von Ihnen: Engagement in Lehre und For- schung, eigenständige Forschung mit dem Ziel der Promotion o- der Habilitation in der Neueren Skandinavistik sowie die Mithilfe bei administrativen Aufgaben. Die Unterstützung bei der Lehre des Instituts wird ebenso erwartet wie Zuarbeiten zu den For- schungsschwerpunkten der Professur für Neuere skandinavische Literatur und Kultur.

Ihr Profil: Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftli- ches Hochschulstudium oder äquivalentes Studium im Fach Skan- dinavistik/nordische Philologie sowie literatur- und kulturwissen- schaftliche Kenntnisse, bevorzugt mit einem Schwerpunkt auf Li- teratur und Ökologie.

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 29.01.2023 per E-Mail in einer PDF-Datei an Prof. Dr. Frederike Felcht  
(felcht@em.uni-frankfurt.de). Bitte schicken Sie neben den übli- chen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Lehrevaluationen) auch eine zehn- bis fünfzehnseitige Textprobe ein (z.B. ein Kapitel Ihrer Masterarbeit, falls noch keine Publikati- onen vorliegen).

Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Bewerbungskosten er- statten können