FB11 - Geowissenschaften / Geographie

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Im Rahmen der DFG-Forschergruppe GlobalCDA ist in der Arbeitsgruppe Hydrologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/m/d)
für globale hydrologische Modellierung
(Doktorand*in)
(E13 TV-G-U) 

befristet für drei Jahre zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Arbeitsgruppe Hydrologie gehört zu den weltweit führenden Forscher*innengruppen in der Quantifizierung der globalen Wasserressourcen und ihrer Nutzung unter dem Einfluss des globalen Wandels. Mit Hilfe des globalskaligen hydrologischen Modells WaterGAP forscht sie an einer verbesserten Charakterisierung von Wasserknappheit und wasserbezogener Risiken aufgrund von Klimavariabilität und der anthropogenen Beeinflussung der Wasserressourcen, insbesondere durch Wassernutzung und Klimawandel. 

Die*Der Doktorand*in wird im Rahmen der interdisziplinären DFG-Forschungsgruppe GlobalCDA (Understanding the global freshwater system by combining geodetic and remote sensing information with modelling using a calibration/data assimilation approach, globalcda.de) tätig werden. Sie*Er wird sich auf die Weiterentwicklung eines globalen gradientenbasierten Grundwassermodells und dessen Integration in WaterGAP konzentrieren, unterstützt von einer Expertin aus den USA, die als Mercator Fellow am Projekt beteiligt ist, sowie durch einen Informatiker, der das globale Grundwassermodell entwickelt hat. Damit wird insbesondere eine verbesserte Simulation der Interaktion zwischen Oberflächengewässern und dem Grundwasser angestrebt, die für die Abschätzung der erneuerbaren Grundwasserressourcen und der Lebensbedingungen von Süßwasserbiota wichtig ist. Darüber hinaus ist sie*er für die Verbesserung der Stausee-Modellierung in WaterGAP zuständig. 

Bei Ihrer Arbeit können Sie auf die Hilfe Ihrer Kolleg*innen sowie der Arbeitsgruppenleiterin zählen. Spezifische Aktivitäten der Forschungsgruppe werden den interdisziplinärem Wissenstransfer und die professionelle Entwicklung der Nachwuchswissenschaftler*innen fördern. Zudem stehen Ihnen die vielfältigen Unterstützungs- und Fortbildungsmöglichkeiten der Graduiertenakademie GRADE der Goethe-Universität offen. 

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterstudium) in den Fächern Informatik, Geodäsie, Hydrologie, Hydrogeologie, Meteorologie, Physische Geographie, Umweltwissenschaften, Bauingenieurwesen oder ähnlichem, das mit mindestens der Note 2,0 abgeschlossen wurde. Essentiell sind sehr gute Kenntnissen in der Programmierung, Modellierung und Datenanalyse sowie sehr gute analytische Fähigkeiten. Hydrologische Kenntnisse sind wünschenswert. Zu uns passen Menschen mit Eigeninitiative und Freude an der Teamarbeit. 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung einschließlich Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, Abstract der Masterarbeit sowie Kontaktinformationen für zwei Referenzen (per E-Mail als ein PDF-Dokument) bis zum 31.05.2021 an Prof. Dr. Petra Döll (p.doell@em.uni-frankfurt.de, http://www.uni-frankfurt.de/ 45217668/dl).

Translation

 

Within the DFG research unit „GlobalCDA“, the Chair of Hydrology at Goethe University Frankfurt invites applications for the three-year position of 

Research Scientist (m/f/d)
for Global Hydrological Modelling
(Ph.D. student)
(E13 TV-G-U) 

The position will be filled as early as possible. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U). 

The Working Group Hydrology is a worldwide leading research group in the field of global hydrological modelling. Applying and further developing the global water resources and use model WaterGAP, a major aim is to achieve an improved assessment of water scarcity and water-related risks due to climate variability and human impacts, in particular water use and climate change. 

The Ph.D. student will be part of the interdisciplinary DFG research unit GlobalCDA (Understanding the global freshwater system by combining geodetic and remote sensing information with modelling using a calibration/data assimilation approach, globalcda.de). She*He will continue the development of a global gradient-based groundwater model and its implementation into WaterGAP. This will be supported by an expert from USA who is involved in the project as Mercator Fellow as well as by the computer scientist who developed the global groundwater model. This research is expected to result in particular in an improved simulation of the interaction between surface water bodies and the groundwater, which is important for assessing renewable groundwater resources and the well-being of freshwater biota. Furthermore, the Ph.D. student will improve the modelling of man-made reservoirs in WaterGAP. 

For your research, you can count on your colleagues and the working group leader. Specific activities in the research unit support interdisciplinary knowledge transfer and your professional development. Further training and support is offered by the graduate academy GRADE of Goethe University. 

A prerequisite for hiring is a Master degree in computer science, geodesy, hydrology, hydrogeology, meteorology, physical geography, environmental science, civil engineering or a similar discipline (minimum grade of 2.0). Very good knowledge of programming, modelling and data analysis and very good analytic skills are essential. Hydrological knowledge is a plus. Persons who are enthusiastic about research, show initiative and enjoy working in a team would fit well into our working group. 

Please send your application until 31.05.2021 by email as a single pdf file containing the cover letter (including motivation and fit), curriculum vitae, certificates, abstract of Master thesis and the contact details of two references to Prof. Dr. Petra Döll (p.doell@em.uni-frankfurt.de, http://www.uni-frankfurt.de/45217668/dl).


Am Institut für Atmosphäre und Umwelt des Fachbereichs Geowissenschaften/Geographie ist im Arbeitskreis Atmosphärische Umweltanalytik zum 01.08.2021 die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U, 50%-Teilzeit) 

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Was erwarten wir von Ihnen

Kreative Mitwirkung an der Forschung in dem Emmy Noether-Projekt „Aerosol Loadings in the Future Atmosphere (ALFA)“, Enthusiasmus in der Forschung zu atmosphärischem Aerosol, Interesse für chemische Prozesse in der Atmosphäre, Zuverlässigkeit und Teamwork sowie gegenseitiges Coaching in der Arbeitsgruppe. Reisebereitschaft zur Teilnahme an Messkampagnen im In- und Ausland wird vorausgesetzt. Forschungsergebnisse sollen auf nationalen und internationalen Konferenzen präsentiert sowie in wissenschaftlichen Fachzeitschriften publiziert werden. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Charakterisierung und Anwendung einer neuen massenspektrometrischen Methode zur online-Messung von organischen Spurenstoffen in sekundärem organischem Aerosol (https://doi.org/10.1021/acs.analchem.8b00671). Mit dieser Methode sollen zunächst in Laborexperimenten chemische Transformationsprozesse in der kondensierten Phase gemessen werden. Inwiefern solche Transformationsprozesse in der Umwelt stattfinden, soll mittels vergleichender Messungen zwischen Labor- und Feldversuchen untersucht werden. Die zentrale Frage wird hierbei sein, inwiefern organische und anorganische Spurenstoffe in komplexen Mischungen miteinander reagieren und wie relevant diese Prozesse unter zukünftigen Emissionsszenarien erscheinen. 

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach (analytische) Chemie oder Umweltwissenschaften und haben solide Grundkenntnisse in atmosphärenchemischen Prozessen. Idealerweise haben Sie erste Erfahrung mit hochauflösender (Orbitrap)-Massenspektrometrie. Sie sind in der Lage große Datensätze mit entsprechender Software (Matlab oder Python) auszuwerten und zu interpretieren. Gute Kenntnisse in Englisch (Sprache und Schrift) sind von zentraler Bedeutung. 

Was wir Ihnen bieten

In einem dynamischen Team haben Sie die Möglichkeit zur Promotion in einem zukunftsrelevanten Forschungsgebiet. Sie sammeln Erfahrung in der organischen Spurenanalytik und knüpfen (inter-)nationale Kontakte auf dem Gebiet der Atmosphären- und Umweltchemie. Als Mitglied in der Graduiertenakademie der Goethe-Universität (GRADE) haben Sie Zugang zu einer Vielzahl an individuellen Trainingsprogrammen und somit die Möglichkeit zur persönlichen Weiterqualifizierung. 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Zeugnisse, CV, Referenzen) senden Sie bitte bis zum 31.05.2021 als ein PDF per E-Mail an Prof. Dr. Alexander Vogel: vogel@iau.uni-frankfurt.de

Translation

At the Institute for Atmospheric and Environmental Sciences of the Department of Geosciences/Geography at the Goethe-University in Frankfurt am Main we seek, as a member of the working group "Atmospheric Environmental Analytics", a 

PhD student (m/f/d)
(E13 TV-G-U, 50% part-time) 

for a period of three years, starting in August 2021. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U). 

What do we expect from you?

Creative involvement in the research of the Emmy Noether-group on "Aerosol Loadings in the Future Atmosphere". Enthusiasm for the chemical characterization of atmospheric aerosols. Curiosity for understanding chemical processes in the atmosphere. Reliability and team spirit, mutual coaching in the work group. Pro-active participation in measurement campaigns in Germany and abroad. Presenting research results at national and international conferences as well as publishing in peer-reviewed scientific journals.

Your task is the characterization and application of an online-mass spectrometry technique (https://doi.org/10.1021/acs.analchem.8b00671) for highly time-resolved measurements of secondary organic aerosol (SOA) composition. You will perform laboratory experiments to investigate chemical transformation reactions in the (aerosol) particle phase. We aim at molecular-resolved comparison between lab and field studies in order to identify characteristic composition pattern, enabling a better understanding of SOA formation in the atmosphere. A central question of your research is how organic aerosol interacts with inorganic pollutants, and how this chemistry will change under future emission scenarios. 

Your profile

You have a university degree (MSc) in chemistry, physics or environmental sciences with basic knowledge in atmospheric chemistry. You made your first experience with high-resolution (Orbitrap) mass spectrometry. You are able to handle, evaluate and interpret large datasets with adequate software (e.g. Matlab or Python). Strong communication skills in English (oral and written) are crucial. 

What we can offer

Being part of a dynamic team, you have the opportunity to graduate as a Ph.D. (Dr. rer. nat.) in a future-oriented research area. You will gain experience in organic trace analysis using state-of-the-art mass spectrometry and establish international contacts in the field of atmospheric and environmental research. As a member of the Graduate Academy of the Goethe-University Frankfurt (GRADE), you have access to a variety of individual training programs (e.g. language courses) and thus the opportunity for further personal education. 

Please send your application with the usual documents (letter of motivation, certificates, CV, references) as one PDF by e‑mail to Prof. Dr. Alexander Vogel: vogel@iau.uni-frankfurt.de. Application deadline is 31st May 2021.