FB13 - Physik

Fachbereich auswählen:

FB 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Am Physikalischen Institut, Fachbereich Physik, der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist, vorbehaltlich der Mittelbewilligung, zum 01.06.2020 die Stelle für eine*n 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)
(E13 TV-G-U) 

befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). 

Die Aufgaben umfassen die Mitarbeit im Verbundforschungsprojekt „In-Situ-WIND - In-situ Monitoring von Grouted Joints bei Offshore-Windenergieanlagen“. Im Rahmen des Forschungsprojekts werden Sensorsysteme für die Strukturüberwachung von Gründungsstrukturen von Offshore-Windenergieanlagen entwickelt und deren Leistungsfähigkeit im Rahmen von Großexperimenten sowie Feldstudien validiert. 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Entwicklung und Charakterisierung von Radarantennen und Radarsystemen
  • Entwicklung und Validierung von numerischen Simulationsmodellen
  • Durchführung von Großexperimenten im Labor und bei Offshore-Windenergieanlagen
  • Herleitung neuartiger Signalverarbeitungsverfahren und anwendungsorientierter Einsatz von KI-Verfahren
  • Publikation der Forschungsergebnisse
  • Unterstützung bei koordinatorischen Aufgaben (vornehmlich in deutscher Sprache) 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit sehr gutem Studienabschluss (M.A oder äquivalent) im Bereich Ingenieurwissenschaften, Informatik oder Physik
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich der Hochfrequenztechnik, insbesondere Antennensysteme
  • sehr gute Programmierkenntnisse, insbesondere Python und Matlab
  • Erfahrungen im Bereich der Messtechnik und Radartechnik
  • sehr gute Sprachkenntnisse (deutsch und englisch) 

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, CV, wissenschaftliche Publikationen) richten Sie bitte per E-Mail bis zum 07.04.2020 an Dr.-Ing. Jochen Moll, Physikalisches Institut, Goethe-Universität, Max-von-Laue-Str. 1, 60438 Frankfurt am Main, E-Mail moll@physik.uni-frankfurt.de