Publikationen und Vorträge

Publikationen

[Stand 01/2018]

  1. Monographie

 

  • Die virtuelle Interlinearversion. Walter Benjamins Übersetzungstheorie und -praxis, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2014.

 

  1. Herausgaben
  • Kommentar und Säkularisierung in der Moderne. Vom Umgang mit heiligen Texten, Paderborn: Wilhelm Fink 2017 (hg. mit Yael Almog u. Daniel Weidner).
  • Heilige Texte in der Moderne: Lektüren, Praktiken, Adaptionen. Interjekte 11 (Berlin 2017) (hg. mit Yael Almog u. Daniel Weidner); Volltext unter http://www.zfl-berlin.org/publikationen-detail/items/heilige-texte-in-der-moderne.html (DOI: 10.13151/IJ.2017.11).
  • Allegorien des Liebens. Liebe – Literatur – Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015 (hg. mit Karin Peters).
  • Das Heilige (in) der Moderne. Denkfiguren des Sakralen in Philosophie und Literatur des 20. Jahrhunderts, Bielefeld: transcript 2013 (hg. mit Héctor Canal, Maik Neumann u. Hans-Joachim Schott).
  • Thinking in Constellations. Walter Benjamin in the Humanities, Newcastle-upon-Tyne: Cambridge Scholars 2018 (hg. mit Nassima Sahraoui).
  • [in Vorbereitung] Nebulous Affinities: Walter Benjamin’s Jewishness Revisited, Berlin/New York: De Gruyter 2018 (= Perspectives on Jewish Texts and Contexts Bd. 6) (hg. mit Orr Scharf)

 

  1. Aufsätze in Fachzeitschriften
  • “(Under-)Standing For Oneself”, in: Philosophy Today 61:4 (2018) (Special Issue: Werner Hamacher In Memoriam).
  • „Hebrew, Jewishness, And Love: Translation in Gershom Scholem’s Early Work”, in: Naharaim 9:1-2 (2015), S. 151-178.
  • „Engel: Figuren der Sprache“, in: Weimarer Beiträge 60:2 (2015), S. 568-580.
  • „Ursprung/Urszene: Ein Schlüsselbegriff der Kulturwissenschaft“, in: Trajekte 31 (2015), S. 4-15 (mit Yael Almog und Sigrid Weigel).
  • „Weltliteratur und Weltreligion: Philologie und die Entdeckung fremder Kulturen um 1800“, in: Kritische Ausgabe 28 (2015), S. 67-72 (mit Yael Almog).
  • „Mord und Totschlag im Kommentar. Zu Vladimir Nabokovs Pale Fire“, in: Trajekte 32 (2015), S. 34-38.

 

  1. Handbuchartikel
  • „Übersetzung“, in: Daniel Weidner (Hg.): Metzler Handbuch Literatur und Religion, Stuttgart: Metzler 2016, S. 225-230.
  • „Liebe“, in: Daniel Weidner (Hg.): Metzler Handbuch Literatur und Religion, Stuttgart: Metzler 2016, S. 385-390.
  • „Love (Literature)“, Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR), Berlin/New York: de Gruyter 2016.
  • „Marriage (Literature)“, Encyclopedia of the Bible and Its Reception (EBR), Berlin/New York: de Gruyter 2016.
  1. Aufsätze in Sammelbänden
  • „The Diabolic Logic of logos. Towards a Hermeneutics of Hell in Goethe’s Faust”, in: Gregor Thuswaldner/Dan Russ (Hg.): The Hermeneutics of Hell: Visions and Representations of the Devil in World Literature, New York: Palgrave Macmillan 2017, S. 115-142.
  • “Zwischen Theologie und Philologie? Zum Kommentar bei Walter Benjamin”, in: Yael Almog/Caroline Sauter/Daniel Weidner (Hg.): Kommentar und Säkularisierung in der Moderne. Vom Umgang mit heiligen Texten, Paderborn: Wilhelm Fink 2017, S. 81-90.
  • „Liebe und/als Allegorie: Das Hohelied und seine Deutung in Umberto Ecos Der Name der Rose(1980)“, in: Florian Priesemuth/Dörte Linke/Rosa Schinagl (Hg.): Sprachen des Unsagbaren. Zum Verhältnis von Theologie und Gegenwartsliteratur, Berlin: Springer SV 2016, 141-164.
  • Fou-lologie. Vladimir Nabokovs Lolita und Albert Cohens Belle du Seigneur”, in dies./Karin Peters (Hg.): Allegorien des Liebens. Liebe – Literatur – Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, S. 223-242.
  • „Allegorien des Liebens. Eine Einleitung”, in dies./Karin Peters (Hg.): Allegorien des Liebens. Liebe – Literatur – Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, S. 7-15.
  • „Schleppen und Schleifen“, in Christine Kutschbach/Falko Schmieder (Hg.): Von Kopf bis Fuß. Bausteine zu einer Kulturgeschichte der Kleidung, Berlin: Kadmos 2015, S. 78-83.
  • „The Ghost of the Poet. Lament in Walter Benjamin‘s Early Theory, Poetry, and Translation”, in Ilit Ferber/Paula Schwebel (Hg.): Lament in Jewish Thought. Philosophical, Theological, and Literary Perspectives, Berlin/New York: de Gruyter 2014, S. 205-220.
  • „Fremdheit (in) der Sprache. Über Übersetzung und Übersetzbarkeit (Benjamin, Derrida)“, in Vera Viehöver/Regina Scholvin-Nörtemann (Hg.): Kolmar übersetzen: Studien zum Problem der Lyrikübertragung, Göttingen: Wallstein 2014, S. 35-52.
  • „Passagen: Zu einer Denkfigur des Zwischen bei Walter Benjamin“, in Ingrid Lachény /Henning Fauser/Bérénice Zunino (Hg.): Le passage – Der Übergang. Esthétique du discours, ècritures, histoires et réceptions croisées – Diskursästhetik, Schreibverfahren, Perspektiven und Rezeptionen, Bern u.a.: Lang 2013, 159-170.
  • „In Babel: Kon(tra)fusion der Sprache in Joyces Finnegans Wake“, in dies. et al. (Hg.): Das Heilige (in) der Moderne. Denkfiguren des Sakralen in Philosophie und Literatur des 20. Jahrhunderts, Bielefeld: transcript 2013, S. 255-277.
  • „A la recherche de la langue perdue: l‘autiographie auto-traduite de Georges-Arthur Goldschmidt“, in: Dagmar Schmelzer/Magdalena S. Mancas (Hg.): Der espace autobiographique und die Verhandlung kultureller Identität, München: Meidenbauer 2012, S. 105-117.
  • „Theopoetologie. Absenz und Präsenz Gottes in Benjamins Baudelaire-Übertragungen“, in: Peter Krilles/Anke Grutschus (Hg.): Figuren der Absenz – Figures de l'absence, Berlin: Frank & Timme 2010, S. 143-158.
  • „’Sept monstres hideux’. Das Monströse zwischen Baudelaire und Benjamin“, in: Georg Mein/Achim Geisenhanslüke (Hg.): Monströse Ordnungen. Zur Typologie und Ästhetik des Anormalen, Bielefeld: transcript 2009, S. 571-596.

 

Im Erscheinen:

  • “Dichterisches Denken. Benjamins Baudelaire”, in: Nadine Werner/Jessica Nitsche (Hg.): Walter Benjamins Entwendungen, Paderborn: Wilhelm Fink 2018 [eingereicht].
  • „Prekäre Passage. Walter Benjamins Passagenexposés auf Deutsch und auf Französisch“, in: Stefan Willer/Andreas Keller (Hg.): Selbstübersetzung als Wissenstransfer, Berlin: Kadmos 2018 [eingereicht].
  • „Scholem als Übersetzer und Übersetzungstheoretiker“, in: Daniel Weidner/Andreas B. Kilcher (Hg.): Gershom Scholem – Bausteine zu einer intellektuellen Biographie, Göttingen: Wallstein 2018 [eingereicht].

Übersetzungen und Rezensionen

 

  • Rezension zu Friedrich Balke, Bernhard Siegert, Joseph Vogl (Hgg.): Medien des Heiligen. Archiv für Mediengeschichte 15 (2015), in: Weimarer Beiträge 2/2016.
  • Übersetzung von Michael W. Jennings: „Der Wille zur Apokatastasis: Patristik und esoterisches Judentum in Walter Benjamins später theologischer Politik.“ Aus dem Englischen von Nassima Sahraoui und Caroline Sauter. In: Kyung-Ho Cha (Hg.): Aura und Experiment. Wissensgeschichte mit Walter Benjamin, Wien/Berlin : Turia + Kant 2017.

Übersetzung von Hent de Vries: „Das Wunder des tanzenden Balls. Walter Benjamin, mechanischer Mystizismus.“ Aus dem Englischen von Caroline Sauter. In: Kyung-Ho Cha (Hg.): Aura und Experiment. Wissensgeschichte mit Walter Benjamin, Wien/Berlin : Turia + Kant 2017.

 

Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

[Stand 01/2018]

  • Walter Benjamin and the Study of Images and Imaging; Panel, Intl. Walter Benjamin Society Conference, University of Oxford, UK; 24.-27.9.17. (mit Andrew Webber, Cambridge)
  • Violence in Philosophy and Literature III: Thinking and Writing Disruption, Internationaler Workshop, ZfL Berlin, 23./24.09.2016 (mit Ilit Ferber, Tel Aviv University; Adam Lipszyc, Poln. Akademie d. Wissenschaften Warschau; Nassima Sahraoui, Frankfurt).
  • Heilige Texte. Nachleben und Wiederkehr einer Denkfigur in der Moderne, Internationale Tagung, ZfL Berlin, 15.-17.06.2016 (mit Daniel Weidner und Yael Almog, ZfL Berlin).
  • The Bible in Modernity, Panel, ACLA 2016, Harvard University, USA; 17.-20.03.2016 (mit Jenny Haase, Stanford University/HU Berlin).
  • Texte über Texte. Säkularisierung des Kommentars in der Moderne, ZfL Berlin, 25.-26.06.2015 (mit Daniel Weidner und Yael Almog, ZfL Berlin).
  • Resurrections: The Politics of St. Paul’s Afterlife, Internationaler Workshop, ZfL Berlin, 13.10.2014 (mit Yael Almog, ZfL Berlin).
  • Allegorien des Liebens. Liebe – Lettern – Lesen, Internationaler Workshop, JGU Mainz, 25./26.07.2013 (mit Karin Peters, JGU Mainz).
  • Benjamin’s Constellations, Panel, ACLA 2013, University of Toronto, Kanada, 4.-7.04.2013 (mit Nassima Sahraoui, GU Frankfurt).
  • Das Heilige in Literatur und Kulturtheorie der Moderne, Forschungskolloquium, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 6./7.8. 2011 (mit Héctor Canal, Maik Neumann, Hans-Joachim Schott).

 

Vorträge

[Stand 01/2018]

2018

  • „Allegories of Loving: The Song of Songs between Literature and Theology“, Harvard University, USA; 2.2.2018.

2016

  • „Love, Poetry and Innerlichkeit in Hermann Cohen“, International Workshop Innerlichkeit and Modernity, Zentrum Jüdische Studien Berlin, 28./29.01.2016
  • „Babel in Modernity – Kafka and Joyce “, ACLA 2016; panel: The Bible in Modernity, Harvard University, USA; 17.-20.03.2016.
  • „Liebe und/als Allegorie: Das Hohelied und seine Deutung in Umberto Ecos Der Name der Rose (1980)“, Ringvorlesung Sprachen des Unsagbaren: Zum Verhältnis von Theologie und Gegenwartliteratur, HU Berlin, 02.05.2016.
  • „Walter Benjamins ‚Gorgonenblick der Fremdheit‘“, Gastvortrag im Projektseminar Walter Benjamin: Der Engel im Koffer, Weißensee Kunsthochschule, Berlin, 01.06.2016.
  • „Translation Theory and Practice in Walter Benjamin and Gershom Scholem“, MLA International Symposion; HHU Düsseldorf, 23.06.2016.
  • „Die Bibel und/als Weltliteratur“, Ringvorlesung Kanon und Kritik, Goethe-Universität Frankfurt a.M., Institut für AVL, 13.07.2016.
  • Merci und Mercy. Zur Pflicht und Schuldigkeit des Übersetzens nach Jacques Derrida“, Workshop Denkbilder der Übersetzung, ICLA 2016, 21.-27.07.2016, Universität Wien.
  • „Disruptive Love (Deconstructing Rosenzweig)“, Internationaler Workshop Thinking and Writing Disruption, ZfL Berlin, 23.09.2016.

 

2015

  • “Nach(leben von) Babel: Eine Metapher der Übersetzungstheorie”, Öffentliche Probevorlesung für eine Assistenzprofessur für Übersetzungswissenschaft (traductologie), Université de Lausanne, Schweiz, 02.03.2015. (= Listenplatz 3)
  • „Love and Marriage, Friendship and Experience: Elective Affinities between Benjamin, Kant, and Goethe”, International Conference Walter Benjamin: Enlightenment and Secularization, Universidad Nacional de San Martín (UNSAM), Buenos Aires, Argentinien, 13.03.2015.
  • “Scholem as a translator and as a translation theorist”, Workshop Praise and Mourning. Poetics, Philosophy and Theology in the Early Writings of Gershom Scholem, Tel Aviv University, Israel, 10.-13.05.2015.
  • Wort and Mord. Space and Violence in Nabokov’s Pale Fire.” Workshop Space and Violence, Polish Academy of Science, Warschau, Polen, 25./26.09.2015.
  • Secret theology of worldly philology? Bibel und Weltliteratur in der (post-)modernen Literaturtheorie.” Jahrestagung Die Wiederkehr der Religionen und die Kulturwissenschaften, ZfL Berlin, 29.10.2015.
  • Paysage fantomatique. Benjamin’s Dreams“, IWBS Conference 2015: Space and Spatiality, Jerusalem/Tel Aviv, 13.-16.12.2015.

 

2014

  • „Prekäre Passage. Zu Walter Benjamins Passagenexposés auf Deutsch (1935) und Französisch (1939)“, Tagung Selbstübersetzung als Wissenstransfer/Self-Translation as Transfer of Knowledge; ZfL Berlin, 28.11.2014.
  • “Sym-bolism and Dia-bolism. Towards a Hermeneutics of Hell in Goethe’s Faust”; NECCL, Gordon College; Wenham, MA (USA), 8.11.2014.
  • “Paulus, Agamben, Benjamin – und der Rest”, International Workshop Resurrections: The Politics of Paul’s Afterlife, ZfL Berlin, 13.10.2014
  • “Tableaux parisiens: Baudelaire, Benjamin und die Bohème”, Öffentlicher Vortrag, Galerie La Brique, Frankfurt a.M., 23.05.2014.

2013

  • Wortloses Lied das Worte nicht ermessen: Towards a Poetics of Lament in Benjamin‘s Theory, Poetry, and Translation“; International Conference Klage/Eicha: Lament in Jewish Thought; Institute of Jewish Studies, University of Antwerp, Belgien; 6.-8.02.2013.
  • „Die auctoritas des Todes: Erzählen als Trauerritual bei Walter Benjamin“, Tagung Öffentliche Trauer zwischen Familie, Ritual und Staat, ZfL Berlin, 12./13.7.2013.
  • Fou-lologie. Vladimir Nabokovs Lolita und Albert Cohens Belle du Seigneur“, Internationaler Workshop Allegorien des Liebens. Liebe Lettern Lesen, JGU Mainz, 25./26.07.2013.
  • “Benjamins Baudelaire”, Expertentag Literarisches Übersetzen, JGU Mainz, 9.11.2013.
  • “Sterben, Geschichte(n). Zum Nachleben Fritz Heinles in Benjamins Dichtungstheorie”, Internationale Tagung der IWBS: Über den Begriff der Geschichte/Geschichte schreiben, Goethe-Universität Frankfurt a.M., 12.-15.12.2013.

2012

  • „Übersetzbarkeit. Überlegungen aus sprachphilosophischer Perspektive“, Internationale Tagung Gertrud Kolmar übersetzen: Theorie und Praxis, Berlin/Falkensee, 15.03. 2012.
  • „Fremdheit (in) der Sprache: Übersetzungstheorie bei Derrida und Benjamin“; Vorlesung als Gastdozentin bei der Summer School Literaturübersetzen, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 1.-3.8.2012.
  • „Passage/passage: Mit Benjamin und Aragon zu Derrida“, Deutsch-französisches Forschungskolloquium Le passage – Der Übergang; Atelier GIRAF; Maison Heinrich Heine, Paris, 24.11.2012.

2011

  • „Fest der ungesäuerten Sprache: Saint-John Perse, Walter Benjamin, Exodus.“ Forschungskolloquium Das Heilige in Literatur und Kulturtheorie der Moderne, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 7.8. 2011.
  • „Am Baum des Heiligen Textes: Kommentar und Übersetzung bei Walter Benjamin.“ IWBS Conference Schrift – Script: Writing and Image Character in the Work of Walter Benjamin, panel: “Benjamin and Religion”, Princeton University, USA, 3.11.2011.

2010

  • „Benjamin’s Heinle Sonnets – Memories of a Friend(ship).“ 41st NeMLA Convention, panel: Walter Benjamin and Memory, McGill University, Montréal, Québec, 11.4. 2010.

2009

  • „Benjamin, Baudelaire und das Übersetzen.” Universitätsöffentlicher Gastvortrag am Institut für germanistische Philologie und Linguistik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 05.02.2009.
  • „Holde Geschöpfe und der kleine Liebesgott: Shakespeare-Sonette, übersetzt.“ Festvortrag zur Verabschiedung von Hans-Werner Scharf, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 06.02.2009.
  • „’La divine étincelle est partie.’ Absenz und Präsenz Gottes in Walter Benjamins Baudelaire-Übertragungen.“ Deutsch-französisches Forschungskolloquium Figures de l’Absence, Université Paris III – Sorbonne Nouvelle/Maison Heinrich Heine, 20.3.2009.
  • „Theologie in/der Übersetzung: Benjamins Baudelaire.“ Internationale Tagung der IWBA/IWBG: „Walter Benjamins ‚Treue’ – True to Walter Benjamin?“, zwei Vorträge in den Sektionen Korrespondenzen und Übersetzungen und Umschreibungen; Universiteit Antwerpen, Institute for Jewish Studies, 15./17.9. 2009.
  • „A la recherche de la langue d‘enfance. Sur l’autobiographie auto-traduite de Georges-Arthur Goldschmidt.“ XXXI. Romanistentag, Sektion Autobiographie und Kultur, Bonn, 27.9.2009.

2008

„Monster übersetzen. Walter Benjamins Übertragung von Baudelaires Les Sept Vieillards.“ Tagung der Unité de Recherche IPSE: Monströse Ordnungen und Schwellenfiguren. Literalität und Liminalität III. Université du Luxembourg, 31.10.2008.