Publikationen und Vorträge

Publikationen

[Stand 05/2021]

Monographie

  • Die virtuelle Interlinearversion. Walter Benjamins Übersetzungstheorie und -praxis, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2014.

Aufsätze in Fachzeitschriften (Peer-Reviewed Journals)

  • “Juego lingüístico/juego amoroso. Erótica como poesía (desde la lactura hamacheriana de Milton)”, in: Revista de Humanidades 42 (2020), S. 77-87. (Übers. v. Niklas Bornhauser)
  • “Writing (in) Love: Goethe’s Book of Zuleika and the Song of Songs”, in: Publications of the English Goethe Society (PEGS) 87:3 (2018) (Best Paper Prize of the English Goethe Society 2019)
  • “(Under-)Standing For Oneself”, in: Philosophy Today 61:4 (2018) (Special Issue: Werner Hamacher In Memoriam), S. 1031-1035.
  • „Hebrew, Jewishness, And Love: Translation in Gershom Scholem’s Early Work”, in: Naharaim 9:1-2 (2015), S. 151-178.
  • „Engel: Figuren der Sprache“, in: Weimarer Beiträge 60:2 (2015), S. 568-580.

Herausgaben

  • Im Erscheinen: Was ist eine „relevante“ Übersetzung? Arbeiten mit Derrida, Bielefeld: Transcript 2021 (hg. mit Esther von der Osten). (Darin Übersetzung von Jacques Derrida: „Was ist eine ‚relevante‘ Übersetzung?“, mit Esther von der Osten.)
  • Thinking in Constellations. Walter Benjamin in the Humanities, Newcastle-upon-Tyne: Cambridge Scholars 2018 (hg. mit Nassima Sahraoui).
  • Kommentar und Säkularisierung in der Moderne. Vom Umgang mit heiligen Texten, Paderborn: Wilhelm Fink 2017 (hg. mit Yael Almog u. Daniel Weidner).
  • Allegorien des Liebens. Liebe – Literatur – Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015 (hg. mit Karin Peters).
  • Das Heilige (in) der Moderne. Denkfiguren des Sakralen in Philosophie und Literatur des 20. Jahrhunderts, Bielefeld: transcript 2013 (hg. mit Héctor Canal, Maik Neumann u. Hans-Joachim Schott).

Aufsätze (Auswahl)

  • „Liebend und bis ins Einzelne: Übersetzung, Philologie, Eros“, in: https://dedalus.blog/textes/creations/caroline-sauter/ (2020)
  • “Dichterisches Denken. Benjamins Baudelaire”, in: Nadine Werner/Jessica Nitsche (Hg.): Entwendungen: Walter Benjamin und seine Quellen, Paderborn: Fink 2019.
  • „The Diabolic Logic of logos. Towards a Hermeneutics of Hell in Goethe’s Faust”, in: Gregor Thuswaldner/Dan Russ (Hg.): The Hermeneutics of Hell: Visions and Representations of the Devil in World Literature, New York: Palgrave Macmillan 2017, S. 115-142.
  • „Zwischen Theologie und Philologie? Zum Kommentar bei Walter Benjamin“, in: Yael Almog/Caroline Sauter/Daniel Weidner (Hg.): Kommentar und Säkularisierung in der Moderne. Vom Umgang mit heiligen Texten, Paderborn: Wilhelm Fink 2017, S. 81-90.
  • „Liebe und/als Allegorie: Das Hohelied und seine Deutung in Umberto Ecos Der Name der Rose“, in: Florian Priesemuth/Dörte Linke/Rosa Schinagl (Hg.): Sprachen des Unsagbaren. Zum Verhältnis von Theologie und Gegenwartsliteratur, Berlin: Springer 2016, S. 141-164.
  • Fou-lologie. Vladimir Nabokovs Lolita und Albert Cohens Belle du Seigneur“, in Caroline Sauter/Karin Peters (Hg.): Allegorien des Liebens. Liebe – Literatur – Lesen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, S. 223-242.
  • „Schleppen und Schleifen“, in Christine Kutschbach/Falko Schmieder (Hg.): Von Kopf bis Fuß. Bausteine zu einer Kulturgeschichte der Kleidung, Berlin: Kadmos 2015, S. 78-83.
  • „The Ghost of the Poet. Lament in Walter Benjamin‘s Early Theory, Poetry, and Translation”, in Ilit Ferber/Paula Schwebel (Hg.): Lament in Jewish Thought. Philosophical, Theological, and Literary Perspectives, Berlin/New York: De Gruyter 2014, S. 205-220.
  • „Fremdheit (in) der Sprache. Über Übersetzung und Übersetzbarkeit“, in Vera Viehöver/Regina Scholvin-Nörtemann (Hg.): Kolmar übersetzen: Studien zum Problem der Lyrikübertragung, Göttingen: Wallstein 2014, S. 35-52.
  • „In Babel: Kon(tra)fusion der Sprache in Joyces Finnegans Wake“, in Héctor Canal/Maik Neumann/Caroline Sauter/Hans-Joachim Schott (Hg.): Das Heilige (in) der Moderne. Denkfiguren des Sakralen in Philosophie und Literatur des 20. Jahrhunderts, Bielefeld: transcript 2013, S. 255-277.

Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

  • Time and Violence. (Violence in Philosophy and Literature VI), International Workshop, GU Frankfurt, 21./22.02.2020 (mit Ilit Ferber, Tel-Aviv; Adam Lipszyc, Warschau; Nassima Sahraoui, Frankfurt)
  • Literatur nach dem Feminismus?, Workshop, GU Frankfurt, 20./21.01.2020 (mit Maren Scheurer, Frankfurt)
  • Trouvailles du Travail de la Traduction. Arbeiten mit Jacques Derridas „Qu’est-ce qu’une traduction ‚relevante‘?“, Internationaler Workshop, GU Frankfurt, 24.10.2019 (mit Esther von der Osten, FU Berlin)
  • A Spectral Presence: (Not) Knowing Hebrew in the Tradition of European Thought, Panel, International Symposium der Modern Language Association (MLA), Lissabon, Portugal, 23.-25.7.2019 (mit Dani Issler, Princeton).
  • The Language of Love and Loss, deutsch-israelischer Forschungsworkshop, GU Frankfurt, 12.-14.12.2018 (mit Ilit Ferber, Tel Aviv).
  • Walter Benjamin and the Study of Images and Imaging; Panel auf der International Walter Benjamin Society Conference, University of Oxford, UK; 24.-27.9.17 (mit Andrew Webber, Cambridge).
  • Thinking and Writing Disruption. Violence in Philosophy and Literature (mit Ilit Ferber, Tel-Aviv Univ.; Adam Lipszyc, Warschau; Nassima Sahraoui, GU Frankfurt), ZfL Berlin, 23./24.09.16
  • Heilige Texte. Nachleben und Wiederkehr einer Denkfigur in der Moderne, Internationale Tagung, 15.-17.6.16, ZfL Berlin (mit Daniel Weidner und Yael Almog; 2. Projekttagung des Projekts „Text- und Religionskulturen“)
  • The Bible in Modernity, Panel auf der American Comparative Literature Association (ACLA), Harvard University, USA, 17.-20.3.16 (mit Jenny Haase, Stanford University/HU Berlin)
  • Texte über Texte. Säkularisierung des Kommentars in der Moderne, Internationale Tagung, ZfL Berlin, 25./26.06.15 (mit Yael Almog und Daniel Weidner, 1. Projekttagung des Projekts „Text- und Religionskulturen“)
  • Resurrections: The Politics of St. Paul’s Afterlives, Internationaler Workshop, 13.10.14, ZfL Berlin (mit Yael Almog)
  • Allegorien des Liebens: Liebe – Lettern – Lesen, 25./26.07.13, Internationale Konferenz, JGU Mainz (mit Karin Peters, JGU Mainz)
  • Benjamin’s Constellations, Panel auf der American Comparative Literature Association (ACLA), University of Toronto, Kanada, 4.-7.04.13 (mit Nassima Sahraoui, GU Frankfurt)
  • Das Heilige in Literatur und Kulturtheorie der Moderne, Forschungskolloquium, 5.-7.08.11, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, (mit Héctor Canal, Weimar; Maik Neumann, Bonn; Hans-Joachim Schott, Bamberg)