Faculty of Biochemistry, Chemistry, Pharmacy
Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie

Startseite coronavirus 3320

Coronavirus

Stand: 02.04.20, 12:00 Uhr (Neu: Lehre + Vorlesungsstart SoSe)

Aktuelle Information zur Begrenzung des Corona-Risikos der Universität


Allgemein

  • SHUT-DOWN: Die gesamte Universität ist geschlossen und befindet sich im Notbetrieb! D.h. auch die Gebäude und Außenanlagen unsere Fachbereichs sind nicht mehr zugänglich. Zugang besteht nur für Berechtigte, die notwenige Infrastruktur versorgen müssen. Der Zugangs erfolgt NUR über die Pforte im Biozentrum!  Es muss gewährleistet sein, dass bei einem Zwischenfall (Brand) die Feuerwehr nachvollziehen kann, wo sich Personen aufhalten. Zugang über die Seitentrakte nur in absolut notwendigen Ausnahmefällen (Tierstall). Diese Mitarbeiter*innen müssen dann beim Pförtner (29108) anrufen und sich eintragen lassen. Bitte auch nicht das Austragen vergessen.  
  • Das Dekanat bespricht in einer täglichen Krisensitzung alle auflaufenden Probleme und versucht ggf. Lösungen zu finden.
  • Alle Dekanats- und Prüfungsamtsmitarbeiter*innen sind im Home Office aber erreichbar.
  • Das Promotionsbüro ist im Notbetrieb und vor Ort erreichbar.
  • WICHTIG: Semesterticket Studierende ab 01.04. Fahrterlaubnis statt Validierung

Vorlesungsstart SoSe

Alle sind im Rahmen des Machbaren bemüht, ein verzögerungsfreies Studium im SoSe2020 ermöglichen, und soweit möglich, keine Nachteil entstehen zu lassen. Dies betrifft vor allem Fristen oder andere Regelungen der Studienordnungen.

  • Das SoSe2020 beginnt am MONTAG, dem 20. April. 2020,
    soweit möglich, mit allen Veranstaltungen in digitaler/virtueller Form. 
    Informationen, was wie durchgeführt wird, wie man sich anmeldet usw. finden Sie demnächst im LSF
    (Es wird kommuniziert werden, wann die Informationen vollständig bzw. final sind. Zurzeit ist es im Aufbau)

    Bitte bedenken Sie, dass es in ihrer Verantwortung liegt sich mit den Materialien zu beschäfftigen und hier auch vorzuarbeiten, da die Praktika gegen Ende des Semesters anstehen werden.
  • Präsenzveranstaltungen bzw. Praktika finden vorerst nicht statt.
    Sie sollen in der vorlesungsfreien Zeit im Sommer bzw. am Ende der Vorlesungszeit (als Block) stattfinden, ggf. auch früher. Hier ist die allgemeine Lage maßgeblich.
    Bitte stellen sie sich darauf ein, dass in den "Semesterferien" Pflichtveranstaltungen stattfinden werden.
  • Wir hoffen, dass abgebrochene Bachelor-/Masterarbeiten/Forschungspraktika, fühesten am 20.04., fortgesetzt werden können. Sobald es möglich ist, wird es kommuniziert.
  • Ausgesetzte Prüfungen aus dem WS19/20 werden, sobald wie möglich, nachgeholt werden. Frühestens könnten ab dem 20.04. kleine Prüfungen oder mündliche Prüfungen wiederholt werden. Aufgrund der gegenwärtigen Sitation werden Ankündigungen nur 2 Wochen vor dem Termin erfolgen können.
  • Das geplante Ende des Sommersemesters (Vorlesungsende: 17. Juli, Semesterende: 30. September) bleibt davon zunächst unberührt. Hier sucht das Land, der Bund nach globalen Lösungen, wie einer Verlängerung des SoSe20 bzw. späterer Start des WS20/21 (01.10) sowie einer nichtzählung des SoSe20.

Studium & Lehre

  • Alle Präsenzangebote werden bis zum 20. April verschoben oder abgesagt, oder falls möglich durch digitale Angebote zu ersetzen. Dies beinhaltet auch Forschungs-/Ak-Praktika, Bachelor-/Masterarbeiten. Die Fristen wurden/werden entsprechend verlängert. Siehe auf Infobrief
    Nähere Informationen zu ausgesetzten
    Lehrveranstaltungen (Stand 16.03.)
  • Alle Präsenzprüfungen, außer zurzeit noch Staatsexamina, werden bis zum 20.04. ausgesetzt.
    Videogestützte mündliche Prüfungen können mit Zustimmung aller Beteiligten durchgeführt werden. Siehe:  Merkblatt für Prüfungen (Stand: 25. März, 16:00 Uhr)
  • Beratungsangebote: Diese finden bis auf weiteres grundsätzlich nur noch digital oder telefonisch statt.
  • (Alle Orientierungsveranstaltungen vor Semesterbeginn entfallen. Sie werden ggf. durch digitale angebote ersetzt.)
    Details zum Semesterbeginn 

Arbeitsorganisation

  • Vor Ort in der Universität dürfen nur noch Mitarbeitende tätig sein, die zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur oder Durchführung nicht unterbrechbarer bzw. nicht aufschiebbarer Forschungsprojekte benötigt werden. Die Aufnahme darüber hinaus gehender, notwendiger Tätigkeiten erfolgt freiwillig.
  • Für die notwendigen Arbeiten vor Ort muss eine Unterweisung (dt/en) durch den/die Vorgesetzte/n stattfinden.
  • Alle anderen Mitarbeitenden arbeiten im Interesse ihrer eigenen Gesundheit und zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mobil oder sind bezahlt freigestellt. Für die mobile Arbeit bzw. Arbeit im Homeoffice gilt die tägliche Sollarbeitszeit.
  • Die Chemikalienausgabe stellt jetzt auf einen Notbetrieb um.
  • NMR-Service Abteilung ab 21.03.2020 bis auf weiteres geschlossen!

Alle Maßnahmen dienen nicht nur dem Selbstschutz, sondern vor allem einer Unterbrechung der Infektionsketten.

Alle Fragen richten Sie bitte an: Krisenmanagementfb14(at)dlist.server.uni-frankfurt.de


742 x 240 research 11 19 742 x 240 research 09 19

Research Highlights

Kleine RNAs verbinden Immunsystem und Gehirnzellen

Geschlechtsspezifische Prozesse bei Schizophrenie und Bipolarer Störung

Lobentanzer S, Hanin G, Klein J & Soreq H: Integrative Transcriptomics Reveals Sexually Dimorphic Control of the Cholinergic/Neurokine Interface in Schizophrenia and Bipolar Disorder, 2019, CellReports, ElsevierCompany. 1–19. doi: 10.1016/j.celrep.2019.09.017.

Research Highlights

Research Highlights

Das Schlaf-Neuron im Fadenwurm ist auch ein Stopp-Neuron

Schlafen oder Stoppen? Das RIS-Neuron hat beide Funktionen/ Publikation in Nature Communications

W Costa, P Van der Auwera, C Glock, J F Liewald, M Bach, C Schüler, S Wabnig, A Oranth, F Masurat, H Bringmann, L Schoofs, E H.K. Stelzer, S C. Fischer, A Gottschalk: A GABAergic and peptidergic sleep neuron as locomotion stop neuron with compartmentalized Ca2+ dynamics https://doi.org/10.1038/s41467-019-12098-5

Research Highlights




Events