Masterstudiengänge am IEAS

Am Institut für England- und Amerikastudien (IEAS) können über das grundständige Studienangebot hinaus die drei Masterstudiengänge American Studies (MA AS) und Anglophone Literatures, Cultures and Media (MA ALCM) sowie Moving Cultures - Transcultural Encounters (MA MCTE) studiert werden.

Zum Thema Masterstudiengänge am IEAS finden sich hier weitere Informationen auf der Webseite des Instituts.


Master American Studies (MA AS)

Der englischsprachige Masterstudiengang American Studies baut konsekutiv auf den gleichnamigen Bachelorstudiengang des IEAS auf, ist aber auch für Studierende anderer Universitäten und verwandter Fächer offen. Es können zwei der drei folgenden Schwerpunkte aus den Bereichen

  • amerikanische Literatur und Literaturwissenschaft,
  • amerikanische Kultur und Kulturwissenschaft und
  • amerikanische Geschichte und Gesellschaft

gewählt werden. Der Studiengang vermittelt umfassende theoriegestützte literatur-, kultur- und medienwissenschaftliche sowie geschichtswissenschaftliche Fachkenntnisse des US-amerikanischen Kulturraums mit dem Ziel des eigenständigen wissenschaftlichen Arbeitens. Neben thematischen Modulen zur Profilbildung können Studierende auch praktische Erfahrungen in akademischen Arbeitsformen und –foren sammeln. Im Modul "Academic Training" können Besuche von Gastvorträgen, eigene Vorträge auf akademischen Tagungen, Workshops und Konferenzen oder auch ein fachbezogener Auslandsaufenthalt eingebracht werden.

Zu den genauen Studienvoraussetzungen und zum Aufbau des MA American Studies finden Sie im Modulhandbuch und in der Prüfungsordnung des Studiengangs mehr Informationen.


Master Anglophone Literatures, Cultures and Media (MA ALCM)

Der englischsprachige Masterstudiengang Anglophone Literatures, Cultures and Media (ALCM) gliedert sich in drei Schwerpunkte:

  • Literature and Media Culture;
  • Literature and Cultural History und
  • Transcultural Anglophone Studies.

Der Studiengang vermittelt umfassende theoriegestützte literatur-, kultur- und medienwissenschaftliche sowie geschichtswissenschaftliche Fachkenntnisse des englischsprachigen Kulturraums (ohne USA) mit dem Ziel des eigenständigen wissenschaftlichen Arbeitens. Neben thematischen Modulen zur Profilbildung können Studierende auch praktische Erfahrungen in akademischen Arbeitsformen und –foren sammeln. Zum Modul "Academic Training" können sprachpraktische Übungen, Besuche von Gastvorträgen oder auch ein Praktikum in einem studienrelevanten Bereich gehören.

Zu den genauen Studienvoraussetzungen und zum Aufbau des MA ALCM finden Sie im Modulhandbuch und in der Prüfungsordnung des Studiengangs mehr Informationen.


Master Moving Cultures - Transcultural Encounters (MA MCTE)

Der dreisprachige Masterstudiengang Moving Cultures – Transcultural Encounters / Cultures en Mouvement / Culturas en Movimiento – Encuentros Transculturales (im folgenden Kurztitel: Moving Cultures) ist ein kulturwissenschaftlicher Studiengang, der Kernkompetenzen im Bereich der Neueren Philologien vermittelt und diese mit einer interdisziplinären Perspektive auf Phänomene des Kulturkontakts verbindet. Die Inhalte des Studiums befassen sich mit kulturellen, literarischen, sprachlichen, medialen und sozialen Wechselbeziehungen und verteilen sich auf zwei Studienschwerpunkte:

  • Anglistik und
  • Romanistik.

Der Masterstudiengang Moving Cultures geht davon aus, dass Sprachen, Literaturen, Medien und Kulturen sich nicht in ethnisch abgeschlossenen, sprachlich homogenen und territorial abgegrenzten Räumen konstituieren, sondern durch grenzüberschreitende Vernetzungen, die sich aus Migration und Kontakt ergeben. Der Schwerpunkt des Masterstudiengangs liegt daher auf transkulturellen Prozessen in Geschichte und Gegenwart und den damit verbundenen Aushandlungsstrategien im jeweiligen regionalen und historischen Kontext, die sich in Schrift, Bild, Ton und weiteren Medien manifestieren.

Zu den genauen Studienvoraussetzungen und zum Aufbau des MA Moving Cultures finden Sie im Modulhandbuch und in der Prüfungsordnung des Studiengangs mehr Informationen.