Zur Person

Beruflicher Werdegang

  • seit 10.2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main (Lehrstuhl Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke)
  • 04.–09.2022: Vertretung der W3-Professur von Prof.ʼin Dr.’in Monika Schmitz-Emans am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
  • 01.‒08.11.2019: ERASMUS-Gastdozentur am Institut für deutsche Sprache, Literatur und für Interkulturalität an der Universität Luxemburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Dieter Heimböckel)
  • 08.2019‒01.2020: Gastdozentur am Institut für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Komparatistik an der Universität Bern (Lehrstuhl Prof. Dr. Nicolas Detering)
  • 04.2014–03.2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main (Lehrstuhl Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke)
  • 09.2012‒02.2014: Vertretung einer wissenschaftlichen Assistentur mit komparatistischem Schwerpunkt am Seminar für Klassische Philologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Lehrstuhl Prof. Dr. Jürgen Paul Schwindt)
  • 04.2011‒07.2012: Wissenschaftliche Hilfskraft mit lehrender Tätigkeit (Tutorien zu Vorlesungen und Basisseminaren) am Institut für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Regensburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke)
  • 04.‒07.2009: Tutor für das Vanderbilt-Wesleyan-Wheaton Betreuungsprogramm an der Universität Regensburg
  • 10.2007‒02.2011: Studentische Hilfskraft mit lehrender Tätigkeit (Tutorien zu Vorlesungen und Basisseminaren) am Institut für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Regensburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke)

Forschungsschwerpunkte

Literatur- und Philologietheorie, Literatur und Philosophie, Literatur und Psychoanalyse, Interkulturalität, Intermedialität, Übersetzungstheorie, Rhetorik, Poetik und Ästhetik, Gattungstheorie, Seuchenliteratur, Literatur und Affekte, Literatur und Alterität, antike Literatur und deren Rezeption in der Moderne, Drama, Lyrik und Prosa der deutschsprachigen, anglo- und frankophonen Literaturen des 18. bis 21. Jahrhunderts

Berufungsverfahren

  • 2021: Listenplatz 3: W1-Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft mit Tenure Track (Schwerpunkte: Deutschsprachige Literatur im europäischen Kontext und interkulturelle Germanistik) an der Europa-Universität Flensburg

Eingeworbene Fördermittel

  • 04.2020‒03.2021: Forschungs- und Schreibklausur für das Buchprojekt Friedrich Hölderlin, gefördert durch das ProPostDoc-Programm des Forschungszentrums Historische Geisteswissenschaften

Ausbildung

  • 04.2015‒06.2018: Promotionsstudium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main
    Dissertation: Ästhetische Monsterpolitiken. Das Monströse als Figuration des eingeschlossenen Ausgeschlossenen (summa cum laude, schriftlich und mündlich)
  • 10.2007–07.2010: Studium der Germanistik und Philosophie auf Bakkalaureus Artium an der Universität Regensburg
  • 10.2004–07.2012: Studium der Germanistik, Latinistik und Erziehungswissenschaften auf Lehramt Gymnasium an der Universität Regensburg