Aktuelles

Projekte, Publikationen, Tagungen

Aktuelles

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, ist das Sekretariat/Geschäftszimmer bis auf weiteres nicht mehr für den Publikumsverkehr geöffnet.

Alle Anliegen sind vorzugsweise per E-Mail (r.jaekel@em.uni-frankfurt.de) zu regeln; alternativ telefonisch oder per Postübermittlung (Hausarbeiten/Scheinformulare).

Bitte informieren Sie sich über die aktuelle Lage auf den nachstehend genannten Seiten, die fortlaufend aktualisiert werden:

Hier gelangen Sie auf die Homepage der Universität.
Hier gelangen Sie auf die Homepage des Instituts für Deutsche Literatur und ihre Diaktik.

Zentrale Leitlinien für das Sommersemester 2020 und weitere Verweise:

(https://www.uni-frankfurt.de/rahmen-sose2020). Fragen und Anregungen können Sie uns auch an die hierfür eingerichtete E-Mail-Adresse lehre-sose2020@uni-frankfurt.de senden.

Unterstützungsangebote für die Realisierung virtueller Lehre werden über folgende Seite bereitgestellt: https://lehre-sose2020.uni-frankfurt.de/.

Weitere Regelungen bezüglich Prüfungsformaten, Prüfungsteilnahme, Fristen etc. werden im Laufe der kommenden Woche auf einer eigens dafür eingerichteten Unterseite der „Corona-Hauptseite“ bekannt gegeben und mit neuem Kenntnisstand aktualisiert: https://www.uni-frankfurt.de/rahmen-sose2020.

Lehrende und Mitarbeiter*innen der Studiendekanate können Fragen zu Umsetzung und zu Rahmenbedingungen der Lehre im Sommersemester an die Adresse lehre-sose2020@uni-frankfurt.de richten.

Unterstützung zur Umsetzung der virtuellen Lehre finden Sie auf folgender Seite https://lehre-sose2020.uni-frankfurt.de/


Eine Übersicht der Lehrveranstaltungen für das SS 2020 finden Sie hier.


Kooperationsmasterstudiengang:

KINDER- UND JUGENDLITERATUR-/BUCHWISSENSCHAFT

Bewerbungsfrist WS 2020/21: 1.5.-30.6.2020

Der Kooperationsmasterstudiengang Kinder- und Jugendliteratur-/Buchwissenschaft ist ein Vollzeitstudienangebot des Instituts für Jugendbuchforschung (GU) sowie des Gutenberg-Instituts für Weltliteratur und schriftorientierte Medien / Buchwissenschaft (JGU) im Rahmen der strategischen Allianz der Rhein-Main Universitäten.

Wissenschaftliche Leitidee des Studienganges ist es, dass sich Kinder- und Jugendmedien in ihrer historischen und aktuellen, kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung nur in einem interdisziplinären Zusammenspiel von literatur-, kultur-, buch- und weiterführenden medienwissenschaftlichen Fragestellungen angemessen erfassen lassen.

Weitere Informationen können Sie abrufen unter: https://www.ma-kjl-buwi.uni-frankfurt.de/

Informationen zum Bewerbungsverfahren:
https://www.uni-frankfurt.de/77952273?

Bewerbungen für das WS 2020/21:
Für die Zulassung zum Master wird die in § 34 Abs. 2 der Hessischen Hochschulzulassungsverordnung (HHZV) geregelte Voraussetzung von 80% der Prüfungsleistungen auf 70% gesenkt.



Der Reader mit den Basistexten (Lektüreliste) für die E-Klausur ist im Copyshop Copyburg (Fürstenberger Str. 168, FFM) erhältlich. Außerdem gibt es eine Kopiervorlage sowohl in der Bibliothek für Jugendbuchforschung wie im Geschäftszimmer des Instituts.


Der für den 24.04.2020 vorgesehene Vortrag von Alois Prinz ist in das Jahr 2021 verschoben worden. Der neue Termin wird an dieser Stelle rechtzeitig bekannt gegeben.


Fortbildungsveranstaltung des Fachverbands Deutsch im Deutschen Germanistenverband e.V., Landesverband Hessen, in Kooperation mit dem Institut für Jugendbuchforschung

"Spracherwerb - Sprachwandel - Sprachverfall? Die deutsche Sprache in Schule und Gesellschaft heute"

Donnerstag, 27. Februar 2020. Das Programm können Sie hier einsehen.


"DAS RUNDE MUSS IN DAS ECKIGE"
Fußball in der Deutschen Kinder- und Jugendliteratur

31. Januar bis 2. Februar 2020 - Kooperationstagung der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und des Instituts für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit der Schwabenakademie Irsee

Die Tagung soll Anlass für Austausch und Begegnung von LehrerInnen, LiteraturvermittlerInnen, Studierenden sowie Freunden der Kinder- und Jugendliteratur und des Fuballs sein. Weitere Informationen finden Sie unter den nachstehenden Links.

Tagungsprogramm und Pressemeldung zur Tagung


Liebe Freundinnen und Freunde der europäischen Kultur,

 EUNIC-Frankfurt lädt Sie / Euch herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung

 „Zeich(n)en für Europa / Dessinons l’Europe ensemble“

am Donnerstag, den 5. Dezember 2019 um 18 Uhr in der Eingangshalle des I.G. Farben-Hauses,
Goethe-Universität, Campus Westend, Norbert-Wollheim-Platz, 60629 Frankfurt am Main

Nach einer Begrüßung von Pierre Monnet, Präsident von EUNIC-Frankfurt, erzählen der Leiter des Moritz Verlags Markus Weber und Karin Haus von der Bürgerbewegung „Pulse of Europe“, die besondere Entstehungsgeschichte der Sammlung, in der 19 Illustrator*innen ihr Bild von Europa zeigen.

Die italienische Illustratorin Barbara Jelenkovich (eingeladen von „Le Italo Amiche“) und der deutsche Illustrator Jörg Mühle, beide in der Ausstellung vertreten, kommen zur Vernissage und signieren anschließend gerne ihre Bilderbücher (gute geschenkidee zu Nikolaus- oder Weihnachten).

Die Veranstaltung ist Kooperation zwischen der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach, dem Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt und dem EUNIC Frankfurt. (Rahmenprogramm / weitere Informationen)

Die Buchhandlung Weltenleser kümmert sich um den Büchertisch und das Institut franco-allemand IFRA / Institut français Frankfurt um den „vin d’honneur“.


Zweite Grimm-Bürgerdozentur geht an Irene Wellershoff

Zur weiteren Information und für Anmeldungen rufen Sie bitte die Pressemeldung der Goethe-Universität auf.


Den Flyer für die begleitende Vortragsreihe können Sie hier aufrufen (copyright: Markus Lefrançois)
 


Öffentliche Ringvorlesung im Wintersemester 2018/19

Poesie & Praxis: Kinder- und Jugendliteratur in der Buchwissenschaft, Literatur- und Verlagswelt

Kinder- und Jugendliteratur ist ein kontinuierlich wachsendes Segment auf dem Buch- und Medienmarkt. Dies spiegelt nicht nur das erweiterte interdisziplinäre und transmediale Interesse an Kinder- und Jugendbüchern wider, sondern vor allem auch die internationale Branchenentwicklung. Das Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Institut Frankfurt am Main ist seit über 60 Jahren eine zentrale Institution, die aktuelle kinder- und jugendliterarische Entwicklungen begleitet. Der Veranstaltungszyklus gibt Einblicke in kinder- und jugendliterarische Trends, Berufsfelder und Netzwerke und zeigt Frankfurt einmal mehr als Stadt der Begegnung der kinder- und jugendliterarischen Fachöffentlichkeit.

Ort: Campus Westend, IG-Farbenhaus, Hörsaal IG 411. Beginn jeweils 16.15 Uhr
Mit der Bitte um Beachtung: Der Vortrag am 8. Januar 2019 entfällt!