Karrieregespräche

Get on the right track

In unseren GRADE CareerTalks berichten Führungskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft von ihrer persönlichen Laufbahn und aus ihrem Arbeitsalltag. Teilnehmende Promovierende und Postdocs haben die Möglichkeit mit ihnen ins Gespräch zu kommen und in ungezwungener Atmosphäre erste Kontakte in die Unternehmen zu knüpfen.

Die Karrieregespräche finden in der Regel einmal im Monat spätnachmittags/abends statt.


Nachfolgend finden Sie die nächsten geplanten Karrieregespräche.


Stiftung Mercator - im Gespräch mit Florian Christ

Stiftung mercator

15. Juni 2021 | 16:00 - 18:00 Uhr | online

Die Stiftung Mercator ist eine der größten gemeinnützigen privaten Stiftungen Deutschlands. Sie tritt mit den von ihr geförderten Projekten und stiftungseigenen Aktivitäten für eine Gesellschaft ein, die sich durch Weltoffenheit, Solidarität und Chancengleichheit auszeichnet. Die Stiftung Mercator hat im Jahr 2019 insgesamt 146 Projekte mit einer Fördersumme von 63,4 Millionen Euro bewilligt.

Florian Christ hat in Mannheim und Maastricht Politikwissenschaft und European Studies studiert. In dieser Zeit absolvierte er mehrere Praktika und Traineeships unter anderem beim Auswärtigen Amt und dem German Marshall Fund of the United States. Seit 2019 arbeitet er bei der Stiftung Mercator. Zunächst war er als Ressortkoordinator für die Bewilligungsprozesse des Ressorts Wissenschaft zuständig. Seit Mitte 2020 arbeitet er als Projektmanager im Bereich Digitalisierte Gesellschaft und verantwortet ein Portfolio von ungefähr 15 Projekten.

Er wird über die Arbeit als Projektmanager in einer großen Stiftung und den Berufseinstieg in diesem Bereich sprechen. Dazu wird er Einblicke in die Arbeit im Stiftungssektor und die deutsche Stiftungslandschaft geben.


Riccarda Retsch, wiss. Referentin in der Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

Grade sustain

29. Juni 2021 | 16:00 Uhr

Riccarda Retsch ist seit zehn Jahren für die GIZ tätig. Seit 2013 arbeitet sie als wissenschaftliche Referentin in der Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) in Berlin und betreut dort den Themenbereich Klimaschutz und Dekarbonisierung. Zuvor war sie für die Bereiche Bildung und Forschung zuständig. Vor ihrer Zeit beim Nachhaltigkeitsrat war Frau Retsch für die GIZ im Bereich der internationalen Klima- und Umweltpolitik tätig. Frau Retsch hat Geografie, BWL und Südasienpolitik an der Ruprechts-Karls-Universität in Heidelberg studiert.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung zur Nachhaltigkeitspolitik. Er ist in seiner Tätigkeit unabhängig und wird seit 2001 alle drei Jahre von der Bundesregierung berufen. Ihm gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens aus der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Politik an. Den Vorsitz führt seit 2020 Dr. Werner Schnappauf, stellvertretende Vorsitzende ist Prof. Dr. Imme Scholz. Der Rat führt auch eigene Projekte durch, mit denen die Nachhaltigkeit praktisch vorangebracht wird. Zudem setzt er Impulse für den politischen und gesellschaftlichen Dialog. Der Rat wird von einer Geschäftsstelle mit Sitz in Berlin unterstützt.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung (siehe Link unten) und auf eine spannende Veranstaltung mit einer lebhaften Diskussion!

Die Veranstaltung findet im Rahmen des GRADE Centers Sustain statt und ist für alle Interessierte offen.


Math & Modelling @Pharma

Guf 15 09 grade centres konzept compumath rz1 s

28 June 2021 | 16:30 | online | an event organized by GRADE CompuMath

Dr. Anastasios Siokis studied Applied Mathematics at the University of Crete in Heraklion, Greece and got his MSc in Applied Mathematics and Engineering from the University of Ioannina, Greece. He mainly focused on Fluid Dynamics with projects varying from aerodynamics including air flow simulations over plane wings to bioengineering including modeling and simulation of blood flow in aneurysmal aortas.

Anastasios then moved to Germany, where he received his PhD from TU of Braunschweig and Helmholtz Center for Infection Research in 2019 and continued as postdoc until January 2021. During his PhD and postdoc, Anastasios developed an agent-based simulation platform studying the Immunological Synapse dynamics during T cell - Antigen Presenting Cell interactions, a fundamental part of adaptive immunity. In addition, he was leading further projects, including mathematical modeling of Leishmania Major (parasite) infection and data analysis of biomarkers from patients with COPD (chronic obstructive pulmonary disease). Finally, since the pandemic started, he and colleagues developed an agent-based model simulating the movement and interactions of people in a “model” city, studying lockdown, opening, testing and vaccination strategies, used to consult political decision making.

Anastasios joined Sanofi in February 2021. He is applying Quantitative Systems Pharmacology (QSP) approaches in modeling diseases such as Asthma, Atopic Dermatitis and others.


Karrieregespräche in Planung

2021      
01.07.     Path to Professorship with Prof. Lisbeth Zimmermann and Prof. Maike Windbergs
14.07.     Medical Advisor & Medical Scientific Liaison with Dr. Claus-Dieter Schuh
15.07.     Goethe-Unibator & successful start-up founders
27.07.     Lust auf besser leben & Nachhaltig-Guide, mit Dr. Ankathrin Förster
28.07.     Head of Laboratory Sanofi, mit Dr. Ekaterina Zezina
26.10.     Freie Autorin, im Gespräch mit Cinzia Sciuto