Bachelor Germanistik

Hauptfach-Studierende des Bachelor Germanistik absolvieren zunächst, d.h. in der Regel in den ersten beiden Semestern, die obligatorischen Einführungen in die Ältere deutsche Literatur, die Neuere Deutsche Literatur und die Sprachwissenschaft. Für Nebenfach-Studierende hingegen ist der Besuch der Einführung Neuere Deutsche Literatur obligatorisch; zwischen der Einführung in die Ältere Deutsche Literatur und in die Sprachwissenschaft können sie hingegen wählen. Damit ist die Basisphase des Bachelorstudiums abgeschlossen.

In der folgenden Qualifizierungsphase können sowohl Studierende des Haupt- wie des Nebenfachs Module aus dem Bereich der Kinder- und Jugendliteraturwissenschaft wählen, und zwar zunächst GER Q-3. Nach Absolvieren dieses Moduls können für eine Schwerpunktbildung in Kinder- und Jugendliteraturwissenschaft Veranstaltungen aus dem Modul GER Q-7 gewählt werden. Außerdem besteht bereits ab Beginn der Qualifizierungsphase (d.h. in der Regel ab dem 3. Semester) für Hauptfachstudierende die Möglichkeit, im Optionalbereich des Bachelorstudiums ein weiteres Modul zur Kinder- und Jugendliteraturwissenschaft GER O-3 zu absolvieren. Auch die Bachelor-Arbeitkann in diesem Schwerpunkt geschrieben werden (Hauptfach).

Weitere Einzelheiten sind den Studienordnungen und den Modulbeschreibungen für Hauptfach und Nebenfach auf den Seiten der Philosophischen Prüfungskommission zu entnehmen.

Leseliste - Kinder- und Jugendliteratur. Qualifizierungsmodul Literaturwissenschaft: Kinder- und Jugendliteratur I

Prüfungsberechtige

Prof. Dr. Ute Dettmar
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Heino Ewers (i.R.)
Dr. Felix Giesa
Hon. Prof. Dr. Gerd Taube
Dr. Claudia Maria Pecher
Dr. Andrea Weinmann
Dr. Anna Stemmann, M. Edu
Dr. Iris Schäfer