Informationen zur Finanzierung

Mit der Finanzierungsbroschüre stellt GRADE den Promovierenden und Promotionsinteressierten der Goethe-Universität eine kompakte Übersicht von Möglichkeiten zur Finanzierung der Promotionsphase zur Verfügung.

Die Broschüre gibt einen Überblick über die Promotionsfinanzierung auf einer Stelle oder durch ein Stipendium sowie Informationen zur Förderlandschaft in Deutschland. Welche Möglichkeiten der Individualförderung durch Stipendien gibt es? Wie stellt sich die Promotion im Rahmen strukturierter Programme dar? Welche Fördermöglichkeiten bieten sich für internationale Promotionen? Und wie sehen die konkreten Fördermöglichkeiten an der Goethe-Universität aus?

Leser*innen finden in der Broschüre Hinweise zu spezieller Förderung für Frauen in der Wissenschaft, Erläuterungen zu Teilfinanzierungen durch Zuschüsse und zeitlich begrenzte Förderprogramme sowie Informationen zu einer möglichen bi-nationalen Promotion (Cotutelle de Thèse) ebenso wie weitere praktische Tipps zur Stipendienbewerbung, Hinweise zur Sozialversicherung und nützliche Links zum Thema Promotion.


Einige Stipendien und Finanzierungsmöglichkeiten werden direkt über GRADE vergeben. Diese beinhalten:

  • Start-Stipendien für internationale Promovierende
  • Finanzielle Unterstützung für Promovierende mit Kind(ern)
  • Ad-Infinitum Stipendien für Promovierende der Germanistik und verwandter Fächer
  • GRADE Abschluss-Stipendien
  • GRADE Research Assistantships

Start-Stipendien für internationale Promovierende

>> Bewerbungsende 30. September 2022 <<

Die Goethe Research Academy for Early Career Researchers (GRADE) vergibt aus Mitteln des Franz Adickes Stiftungsfonds insgesamt 15 Start-Stipendien an internationale Promovierende der Goethe-Universität Frankfurt bzw. an Personen, die dabei sind, an der Goethe-Universität ein Promotionsprojekt zu beginnen.

Internationale Promovierende stehen beim Start in Frankfurt vor besonderen Herausforderungen und müssen bspw. Kosten für die Einrichtung von Wohnungen, Meldebehörden, Reisen zur Wohnungssuche etc. finanzieren. Die Stipendien sollen ihnen den Start des Promotionsprojekts erleichtern und die Finanzierung der ersten Monate in Frankfurt ermöglichen. Das Stipendium beträgt 1350,- Euro / Monat über einen Zeitraum von 3 Monaten. Es werden ausschließlich Bewerbungen von Personen mit internationalem Hintergrund berücksichtigt. Bewerbungsvoraussetzungen sind ferner, dass der Zeitpunkt des Promotionsbeginns höchstens ein Jahr zurückliegt und die Personen während des Stipendiums nicht in erheblichem Umfang beschäftigt sind oder bereits ein anderes Promotionsstipendium erhalten. Bitte beachten Sie die genauen Angaben zu den Bewerbungsvoraussetzungen in den FAQ.

Bewerben können Sie sich bis zum 30. September 2022 mit folgenden Unterlagen:  
  • Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular (dt. Version / engl. Version)
  • Lebenslauf und das letzte akademische Zeugnis (mit Noten)
  • Belege zum Promotionsprojekt an der Goethe-Universität:
    > entweder Bescheid zur Annahme als Doktorand*in am Fachbereich
    > oder konkrete Zusage der / des Betreuer*in zur Betreuung der Promotion
  • Kurzexposee, das das Dissertationsprojekt auf maximal zwei DIN A4-Seiten vorstellt
  • ein klarer, von der Betreuungsperson gegengezeichneter Plan zur Gewinnung einer Finanzierung für den gesamten Zeitraum des Promotionsprojekts 

> Das Bewerbungsformular können Sie hier herunterladen: dt. Version / engl. Version
> Bitte lesen Sie die FAQ, bevor Sie ihre Bewerbung einreichen: dt. Version / engl. Version
> Download Datenschutzerklärung

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (ein PDF-Dokument) an:

GRADE
Dr. Matthias Köhler
koehler@grade.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0)69 798-49402

-------------------------------


Finanzielle Unterstützung für Early Career Researchers mit Kindern

>> Bewerbungsende 30. September 2022 <<

Die Goethe Research Academy for Early Career Researchers (GRADE) unterstützt aus Mitteln des Franz Adickes Stiftungsfonds 30 Promovierende, Postdocs und Wissenschaftler*innen in der R3-Qualifizierungsphase mit Kindern, die an der Goethe-Universität Frankfurt forschen.

Die wissenschaftliche Karriere ist durch einen hohen Arbeitsaufwand charakterisiert. Die Betreuung und Versorgung von Kindern bringt zusätzliche zeitliche und finanzielle Belastungen mit sich. GRADE möchte zu einer Entlastung von Early Career Researchers in dieser besonderen Situation beitragen.

Die finanzielle Unterstützung kann für Personen mit geringer Beschäftigung in Form eines Stipendiums erfolgen ¹. Für bereits in erheblichem Umfang beschäftigte Personen wird die Unterstützung über die Bezahlung von Hilfskräften geleistet, die durch die Übernahme von Routineaufgaben in der Forschung und Lehre Freiräume schaffen können. Der Gesamtbetrag der Unterstützung ist 2400,- EUR.

Es werden ausschließlich Bewerbungen von Personen berücksichtigt, die Kinder mit Betreuungsbedarf haben, die in ihrem Haushalt leben und / oder die zumindest zeitweise von ihnen betreut werden. Bewerbungsvoraussetzung ist ferner die Annahme der Promotion am Fachbereich bzw. die Beschäftigung an der Goethe-Universität.

Bewerben können Sie sich bis zum 30. September 2022 mit folgenden Unterlagen:
  • Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Lebenslauf
  • Kopie der Geburtsurkunde(n) oder äquivalente Nachweise für Kinder
  • Annahme der Promotion am Fachbereich (Promovierende) oder Nachweis über Beschäftigung an der Goethe-Universität (z. B. Kopie des Arbeitsvertrags) oder Stipendium mit klarer Bindung an die GU (Stipendiumsbestätigung oder Bestätigung durch die betreuende Person)

> Das Bewerbungsformular können Sie hier herunterladen: dt. Version / engl. Version
> Download FAQ: dt. Version / engl. Version
> Download Datenschutzerklärung

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (ein PDF-Dokument) an:

GRADE
Dr. Laura Mohr-Valldorf
mohr@grade.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0)69 798-49406

--------------------------------------------------

¹ Eine Beschäftigung in geringem Umfang ist möglich, wenn sie sich in Inhalt und Zweck nicht mit dem Forschungsprojekt überschneidet. Details zu den Hinzuverdienstmöglichkeiten finden Sie in den FAQ.


Unterstützung der Goethe-Universität für geflüchtete Promovierende aus der Ukraine

Die Goethe-Universität Frankfurt verurteilt den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine aufs Schärfste. Es ist uns ein großes Anliegen, in Solidarität mit ukrainischen Wissenschaftler*innen im Rahmen unserer Möglichkeiten einen Beitrag zu leisten und möglichst vielen Geflüchteten beim Aufbau einer neuen Perspektive behilflich zu sein. Dieses gilt auch für Wissenschaftler*innen außerhalb der Ukraine, die aufgrund des Ukraine-Konflikts in ihren Herkunftsländern gefährdet sind.

Zur Unterstützung der vielen Promovierenden, die ihre Forschung in der Ukraine unterbrechen mussten und nun auf der Flucht vor den Folgen des Krieges sind, bietet die Goethe-Universität Kurzzeitstipendien für 4 Promovierende an, die durch das STIBET-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finanziert werden. Das soll auch die akademische Zusammenarbeit zwischen der Goethe-Universität und ukrainischen Forschungseinrichtungen für die Zukunft stärken.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. September 2022.
Förderzeitraum: Oktober - Dezember 2022


GRADE Abschluss-Stipendium

>>> Nächste Ausschreibung: März/April 2023 <<<

Die Goethe Research Academy for Early Career Researchers (GRADE) vergibt im Rahmen des STIBET-Programmes, gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), acht Abschluss-Stipendien für internationale Promovierende der Goethe-Universität Frankfurt.

Die Stipendien dienen als Abschlussbeihilfen zur Fertigstellung der Dissertation

Es werden ausschließlich Bewerbungen eingeschriebener Promovierender mit internationalem Hintergrund berücksichtigt. Bewerbungsvoraussetzung ist ferner, dass die/der BewerberIn Promovierende/r der Goethe-Universität ist.


GRADE Research Assistantship

>>> Aktuell keine Ausschreibung <<<

Die Goethe Research Academy for Early Career Researchers (GRADE) vergibt im Rahmen des STIBET-Programmes, gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), vier Research Assistantships an internationale Promovierende der Goethe-Universität Frankfurt.

Mit den Research Assistantships können internationale Promovierende zur Unterstützung in der Forschung eingesetzt werden. Die Research Assistantships werden in Form eines Werkvertrags vergeben.
Es werden ausschließlich Bewerbungen Promovierender mit internationalem Hintergrund berücksichtigt. Bewerbungsvoraussetzung ist ferner, dass die Bewerber*innen Promovierende der Goethe-Universität sind und keine Stelle an der Uni inne haben (abgesehen von Hilfskraftverträgen).

Ad Infinitum Stipendien - für Promovierende der Germanistik und verwandter Fächer

>> Aktuell keine Ausschreibung <<

Die Goethe Research Academy for Early Career Researchers (GRADE) vergibt aus Mitteln der Ad Infinitum Foundation zwei Stipendien von bis zu 1.350 €/Monat für Promovierende der Germanistik und verwandter Fächer*.

Voraussetzungen

  • Annahme zur Promotion am Fachbereich Neuere Philologien der Goethe-Universität Frankfurt
  • zügig durchgeführtes Studium: „Akademisches Alter“ maximal 8 Jahre (Studium und bisherige Promotionszeit)
  • besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit
  • Bedürftigkeit (keine anderweitige Unterstützung etc.)

Bedingungen

  • Stipendium von bis zu 1.350 €/Monat
  • Laufzeit 2 Jahre

Weitere Informationen zu Förderkriterien und -bedingungen finden Sie in den 'Richtlinien für die Vergabe der Stipendien'

* Es können auch Promotionen aus der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, der Allgemeinen Sprachwissenschaft, der Skandinavistik und der Theater-, Film- und Medienwissenschaft gefördert werden, die einen Bezug zur Germanistik aufweisen.