Vorlesung "Biopharmazie und arzneiformbezogene Pharmakokinetik" (Lfd.Nr. 61)

Veranstaltung(en): Vorlesung
Adressaten: Veranstaltung für Studierende der Pharmazie
Fachsemester laut Studienplan: 7
Dozenten: Prof. Dr. Jennifer Dressman
Inhalt: In dieser Vorlesung wird die Einflüsse der Galenik auf die Pharmakokinetik mit Beispiele veranschaulicht, die Wechselwirkung zwischen dem Arzneistoff, der Arzneiform und der Physiologie in Bezug auf pharmakokinetischen Auswirkungen nach dem LADME-Konzept erläutet und die entsprechenden in vivo und in vitro Untersuchungsmethoden ausführlich diskutiert.

Themen der Vorlesung im Einzelnen sind u.a.:
∙ Ziele der galenischen Entwicklung
∙ Beispiele der arzneiformbezogenen PK
∙ LADME-Konzept (Liberation/Absorption/Distribution/Metabolismus/Elimination)
∙ PK-Studien
∙ Biopharmazeutische Untersuchungen und ihre Auswertung
Lernziele /
Kompetenzen:
Pharmazeutinnen und Pharmazeuten stellen die Fachleute für Arzneimittel dar.  Dafür ist ein fundiertes und breites Wissen über Herstellung, Anforderungen, Prüfung und Qualitätsbeurteilung und –sicherung von Arzneiformen essentiell.  Dieses Modul vermittelt die Basis von Arzneiformdesign und die in vitro und in vivo Prüfung galenischer Konzepte.
SWS: 2
Voraussetzung für
die Teilnahme:
Keine
Studien-/Prüfungs-
leistungen:
Keine
Häufigkeit des Angebots: Jedes Semester
Arbeitsaufwand: Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung
Dauer: 1 Semester
Organisatorisches:  
Literaturempfehlung: Derendorf „Pharmakokinetik“, WVG 2. Auflage
Langguth et al. Biopharmazie, Ullsten Mosby