Seminar "Qualitätssicherung bei der Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln" (Lfd.Nr. 62)

Verantwortlicher/Prüfer: Dr. Christoph Saal
Veranstaltung(en): Seminar
Adressaten: Pflichtveranstaltung gemäß AAppO für Studierende der Pharmazie
Fachsemester laut Studienplan: 7
Dozenten: Dr. Christoph Saal
Inhalt: Pharmaproduktion in Apotheke und als Schwerpunkt die industrielle Fertigung, Prüfung und Lagerung mit den korrespondierenden Qualitätssicherungs- und -managementsystemen. Regulatorische Grundlagen. Anforderungen des Arzneibuches an die Herstellung und Prüfung von Arzneiformen. Beurteilung der Eignung von Produktionsverfahren und Qualitätskontrollmethoden im Hinblick auf die jeweils geplante Anwendung. Kritische Beurteilung von Messdaten, Steuerungsparametern wie In-Prozess-Kontrollen und Spezifikationen. Methoden- und Verfahrenstransfer.
Lernziele /
Kompetenzen:
Pharmazeutinnen und Pharmazeuten stellen die Fachleute für Arzneimittel dar.  Dafür ist ein fundiertes und breites Wissen über Herstellung, Anforderungen, Prüfung und Qualitätsbeurteilung und -sicherung von Arzneiformen essentiell.  Dieses Modul vermittelt die theoretischen Kenntnisse über die industrielle Fertigung, Prüfung und Lagerung mit den korrespondierenden Qualitätssicherungs- und -managementsystemen.
SWS: 1
Voraussetzung für
die Teilnahme:
Erfolgreicher Abschluss des 5. Semesters (Lfd.Nr 43 und 44), sowie Teilnahme am Prakitkum und des Seminare des 6. Semesters (Lfd.Nr. 52 und 53)
Mindeststudiensemester (§10 Abs. 2 Studienordnung)
Studien-/Prüfungs-
leistungen:
siehe Seminarsordnung rechts
Häufigkeit des Angebots: Jedes Semester
Arbeitsaufwand: Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung
Dauer: 1 Semester
Organisatorisches:  
Literaturempfehlung: EG-GMP Guideline und Kommentar, Ph. Eur., die gängigen Lehrbücher Pharmazeutische Technologie