Offene Stellen am Institut

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Beatrice Bachmeier

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke.

Am Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie, am Institut für Pharmazeutische Biologie im Bereich der Dr.-Willmar-Schwabe-Stiftungsprofessur für Arzneimittel-Versorgungsforschung – Schwerpunkt Phytotherapie (Prof. Dr. Beatrice Bachmeier), ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

(E13 TV-G-U)

befristet bis zum 30.06.2026 zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Möglichkeiten der Einsetzbarkeit, der klinischen Erprobung und Evidenzerfassung pflanzlicher Arzneimittel zur Prävention und Therapie verschiedener Krankheitsbilder mit Schwerpunkt Datenanalyse. Im Projekt werden klinische Studien (Beobachtungsstudien oder randomisierte klinische Studien) in allen Bereichen der biomedizinischen sowie logistischen Anforderungen betreut. Die Hauptaufgabe besteht dabei in der selbstständigen statistischen Auswertung und Zusammenarbeit mit Biostatistikern und Epidemiologen sowie fachkompetenter Begleitung unserer Netzwerkpartner.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (bevorzugt in Psychologie, klinische Biostatik oder vergleichbar) Kompetenzen im Bereich statistischer Methoden und Analysen, Kenntnisse in Psychodiagnostik/Testtheorie, die Fähigkeit zur selbständigen Projektorganisation, eine teamorientierte Arbeitsweise und hohe soziale Kompetenz, Engagement und Flexibilität, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbereitschaft sowie Kenntnisse im Umgang mit moderner Bürokommunikation. Außerdem sollten Sie über fundierte Kenntnisse im Datenmanagement und Datenanalyse, in Excel und SPSS (SPSS-Syntax-Kenntnisse wünschenswert) verfügen. Praktische Erfahrungen in der Gesundheitsförderung und Prävention sowie in der selbstständigen Führung von Einzelpersonen und Gruppen (mindestens im Bereich des eigenen Hintergrundberufs) sind von Vorteil. Weitere Vorteile sind Erfahrungen in wissenschaftlichen Projekten, Publikationen, gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift, Organisationstalent, Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten, Team-orientierung und sehr gute PC- und Webkenntnisse in den üblichen Anwendungen.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb besonders Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 28.09.2021 ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei zusammengefasst an Frau Prof. Dr. Beatrice Bachmeier (b.bachmeier@em.uni-frankfurt.de). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Ihnen im Bewerbungsprozess entstehenden Kosten nicht erstatten können.


Arbeitsgruppe Prof. Dr. Robert Fürst:

Wir suchen Studierende für Masterarbeiten

Masterarbeiten

Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Robert Fürst am Institut für Pharmazeutische Biologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main beschäftigt sich mit der molekularpharmakologischen Charakterisierung von Naturstoffen und Extrakten aus Pflanzen und Mikroorganismen. Die Projekte werden teilweise in Kooperation mit der pharmazeutischen Industrie durchgeführt. Der Fokus liegt auf der Untersuchung der Wirkungen dieser Stoffe/Extrakte im humanen Endothel im pathophysiologischen Bereich der Entzündung und der Angiogenese.

Die Ausschreibung richtet sich an alle Studierende biomedizinischer Fächer.

Vorteilhaft für eine erfolgreiche Durchführung sind insbesondere:

  • Erfahrungen mit zellbiologischen Arbeitstechniken
  • Selbstständigkeit und Eigenmotivation
  • Teamfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • sorgfältige Einarbeitung und sehr gute Betreuung
  • Mitarbeit in einem jungen und dynamischen Team
  • ein neu eingerichtetes und sehr gut ausgestattetes Labor
  • Kooperationsprojekte mit der pharmazeutischen Industrie

Beginn: jederzeit möglich

Hinweis: Masterarbeiten sind Teil eines Studiums, daher ist weder ein Arbeitsvertrag noch eine Bezahlung vorgesehen oder möglich.

Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst und ausschließlich per E-Mail direkt an Herrn Prof. Dr. Robert Fürst (fuerst@em.uni-frankfurt.de). Telefon: 069 798-29655


Arbeitsgruppe Prof. Dr. Rolf Marschalek:

Momentan sind keine Stellen zu besetzen.