Die Gremien am Fachbereich 10

Wir sind in allen Gremien und Ausschüssen aktiv, die für den Fachbereich 10 von Bedeutung sind.

Wenn Ihr Fragen, Neuigkeiten oder Anliegen habt, die in einem der Gremien besprochen werden sollen, dann wendet Euch an uns.

Wer ab Sommersemester 2018 in welchem Gremium sitzt und Eure Interessen vertritt, erfahrt Ihr hier.

Interesse, selbst in einem Gremium mitzuwirken? Dann kommt zu unseren Treffen im Raum 211 im IG-Hochhaus, Zeiten bitte per E-Mail erfragen.


Der Fachschaftsrat (die „Fachschaft“) …

… wird von allen Studierenden eines Fachbereichs gewählt. Dabei bilden die Studierenden die Fachschaft, während der Fachschaftsrat (FSR) – also wir – Eure Interessen als Studierende vertreten. Der FSR arbeitet mit (oder auch gegen) das Dekanat, kümmert sich um Studienordnungen, die Studienbedingungen und Berufungsverfahren. Aus diesem Grund hat der FSR engen Kontakt zu den studentischen VertreterInnen der weiteren Ausschüsse und Kommissionen.

Am Fachbereich 10 wählt Ihr insgesamt neun VertreterInnen und neun StellvertreterInnen in den FSR.

 

Die Fachschaftenkonferenz …

… besteht aus VertreterInnen aller 16 Fachschaften. Unser FSR ist mit vier Stimmen (zwei VertreterInnen und zwei StellvertreterInnen) in der Fachschaftenkonferenz (auch FSK) vertreten.

Auf den Sitzungen erhalten die Fachschaften die Möglichkeit, sich zu allgemein hochschulpolitischen und fachschaftsspezifischen Fragen auszutauschen und zu vernetzen. Häufig kommen auch Gäste oder aktuelle hochschulpolitische Themen werden diskutiert. Darüber hinaus verfasst sie auch Stellungnahmen und vergibt die Gelder der Fachschaftenförderfonds.

Die FSK-Sitzungen wird durch eine aus zwei Personen bestehende Koordination organisiert. Diese KoordinatorInnen vertreten zudem die Positionen der FSK nach außen.

Die FSK tagt öffentlich, daher können auch Nicht-Mitglieder eines Gremiums gern an den Sitzungen teilnehmen.

Die FSK trifft sich üblicherweise einmal im Monat. Da die Fachschaften abwechselnd die Sitzungen ausrichten (meist an ihrem Campus), wechselt der Ort von Termin zu Termin.

Bei Interesse an einer Teilnahme könnt Ihr Euch an uns oder an den AStA wenden.

 

Der Fachbereichsrat …

… gehört nicht zur studentischen Selbstverwaltung, sondern zur universitären. Er besteht aus ProfessorInnen, wissenschaftlichen MitarbeiterInnen, administrativ-technischen MitarbeiterInnen und drei studentischen VertreterInnen aus dem FSR, wobei die ProfessorInnen eine absolute Mehrheit haben. Trotzdem kann man hier mitdiskutieren und Entscheidungen beeinflussen. Der Fachbereichsrat (auch FBR) entscheidet über die meisten Fragen, die euren Fachbereich betreffen.

Die Sitzungen sind öffentlich, Ihr könnt also auch selbst daran teilnehmen.

Bei Interesse an einer Teilnahme könnt Ihr Euch an uns oder an das Dekanat des Fachbereich 10 wenden.

 

Der Lehr- und Studienausschuss …

… setzt sich mit der Veränderung (und Verbesserung) der Lehre auseinander.

Die Mitglieder des Lehr- und Studienausschuss (LuSt) werden vom FBR benannt, den Vorsitz führt der Studiendekan. Drei VertreterInnen und drei StellvertreterInnen aus der Fachschaft sitzen in diesem Ausschuss, vier weitere VertreterInnen aus dem FSR stehen beratend zur Seite.

 

Die QSL-Vergabekommission …

… erarbeitet die Vergabe der Mittel der Qualitätssicherung Lehre (QSL) am Fachbereich. Insgesamt vier VertreterInnen und vier StellvertreterInnen werden in das Gremium gewählt.

 

Der Bibliotheksausschuss BZG …

… entscheidet über Mittelverteilung, Bestand und Ausstattung sowie über die Benutzungsordnung des Bibliothekszentrums Geisteswissenschaften. Der Ausschuss tagt einmal im Semester. Zwei studentische VertreterInnen repräsentieren die Studierenden und werden von den Fachbereichsräten der Fachbereiche 6, 7, 8, 9 und 10 bestimmt.

 

Die Prüfungsausschüsse …

… sind umfangreich. Neben dem Promotionsausschuss gibt es den Prüfungsausschuss für Bachelorstudiengänge und den für Magisterstudiengänge.

Der Promotionsausschuss

… entscheidet über die Annahme von DoktorantInnen, die Eröffnung des Prüfungsverfahrens zur Promotion und über die Bestellung von Prüfer, Beisitzer und Gutachter sowie der Prüfungskommission.

Er setzt sich zusammen aus drei Professoren, einem/r studentischen VertreterIn und einem wissenschaftlichen Mitglied. Diese Mitglieder werden auf Vorschlag des FBR gewählt. Der Dekan hat in der Regel den Vorsitz.

Der Prüfungsausschuss für Bachelorstudiengänge

… (auch gemeinsamer Prüfungsausschuss) kümmert sich um die Organisation der Bachelorprüfungen. Je ein/e VertreterIn und ein/e StellvertreterIn repräsentieren die Studierenden im Ausschuss. Der Prüfungsausschuss trifft sich einmal im Semester.

Der Prüfungsausschuss für Magisterstudiengänge

folgt in Kürze

 

Der Wahlausschuss …

… überwacht die Wahlen zu FBR, FSR, Studierendenparlament (StuPa) und Senat am Fachbereich 10. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist, dass der/diejenige nicht selbst sein passives Wahlrecht in Anspruch nimmt. Die Amtsdauer beträgt ein Jahr (Wahlperiode). Der Wahlausschuss trifft sich zwei bis drei Mal, um die Wahlunterlagen zu sichten.