Dr. Mai Lin Tjoa-Bonatz

Bewerbungsbild 2013

Lehrbeauftragte

E-Mail: tjoabonatz@gmail.com


Curriculum vitae

1987-1994  Studium der Kunstgeschichte, Südostasienwissenschaften und Archäologie an der Goethe-Universität in Frankfurt/M.

1994-1998  Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Technische Universität Darmstadt (DFG-Projekt „Wohnen als Problem in historischen Kernstädten Südostasiens“)

1998-2000  Studienaufenthalte in Frankreich, Italien, Taiwan, Malaysia, Singapur

1995-2001  Promotionsstudium mit Abschluss an der Technischen Universität Darmstadt

2000-2001  Wissenschaftliche Koordinatorin, Georg-August Universität Göttingen in Indonesien (DFG-Projekt “Stability of Rainforest Margins“)

2001-2003  Dekanatsassistentin, Universität Mannheim

2002-2006  Mitarbeit am Museumsprojekt zur Wanderausstellung „Im Land der Menschen – Kunst und Kultur von der Insel Nias“

2003-2008  Teilnahme an archäologischen Ausgrabungen in Indonesien und Syrien

2006-2007  “Research Fellow“ am Asia Research Institute, Singapur

2011-2014  Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin (DFG-Projekt „Tanah Datar: Frühe Staatenbildung vor dem Hintergrund der Hochland-Tieflandbeziehungen auf Sumatra”)

2014           Forschungsarbeit “Contested Cultural Property“, Georg-August Universität Göttingen

seit 2015     Kunstvermittlerin im Martin-Gropius-Bau, Berlin (Sepik-Ausstellung) und im Kunstgewerbemuseum Stiftung Preussische Kulturbesitz

2016           Gastwissenschafter am ISEAS-Yushof Ishak Institute, Singapur

2016-2017   Kleine Genderprojekte der Goethe Universität Frankfurt/M. zu „Kunsthandwerk in Südostasien unter Gender-Perspektive und „Das geteilte Haus. Das gendergetrennte Wohnen in Südostasien"

2017           Forschung "Java Gold des Weltkulturenmuseums", gefördert durch die FAZIT Stiftung

2018           Gastprofessur an der National University of the Philippines 

2018-2019  Kuratorin der Golden Lotus Foundation und Mitgestaltung der Ausstellung „Bayern und das Meer” in Schrobenhausen

2018-2020  Forschungsauftrag der Technische Universität Darmstadt „Technologietransfer in und um Missionsstationen in Indonesien“und „Geschichte des Goldabbaus und der -verarbeitung in Südostasien, 1850-1945"

2020           Kuratorin des Brandenburg-Preußen Museums in Wustrau und Winkelmann-Stipendium des Bergbaumuseums Bochum

2020–2022 Referentin am Humboldt Forum der Direktion des Ethnologischen Museums/Museum asiatischer Kunst Berlin


Forschungsinteressen

Gold Südostasiens, Archäologie, maritimes Kulturerbe, Kulturerhalt, Stadt- und Siedlungsforschung, Gender, Kolonialstädte, Wohnhausarchitektur, Keramik, städtebauliche Denkmalpflege, materielle Kultur


Regionale Schwerpunkte

Indonesien (Sumatra, Java), Malaysia, Singapur, Philippinen, Provenienz


Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Organisationen

seit 2010     Mitglied im akademischen Komitee der EurASEAA (European Association of Southeast Asian Archaeologists)

seit 2016     Gesellschaft zur Rettung von Kulturerbe Unterwasser e.V.


Sprachkenntnisse

Englisch, Bahasa Indonesia, Französisch


Organisation von Konferenzen, Symposien etc.

10/1994 internationaler Workshop ”Housing in Historic City Centers of South-East Asia“ in La Clusaz/Frankreich und Darmstadt

4/1998   internationales Symposium “Habitat and Heritage. The Context of Sustainable Development in Southeast Asia“ in Penang/Malaysia

12/1999 Tagung „Baustelle Entwicklungshilfe: Umbau-Abbau-Aufbau in Bonn

9/2006   internationaler Workshop “Distant Tales – Archaeology and Ethnohistory of the Sumatra Highland, Indonesia” in Berlin

9/2010   internationale EurASEAA13-Konferenz “Crossing Border“ in Berlin

3/2012   Workshop “Tanah Datar” in Batu Sangkar/Indonesien


Lehre

seit 1999 Lehrtätigkeit an der TU Darmstadt, Goethe-Universität Frankfurt/M., Universität Heidelberg, SOAS University of London/England, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Freie Universität Berlin, Universität Hamburg zu „Megaliths: Places of memory in Southeast Asia“, „Shipwrecks and their Cargo“, „Kunsthandwerk Südostasiens unter Gender-Perspektive“,  „Die maritime Welt Südostasiens und ihr Kulturerbe“, „Gender und Raum: Wohnhäuser in Südostasien“,  „Chinatowns in Südostasien“,  „Alte Reiche an der maritimen Handelsstraße Südostasiens“, „Kolonialstädte Südostasiens“,  „Die frühe Geschichte von Sumatra, Indonesien“,  „Die Goldinsel: Kulturgeschichte Sumatras bis 1945“,  „Das geteilte Haus: genderbezogene Wohnraumaufteilung“, „Gender und Habitat“, „Die maritime Welt Südostasiens und ihr Kulturerbe“, „The Material Turn: Kunsthandwerk in Südostasien“, „Das Fremde und das Eigene:  Fremdkulturelle Objekte aus Asien in deutschen Wissensbeständen", „Das maritime Südostasien und seine Hafenstädte"


Veröffentlichungen

Monographien

M. Tjoa-Bonatz (Hg.): A View from the Highlands. Archaeology and Settlement History of West Sumatra, Indonesia. Singapur ISEAS 2020.

M. Tjoa-Bonatz, A. Reinecke (Hg.): Im Schatten von Angkor. Archäologie und Geschichte von Südostasien. Darmstadt: 2015.

M. Tjoa-Bonatz, Andreas Reinecke, Dominik Bonatz, (Hg.) Bd. 1. Crossing Borders, Bd. 2. Crossing States and Empire. Proceedings of the EurASEAA13 conference. Singapur 2012.

Dominik Bonatz, John Miksic, John D. Neidel, M. Tjoa-Bonatz (Hg.): From Distant Tales. Ethnohistory and Archaeology in Highland Sumatra. Newcastle upon Tyne 2009.

M. Tjoa-Bonatz: Vom Hofhaus zum Reihenhaus. Das Shophouse im kolonialzeitlichen Penang, Malaysia. Stuttgart 2003.

M. Tjoa-Bonatz, Michael Toyka-Seid: Bibliographie Stadtforschung und Stadtgeschichte zu Südostasien 1973-1996. Stuttgart 1998.


Artikel

M. L. Tjoa-Bonatz, Mikael Hård: Creole Objects and Technologies: Gold Mining, Gold Panning and Gold Working in Colonial Indonesia. Baessler-Archiv 67, 2021, 67-94.

M. L. Tjoa-Bonatz, Michael Dierauf: Technologietransfer und die Koexistenz lokaler Techniken: Deutscher Goldabbau in Korea 1897–1903. Der Anschnitt 73, 2021, H. 3, 133–137.

Mikael Hård, M. Tjoa-Bonatz: Trading Zones in a Colony. Transcultural Techniques at Missionary Stations in the Dutch East Indies 1860–1940. Social Studies of Science, 2020, 1-24. https://doi.org/10.1177/0306312720925913

M. L. Tjoa-Bonatz: Goldenes Indonesien – Neues zu Schmuckfunden aus dem frühen Java. Antike Welt 5 2019, 39-47.

M. L. Tjoa-Bonatz: Die Herren der Goldring. Spektrum der Wissenschaft 9, 2019, 80-85.

M. Tjoa-Bonatz, Nicole Lockhoff: Art historical and Archaeometric Analyses of Ancient Jewellery (7–16th C.): The Prillwitz Collection of Javanese Gold. Archipel 97, 2019, 19-68.


M. Tjoa-Bonatz: Schiffsportraits: Zeugnisse vergangener Handelswelten auf dem Seeweg zwischen Europa und Asien, in: Stadt Schrobenhausen, Kulturamt (ed.), Bayern und das Meer. Spurensuche in der Tiefe, Schrobenhausen: Urban Reichert 2019, 74-107.

M. Tjoa-Bonatz, The Highlands of West Sumatra and their Maritime Trading Connections, In A. Acri, Kashshaf Ghani, Murari Kumar Jha, Sraman Mukherjee (Hg.), Imagining Asia(s): Networks, Actors, Sites. Singapore: ISEAS Publishing 2019, 393-422.

M. Tjoa-Bonatz, Schmuck und Gold als Austausch- und Zahlungsmittel im klassischen Java, Indonesien, Primitivgeldsammler 39/2 2018, 54-60. 

M. Tjoa-Bonatz, Sea Routes in Sumatran Waters, Indonesia: Surveys of Historic Shipwrecks in the Straits of Bangka, Gaspar and Karimata, in: Advancing Southeast Asian Archaeology 2016.Selected Papers from the Second SEAMEO SPAFA International Conference on Southeast Asian Archaeology, Bangkok, Thailand 2016. Bangkok: SEAMEO SPAFA Regional Centre for Archaeology and Fine Arts 2018, 79-90.

M. Tjoa-Bonatz, Distant Tales: Maritime Contacts in the Highlands of Sumatra. NSC Highlights. News from the Nalanda-Sriwijaya Centre 3 Dec. 2016/Feb. 2017, 2-7

M. Tjoa-Bonatz: Das geteilte Haus. Geschlechtergetrenntes Wohnen in kolonialzeitlichen Städten Südostasiens. Open Gender Studies (OGS) Journals. 2018.

M. Tjoa-Bonatz, Ein unentdeckter Goldschatz in der Mainmetropole, in: Buntes Berlin Indonesien, Berlin 2017, 26-27.

M. Tjoa-Bonatz,Sea Routes in Sumatran Waters, Indonesia: Surveys of Historic Shipwrecks in the Straits of Bangka, Gaspar and Karimata, in: SPAFA-SEAMEO proceedings. Bangkok: SPAFA-SEAMEO 2018, 81-93.

M. Tjoa-Bonatz, Geplündertes Kulturerbe, Unterwasser 3/17, 2017, 81-85.

M. Tjoa-Bonatz, Distant Tales: Maritime Contacts in the Highlands of Sumatra. NSC Highlights. News from the Nalanda-Sriwijaya Centre 3 Dec. 2016/Feb. 2017,2-7

M. Tjoa-Bonatz, Struggles over historic shipwrecks in Indonesia. Economic versus preservation interests. In B. Hauser-Schäublin, L. V. Prott (Hg.), Cultural property and contested ownership. The trafficking of artefacts and the quest for restitution. New York 2016, 85-107.

M. Tjoa-Bonatz, 3000 Jahre alte Siedlungsspuren: Das Hochland von Sumatra (Indonesien). In M. Tjoa-Bonatz, Andreas Reinecke (Hg.), Im Schatten von Angkor. Archäologie und Geschichte von Südostasien. Darmstadt 2015, 56-65.

M. Tjoa-Bonatz, Johannes Hämmerle: Siedler, Sklaven und Seefahrer: Zum Ursprung der Megalithkultur auf Nias (Indonesien). In M. Tjoa-Bonatz, Andreas Reinecke (Hg.), Im Schatten von Angkor. Archäologie und Geschichte von Südostasien. Darmstadt 2015, 66-75.

M. Tjoa-Bonatz: Versunkene Zeitkapseln: Schiffswracks sind ein gefährdetes Kulturgut. In M. Tjoa-Bonatz, Andreas Reinecke (Hg.) Im Schatten von Angkor. Archäologie und Geschichte von Südostasien. Darmstadt, 140.

M. Tjoa-Bonatz: Handgeformte Keramik: Die älteste Töpfereitechnik – ein aussterbendes Gewerbe. In M. Tjoa-Bonatz, Andreas Reinecke (Hg.) Im Schatten von Angkor. Archäologie und Geschichte von Südostasien. Darmstadt, 132.

M. Tjoa-Bonatz, Das Entstehen komplexer Siedlungsstrukturen im zentralen Hochland von Sumatra, Indonesien. Mitteilungen der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte 34, 2013, 147-156.

M. Tjoa-Bonatz: Im Goldland der Minangkabau. Auf der Suche nach dem letzten hindu-buddhistischen Königreich. Antike Welt 5 (13) 2013, 14-20.

M. Tjoa-Bonatz: More than 3400 Years of Earthenware Traditions in Highland Jambi on Sumatra. In M. Tjoa-Bonatz, Andreas Reinecke, Dominik Bonatz, (Hg.) Crossing States and Empire. Proceedings of the EurASEAA13 conference. Singapur 2012, 16-31.

M. Tjoa-Bonatz: The earliest archaeological sources of vernacular architecture on Sumatra. In Technische Universität Wien and Gadjah Mada Universitas Yogyakarta (Hg.) Insular Diversity: Architecture – Culture – Identity in Indonesia. Wien 2012, 67-80.

Dominik Bonatz, M. Tjoa-Bonatz: 13. Konferenz der European Association of Southeast Asian Archaeologists (EurASEAA), Freie Universität Berlin, 27. Sept.–1.Okt. 2010. Asien 117, 2010, 87-88.

M. Tjoa-Bonatz, John D. Neidel, Agus Widiatmoko: Early architectural images from Muara Jambi on Sumatra, Indonesia. Asian Perspectives 48 (1) 2009, 32-55.

M. Tjoa-Bonatz: The Megaliths and the Pottery. Studying the early material culture of Highland Jambi. In Dominik Bonatz, John Miksic, John D. Neidel, M. Tjoa-Bonatz (Hg.) From Distant Tales. Ethnohistory and Archaeology in Highland Sumatra. Newcastle upon Tyne 2009, 196-228.

M. Tjoa-Bonatz: From Idol to Art: Missionary Attitudes towards Indigenous Worship on Nias, Indonesia, 1903-1920. In Thomas David Dubois (Hg.): Casting, Imperialism and the transformation of religion in East and Southeast Asia. New York 2009, 105-128.

Dominik Bonatz, John D. Neidel, M. Tjoa-Bonatz: The Megalithic Complex of Highland Jambi. An Archaeological Perspective. Bijdragen tot de Taal-, Land- en Volkenkunden 162 (4) 2006, 490-522.

M. Tjoa-Bonatz, Martin Humburg: Fries, Eduard. In K.G. Saur (Hg.) Allgemeines Künstlerlexikon. (Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker 45) München/Leipzig 2005, 196.

M. Tjoa-Bonatz, Dominik Bonatz: Archäologie im Hochland von Jambi auf Sumatra. Indonesien-Magazin Panorama 11 (12) 2004, 42-29.

M. Tjoa-Bonatz: Der Maler. Der Blick auf das Fremde – Asienikonographie als Weg der Annährung. In Dominik Bonatz, Martin Humburg, Claus Veltmann (Hg.) Im „Land der Menschen“ Der Missionar und Maler Eduard Fries und die Insel Nias. Bielefeld 2003, 23-29.

M. Tjoa-Bonatz: Begegnungen der Kulturen. In Dominik Bonatz, Martin Humburg, Claus Veltmann (Hg.) Im „Land der Menschen“ Der Missionar und Maler Eduard Fries und die Insel Nias. Bielefeld 2003, 53-63.

M. Tjoa-Bonatz, Michael Toyka-Seid: Singapur. In Helmut Böhme, Arnold Körte, Michael Toyka-Seid (Hg.) Wohnen-Planen-Bauen. Erneuerung historischer Kernstädte in Südostasien und Europa im historisch-architektonischen Vergleich. Darmstadt 2003, 75-102.

M. Tjoa-Bonatz: Penang, Georgetown – Penang. In Helmut Böhme, Arnold Körte, Michael Toyka-Seid (Hg.) Wohnen-Planen-Bauen. Erneuerung historischer Kernstädte in Südostasien und Europa im historisch-architektonischen Vergleich. Darmstadt 2003, 103-130.

Veronika Fuest, M. Tjoa-Bonatz: Projektvorstellung. STORMA “Stability of Rainforest Margins“ in Indonesien. Pacific News 16, 2001, 19-20.

Christian H. Schulze, Robert Weber, Veronika Fuest, M. Tjoa-Bonatz: Stabilität tropischer Waldrandzonen in Indonesien. Südostasien 17 (1), 2001, 50-52.

M. Tjoa-Bonatz: Das geteilte Haus, Geschlechtergetrenntes Wohnen im kolonialzeitlichen Shophouse von Penang. Südostasien 17 (3), 2001, 25-27.

M. Tjoa-Bonatz: Penang’s Historic City Centre before the Repeal of the Rent Control Act. Journal of the Malaysian Branch of the Royal Asiatic Society, LXXIII (2), 2000, 53-69.

M. Tjoa-Bonatz: Ein neues Fressen für Immobilienhaie? Südostasien 16 (1), 2000, 37-39.

M. Tjoa-Bonatz: Penang und Singapur. Zwei Wege zur Vermarktung einer Geschichte. Die alte Stadt 26 (4), 1999, 240-258.

Chan Hua-Ching, M. Tjoa-Bonatz: Neighbourhood in Transition. The Innercity Area of Penang, Malaysia. TRIALOG 56, 1998, 31-35.

Helmut Böhme, Arnold Körte, Dieter Schott, M. Tjoa-Bonatz et al.: Urbanisierung und Altstadterneuerung in Südostasien. TRIALOG 56, 1998, 4-7.

Arnold Körte, Marita Schnepf-Orth, M. Tjoa-Bonatz, Michael Toyka-Seid: Altstadterneuerung in Südostasien. TRIALOG 56, 1998, 2.

M. Tjoa-Bonatz: Der Bürger als Kunde des Staates, Öffentlicher Wohnungsbau in Singapur. TU Intern 7, 1998, 11.

M. Tjoa-Bonatz: Historical GIS developed by Technical University of Darmstadt. Asia & West Pacific Network for Urban Conservation Newsletter 4 (4), 1998, 9.

M. Tjoa-Bonatz: Ordering of Housing and the Urbanisation Process: Shophouses in Colonial Penang. Journal of the Malaysian Branch of the Royal Asiatic Society, LXXI (2), 1998, 123-136.

M. Tjoa-Bonatz: Der Fayencemaler Johann Helfrich Auer von 1701 bis 1726 in Hanau. KERAMOS 157, 1997, 9-23.

M. Tjoa-Bonatz: Der Fayencemaler Johann Helfrich Auer: Handwerksbrauch und Künstlertum. Hanauer Geschichtsblätter 1997.

M. Tjoa-Bonatz: Shophouse als Hofhaus, Zur Entstehung einer städtischen Wohnform in Penang, Malaysia. TRIALOG 53, 1997, 31-36.

M. Tjoa: Housing in Historic City Centers of Southeast Asia. IIAS Newsletter 7, 1996, 36.

M. Tjoa: Housing in Historic City Centers of Southeast Asia. Asien, October 1995, 66-67.


Online Artikel

M. L. Tjoa-Bonatz: Goldabbau in Indonesien: Kulturverlust und fatale Folgen für Mensch und Umwelt. Indonesien Magazin3.3.2020 https://www.indonesienmagazin.de/index.php?option=com_content&view=article&id=342:goldabbau-in-indonesien-kulturverlust-und-fatale-folgen-fuer-mensch-und-umwelt&catid=97

M. Tjoa-Bonatz: Die »Titanic des Ostens« im Deutschen Technikmuseum in Berlin. http://www.indonesienmagazin.de/index.php/community/313-die-titanic-des-ostens-im-deutschen-technikmuseum-in-berlin

M. L. Tjoa-Bonatz, Das geteilte Haus. Geschlechtergetrenntes Wohnen in kolonialzeitlichen Städten Südostasiens. Open Gender Studies (OGS) Journals 2018. http://opengenderjournal.de/article/view/5

M. Tjoa-Bonatz, Versunkene Schätze. Das maritime Kulturgut Indonesiens ist gefährdet. In: Indonesien-Magazin http://www.indonesienmagazin.de/index.php?option=com_content&view=article&id=192:versunkene-schaetze-das-maritime-kulturgut-indonesiens-ist-gefaehrdet&catid=97:wissen&Itemid=550

M. Tjoa-Bonatz, Missionare und Kunst. Ein Spannungsfeld zwischen Kulturzerstörung und Kulturerhalt. In Indonesien-Magazin http://www.indonesienmagazin.de/index.php/wissen/152-missionare-und-kunst

M. Tjoa-Bonatz, Mystik und Magie um den Gunung Padang. Archäologie auf dem Prüfstein. In Indonesien-Magazin http://www.indonesienmagazin.de/index.php/wissen/136-mystik-und-magie-um-den-gunung-padang-archaeologie-auf-dem-pruefstein