Herzlich Willkommen am Arbeitsbereich

Start andresen2

Ein kurzer Umriss unserer Arbeit

Die Professur Sozialpädagogik und Familienforschung gehört zum Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung sowie zum Forschungszentrum IDeA (Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk).

Zu den Forschungsschwerpunkten gehören:
erziehungswissenschaftliche Familienforschung, Kindheits- und Jugendforschung, theoretisch systematische und empirische Forschungen zum Wohlbefinden von Kindern, Kinderarmut, Vulnerabilität, historische Forschung zur Reformpädagogik und Geschichte der Sozialpädagogik und Geschlechterforschung. 
Die Familienforschung als wichtiger Bereich der Erziehungswissenschaft und Sozialpädagogik soll über folgende Themenfelder in unserer Arbeitsgruppe bearbeitet werden:

- Spannungsfelder privater und öffentlicher Verantwortung für das Aufwachsen von Kindern
- Verantwortungskonzepte, Diskurse und Familienbilder
- Familien und ihre Passung zu pädagogischen Institutionen
- Erziehung, Bildung und Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen
- Familien als Lernorte
- Familien in prekären Lebenslagen
- Fähigkeiten und Befähigung in Familien

In Forschungsprojekten und Qualifikationsarbeiten wird u.a. zu Phänomenen im Schnittfeld von Kindheits- und Familienforschung gearbeitet, es werden schwerpunktmäßig qualitative Daten zu Erfahrungs- und Wahrnehmungswelten von Kindern in Armut erhoben und analysiert, unterschiedliche Übergänge aus der Sicht der beteiligten Akteure, etwa Übergang Kita - Grundschule untersucht sowie zu Ressourcen und zu sozialen Risiken unterschiedlicher Familienformen gearbeitet.