Forschung am Arbeitsbereich

Die Forschung des Arbeitsbereiches organisiert sich über vier zentrale Forschungsstränge:

  1. Inklusive Bildung / schulische Inklusion
  2. Schulentwicklung / Ausdifferenzierung reflexiver Strukturen im Erziehungssystem
  3. Schulische Prozessierung sozialer Ungleichheiten
  4. Soziale Herstellung und Bearbeitung von „Verhaltensstörungen“, „Lernschwierigkeiten“ und verwandten Konstrukten im Schulsystem

Professionalisierung durch Fallarbeit für die inklusive Schule (ProFiS)

Profis logo

Fortbildungskonzept zur Rollenklärung pädagogischer Akteure durch Fallarbeit anhand governanceanalytischer Rekonstruktionen zur neuen Akteurskonstellation durch Schulbegleitung

Ein Verbundprojekt mit den Universitäten Bielefeld, Flensburg, Hannover und Siegen

Projektleitung des Teilprojekts FFM: Prof. Dr. Michael Urban 

Projektmitarbeit: Julia Gasterstädt (wissenschaftliche Mitarbeiterin), Alica Strecker (wissenschaftliche Hilfskraft)

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Dauer: 1.10.2017 bis 31.03.2021


Metavorhaben BMBF Förderlinie Qualifizierung des pädagogischen Fachpersonals für inklusive Bildung - MQInkBi

180612 logo mqinkbi final 9750

Projektleitung: Prof. Dr. Dieter Katzenbach & Prof. Dr. Michael Urban

Projektmitarbeit: Felix Buchhaupt (Wissenschaftlicher Mitarbeiter), Ph. D. Deborah Lutz (Wissenschaftliche Koordination), Eva-Maria Ableidinger (Webbasierte Kommunikation)

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Dauer: 1.10.2017-30.09.2021


Beschreibung des Projekts: Das Metavorhaben (MQInkBi) zur Förderrichtlinie „Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung“ zielt auf eine langfristig angelegte Vernetzung der geförderten Forschungsvorhaben und auf den Aufbau von Strukturen zur Etablierung eines neuen Forschungsschwerpunktes in dem interdisziplinären Feld der empirischen Bildungswissenschaften.