Teresa Behrends, M.A.

Kolleginnen und Kollegen des Arbeitsbereichs 'Theorie und Geschichte von Erziehung und Bildung' trauern um Frau Teresa Behrends, die im Alter von 34 Jahren viel zu früh verstorben ist. Das Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft verliert eine kluge und engagierte Mitarbeiterin, die sich intensiv mit Fragen der systematischen Erziehungswissenschaft und der Kindheitsforschung befasst hat. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit hat Teresa Behrends nach dem Subjekt der Kinderrechte gefragt und dazu auch erste Ergebnisse publiziert. Es wird anderen Kolleginnen und Kollegen obliegen, die von Frau Behrends begonnene pädagogisch-systematische Forschung weiterzuverfolgen.

Beileidsbekundungen und Kondolenzwünsche nehmen wir an die u.g. Adresse entgegen. Wir kümmern uns darum, dass die Anverwandten und engen Bekannten diese erhalten. Wenn Sie eine Mailadresse angeben, informieren wir über Gedenkfeierlichkeiten und Weiteres.

Das Team des Arbeitsbereichs 'Theorie und Geschicht von Erziehung und Bildung'

Adresse:
Prof. Dr. Christiane Thompson
Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft, FB 04
Goethe-Universität Frankfurt/M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60629 Frankfurt am Main

c.thompson@em.uni-frankfurt.de

P.S.:

Am Montag, 25. November 2019, 12:30-14:00 Uhr wird in Halle/Saale eine Gedenkveranstaltung für Teresa Behrends stattfinden. Treffpunkt ist die Brücke an der Burg Giebichenstein (an der Treppe, die zum Saale-Ufer hinunterführt). Wir gehen am Saale-Ufer entlang bis auf Höhe der Moritzburg, um dort einzukehren. Alle, die sich auf diesem Wege von Teresa Behrends verabschieden möchten, können sich gern anschließen.


Forschungsschwerpunkte

  • Erziehungswissenschaftliche Theoriebildung
  • Theorien des Politischen
  • Demokratie- und Menschenrechtstheorien
  • Kinderrechte und Subjektivierung

Kurzvita

2009-2014 Studium der Erziehungswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2010-2014 Wissenschaftliche Hilfskraft am Arbeitsbereich Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der frühen Kindheit am Institut für Pädagogik (Prof. Johanna Mierendorff), MLU Halle-Wittenberg

2014-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der frühen Kindheit am Institut für Pädagogik (Prof. Dr. Johanna Mierendorff), MLU Halle-Wittenberg

Seit 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Theorie und Geschichte der Bildung und Erziehung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Publikationen (Auswahl)

Behrends, Teresa; Mayer, Ralf; Mierendorff, Johanna (Hrsg.) (2017): Themenschwerpunkt „Wer ist das Subjekt der Kinderrechte?“. Berliner Debatte Initial, H.2.

Behrends, Teresa (2017): Das Kind als Menschenrechtssubjekt. In: Fangmeyer, Anna; Mierendorff, Johanna (Hrsg.): Kindheit und Erwachsenheit. Weinheim: Beltz Juventa, S. 22-36.

Laufende Forschungsprojekte

Dissertationsprojekt: Kinderrechte und das Politische – eine Untersuchung zu den (Un-)Möglichkeiten rechtlicher und politischer Subjektivierung Minderjähriger durch subjektive Rechte

 

Weiterführende Links