PROF'IN. DR. CHRISTIANE THOMPSON

Forschungsschwerpunkte

  • Bildungs- und Erziehungstheorie
  • kulturwissenschaftliche Bildungsforschung
  • Pädagogische Phänomene an der Schnittstelle von Macht, Kultur und Sprache
  • Autorität und Autorisierung aus pädagogischer Sicht
  • Pädagogik und Kritik

Kurzvita

1992 - 1998 Studium der Philosophie, Physik und Pädagogik an der Bergischen Universität Wuppertal, Staatsexamen

1999 Forschungs- und Studienaufenthalt an der Southern Illinois University at Carbondale, USA

1999 - 2002 Promotion im Bereich „Historisch-Systematische Pädagogik“ zum Bildungsdenken Theodor Ballauffs an der Bergischen Universität Wuppertal (bei Prof. Dr. Jörg Ruhloff)

2002 - 2009 Wissenschafliche Assistentin im Bereich „Systematische Erziehungswissenschaft“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2008 Gastprofessorin an der Universität Wien

2008 Habilitation und venia legendi im Schwerpunktbereich „Allgemeine Erziehungswissenschaft“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2009 - 2010 Professorin für „Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Bildungsforschung“ an der Universität Fribourg, Schweiz

2009 Ruf auf eine W3-Professur an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr mit dem Schwerpunkt „Bildungs- und Erziehungstheorie sowie philosophische Grundlagen“

2010 - 2014 Heisenberg-Professorin im Bereich „Bildungstheorie und kulturwissenschaftliche Bildungsforschung“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2011 - 2013 Gastprofessorin an der Universität Leuven

Seit 01.04.2014 Professorin für Theorie und Geschichte von Erziehung und Bildung an der Goethe-Universität

(Auswahl) Publikationen

Selbständigkeit im Denken. Der philosophische Ort der Bildungslehre Theodor Ballauffs. Opladen: Leske & Budrich, 2003

Bildung und die Grenzen der Erfahrung. Randgänge der Bildungsphilosophie. Paderborn: Schöningh, 2009

Sexualisierte Gewalt, Macht und Pädagogik. Opladen: Budrich, 2012 (herausgegeben zusammen mit Werner Thole, Meike-Sophia Baader, Werner Helsper, Manfred Kappeler, Marianne Leuzinger-Bohleber, Sabine Reh, Uwe Sielert)

Inszenierung und Optimierung des Selbst. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2013 (herauagegeben zusammen mit Ralf Mayer und Michael Wimmer)

Interferenzen. Kulturwissenschaftliche Ansätze der Bildungsforschung, aus 2 Vortragsreihen an der Universität Halle. Weilerswist: Velbrück, 2014, (herausgegeben zusammen mit Georg Breidenstein und Kerstin Jergus)